Mittwoch,03.März 2021
Anzeige

EZB erwägt Strafzins für Banken

Die Europäische Zentralbank hat in ihrer Ratssitzung am heutigen Donnerstag den Leitzins auf dem Rekordtief von 0,75 Prozent belassen. Weitere Nachrichten: Man rechnet gegen Ende des Jahres 2013 mit einer wirtschaftlichen Erholung in der Euro-Zone. Außerdem wird in Frankfurt darüber nachgedacht, Guthaben von Geschäftsbanken bei der EZB mit einem Strafzins zu belegen, um die Institute zu einer gesteigerten Kreditvergabe zu motivieren. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Wenn da tatsächlich ein erheblicher Strafzins droht, dann bleibt den Banken wohl nichts anderes übrig, als das Geld in Verkehr zu bringen.Mit all den Folgen,wie Inflation und Spekulation mit dem billigen Geld. Lehmann 2.0 ließe dann grüßen

    • Hallo anaconda,
      genau das ist geplant.
      Enteignung durch Inflation.

      Viele Grüße
      H. J. Weber

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige