Anzeige
|

Gold – Großspekulanten flüchten aus Verkaufspositionen

Gold, CoT

Die Fonds haben 38 Tonnen Papier-Gold gekauft, um Terminverkäufe zu eliminieren (Bild: Goldreporter)

Das „Managed Money“ wurde bei Gold einmal mehr auf dem falschen Fuß erwischt. Die Fonds stellten an der US-Terminbörse bei steigenden Kursen erhebliche Short-Positionen glatt.

Die aktuellen CoT-Zahlen vom Handel mit Gold-Futures an der US-Warenterminbörse COMEX weisen per 19. März 2019 folgende Veränderungen in den Positionen der größten Händlergruppen auf. Die „Commercials“ haben ihre Netto-Short-Position gegenüber Vorwoche um 6 Prozent vergrößert auf 115.659 Kontrakte.

Auf der Gegenseite stieg die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um 12 Prozent auf 88.396 Kontrakte. Einmal mehr war die Untergruppe des „Managed Money“ (Hedgefonds, Investmentgesellschaften) treibende Kraft. Sie steigerte ihre Terminkäufe gegenüber Vorwoche netto um 75 Prozent auf 30.475 Kontrakte. Während sich ihre reinen Long-Positionen allerdings nur geringfügig veränderten, sogar um 616 Kontrakte zurückgingen, stellten sie 12.452 Short-Kontrakte glatt. In der Praxis heißt das: Sie kauften 38 Tonnen Papiergold, um entsprechende Terminverkäufe zu neutralisieren und sich aus spekulativer Sicht von Risiken eines weiter steigenden Goldpreises zu befreien.

Dies wirkte sich entsprechend auf den Open Interest aus. Die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX ging um 3 Prozent zurück auf 514.163 Kontrakte.

Der Goldpreis kletterte vergangene Woche um 1,5 Prozent auf 1.313 US-Dollar/Unze (Forex).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=82779

Eingetragen von am 23. Mrz. 2019. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

14 Kommentare für “Gold – Großspekulanten flüchten aus Verkaufspositionen”

  1. Ich wage heute mal eine Prognose. Der Dax wird auf 50.000 steigen und der DOW auf 100.000. Je schlechter es der Wirtschaft geht, desto höher werden die Kurse steigen. Völlig absurd, kommt aber trotzdem.

    Ich habe auch lange daran gezweifelt, dass das so kommt, aber bin mir jetzt recht sicher. Ich wünsche mir zwar immer noch eine Bereingung, aber es wird ein Wunsch bleiben.

    Folgender Ablauf
    -Bilanzverkürzung in der Staaten wird eingestellt
    -Zinsen werden in Kürze wieder fallen, bzw nach unten gedrückt
    -Das wird nicht reichen, also QE4 in bisher unerreichtem Ausmass
    -Fiatgeld muss dann irgendwo hin, also steigen die Aktien (nominal)
    -Gold und Silber werden weiter gedrückt, auch mit frischem Fiatgeld
    -Dadurch steigen die Mieten, so das Mieter das nicht mehr zahlen können
    -Das führt dann zu Helikoptergeld, weil die Mietpreisbremse bekanntlich nicht funktioniert. Auch braucht man Helikoptergeld, weil die Masse der Bevölkerung vollkommen verarmen wird (Stichwort Altersarmut)..

    Wie lange das dann so läuft, kann ich nicht sagen. Nur ein Krieg oder irgendein „Unfall“ wird eine Änderung bringen. Weitere Beispiele: Zusammenbruch des Stromnetzes, Ölpreiskrise, China sieht die Chance die Weltmacht zu übernehmen usw

    • @stillhalter
      Die Kurse steigen nicht etwa in Bargeld, sondern in Punkten.
      Und mit Punkten kann man nichts kaufen, höchstens bei Aldi mit Treuepunkten.
      Das managed Money musste glattstellen. Das ist eine nette Bezeichnung für Verluste bezahlen und ausgleichen. Die müssen Milliarden verloren haben.

    • Das schlimmste wäre, wenn der Benzin-/Diesel-Import nachlassen würde. Deutschland importiert mehr Lebensmittel, als es exportiert. Würde dieser Handel zusammenbrechen, dann haben wir zwar nicht mehr die rießen Auswahl an Nahrung wie bisher und es wird auch etwas weniger pro Kopf zur Verfügung stehen. Das sollte aber erst einmal nicht lebensbedrohlich sein. Wenn aber unsere Bauern keinen Treibstoff für die Maschinen bekommen, dann werden wir alle den Gürtel enger schnallen müssen. (Und jeder sollte den Bauern tatkräftig mit dann notwendiger Handarbeit unterstützen.)
      Hoffentlich kommt es nicht so weit.

      • Wenn ich so mitbekomme, wie viele Lebensmittel in Deutschland vernichtet werden, mache ich mir wegen Verknappung nicht so die Sorge. Was meinst du, was täglich bei den Supermärkten alles im Müll landet. Ich habe schon Container voller Back- und Brotwaren gesehen, die aussortiert wurden…warum?…weil keiner ein 3 Tage altes Brot oder 2 Tage alte Brötchen kauft. Und was meinst du, was alles unter dem Fallbeil des MHD in den Müll fällt? Das sind Massen noch guter Lebensmittel, da kann man wahrscheinlich das halbe Land mit ernähren. Selbst wenn da nur noch die Hälfte importiert wird, ist bestimmt noch genug da, dass immer noch was weggeschmissen wird.

        • @grandmaster
          Was meinen Sie,wie schnell sich sowa ändert ?
          Nach nur 3 Monaten Knappheit wird Grassuppe gekocht und es werden Häuser geplündert.
          Hunger,so sagten meine Eltern und Großeltern,macht einen Menschen zum Raubtier.Der Glukosemangel macht über den Adrenalinaustoß den Anfang.
          Nicht ohne Grund schicken erfahrene Offiziere ihre Soldaten ohne Frühstück in die Schlacht.Dann sind die aggressiver.

  2. Was ist das für eine negative Stimmung heute hier :)
    Für mich gibts keinen Grund pessimistisch zu sein, läuft doch alles gut. Aktien haben diese Woche gen Süden gedreht und sollten noch ein paar Wochen korrigieren. Gold sieht auch nicht schlecht aus, pendelt um 1300 und fällt hoffentlich nochmal in den Bereich 1250 bis 1270 USD (da liegt mein Kaufbereich). Seit 2016 ist der Trend in Gold schon aufwärtsgerichtet, wenn auch nur leicht mit großen Schwankungen. Aber so funktioniert Börse, lange passiert nur wenig damit möglichst viele verzweifelt und entmutigt das Handtuch werfen, nur um dann in kurzer Zeit einen großen Sprung zu machen damit möglichst wenige aufspringen können. Also immer positiv bleiben! Ich rechne heuer auf alle Fälle mit dem überspringen der 1400 USD evtl. sogar 1500 USD.

    • Wolfgang Schneider

      @SilverSurfer
      Wenn die Aktien weinen könnten
      https://www.youtube.com/watch?v=cjlMt3mRneo

      Wo sind die Aktien, sorglose Anleger kauften sie.
      Wo sind die Zinsen, Banken und Zocker erdrückten sie.
      Wie steh’n die Aktien, wer nahm dem Dax nur die Farbenpracht?
      Käufer sind hirnlos und dumm, niemand gibt acht.

      Wenn die Aktien weinen könnten, weinen so wie ich,
      dann hätten all die bunten Zettel Tränen im Gesicht.
      Wenn die Aktien reden könnten, sie würden Hilfe schrei’n,
      wie wird die Erde ohne Aktien sein.

      Wo sind die Wähler, in all den Jahren schwiegen sie.
      Wo sind die Wähler, ruchlose Bonzen bekriegen sie.
      Wo sind die Wähler, wer hat die Hoffnung durch GRÜN zerstört.
      Wähler sie leiden ganz still, weil niemand sie hört.

      Wenn die Wähler wählen könnten, es käm‘ das Strafgericht.
      Dann stünde all den feigen Bonzen die Angst schon im Gesicht.
      Wenn man etwas ändern könnte, die Bonzen würden schrei’n,
      Wie wird die Welt wohl ohne Bonzen sein.

      Unser Vermögen, wie wird es morgen sein, wenn wir den Nullzins nicht versteh’n.
      Manchmal da fühlt sich ein Goldbug ganz allein, und denk‘ mir wie soll’s weitergeh’n?

      Wenn wir alle sagen täten, was uns richtig scheint.
      dann wird die Welt bald ohne Falschgeld sein.

    • @SilverStar

      Heute Nachmittag überwog aus Versehen der verschwurbelte rechte Kulturpessimismus. Nun ist es wieder Zeit für den Historischen Optimismus!

      Go Gold Go!

      • Wolfgang Scnneider

        @DerKosmonaut
        https://deutsch.rt.com/international/86256-neue-seidenstrasse-italien-schliesst-sich-an/
        Also ich sehe das positiv – Italien wechselt mal wieder die Fronten.
        Dann wird bald Platz für das Neue sein. Die Goldarmee ist die stärkste
        https://www.youtube.com/watch?v=zgKazTrhXmI

        1. Fed Bonds und T-Bonds verkaufen sie schon,
        allmählich wackelt der Dollar-Thron.
        Und eine Goldwährung steht schon bereit,
        läutet sie ein eine neue Zeit.
        /Refrain:/ Sei es die goldene, sei es die silberne
        Zeit ohne Falschgeld sie genannt.
        Die Unterdrücker, Diebe und Lügner
        steh’n mit dem Rücken jetzt zur Wand.

        2. Silber und Gold wird jetzt repatriiert.
        Wer noch keines hat, der ist angeschmiert.
        Fällt erst der Öl-Dollar, ist es soweit,
        tönet der Ruf nach der neuen Zeit.
        /Refrain:/ Sei es die goldene …

        3. Krypto- und Bond-Halter sind ganz empört,
        sie haben einfach den Schuß nicht gehört.
        In einer Welt, die auf Schulden gebaut,
        wurden die Sparer noch stets beklaut.
        /Refrain:/ Sei es die goldene …

        4. Leute, kauft Aktien, so sagt Friedrich Merz.
        Macht unser Blackrocker einen Scherz.
        Kommt bei der Fed einmal die Inventur,
        Finden sie wertlose Zettel nur.
        /Refrain:/ Sei es die goldene …

        5. Sparer und Anleger sind registriert.
        Wenn nicht der Nullzins sie schon düpiert,
        Kommt das Finanzamt und holt sich sein‘ Teil.
        Sucht man in edlem Metall sein Heil.
        /Refrain:/ Sei es die goldene …

      • @Kosmonaut
        Um es mit Goethes Faust zu sagen:Solange Geld gedruckt wird und die Leute sich etwas dafür kaufen können, wandert es in Immobilien,Grundbesitz,Aktien und Gold.
        Aber auch nur solange,bis die Leute merken,dass ihnen Immobilien,Grundbesitz und Aktien nicht wirklich gehören,sondern ihnen nur einstweilig zur Verfügung gestellt wird.Denn,der mächtige Staat kann ihnen alles mit einem Paukenschlag wieder wegnehmen.
        Offenbar hat man Zypern schon vergessen,aber die Pläne der EU zur Enteignung von sichtbarem Vermögen in einer alternativlosen Notlage wurden 2016/2017 perfektioniert.
        Gold ist und bleibt eines der wenigen unsichtbaren Vernögensbestände,solange man es nicht gerade in einem Bankenschliessfach hortet oder es in einem heimischen Tresor der Versicherung gemeldet hat.

        • @renegade oder kurz gesagt in einem Schweinesytem ist nur das sicher von dem niemand etwas weiß.

        • @renegade

          Der erste Satz in Deinem letzten Absatz …“Gold ist und bleibt eines der wenigen unsichtbaren Vermögensbestände…

          gilt ab dem 29.3.2019 nicht mehr: durch die neue „Basel III-Regel“ …

          „wird das Gold in den Portfolios von Zentral- und Geschäftsbanken durch einen Beschluss der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) künftig zu einem „Cash-Äquivalent“, das heißt, zu einem liquiditätsäquivalenten Vermögenswert und somit „risikofrei“.

          Somit werden die Goldmünzen und -Barren wieder gezählt und sichtbar.

          Was sollte Zentral- und Geschäfts-Banken anschließend (bei steigendem Goldpreis) daran hindern, ihre Risiko-behafteten Staats-/Firmen-/Hypotheken-Anleihen zu verkaufen und in Gold umzutauschen?

          https://www.godmode-trader.de/artikel/kommt-der-goldstandard-zurueck,7007501

  3. @WS Mit fremden Steuermilliarden im Ruecken ist gut Geld rausschmeissen,Systemrelevante dürfen das.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • renegade: @krösus all die lieben Theoretiker. Was man alles machen könnte, hätte, Fahrradkette. Doch die Regie führt...
  • renegade: Wirecard ( Porno Bezahldienstleister) hebt die Dividende an. Um 2 Cent, in Worten zwei ! pro Aktie und...
  • Krösus: @Goldi Der Herr Wolff bleibt ebenso wie der Herr von Greyez lediglich an der Oberfläche hängen. Mit der...
  • renegade: @watchdog Die Manipulationen sind so offensichtlich, dass mich gestern sogar mein Bäcker darauf...
  • renegade: Dazu das Handelsblatt heute: Börsen in Partylaune, Höchststände überall, never ending. Haben die überhaupt...
  • Wolfgang Schneider: Hab mal gehört – nichts Genaues weiß ich nicht – der Präsident Rumäniens sei ein...
  • f.s.: denn was man hat – hat man!
  • Goldi: @Thanatos Ernst Wolff zur Diktatur des Finanzkapitals, den kommenden Crash und warum Reformen innerhalb der...
  • Watchdog: Deutliche Spuren der Goldpreis-Drückung: “Seit der Veröffentlichung des März-FOMC-Protokolls am 10. April...
  • Krösus: @Hans Der Umstand, dass seit 1960 keine Prüfung in Fort Knox erfolgt ist und seitdem jegliche Prüfung...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren