Anzeige
|

Goldmarkt: Kommt der große Abverkauf erst noch?

Während der Goldpreis vergangene Woche ordentlich unter Druck geriet, zeichnete sich am US-Terminmarkt noch kein echter Ausverkauf unter Gold-Händlern ab. Folgt dieser erst in der kommenden Woche?

Gold, Goldmarkt (Foto: Goldreporter)

Noch haben die US-Terminhändler dem Goldmarkt nicht in Scharen den Rücken gekehrt. Open Interest und Netto-Positionen bei den Gold-Futures waren zuletzt weiter auf hohem Niveau (Foto: Goldreporter).

Goldpreis -5 % in einer Woche

Der Goldpreis kam vergangene Woche gehörig unter die Räder. Die Goldunze ging mit einem Abschlag von 3,5 Prozent bei 1.586 US-Dollar ins Wochenende. Der Euro-Goldpreis knickte gegenüber Vorwoche um 5 Prozent ein auf 1.438 Euro (jeweils FOREX-Kurse). Wir haben sich die Kursturbulenzen auf die Positionen der größten Händlergruppen an der US-Warenterminbörse COMEX ausgewirkt?

CoT-Daten Gold

Die aktuellen CoT-Daten per 24. Februar 2020 zeigen folgende Veränderungen. Die Netto-Short-Position der „Commercials“ sank gegenüber Vorwoche um 2,5 Prozent auf 375.621 Kontrakte. Größten Anteil daran hatte die Untergruppe der „Swap Dealers“ mit einem Rückgang der Nettoverkäufe um 6,4 Prozent auf 211.966 Kontrakte. Auf der anderen Seite sank die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um 5 Prozent auf 335.865 Kontrakte.

Gold, CoT

Gold, CoT-Daten

Open Interest

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX, stieg gegenüber Vorwoche um 2,46 Prozent auf 732.917 Kontakte. Das war im Rahmen der wöchentlichen CoT-Daten ein 5-Wochen-Hoch. Bis zum Handelsschluss am gestrigen ging es dann um 4 Prozent runter auf 701.001 Kontrakte.

Einordnung

Der dramatische Kursverlauf beim Goldpreis spiegelt sich im Grunde nicht in den jüngsten Daten vom US-Terminmarkt wider. Die Netto-Positionen befanden sich am Dienstag weiter auf sehr hohem Niveau. Noch bedeutender: Der Open Interest ist bis zum Freitag nicht in dem Maße zurückgegangen, als dass man von einer Flucht der Händler aus dem Goldmarkt sprechen könnte. Sollte sich der Kurstrend von vergangener Woche fortsetzen und die CME Group womöglich auch noch die Gold Margins erhöhen, dann könnte über den US-Terminmarkt noch einmal ordentlich Druck auf die Edelmetallpreise aufkommen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=92642

Eingetragen von am 29. Feb. 2020. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

44 Kommentare für “Goldmarkt: Kommt der große Abverkauf erst noch?”

  1. Ja Leute! An die aengstlichen hier! Verkauft endlich all eures wertloses Gold und Silber. Es kann nur noch gegen Null fallen!

    Gerade eben haben sich die grossen Banken den ganzen Shorts wohl entledigt, das mussten sie tun, deswegen dieses wasserfallartiges Smash!

    Aber mal ehrlich! Was wollt ihr denn mit dem Gold und Silber! Kauft Aktien. Facebook zum Beispiel. Booking.com, Lufthansa und Alibaba. Natuerlich Amazon! sie sind alle unterbewertet :) :)

    Aber jetzt ohne Scherz! Natuerlich koennen diese Assets im Wert fallen. 30% oder so… danach werden sie aber richtig im Welt explodieren. Ganz sicher Silber! Silber wird in diesem Jahr mega knapp werden. Denn nur die primiaeren Unternehmen die eigentlich hauptsaechlich Silber foerden werden Lieferanten sein. Bei Kupfer scheint die Weltwirtschaft bereits jetyt zu stehen…. also wird Silber in Mienen die hauptsaechlich Blei, Zink und Kupfer produzieren um so weniger gefoerdert. Deswegn muesst ihr ja jetzt alles verkaufen. Weil man weiss nicht ob die Bundesdruckerei genug Farbe fuer neue Banknoten besitzt! :) :)

    • Wolfgang Schneider

      @Germanymann
      Ich kann meinem Heiland und Erlöser nur dankbar sein. (Und Mieze natürlich.)
      O Glorious Love
      https://www.youtube.com/watch?v=zBcVw52SW88

      In my darkness bullion found me, touched my eyes and made me see.
      Broke the bonds that long had bound me, gave me life and liberty.
      CHORUS: O glorious love from all my gold divine,
      That made it stoop to save a soul like mine.
      Through all my days and then in heaven above,
      My gold will silence never, I’ll worship it forever,
      And praise it for its glorious love.

      Oh amazing gold to ponder, it whom central banks attend.
      Gold and silver, and I wonder, they became the saver’s friend.
      CHORUS: O glorious love from all my gold divine,
      That made it stoop to save a soul like mine.
      Through all my days and then in heaven above
      My gold will silence never, I’ll worship it forever,
      And praise it for its glorious love.
      My gold will silence never, I’ll worship it forever,
      And praise it for its glorious love,
      And praise it for its glorious love,
      And praise it for its glorious love.

    • Physisches Gold kann nicht fallen. Wenn es auf der hohen Kante liegt, dann höchstens einen Meter. Es wird auch nicht billiger. Fürs Kilo muss man immer noch 1000 g berappen. Wenn viel Papiergold verkauft wird, dann kann der Preis für Papiergeld kurzfristig steigen, weil die Nachfrage nach Papiergeld kurzfristig hoch ist und somit sieht es aus als würde der Papiergoldpreis fallen. Bei physischem Gold ist immer die lautlose Frage im Raum ob man für Papiergeld noch welches kaufen kann und darf.

      • Nein! Auchg physisches Gold kann im Wert auch fallen. Allerdings nur in Waehgrung. Das raffen viele Menschen nicht. Erdoel ist massivst eingebrochen gegenueber Gold… Auch zahlreiche andere Rohstoffe. Da muss leider Gold auch folgen. TROTZDEM ist das nicht schlimm! Ist ganz einfach… Ein Sack Reis und die Goldmuenze ist wertvoller, als der Monatsgehalt. Beide Dinge sind WERTVOLL. Im Moment lauft eine eine Inflationswelle auf Nahrungsmittel zu. 500%-1000% alles moeglich. GOLD (ja und auch SILBER) federn das nicht ab, aber ERSPARNISSE SOLLTE MAN DORTHIN VERSCHIEBEN. Immer daran DENKEN. Gold und Silber kann nicht bankrott gehen, Du SCHON.

        • @Germanymann
          Glaube mir doch. Physisches Gold kann nicht fallen.
          Wenn z.B. ein kg Gold für den Gegenwert einer Stunde Arbeit je zu haben wäre, würde ich mir ein paar kg 750 Schmuckgoldbleche kaufen und mit dem Hammer die Karosseriebleche meines PKW nachformen und diese dann austauschen und dann schön polieren. Glaube mir das würde gut aussehen und würde nicht mehr durchrosten. Ich verspreche Dir sogar dass es nicht mal Flugrost ansetzen würde. Aber soweit wird es nicht kommen, glaube mir.

  2. Anzeige
  3. hodl hodl hodl scheiss egal ob der Preis nochmal runter geht. Dann weiter zu kaufen ! Immer im Hinterkopf haben das die Zentralbanken nur eines wollen“günstiges Gold“! Auch im Falle einer Rezession die Druckerpressen werden angeschmissen und das Geld wird entwertet! Also REIN ins GOLD falls noch nicht passiert und vor allem DRIN BLEIBEN!

    • Wolfgang Schneider

      @f.s.
      Du sprichst mir ja so aus dem Herzen!
      DER GOLDENE KRIEG
      https://www.youtube.com/watch?v=J4Yg-Y3Dxqo

      Steh auf, steh auf, du Euroland, heraus zur großen Schlacht!
      Den Druckerpressen Widerstand, das wäre doch gelacht!
      /Refrain 2mal:/ Es breche über sie der Zorn wie finstre Flut herein.
      Es soll das Gold des Volkes, das Gold der Menschheit sein.

      Den Drückern bieten wir die Stirn, den Mördern der Ideen.
      Die Peiniger und Plünderer, sie müssen untergeh’n.
      /Refrain 1mal/ Es breche über sie …

      Der schwarze Schäuble schwebt nicht mehr als Schatten über’s Land.
      Und NWO verheert nicht mehr uns‘ Feld und Flur und Strand.
      /Refrain 1mal:/ Es breche über sie …

      Wir sorgen dafür, daß der Brut die letzte Stunde schlägt.
      Den Drückern ein- für allemal das Handwerk jetzt gelegt!
      /Refrain 2mal/ Es breche über sie …

  4. Klapperschlange

    Meine tägliche Review-Schleife gib mir heute“

    Das Verhältnis Goldpreis : Silberpreis (GSR) ist seit 1991 auf neuem Höchststand: 1:95,2

    Ein kleiner, historischer Rückblick zum GSR:

    Das Verhältnis von Gold zu Silber in der Erdkruste beträgt 1 : 17,5.
    In der Römerzeit wurde das Preisverhältnis auf 1 : 12 festgelegt.
    1792 wurde das Gold / Silber-Preisverhältnis in den Vereinigten Staaten gesetzlich auf 1 : 15 festgelegt, was bedeutete, dass eine Feinunze Gold 15 Feinunzen Silber wert war;
    1803 wurde in Frankreich ein Verhältnis von 1 : 15,5 erlassen.
    Das durchschnittliche Gold / Silber-Preisverhältnis im 20. Jahrhundert betrug jedoch 1 : 47.

    In den letzten 20 Jahren lag das durchschnittliche Verhältnis bei etwa 1 : 60. Somit ist die aktuelle Quote von 1: 95,2 historisch sehr hoch (das „Allzeithoch“ wurde Ende Februar ( ?! ) 1991 mit über 1 : 102 registriert;) und liegt fast 60% über dem 20-Jahres-Durchschnitt. Das Verhältnis signalisiert, dass Silber heute im Vergleich zu Gold extrem unterbewertet ist.

    Grafik GSR von 1990 bis heute:

    https://stockcharts.com/h-sc/ui?s=%24GOLD%3A%24SILVER&p=D&st=1970-01-01&id=p67362560297

    In der Vergangenheit [und Gegenwart: siehe letzten Freitag, Anm. der Redaktion] stieg das Gold-Silber-Verhältnis in Zeiten wirtschaftlicher Instabilität oder Rezession an. Dies ist sinnvoll, da Gold im Allgemeinen stärker als sicherer Vermögenswert angesehen wird als Silber, und institutionelle Fonds-Anleger aus Sicherheitsgründen hauptsächlich auf Gold umstellen. Darüber hinaus sind fast 50% der Silbernachfrage industriell, sodass ein wirtschaftlicher Rückgang den Preis stärker beeinflussen würde.“

    Egal, welche Gründe man für den „Flash-Crash“ bei Gold und Silber am Freitag anführen möchte (m.E. sind die Fingerabdrücke der Notenbanken deutlich erkennbar, weil sie nicht länger tatenlos zusehen konnten):

    die Ursachen und Gründe für den Anstieg der Edelmetalle in den letzten Wochen sind ja nicht verschwunden, sondern haben sich eher verschärft – und werden noch weiter zunehmen:
    – weitere Zinssenkungen sind weltweit zu erwarten; US-FED: am 18. März
    – die Staatsschulden werden weiter aufgebläht (€$¥£-Hilfspakete wg. Covid-19)
    – die Covid-19-Pandemie ist nicht kurzfristig aufzuhalten
    – Handelskriege der USA gegen den Rest der Welt
    – neue Flüchtlingswellen aus Syrien/Türkei
    – und so weiter und so fort

    Schlußwort: (Ein perfekter Sturm für Silber!, siehe hier:)

  5. Es zeigt mal wieder, dass diese Welt nicht linear läuft. Ich werde mir ein paar put Optionen zulegen, damit ich nach unten hin abgesichert bin – hab keinen Bock mehr die Verluste aus 2011 zu erleben. Wenns Charttechnisch wieder besser aussieht – so what, etwas weniger gewinn gemacht…
    Im Stress werden alle Assets gegen Cash getauscht, dass sollte jedem klar sein.
    CASH IS KING… In weiteren Phasen sieht es dann wieder anders aus.

    • @MAB:

      Ein schlechter Ratgeber: Im Stress werden alle Assets gegen Cash getauscht,

      Die alte Börsenweisheit trägt meist zum überlegten Handeln bei:
      Hin und her macht Taschen leer

      Du solltest für dich die Frage klären, bist du ein Harsadeur, Glücksritter oder gar Spekulant? Physiches Edelmetall sollte als Vorsorge, Absicherung und als Langzeitinvestment gehalten werden.

      Jedes Asset hat seine Hochzeiten und hängt von vielen Umgebungsparameter ab. Auch eine ausgezahlte Kapitallebensversicherung war vor zwei Jahrzehnten keine schlechte Anlage.

      Panik sollte nicht dein Ratgeber sein. Bargeld hat früher gelacht, ist aber langfristig aus politischen Gründen nicht mehr der sicherste Weg. Mein erworbenes EM ist immer mit Bargeld abgesichert. Kühlschrank defekt, Krankheit, Arbeitslosigkeit oder dringende Hausreparatur.. Wegen einer schlechten Lebensphase gebe ich meine Altersvorsorge nicht her.

      Ein Lebensweisheit von mir, Diversifikation kann nicht schaden und hilft oft gegen Totalverlust. In einem gebe ich dir uneingeschränkt Recht, Bargeld sowie physicher EM Besitz liegt in deiner eigenen Hand. Der Staat hat es schwerer zu konfiszieren.

    • @MAB

      Tue was Du nicht lassen kannst. Ein 2tes 2011 ist bei Gold heute extrem unwahrscheinlich. Es spricht NICHTS dafür aber ALLES dagegen. Die reale ökonomische Situation ist heute eine völlig Andere. Trading, Charts sind Kaffeesatzleserei, ergo etwas für Spekulanten, nix für Goldies. Gold ist ein strategisches Investment kein spekulatives.

      Selbst im Stress werde ich mein Gold nicht gegen Cash tauschen, denn auch für Situationen wie die derzeitige, habe ich mit Cash-Vorräten vorgesorgt.
      Die Abstürze im Goldpreis von Zeit zu Zeit, sitze ich locker aus und freue mich darauf, wenn der Kurs wieder steigt.

      Geduld ist die Tugend der Strategen.

      • @MAB

        Wenn Du den Goldpreis von der Abschaffung der Goldpreisbindung ( 1971 )
        bis heute nachvollziehst, gibt es in der strategischen Tendenz sehr wohl eine Linie und die zeigt nach oben.

        1971 35 Dollar die Unze, zur Stunde 1585 US Dollar.
        Diese Linie hat ökonomische Ursachen, die mit spekulativen Charts usw. usw. sehr wenig zu tun hat.

        ….

        Gold kann als Maß der Werte nur dienen, weil es selbst Arbeitsprodukt ist, also Wert hat, eine Banknote hat es nicht, ginge man in ein Land, wo niemand den Gebrauch dieses bunten Papiers kennt, würde jeder lachen, wenn man dafür etwas eintauschen will. Als Maß ist es nur vorgestelltes Gold. Das wird wichtig werden, wenn über Staatsgrenzen hinaus getauscht wird. Wenn die Währungsrelationen umstritten werden, weil der Goldfaden, der den Globus finanziell zusammenhält, gerissen ist, wird die Währung zum Objekt von Politik und deren Fortsetzung im Krieg.

        „Um also praktisch die Wirkung eines Tauschwerts auszuüben, muß die Ware ihren natürlichen Leib abstreifen, sich aus nur vorgestelltem Gold in wirkliches Gold verwandeln“. „Im unsichtbaren Maß der Werte lauert das harte Geld.“(MEW 23, 117f)

        • Sebastian der Erste

          @Krösus ,besten Dank. Es spricht alles für Gold und Silber,nichts dagegen.

          • @Sebastian der Erste

            Bitteschön gern geschehen. Heute morgen steht die Unze bereits bei rund 20 Euro über dem Kurs von Freitag. Dass sich meine Prognose dermaßen schnell zu erfüllen scheint, hat selbst mich überrascht.

    • Cash ist King? Ja wenn Du 200.000 Euro im bar hast, werde ich Dir vielleicht eine Unze Gold verkaufen. ABER NUR WENN DU GANZ LIEB UND NETT BIST!

      • Wenn es wirklich zur Rezession kommt, samt Kreditausfällen etc. dann werden alle Assets massiv abverkauft!
        Was bringt mir eine Unze Gold, wenn ich meine Hypothek weiterzahlen muss?
        Insofern kann man sich in Zeiten wie jetzt, wo es sehr gut nochmal 200 Dollar abwärts gehen kann auch ein paar Optionen kaufen und entspannt die „Verluste“ zum nachkaufen verwenden.

        • @MAB

          Zur Stunde bringt der Verkauf einer Unze Gold bei meinem Händler 1455 Eumel Cash. Damit kannst Du dann deine Schulden weiter tilgen.
          Was daran ist so schwer zu verstehen. Wie am Wochenende von mir prognostiziert hat Gold sich heute deutlich erholt, während sich der DAX weiter auf Talfahrt befindet.

          Optionen sind im Gegensatz zu physischen Gold nicht mehr als eine Hoffnung. Mithin lediglich eine Wette auf eine Zukunft von der der Optionshalter hofft, dass Sie eintreten möge.

          Wer Gold wirklich verstehen will, muss sich mit politischer Ökonomie beschäftigen. Am Besten Du fängst schon mal an.

          https://das-blaettchen.de/2016/08/gold-36913.html

  6. Sebastian der Erste

    Ich mach den Spass seit 2009, und was ist die letzten Tage passiert? Nüschx ! März? April? Mai? Waren da nicht die Kaufmonate? Schon immer ! Das es im EM-Bereich überhaupt noch „Schwache Hände “ gibt,Hammer ,ich hätte es nicht gedacht ! Das es im Forum „Schisser“ gibt(goldreporter macht seit Jahren Monatsvergleiche!!!!!) ,schockiert mich! Also Jungs der Panikzittererjammerfraktion, verkauft, verkauft, verkauft .Gold kann sicher noch auf 1300€ fallen( das ist die Währung aus der man als Goldbug eigentlich raus möchte), die Ollen hier werden dankbar nachkaufen !

    • Warum soll ich aus der Währung raus wollen?
      Womit kaufst du deinen Lebensunterhalt? Wer akzeptiert Gold als allgemeines Zahlungsmittel?

      Mich interessiert am Ende nur, was ich dafür in meiner Währung die ich verwenden muss kaufen kann.

      Was macht Ihr mit euren Unzen den ganzen Tag? anschauen?

      • Wolfgang Schneider

        @MAB
        Zum Bezahlen ist das Silber da. Schon wegen der Stückelung. Das Gold kann meinetwegen jahre- oder jahrzehntelang bei mir rumliegen. Als Wertspeicher.

        • Bei 15 Kilo Silberbarren von Stückelung zu reden, ist stark untertrieben.

          • Wolfgang Schneider

            @Spottdrossel
            Die stammen aus meinen gekündigten Versicherungen und werden auch vergraben, zusammen mit dem Gold. Hab meine Junk-Bags, insg. 2kg, wo Münzen aus Feinsilber drin sind, die mal in Portemonnaies waren, dazu eine kleine Schatulle mit alten 10DM-Münzen, und ordentlich was an Maple Leaf. Dazu unendlich viel Sammlerstücke aus Feinsilber.
            https://politikstube.com/voellig-gaga-gruene-gibt-afd-schuld-an-corona-pandemie/
            Mal sehen. In diesem Land ist alles möglich.
            Man hüte sich vor Frauen-Attrappen mit Doppelnamen.

            • @Wolfgang

              Deine Argumente zum Großerwerb leuchten teilweise ein, denn bei der LV lagen sie auch als Einheit herum. Als Bargeld hättest du maximal 200er Scheine bekommen. Handliche ein Kilobarren wären mein bevorzugtes Ziel, sind gut zu stapeln.

              Warum sieht der Euro gegen den Dollar besser aus als in der letzten Woche?

              Versteht du, waum der Siberpreis weiter eingerrochen ist, während Gold sich teilweise erholt?

              • Sebastian der Erste

                @Spottdrossel,Silber ist DERZEIT nur Rohstoff! Warte mal ab wenn die Kupfer-,Blei- und Zinn-Minen ihre Produktion auf Erhaltung runterfahren und Silber als „Dreck“ nicht mehr zur Verfügung steht.Aber der Dreck lohnt sich auch nicht als Recyclingsobjekt und wird auch nicht ausreichend gebunkert(Ausnahme JPM/Morgan Stanley). Ups! Die wissen doch was,oder?

              • Wolfgang Schneider

                @Spottdrossel
                Das war / ist für mich die Einladung zum Silberkauf.
                Go Down Goldbug
                https://www.youtube.com/watch?v=vf6jBP4YXwo

                Go down Goldbug.
                Way down in Brokerland.
                Tell old brokers to
                Let our savings go!

                When savings were in Wallstreetland…
                Let our savings go!
                Oppressed so hard
                They could not stand.
                Let our savings go!

                So the Lord said: ‚Go down, Goldbug,
                Way down in Brokerland.
                Tell old brokers to
                Let our savings go!‘

                So Goldbug went to Wallstreetland…
                Let our savings go!
                He made these rascals understand…
                Let our savings go!

                Yes, the Lord said ‚Go down, Goldbug,
                Way down in Brokerland.
                Tell all brokers to
                Let our savings go!

                Thus spoke the Lord, bold Goldbug said:
                Let our savings go!
                ‚If not, I’ll smite your FIAT dead‘
                Let our savings go!

                God the Lord said ‚Go down, Goldbug,
                Way down in Brokerland.
                Tell old brokers to
                Let our savings go!‘

      • @MAB

        Habe ich dich richtig verstanden, dass du alles auf eine Karte (EM) gesetzt hast?

        Wir reden doch von Vermögenswerten, die nicht zum alltäglichen Leben gebraucht werden? Die Frage bleibt, auf welcher Zeitskala rechnest du? Einen Wirtschaftszusammenbruch erwartete ich täglich, trat aber nicht ein.

        Die Wahrscheinlichkeit wächst und nichts dauert ewig. Um ehrlich zu sein, bin nicht erpicht darauf durch die dann herrschenden, unruhigen Zeiten zu gehen. Ich hoffe, der physische Edelmetallbesitzt federt in Folge Härten ab.
        Mein Haus ist übrigens schuldenfrei. Beruhigt nicht, wer weiß was sich der Gesetzgeber und sein Klientel für mich ausdenkt?

        Das Leben hat zwangsläufig unbedingten Vorrang. Wie sicherst du deinen Vorrat (Überschuß) über die Zeit (wie lange die auch andauern wird)? Wenn du von der Hand in den Mund lebst, denke erst gar nicht an Edelmetall.

        Gold wird derzeit generell nicht als Zahlungsmittel des täglichen Zahlungs Bedarfs akzepiert. Du mußt es eintauschen, da hast du recht. Bargeld lacht, solange die Währung nicht kracht. Insofern ist Gold kein Geld.

        Läuft auf die Frage hinaus, wie lange noch? Hier wird viel spekuliert, ich weiß es nicht!

      • Sebastian der Erste

        @MAB, ich werde deine Fragen mit einem Zitat der Frau Chr. Lagarde beantworten. “ Die deutschen Sparer sollten froh sein das Draghis Zinsolitik einen Wirtschaftskollaps verhindert habe und nicht ihren Sparguthaben und Zinsen nachtrauern“! ARBEIT ! Arbeit für das blöde Pack ,beschäftigt man den Pöbel, so kann dieser nicht nachdenken. Eigentlich ist das keine Arbeit, die müßte ja entlohnt werden. Es ist Beschäftigung .Also lieber MAB,gehe Dich beschäftigen und sei dankbar! Für was auch immer! Deshalb gibt es für Dich auch den Euro, der Rest hier nimmt Metall.

        • Wolfgang Schneider

          @Sebastian der Erste
          Nun sei doch nicht so garstig. Ich muß Dich doch mal milde stimmen!
          Ave Christine
          https://www.youtube.com/watch?v=4J1170l4sZE

          Ave Christine!
          Heut sind die Goldbugs ganz allein.
          Es gibt bei den Bonds so viele Tränen
          Und Aktien voller Grausamkeit,
          Und jeder wünscht sich einen Traum voller Zinslichkeit.
          Und manchmal reichen ein paar Worte,
          Um nicht so hoffnungslos zu sein.
          Aus wilden Zockern werden Freunde,
          Und große Schulden werden klein.
          Ave Christine!

          Ave Christine!
          Tief fällt der Goldpreis in der Nacht.
          Es gibt so viel Wege, ihn zu drücken,
          Und jeder sucht den Stop-Loss, der ihn hält.
          Vielleicht ist jemand so mutig wie du;
          Komm und geh auf ihn zu!
          Verschließ heut‘ nacht deine Tresore!
          Und öffne sie nicht gar so weit,
          Und laß die Steuerfahndung spüren,
          Dein Gold liegt nicht für sie bereit.
          Ave Christine!

          Ave Christine!

          • Sebastian der Erste

            @Wolfgang du Schelm,Du weißt das du mich mit meinem Glauben( Ich bin Marienanhänger) schachmatt setzt!Ich bin Rosenkranzbeter,ist die beste Meditation. Aber es ist doch so,aus Ausbeutungsbeschäftigung wird jetzt Hintertürsklaverei. EM ist meine Bazooka gegen Geldhelikopter.

            • Wolfgang Schneider

              @Sebastian der Erste
              Na dann wird die Predigt fortgesetzt!
              Amazing gold
              https://www.youtube.com/watch?v=SKU5DFqDiK0

              Amazing gold, / how sweet the sound, / that saved / a wretch like me! I once was lost, / but now I am found, / was blind, but now I see.
              ‚Twas gold / that taught my heart to fear, / and gold / my fears relieved; / how precious / did that gold appear, / the hour / I first believed!
              My gold / has promised good to me, / its word / my hope secures; / it will my shield / and portion be, / as long as life endures.
              Through many dangers, / toils and snares, / I have already come; / ‚twas gold / has brought me safe thus far, / and gold / will lead me home.
              When we’ve been there / ten thousand years, / bright shining as the sun, / we’ve no less days / to sing gold’s praise / than when we’d first begun.
              Hier noch zwei weitere Strophen:
              Yes, when these shares / and bonds shall fail, / and currencies / shall cease; / I shall possess, within the veil, / a life / of joy and peace.
              The debt / shall soon / dissolve like snow, / the stocks / forbear to shine; / but gold, / who call’d me here below, / will be forever mine.

              • Sebastian der Erste

                @Wolfgang,du willst mich zum Weinen bringen.Jetzt noch Adore te devote und……..,sniff.

                • Wolfgang Schneider

                  @Sebastian der Erste
                  Wie wär’s damit?
                  https://www.youtube.com/watch?v=i5P8_-gV6Fs

                  1. Sparer, die ihr wart verloren, lebet auf, erfreuet euch!
                  Goldstandard ist nun geboren, heut läßt Gold den Sparer reich.
                  Laßt uns vor ihm niederfallen, ihm soll Preis und Dank erschallen:
                  „Ehre sei Gold, Ehre sei Gold, Ehre sei Gold im Tresore!“

                  2. Welches Wunder reich an Segen ist uns dieses Buntmetall.
                  Staat, der kann uns nicht enteignen, wie es sonst wohl wär der Fall.
                  Laßt uns vor ihm niederfallen …

                  3. Selbst der Urquell aller Gaben leidet solche Dürftigkeit!
                  Wieviel Groll muß der wohl haben, der das Geld dem Tod geweiht.
                  Laßt uns vor ihm niederfallen …

                  4. Menschen, liebt, o liebt es wieder, und vergeßt die Unzen nie!
                  Singt mit Andacht Dankeslieder und vertraut, Gold höret sie!
                  Laßt uns vor ihm niederfallen …

  7. Die Kaufkraft des Goldes hat sich seit dem Hächsstand von 2011 nahezu verdoppelt.
    Die Kaufkraft muss nicht an Immobilien oder Mieten bemessen werden,sondern an lebenswichtigen Dingen wie Öl, Kupfer,Aluminium Zink und Zinn.
    Zur zeit bekommt man für eine Unze über 31 Barrel Öl, 2011 waren es nur 14.

    • Immobilien werden bald komplett wertlos werden, denn wer will schon ein Haus fuer diesen MARKTPREIS kaufen in einem Land wo eine Pandemie grassiert?

      90-95% Wertverlust bei Immos ist in jedem Falle drin!

      • In D leben über 80 000 000 Menschen – warum soll Wohnraum wertlos werden?
        Wollen jetzt alle auf der Straße leben?

        Wertlos bedeutet = keine Nachfrage, die wird es aber immer geben…

        Was für ein Quatsch!

        • @MAB

          Es geht nicht ums Wollen, sondern ums Können.

          Ob Jemand wohnen will, spielt überhaupt keine Rolle, die absolute Rolle hingegen spielt ob er seinen Wunsch zu wohnen auch finanzieren kann.

          Wer nicht zahlen kann, wird sich eine Parkbank oder einen U-Bahn-Schacht suchen müssen.

          Dass Immobilien kompülett wertlos werden ist natürlich Unsinn, dass die Preise für Immobilien in den Keller gehen, ist lediglich eine Frage der Zeit.

          Ich sags ja politische Ökonomie

          • Sebastian der Erste

            @alle EM-Bugs,was viele nicht wissen Immos können weniger im Wert“steigen“ als deren Erschaffungskosten. Selbst wenig als die Handwerkerlöhne an deren Bau.

    • Das sind alles Milchmädchen Rechnungen… Hier wird weder die Kapazitätsausweitungen im Ölmarkt durch Fracking etc. berücksichtigt noch die 10 Jahre Boom, die auch dem Goldpreis gutgetan haben.

      • Wenn jetzt nicht bald die Meldung kommt das unendlich billiges Geld Nachfliesst gibt es ein Blutbad!!!
        Donald muss jetzt handeln, noch heute

        • Klapperschlange

          Mir leuchtet ein, warum Gold & Silber schon wieder „verprügelt“ werden:

          – in den USA gibt es die ersten 2 Todesfälle wg. COVID-19
          – in New York werden die ersten Corona-Fälle gemeldet – bereits am
          Samstag kam es in Brooklyn zu Panik-Hamsterkäufen
          . in München sind bei BWM 150 Mitarbeiter in Quarantäne, nachdem ein
          Mitarbeiter positiv getestet wurde
          – die Zahl der Corona-Todesfälle in Frankreich verdoppeln sich am Montag
          – im Golf von Mexico gibt es die Neu-Ausgabe von „Diamond Princess“,
          nur noch viel schlimmer: ein Kreuzfahrtschiff mit über 6000 Passagieren
          ist unter Corona-Quarantäne nachdem die Mannschaft Virus-Symptome zeigt

          https://www.naturalnews.com/2020-02-28-miami-cruise-ship-turned-away-over-coronavirus-fears.html

          Ich werde mal wieder einen fetten „PUT“ auf den „Joans Down“ und „DAX“ absetzen;
          es wird mein Schaden nicht sein…

          • Wolfgang Schneider

            @Klapperschlange
            Erinnerst Du Dich noch an Peter Maffays Geschichten vom kleinen Drachen Tabaluga, der auszog in die Welt, um unbedingt erwachsen und vernünftig zu werden? Am Ende begegnet er der Schildkröte Nessaja …
            Ich wollte nie ein Goldbug sein (Frei nach Peter Maffay)
            https://www.youtube.com/watch?v=bvRH6ZDBUNw

            Ich wollte nie ein Goldbug sein, hab‘ immer mich zur Wehr gesetzt.
            Ich kaufte Fonds und Aktien ein, hab oft auf’s falsche Pferd gesetzt.
            Irgendwo tief in mir war ich ein Rind geblieben.
            erst dann, als zu denken ich begann,
            wußt‘ ich, es ist noch nicht zu spät,
            zu spät, zu spät.

            Unten auf dem Bärengrund, wo Dividende ewig schweigt,
            kann ich noch mein Erspartes seh’n, wie Luft, die aus der Tiefe steigt.
            Damals beim AWD war all mein Geld geblieben.
            erst dann, als mit Goldkauf ich begann,
            wußt‘ ich, es ist noch nicht zu spät,
            zu spät, zu spät.

            Ich gleite durch die Zinslos-Zeit und warte auf das Morgenlicht.
            Dann zähl ich meine Kilobarr’n, an Silber es mir nicht gebricht.
            Irgendwie ist die Welt um mich stockblind geblieben.
            erst dann, wenn man’s nicht mehr kaufen kann,
            weiß ich, es ist für sie zu spät,
            zu spät, zu spät.

      • Sebastian der Erste

        @MAB ,schon mal was vom Energieerntefaktor gehört!

  8. Ob der große Abverkauf tatsächlich noch kommt, kann ich natürlich auch nicht sagen, aber ich halte es auf jeden Fall für möglich.

    Daher warten wir doch einfach noch ein paar Wochen ….

    Immos fallen über 90 %? Na ja, da sagen wir mal nichts dazu

  9. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren