Freitag,03.Dezember 2021
Anzeige

Gold profitiert erneut von schwachen US-Konjunktur-Daten

Am heutigen Mittwoch fielen unter anderem die Einzelhandelsumsätze in den USA schwächer aus als erwartet. Der Goldpreis stieg erneut über 1.200 Dollar.

Der Goldpreis erhielt kurz nach Handelsbeginn an der US-Terminbörse erneut etwas Aufwind und durchbrach die Marke von 1.200 Dollar wieder Richtung Norden.

Um 14:30 Uhr waren die US-Einzelhandelsumsätze im April bekanntgegeben worden. Sie blieben gegenüber dem Vormonat unverändert. Analysten hatten ein Wachstum um 0,3 % erwartet. Im Vormonat waren die Umsätze noch um 0,9 % gestiegen.

Darüber hinaus sanken die Importpreise in den USA im April gegenüber Vormonat um 0,3 Prozent. Es wurde eine Preissteigerung um 0,3 Prozent erwartet. Barclays senkte zudem die Prognose für das US-Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal von 3 % auf 2,6 %.

Goldpreis 130515
Goldpreis in USD, 13.05.2015, Intraday (Deutsche-Bank-Indikation)

 

Die jüngsten Daten sprechen einmal mehr für eine Abschwächung des US-Wachstums und eine Aufschiebung der ursprünglich für Juni erwarteten US-Leitzinserhöhung.

Um 16 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt  1.211 Dollar. Das entsprach 1.067 Euro. Der Goldpreis lag damit 1,5 Prozent über Vortag. Silber wurde mit 17,07 Dollar (15,07 Euro) sogar 3 Prozent über Vortag gehandelt.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

10 KOMMENTARE

  1. Gold + Silber „explodieren“ heute.
    Was ist da los ?
    (Au: 1070,32€/1050,84€ – $1.214,91/$1.192,60)
    (Ag: 15,07€/14,54€ – $17,12/$16,52)

    • @Goldtaler
      Die Bonds crashen wieder und die Indizes sind auch im Minus.Man kann nicht alles zugleich flicken.Erst mal muss man die Bonds stabilisieren (kostet die halbe Welt), dann die Indizes stützen (kostet die andere halbe Welt). Und so bleibt für das Edelmetall-bashing kaum was übrig.
      Man muss den Börsenschluss abwarten und dann kann man bei Miniumsetzen aufs Gold hacken.Denn Gold wird 24 Stunden am Tag gehandelt, die Bonds und Indizes aber nicht.(Glaube ich jedenfalls)

  2. Anzeige
      • @Copa
        Ja, nun steht Gold bei 1214, also wieder runter.Man wartet einfach auf den Börsenschluss und hat nun Kapazitäten und Geld frei fürs Gold-bashing. Jedenfalls stand Gold um 19:16 bei 1218,15.Trotzdem mußte man heute die Bonds und die Indizes erneut vorm Absturz bewahren.Ein Minus blieb doch..

  3. Neues großes qe ? Was dann ?!? Mindestens anziehende beschleunigte/galoppierende Inflation !

  4. Anzeige
  5. Hmmm. Jetzt $1.215,17 pendelt sich hier wohl ein, um dann Freitag nochmal kurz hoch und dann Montag wieder runter ?
    Man wird sehen. Noch ist gemäß Old Shatterhand noch Luft in beide Richtungen…
    Wünsche allen einen schönen Vater- bzw. Herrentag und sauft nicht soviel, dass ihr das oder das am Freitag sagt… ;)

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige