Anzeige
|

Globale Goldnachfrage im 2. Quartal bei 914,9 Tonnen

Gold, Goldschmuck

Das Altgoldangebot ist im 2. Quartal um 8 Prozent gefallen (Foto: Kybele-Fotolia.com)

Der World Gold Council hat Marktdaten für das zweite Quartal 2015 veröffentlicht. Die Goldnachfrage hat im zweiten Quartal ein 6-Jahres-Tief erreicht.

Die weltweite Goldnachfrage im zweiten Quartal 2015 wird im aktuellen Marktbericht des World Gold Council auf 914,9 Tonnen beziffert.

Das entspricht einem Gegenwert von 35,07 Milliarden US-Dollar. Damit erreichte die Quartalsnachfrage ein 6-Jahres-Tief.

Die Veränderung der weltweiten Goldnachfrage gegenüber den vorangegangenen Perioden ist wie folgt:

Wertmäßig
Q2 15 vs. Q2 14: -18 %
Q2 15 vs. Q1 15: -16 %

Mengenmäßig:
Q2 15 vs. Q2 14: -12 %
Q2 15 vs. Q1 15: -17 %

Goldmarkt Q2 2015

Das Goldangebot im zweiten Quartal 2015 ging um 5 Prozent gegenüber Vorjahr auf 1.032,6 Tonnen zurück. Das Minenangebot belief sich auf 781,6 Tonnen (-4 %). Aus Recycling kamen 251,1 Tonnen Gold zurück auf den Markt (-8 %).

Im Zeitraum der ersten sechs Monate des laufenden Jahres nahm die Goldnachfage um 6 Prozent ab, während das Goldangebot um 3 Prozent gegenüber Vorjahr gesunken ist (jeweils in Tonnen).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=52422

Eingetragen von am 13. Aug. 2015. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

3 Kommentare für “Globale Goldnachfrage im 2. Quartal bei 914,9 Tonnen”

  1. Die Daten von WGC sind wie die Daten die das US Regime veröffentlicht mit äußerster Vorsicht zu genießen . Nicht umsonst wird die Organisation gerne auch mal als World Anti-Gold Council bezeichnet .

  2. Anzeige
  3. Wenn richtig verstanden belaufen sich die Demand-Mengen bei 4000t Gold jährlich, also ca. 1000t pro Quartal. Das entspricht der ca. doppelten Fördermenge eines Jahres.

  4. schneider joachim

    Ja mit sehr Grosser Vorsicht. Zum Glück Wissen das Einige Hier.

  5. Anzeige

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren