Anzeige
|

Gold-Aktien: „Ein höherer Goldpreis ist nicht genug“

Gold, Goldpreis, Goldmine

Tagebaumine von Barrick Gold in Nevada (USA): Die großen Goldproduzenten profitieren vom steigenden Goldpreis.

Der steigende Goldpreis verhalf in diesem Jahr auch vielen Goldaktien nach oben. Die große Goldgräberstimmung blieb jedoch bislang aus. Es fehlt die Entdeckung neuer Lagerstätten.

Goldpreis belebt auch Goldaktien

Die Goldindustrie hat schwere Jahre hinter sich. Der nach 2011 stark rückläufige Goldpreis minderte die Erlöse der Goldminen. Investoren wandten sich ab. Die Finanzierung von Goldprojekten gestaltete sich immer schwieriger. In diesem Jahr schöpften Bergbaubetriebe und Goldaktien-Investoren Hoffnung. Der Goldpreis stieg deutlich an und auch das Interesse von Investoren nahm wieder zu. Der Aktienindex NYSE Arca Gold BUGS mit den größten Goldproduzenten (kurz: HUI) kletterte innerhalb der vergangenen 12 Monate um mehr als 50 Prozent. Und es gab große Firmenzusammenschlüsse. Barrick Gold hat Randgold Resources übernommen. Newmont Mining schnappte sich Goldcorp Inc.

Junior-Sektor

Allerdings gibt es keine neue Goldgräberstimmung, wie etwa im Zeitraum von 2006 bis 2011, wo mit steigendem Goldpreis auch die Kurse viele kleine Aktiengesellschaften im Goldsektor durch die Decke gingen. Allerdings wurden viele spekulative Investoren in dieser Zeit auch schwer enttäuscht. Es wurde mehr versprochen als gefördert. Aber gerade der „Junior“-Sektor (kleine Minen, fortgeschrittene Explorationen mit nachgewiesenen Vorkommen) konnte in diesem Jahr bislang nicht mit Kursaufschlägen brillieren. Auf dem kürzlich in Beaver Creek, Colorado (USA) abgehaltenen Precious Metals Summit erklärte Ioannis Tsitos, President des kanadischen Explorers Goldsource Mines laut Kitco News, die Branche benötige mehr als einen steigenden Goldpreis.

Neuentdeckungen müssen her

Er sagt: „In den letzten zehn Jahren haben wir einen erheblichen Rückgang der Budgets für Greenfield-Exploration erlebt [neue Goldsuche auf der „grünen Wiese“, Anm. d. Red], was zu weniger Entdeckungen führte und dem Markt weniger gute Geschichten brachte“. Generell gilt: Die Goldvorkommen neigen sich dem Ende zu, neue substanzreiche Lagerstätten werden kaum mehr entdeckt. Besonders deutlich zeigt dies die Förderung in Südafrika. Aber auch in den USA wurde in den vergangenen Jahren immer weniger Gold aus der Erde geholt. Dennoch bieten Goldaktien weiterhin gute Chancen. Die Auswahl geeigneter Werte ist aber eine größere Herausforderung und mit höheren Risiken verbunden, als etwa der Kauf von Goldmünzen oder Goldbarren.

Tipp: Wer sich mit dem Thema Goldaktien beschäftigen möchte, Goldreporter hat 2015 die Sonderpublikation „Investieren in Goldminen-Aktien“ veröffentlicht. Sie richtet sich gezielt an eher konservativ ausgerichtete Anleger. Das E-Book ist jetzt zum reduzierten Preis von nur 14,95 Euro erhältlich.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=89090

Eingetragen von am 27. Sep. 2019. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

10 Kommentare für “Gold-Aktien: „Ein höherer Goldpreis ist nicht genug“”

  1. Heute Absturz von EM. Sehr wahrscheinlich!

  2. Anzeige
  3. Aktien steigen! Völlig sinnbefreit! Die Rezession ist schon da. Eigentlich müsste man da mit einen Crash rechnen, passiert aber nicht. Wir wissen, warum!

    • Da schreckt sich keiner mehr, der Hexensabbat findet statt weil die Papierln gegen Geld eingetauscht werden müssen und das zwangsweise!

  4. @stillhalter
    Die shorts am terminmarkt müssen sowieso irgendwann bereinigt werden. Dann müssen wir jetzt durch das Tal der tränen. Aktienmarkt kann eignetlich nur komplett manipuliert sein.

  5. @Stillhalter & @saure

    Man soll den Tag ja nicht vor dem Abend loben, aber es geht doch schon wieder aufwärts.

    Während der gesamtideelle Angloamerikaner immerhin von Quartal zu Quartal denkt, sind die Trader und Analysten an den Finanzmärkten von täglichen Signalen* abhängig. Unser täglich Signal gib uns heute: Diesmal sind es „Entspannungssignale“ im US-chinesischen Handelskrieg. Der chinesische Außenminister Wang Yi kam nicht umhin, sich „optimistisch“ zu zeigen. Er attestierte den USA sogar „guten Willen“.

    Dem US-Sender CNBC zufolge sollen die Verhandlungen am 10. und 11. Oktober in Washington fortgesetzt werden.

    https://www.handelsblatt.com/politik/international/wang-yi-chinas-aussenminister-schlaegt-im-zollstreit-optimistische-toene-an/25061908.html?ticket=ST-4980485-TmynddMfAqlnBMp9w39K-ap4

    *Völker, hört die Signale!
    Auf zum täglichen Gefecht!
    Die Signale erkämpfen
    das Börsenrecht!

    Doch, wacht auf, Verdammte dieser Erde,
    schon morgen kommen andere Signale, ich schwöre!

    • Wolfgang Schneider

      @Thanatos
      Also nicht, daß Du jetzt durcheinander kommst. Der richtige Text lautet so:
      Das Internationale
      https://www.youtube.com/watch?v=UXKr4HSPHT8

      Wacht auf, Verdummte dieser Erde, die stets man noch zum Riestern zwingt.
      Das Geld der deutschen Hammelherde jede Bank zur Wall Street bringt.
      Reinen Tisch macht mit den Bedrängern, Heer der Sparer wache auf,
      null Zins zu seh’n, tragt es nicht länger, das Bargeld horten wir zuhauf.

      /Refrain:/ Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
      Das Schuldenkrach-Finale bekommt dem Konto schlecht.
      Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
      Das internationale, das Geld aus Gold ist recht.

      Es rettet uns kein höh’res Wesen, kein Gott, kein Blankfein, kein Shogun.
      Uns aus dem Elend zu erlösen können nur wir selber tun.
      Leeres Wort des Sparers Rechte, leeres Wort der Banken Pflicht.
      Verschwörer nennt man uns und Rechte, duldet die Schmach nun länger nicht.

      /Refrain:/ Sparer hört die Signale …

      In Stadt und Land wir Sparers-Leute, wir sind die stärkste der Partei’n.
      Die Goldman-Sachsen schiebt beiseite, unser Geld muß unser sein.
      Unser Geld sei nicht mehr der Raben, nicht der Wall-Street-Banken Fraß.
      Wenn sie uns erst enteignet haben, dann grinsen sie ohn‘ Unterlaß.

      /Refrain:/ Sparer hört die Signale …

  6. Seltsamerweise (oder auch verdächtigerweise) steigt das unbekanntere Edelmetall Palladium immer weiter und weiter und steht seit längerem ungewöhnlich höher als Platin und Gold, die traditionellen Edelmetalle….als wolle man uns sagen: was habt ihr denn alle nur, Gold und Silber werden doch nicht manipuliert, ihr seht doch welch freien Lauf wir Palladium lassen. Wohl, weil bei Palladium ein geringeres Allgemeininteresse besteht und man nicht befürchten muss, dass dorthin die Flucht einsetzt, was im Gegensatz dazu bei Gold und Silber üblich ist. Also immer schön den Deckel drauf halten, damit das Vertrauen in die Fiatwährung nicht versiegt. Trotzdem gönne ich von Herzen allen G+S Käufern, so sie noch nicht genügend eingedeckt sind, günstige Einstiegspreise, denn endlos kann man die wahren Geldwerte nicht runterprügeln. Und das wissen die Finanzganoven ganz genau! Allseits ein schönes Wochenende…..Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt, bin auch nicht mehr ganz dicht.

    • @skorpion
      Palladium ist ein Industriemetall und war eigentlich nie ein Schatzmittel.
      Wofür geeignet ?
      Katalysatoren doch war das immer ein Ersatz für das relativ teurere Platin.
      Das kann sich drehen und man verwendet wieder Platin.
      Wesentlich interessanter ist, dass Palladium der beste Wasserstoffspeicher ist, welchen man kennt.
      Hortet jemand Palladium, geht der davon aus, dass die Brennstoffzelle die Lithiumbatterie verdrängt.
      Und woher Wasserstoff nehmen ?
      Da gibt es nur eine Antwort:
      Atomenergie.
      Die nächste Wende womöglich.
      Jetzt bauen wir Kernkraftwerke,ohne Co2 und Klimabelastung.
      Wir schaffen das, gel Frau Merkel.?
      Der Atomausstieg ist nämlich vor den Einstieg.Und der ist alternativlos.

  7. Anzeige

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren