Mittwoch,14.April 2021
Anzeige

Gold-Absatz Südafrikas explodiert

Gold, Südafrika, Goldbarren
Gold aus Südafrika: Das Land liefert nicht nur die bei Anlegern begehrten Krügerrand-Goldmünzen, auch der Bankensektor wird mit Investmentbarren bedient (Foto: Rand Refinery)

Im Januar hat Südafrika Gold im Wert von umgerechnet 730 Millionen Euro verkauft. Das entsprach einem Plus von 71 Prozent gegenüber Vorjahr.

Gold-Absatz

Im vergangenen Januar sind die Goldverkäufe Südafrikas dramatisch angestiegen. Denn wie Stats SA meldet, ergab sich im Vorjahresvergleich eine Zunahme der Geschäfte um 71,6 Prozent.

Der Wert des Gold-Absatzes wird mit 13,08 Milliarden Rand beziffert. Das entspricht stattlichen 730 Millionen Euro. Dabei dürfte es sich laut unseren Recherchen um einen neuen monatlichen Rekord handeln.

Südafrika ist Hersteller der beliebten Krügerrand-Goldmünzen. Außerdem produziert man Goldbarren für den internationalen Investmentmarkt.

Gold, Absatz, Südafrika
Absatzzahlen der vergangenen sechs Monate. Gold war besonders stark gefragt (Quelle Stats SA)

Geschürftes Gold

Dagegen ist die Goldproduktion in Südafrika im Januar erneut geschrumpft. Stats SA meldet einen Rückgang des Outputs um 14,1 Prozent gegenüber Vorjahr.

Und damit hat sich der Rückgang der Goldförderung weiter beschleunigt. Im Dezember war noch ein Minus von 0,9 Prozent gemeldet worden. Im November waren es -6,4 Prozent.

Platin-Metalle

Die Produktion von Metallen der Platingruppe sank im Januar um 14,5 Prozent gegenüber Vorjahr. Noch stärker war der Produktionsrückgang bei Kupfer. Hier weist Staats SA ein Minus von 42,7 Prozent gegenüber Vorjahr aus.

Deutlich mehr Diamanten

Dagegen verzeichnet die Produktion von Diamanten seit Monaten einen starken Anstieg. Im Januar lag das Plus bei 44,2 Prozent.

Die gesamte Minenproduktion Südafrikas war 6,2 Prozent rückläufig.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Gold alleine reicht nicht aus! Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

2 KOMMENTARE

  1. Der Absatz ist gestiegen, nicht die Förderung.
    Man kauft bereits Gold vom Markt auf und produziert die Krügerrand. Welche reissenden Absatz finden. Bei den starken Händen der anonymen Privatanleger.
    Sicher nicht bei den Banken und Notenbanken.
    Befindet sich mehr als 60% in privaten Händen, ist Schluss mit der Golddrückerei der Papierfälscher.
    Dieses Jahr könnte es so weit sein.
    Und dann wird sich zeigen, wer nackt geschwommen ist.

  2. Anzeige
  3. @Maruti

    Wer nicht lange suchen will, wird an jedem FKK-Strand fündig.
    Auch Kaiser & Könige tummeln sich dort „inkognito „

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

NEU
 „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige