Anzeige
|

Freigold wird Papiergold-Kasino vernichten

Der Goldpreis wird in einem gigantischen Kasino bestimmt […] Ich persönlich bin nicht für eine goldgedeckte Reservewährung. Denn letztlich wird auch dieses Land misswirtschaften und über die eigenen Verhältnisse leben. Gold sollte nur ein Wertspeicher sein, so wie schon seit 5.000 Jahren.

Wertspeicher Gold (Foto: Natis - Fotolia.com)

Von Egon von Greyerz, Matterhorn Asset Management AG

Die außergewöhnlichste Epoche der Alchemie in der Geschichte des Finanzwesens steht ganz kurz vor ihrem Ende. Jener Zyklus, der 1913 mit der Gründung der Fed begann, bekam 1971 von Nixon den Todesstoß versetzt, als dieser die Golddeckung des Dollars aussetzte. Es folgte ein langer und schleichender Tod der Weltwirtschaft. Überleben konnte der Patient nur mithilfe von Falschgeld, Fake-Assets, Falsch(papier)gold, Scheinvermögen, Scheinbewertungen, Scheinbilanzen sowie Schwindelbankern und -Politikern, die allesamt auf einem kolossalen Berg von Scheinschulden gedeihen konnten.

Was wird der Auslöser für die kommende Finanzkrise sein, die größte in der Menschheitsgeschichte? Rund um den Globus ticken so viele Zeitbombern, dass es nicht wirklich entscheidend ist, wo und wie es anfangen wird. Denn wenn es erst mal angefangen hat, kommt es zur Kettenreaktion, die das spektakulärste ökonomische Feuerwerk hervorbringen wird, das jemals gesehen wurde.

Scheinwachstum auf Grundlage von Falschgeld

Die Zentralbanken dieser Welt haben den Absturz schon angestoßen. Was die Welt aber – trotz ihres Bankrotts – so lange am Laufen hält, sind jene massiven Liquiditätsspritzen, die die Zentralbanken dem System verpasst haben. Wachsen kann die Weltwirtschaft (wenn auch nur künstlich) allein dank konstanter Liquiditätszufuhr. Das ließ die Illusion von Wachstum entstehen, obgleich allein die Schulden wuchsen. Effektiv betrachtet, wächst die Wirtschaft kaum – wie auch, wenn die Grundlage Falschgeld ist.

Doch jetzt schaffen die Zentralbanken die perfekte Situation für den kommenden Zusammenbruch. Sie kassieren die Treibstoffkanister ein, mit denen die Anlage-und Schuldenblasen in den letzten Jahren befeuert wurden. Nicht nur in den USA wurde das Liquiditätswachstum abrupt durch das sogenannte Quantitative Tapering verkehrt. Auch in der Eurozone, in Japan und China schwächt sich das Liquiditätswachstum signifikant ab. Viel mehr braucht es nicht für die Schaffung der perfekten Rahmenbedingungen des kommenden Zusammenbruchs. Wenn sie sich nicht konstant ausweiten, werden Blasen implodieren.

Die vergebliche Rückkehr der Geldschöpfung

Ja, wir werden an den Punkt kommen, wo Aktien- und Anleihemärkte implodieren und die Zentralbanken wie wild mit Geldschöpfung reagieren. Da sie aber stets in der Rolle des Nachzüglers sind, wird es an diesem Punkt schon zu spät sein; die Welt wird dann mit einer hyperinflationären Depression konfrontiert sein, auf die letztlich eine deflationäre Implosion des System folgen wird.

Doch welche Art von Anfangsereignis wird den Beginn des kommenden Absturzes der Weltwirtschaft markieren? Wird es Japans Wirtschaft sein, die in den Pazifik stürzt oder ein in Brand geratener chinesischer Schuldendrachen oder vielleicht nur ein kleiner Junge, der ausruft, dass Uncle Sam eigentlich ein nackter Mann ist? Die Brüssler Elite leistet auf jeden Fall ausgezeichnete Arbeit bei der ökonomischen wie sozialen Zerstörung Europas. Den Fall des Römischen Reiches werden auf jeden Fall sie verursachen. Nicht, dass Italien heute noch ein Reich wäre. Doch auch Italien wird, wie alle Imperien, unter seinen eigenen Schulden zusammenbrechen.

Die Staatsschuldenquote von 130 %, die zweithöchste in der Eurozone (nach Griechenland) sowie Target-2-Kredite (Italiens Kredite finanziert von der Bundesbank via EZB) in Höhe von 500 Milliarden Euro… plus, plus, plus, werden Italien keine Chance beim Schuldendienst lassen. Seit 2015 sind die quantitativen Lockerungen der Eurozone auf 2,5 Billionen Euro angewachsen, und die EZB tritt buchstäblich als der einzige Käufer italienischer Schulden auf. Die Schuldverzinsung ist drastisch gestiegen und viele europäische Banken, besonders französische, sind davon deutlich betroffen.

Lange Zeit war Deutschland die Milchkuh der Eurozone, doch selbst Deutschland gerät jetzt unter Druck. Die verarbeitende Industrie des Landes ist vom Schwächeln einiger Exportmärkte wie China, Türkei und Italien angeschlagen. Die Einkaufmanagerindex für Europa ist gerade auf ein 4-Jahre-Tief gefallen.

Rom wird zum ersten Mal brennen
Lesen Sie weiter auf Seite 2


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

1 2

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=79879

Eingetragen von am 21. Dez. 2018. gespeichert unter Gastartikel, Gold, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

4 Kommentare für “Freigold wird Papiergold-Kasino vernichten”

  1. Jetzt kommt gleich der ex, frustriert von seinen Verlusten,und gibt seinen Senf dazu.

    • 2018 ist seit 1901 das schlechteste Jahr bei Anteilen der Vermögenswerte mit negativer Gesamtrendite in den USA: 93% der „Assets“ sind im Verlustbereich…(siehe hier:)
      (zum Vergleich: 2017 waren es nur 1% !)

      Shitcoin: bye bye…
      (@eX: can you read me ?)

  2. Der Autor unterschägt die Frage, warum der Nixon das damals machen musste – machen musste und mitnichten machen wollte – und begeht den Fehler ein stetiges Wachstum auf immer höherem Niveau unterhinterfragt zwingend vorrauszusetzen, als wäre der Wachstumszwang der Marktwirtschaft ein Naturgesetz dem man nicht entgehen könnte.

    Bei dieser dogmatischen Betrachtung, muss er zwingend auch die falschen Schlussfolgerungen ziehen. Die Schulden sind – entgegen den Vermutungen des Autors – keineswegs das Werk unfähiger Politiker, inkompetenter Manager, amoralischer Bankster oder sonstiger böser Buben, sondern zwingende Vorraussetzung um die kapitalistische Leiche so lange es noch irgendwie geht zwangsbeatment am Leben zu halten.

    Ohne die gemachten Schulden wäre uns das System bereits 1971 um die Ohren gefolgen. Der längst überfällige BIG-BANG wurde und wird insofern lediglich in die Zukunft verschoben. Aber kommen wird er, das steht fest, auch wenn Niemand weiß wann. Womit wird es seit vielen JKahren allerdings bereits spürbar zu tun haben, ist ein schleichender Niedergang.

    • Wolfgang Schneider

      @Krösus
      Das Gefühl hatten wir im Osten doch schon. Die DDR hatte, wenn’s hochkommt, 18 Mia. DM Schulden und war weitgehend autark. Ich stelle mir manchmal selber boshaft die Frage was sein wird, wenn der Peter Zwegat bei den Finanzministerien der arroganter West-Staaten wie ein Sensenmann an die Tür klopft und Bezahlung der Schulden verlangt. Was wird dann von der Arroganz noch übrig sein? Rein für sich genommen, könnte Deutschland 40% Abschlag den Sparern und Anlegern aufs Auge drücken und von den 5,7 Bio. Guthaben die 2,3 Bio. € Schulden der öffentlichen Hand eintreiben. Aber damit wäre es nicht getan, denn es würde ja alles wieder von vorn losgehen, und der nächste Schnitt wäre nur eine Frage der Zeit. Die Regierung wird das sogar durchziehen und dem Volk verkünden, das sei zum Gemeinwohl, aber die verdummte Masse, der man die Goldbugs vielleicht noch als die Kulaken der neuen Zeit verkauft, wird nicht raffen, daß das nicht das Ende ist sondern ein trauriger Neuanfang des alten Zyklus. Die ewige Wiederkunft des Gleichen nach Friedrich Nietzsche. Ergänzt nur noch um den EU-Wahnsinn mit Haftungs-Union und Macrons Gier nach dem Vermögen der deutschen Sozialkassen, was für zukünftigen Haß und Streit der Völker sorgen wird, die man erneut aufeinander hetzt.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Blanko: @Falco , da kommt noch eine WEndung hinein , Spielberg wäre neidisch .Ja , das Leben /Geschicht schreibt die...
  • Goldi: Sanktionen gegen den Gold-Bergbau. Die USA erhöhen den Druck gegenüber Venezuela nochmals. Die Lahmlegung der...
  • rolandb: @renegade Die haben gar keine andere Möglichkeit, als China und Russland das Gold günstig kaufen zu lassen....
  • DerKosmonaut: Sag mal @Wolfgang trägst Du ein Schild um den Hals mit „Ich bin der Mülleimer für Eure verbale...
  • Blanko: @renegede , deshalb sollte man sich auch Pfund zulegen . Da kommt was , die Briten waren mir immer der...
  • Falco: @Roberto Auf die Fortsetzung dieser wirren Erzählung bin ich gespannt wie ein Flitzebogen !! Also wenn Dein...
  • Blanko: @W.S. Die Rot(schildsch)e Armee opfert doch gerne ihre Kinder ,auch die goldigen . Meinem Opa schenkte man...
  • Wolfgang Schneider: @DerKosmonaut Hab noch 12 Pullen. Und was heißt hier wollen? Wir werden es müssen. So lange...
  • DerKosmonaut: Ihr wollt Euch mit Apfel-Glühwein besaufen??
  • Wolfgang Schneider: @renegade Lenin: Die Kapitalisten werden uns den Strick verkaufen, an dem wir sie...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren