Menu
Geringere Goldpreis-Impulse aus Indien
7. Dezember 2012 Gold

Im vergangenen Jahr importierte Indien 969 Tonnen Gold.

Im Zeitraum von April bis Oktober führte Indien lediglich 398 Tonnen Gold ein. Gegenüber dem Vorjahr sank die Goldeinfuhr um 32 Prozent.

Aus Indien kamen zuletzt nur wenige Impulse in Sachen Goldpreis. Die indischen Goldimporte sind in den vergangenen Monaten deutlich geschrumpft. Von April bis Oktober 2012 führte das Land 398 Tonnen Gold ein. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es noch 589 Tonnen, wie die Regierung in dieser Woche mitteilte. Die Goldimporte fielen damit um 32 Prozent.

Die aktuellen Zahlen wurden in Neu-Dehli mit Wohlwollen aufgenommen. Mühte sich die Regierung doch zuletzt immer wieder, die Goldeinfuhr zu beschränken, um das Handelsbilanzdefizit zu begrenzen und die indische Rupie zu stützen.

Im vergangenen Jahr bezog Indien insgesamt 969 Tonnen Gold aus dem Ausland. Der Wert der Importe entsprach bis zu 2,4 Prozent des indischen Bruttoinlandsproduktes. Das Handelsbilanzdefizit des Landes belief sich auf 4,2 Prozent.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Kommentare deaktivert
Anzeige
*