Anzeige
|

Gold: Banken-Interesse an Kursverfall sinkt deutlich

Die am US-Terminmarkt mit Gold-Futures handelnden Banken wiesen per Anfang September die niedrigste Netto-Short-Position seit Herbst 2014 aus. Auch bei Silber wurden massiv Verkaufspositionen abgebaut.

Neben dem wöchentlichen CoT-Bericht über die Gold-Positionen der bedeutendsten Gruppen im Handel mit Gold-Futures an der COMEX, werden einmal im Monat die Handelspositionen von US-Banken und Nicht-US-Banken veröffentlicht.

Der „Bank Participation Report“ vermittelt einen genaueren Einblick in die aktuelle Interessen-Lage der Banken am US-Terminmarkt.

Der jüngste Bericht zeigt deren Gold-Positionen per 4. September 2018. Und daraus geht hervor, dass die US-Banken auf Netto-Basis so niedrige Terminverkäufe in ihren Büchern hatten wie zuletzt im Dezember 2014.

Konkret: Die Netto-Short-Position der US-Banken ist gegenüber Vormonat um 60 Prozent gesunken auf nur noch 9.144 Kontrakte. Die reinen Short-Positionen gingen um 11 Prozent zurück auf 25.770 Kontrakte. Die reinen Long-Positionen haben sich von 6.143 Kontrakte auf 16.626 Kontrakte nahezu vervierfacht (+271 %).

Auch alle Banken zusammengenommen (US-Banken und Nicht-US-Banken) reduzierten ihre Netto-Short-Position gegenüber Vormonat um 50 Prozent auf 23.694 Kontrakte (siehe Grafik oben). Es werden in dem Report insgesamt 33 Institute gezählt. Hinzu kommt: Der Anteil der Short-Positionen dieser Händler am Open Interest ist auf nur noch 16,20 Prozent gefallen. Im März lag dieser Anteil noch bei 41 Prozent (siehe rote Grafik).

Mit dieser Entwicklung ist auch das Interesse dieser Banken an weiter fallenden Edelmetallpreisen gesunken. Denn nach unten gibt es für die Banken nicht mehr viel zu verdienen. Dagegen baut man zunehmend Long-Positionen auf. Die reinen Long-Positionen dieser 33 Händler sind mit 53.107 Kontrakten ebenfalls auf ein 4-Jahres-Hoch gestiegen.

Betrachtet man die Positionen im historischen Vergleich (siehe Grafik unten) dann gibt es aber noch Spielraum für weitere Kursrückgänge. In der letzten Phase stark fallender Edelmetallpreise (April bis Dezember 2013) waren die Banken an der COMEX sogar einige Monate netto-long positioniert.

Wie ist die Lage bei Silber? Hier betrachten wir die Netto-Short-Position der US-Banken. Sie ist gegenüber Vormonat um 50 Prozent gefallen auf 14.073 Kontrakte (siehe blaue Grafik). Hier sehen wir den niedrigsten Wert seit Mai 2015. Aber auch hier gibt es theoretisch weiter Korrekturpotenzial. Im November 2014 waren die US-Banken bei Silber mit nur 6.159 Kontrakten netto-short. Netto-long waren sie nie.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Goldversteck einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=77579

Eingetragen von am 10. Sep. 2018. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Handel, Marktdaten, News, Silber, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

23 Kommentare für “Gold: Banken-Interesse an Kursverfall sinkt deutlich”

  1. Auch drohende Kriegsgefahren treiben die Anleger in sog. „sichere Aktienmärkte“.

    Wie die US-Presse (glaubhaft…) meldet, hat Assad persönlich den Einsatz von Giftgas (Chlorgas) gegen die Zivilbevölkerung in Idlib angeordnet (der Ex-US-Außenminister Powell wird gern vor der UN bestätigen, daß Assad Massenvern.ichtungs.waf.fen einsetzt).
    Die USA ziehen ihr „False Flag-Schmierentheater“ vor den Augen der Weltöffentlichkeit durch.

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/09/08/syrien-russland-warnt-vor-giftgas-usa-bereiten-eingreifen-vor/

    Demnach sollte der Preis von Gold&Silber weiter fallen?

    • @boa constrictor
      Unbedingt. Jetzt ist Zeit sich vom spekulativen Gold zu trennen und in sichere Aktienfonds zu flüchten.Zusätzlich kann man nich das Depot und Portfolio auf dem heimischen PC sicher abspeichern, falls die Bank, der Broker oder Fond ausgebombt wird.Wenn, dann aber bitte als Blockchain und verschlüsselt.

      • @taipan

        Absolut.

        Eigentlich wäre ein solcher ‚Insider-Tip ‘ Gebühren-pflichtig, aber hier (und nur hier) helfen User anderen Usern gerne weiter.

    • @Boa Wo denn jetzt auch schon die Leier-Usch vom Kampdeinsatz der BW in Syrien rumschwadroniert ist der gefakte Chemiewaffeneinsatz der Weisshlelme wohl nur noch eine Frage von Tan.Am stärksten beeindruckt mich immer wieder die Dreistigkeit mit der die Leute belogen werden.

  2. Trump lobt sich selbst bei Twitter:

    “Die BIP-Rate (4,2%) ist erstmals seit über 100 Jahren höher als die Arbeitslosenquote (3,9%)!

    “Hätte Hellary die Wahlen gewonnen, hötten wir jetzt ein BIP von -8,2% !
    Trump twittert sich müde, und Putin schöpft neue Kraft bei einem gemeinsamen Bad mit Delphinen.
    https://ammmazing.com/15-pictures-need-see-die/9/

  3. Sollten die Grossbanken tatsächlich den Kürzeren ziehen, wäre die Finanzkrise wieder da.Grossbanken gehen long, weil diese damit Geld verdienen wollen.
    JP Morgan hortet, wenn mans glauben darf, Unmengen Silber. Doch wozu ?
    Weil die es irgendwann teuer verkaufen wollen.
    Also wird man alles tun, die Shorts der Spekulanten erst in die Höhe zu treiben und dann zu quetschen.Damit würde der Silberpreis nach oben durch die Decke gehen.
    Zusätzlich könnten die Long Halter noch auf physische Lieferung bestehen. Silber, welches es nicht gibt. Das würde den Preis noch weiter treiben.
    Ein Milliarden Geschäft für JP Morgan.
    Zugegeben, ein Szenario, doch das war alles schon mal da.
    Und ich ?
    Nein, ich werde mein Silber auch nicht bei 250 Euro verkaufen ( gekauft um 5, 8, und 15 Euro). Ganz bestimmt nicht.Und ganz bestimmt auch nicht bei 8 Euro.
    Also, ist es mir egal, was an den Börsen getrieben wird.
    Wozu ich Silber halte ?
    Ganz einfach, für den Fall, dass Dollar und Euro crasht und ich den Kaffee mit Silbermünzen bezahlen darf.

    • @taipan

      Zur Not würde doch „Toto‘s HWDZ-Fa.“ mit Sitz in Kanada evtl. Silber-Restbestände billigst entsorgen, wie ich mir früher einmal notiert hatte?

  4. Zitat Toto:
    Nein, ich werde mein Silber auch nicht bei 250 Euro verkaufen ( gekauft um 5, 8, und 15 Euro). Ganz bestimmt nicht.Und ganz bestimmt auch nicht bei 8 Euro.
    Also, ist es mir egal, was an den Börsen getrieben wird.
    Wozu ich Silber halte ?
    Ganz einfach, für den Fall, dass Dollar und Euro crasht und ich den Kaffee mit Silbermünzen bezahlen darf.
    Zitat Ende

    So ist es !

  5. Das Zitat ist natürlich von Taipan

    • @Watchdog
      Immer wieder die Frage nach dem Zeitpunkt des Zusammenbruchs. Gute internationale Info im Beitrag. Ich kann nur von D. sprechen. Da hier die Lüge noch immer Urstand feiert, (in Westdeutschland sind 2/3 der Bürger mit der Regierungspolitik zufrieden) und die pseudoLinken bezahlten Schreiberlinge auch hier kranke Propaganda absetzen, ist für D. die Terminsetzung am schwersten, wie die Fallhöhe tief. Viele Wohlstandsbürger und Gutmenschen werden neue Dimensionen des Lebensstandards kennen lernen, ältere schütteln nur den Kopf ob der Verdummung im Auftrag des globalen Internationalsozialismus (dem König freuts); genau wie früher… Und immer dran denken, Gold rettet wohl über den Crash, aber ohne Verteidigung und einen Freundes/Familienkreis ist alles nichts.“Aber das Leben ist kurz und die Wahrheit wirkt ferner und lange: Sagen wir die Wahrheit.“ (Schopenhauer)
      Setze für Wahrheit Gold ein und der Spruch gilt auch.

      • @Hoffender

        Alles in Ordnung soweit? Heute „Blauer Würger“, „1450“ und „Pfeffi“ und morgen wieder einen klaren Kopf und solche Dinge wie Argumente, Belege, Nachdenklichkeit und Besonnenheit. Können wir uns darauf einigen?

  6. Wünsche Allen einen entspannten Abend

    https://www.orf.at/#/stories/3010803/

    • wenn ich richtig gerechnet habe, müsste der Stein von 95 kg zu ca. 70 % aus Gold bestehen. Also ein Goldbrocken mit kleinen Steineinschlüssen. Völlig dummes Zeug lieber Ukunda. Da hat man dir einen Bären aufgebunden. Erst nachrechnen, dann weitersagen.

      • @Oberdepp
        Das ist doch kein Goldbarren.
        Soetwas schönes kann man doch nicht in der Scheideanstallt herstellen.
        Soetwas hat einen Aufpreis gegenüber einemm Barren, wie auch ein schönes Nugget einen Aufpreis hat.
        Ob der angegebene Preis bei einer Auktion erreicht werden kann, wir wohl niemand präzise sagen können, aber man setzt natürlich den Preis den man gerne hätte erst einmal nicht zu tief an.

      • @oberdepp
        Also die auf dem Bild gezeigten Steine wiegen sicher keine 94 Kilo und enthalten auch keine 74 Kg Gold.
        Wahrscheinlich hat man einfach ein paar Kommastellen manipuliert, wie es so üblich ist.

    • @ukunda
      Diese kleinen Nuggets gehen auf das Konto meiner Falco Resources Ltd. – die werde ich in meinem Büro präsentieren.
      Macht was her und sorgt für gute Deals…:-).

      (Beste Grüße an @Toni !!)

    • @ukunda
      Das wird leider Gold erheblich verteuern. Deshalb besser, schnell kaufen, solange es noch billiger ist.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Familienvater: hmmm. Der DAX mit 1,2% im Minus, Gold stabil, WTI stabil. Sieht nach einem ruhigen Morgen aus.
  • Wolfgang Schneider: Anstatt die Bank, die vielleicht noch der „ehrenwerten Gesellschaft“ gehört, mit viel...
  • saure: @stillhalter Ich dachte gersten auch ich seh nicht recht, was geht da nur ab beim WTI? Die Preise für Gold und...
  • Altvorderer: Handwerker = Unterbelichtet (lach !) .Es lebe der Sozialarbeiter !
  • Goldi: Nee, das machen nur Unterbelichtete. https://www.der-postillon.com/ 2018/11/kalifornien-mauer.html
  • Goldi: Die Frist ist abgelaufen: Die italienische Regierung beharrt weiter auf ihrem Haushaltsentwurf....
  • Grandmaster: Klarer Fall von Überqualifizierung. Herzchirurgen und Quantenphysiker ziehen keine Mauer hoch.
  • materialist: @Stillhalter Malen Sie den Teufel nicht an die Wand ,dass System muss noch min.2 Jahre weiter wursteln...
  • Wolfgang Schneider: Und jetzt gibt es eine Prise Englisch: The Hated Blue Flag https://www.youtube.com/wat...
  • Wolfgang Schneider: @Familienvater Der morgige Tag ist mein https://www.youtube.com/watch? v=FN7r0Rr1Qyc Der Ausblick...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren