Anzeige
|

Gold-Silber-Ratio erreicht erneut Extremwerte

Für eine Unze Gold musste man zuletzt 83 Unzen Silber bezahlen. Eine hohe Gold-Silber-Ratio ist in der Regel das Signal für einen deutlich „überverkauften“ Edelmetallmarkt.

Am heutigen Nachmittag um 14:30 Uhr kostete eine Feinunze Gold am Spotmarkt 1.204 US-Dollar. Das entsprach 1.033 Euro. Silber war für 14,59 US-Dollar zu haben (12,52 Euro).

Die Gold-Silber-Ratio (Goldpreis geteilt durch Silberpreis) erreichte damit den hohen Wert von 82,5. Anders ausgedrückt: Man musste 82,5 Unzen Silber für eine Unze Gold zahlen. Der Quotient dient aufgrund der Erfahrungen in der Vergangenheit als Faktor für die Beurteilung der aktuellen Marktlage bei den Edelmetallen. Beobachtung: Der Silberkurs läuft dem Goldkurs in steigenden Märkten zunächst hinterher, holt dann im Laufe einer Hausse überproportional auf. Umgekehrt verliert Silber in Schwächephasen noch stärker als Gold.

In einem stark überkauften Markt ist die GSR damit in der Regel sehr niedrig. Auf dem Höhepunkt der letzten Edelmetall-Rally Anfang der 80er lag sie bei lediglich 17. Am 28. April 2011, als Silber ein bedeutendes Zwischenhoch erreichte, ergab sich immerhin ein Wert von 31. Damals kostete die Silberunzen 48 US-Dollar.

Gold-Silber-Ratio am 30.08.2018

Entwicklung der Gold-Silber-Ratio seit 2009, Stand: 30.08.2018

 

Umkehrt nimmt die GSR vor einem großen Trendwechsel stets einen sehr hohen Wert an. Und mit rund 83 notiert der Quotient am extremen oberen Ende. Das heißt nicht, dass die Edelmetallpreise demnächst explodieren müssen. Es ist aber ein weiterer Indikator dafür, dass sich derzeit womöglich gute Kaufgelegenheiten bei Gold und Silber ergeben.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Was tun bei Goldverbot und Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Sicherheit zu Hause: Effektiver Einbruchschutz

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=77337

Eingetragen von am 31. Aug. 2018. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Marktdaten, News, Silber, Silberpreis. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

22 Kommentare für “Gold-Silber-Ratio erreicht erneut Extremwerte”

  1. „Crash am Aktienmarkt.
    Keine möchte mehr Aktien haben. Dividenden sind out.
    Gold vor großem Comeback !“

    -Würde Hr.Taipan jetzt sagen. :D

    Ich sage euch, ich mache jetzt ersteinmal meinen wohlverdienten Urlaub, und hoffe das der S&P nach meiner Rückkehr nicht bei 30 Pkt steht :-)

    Schönes Wochenende allen Goldbugs.

    • @ex
      Da täuschen Sie sich. Es wird am Papiermarkt die grosse Bereinigung geben.
      Und Gold wird nicht zurückkommen, denn es ist schon immer da.
      Es ist eben nur alles relativ.
      Hier eine Blase, dort ein realer Wert.

  2. Ist denn nicht zur Zeit alles extrem ?
    Die Schulden, die Notenbanken, die Politik, Chemnitz…..
    Wo man hinschaut, kocht und dampft es.
    Da kommt es auf die GS Relation auch nicht mehr an.
    Man kann nur warten, bis das Fass überlauft oder der Topf explodiert.

  3. Zur Einstimmung ins Wochenende

    Von Bjørn Lystaal

    Der Banker nahm des Bischofs Arm:
    „Halt du sie dumm. Ich halt‘ sie arm.
    Sieh! Pharmax brüht den Zaubertrank,
    Der macht sie zuverlässig krank.

    Die vierte Gewalt: die großen Medien.
    Das wird ihr Denkvermögen schädigen,
    Und unser online-Info-Quark
    Soll sie verwirren bis ins Mark.

    Die Politik erwirkt derweilen
    Uns alle Macht – zu gleichen Teilen.
    Was hältst du nun von meinem Plan?“
    Der Bischof fing zu greinen an:

    „Das alles könnte nicht genügen.
    Dass wir sie kränken und belügen,
    Dass wir sie plündern und benebeln …“
    „Dann greifen wir zu größ’ren Hebeln“,

    Sprach der Banker. „Wie gelegen
    Käm‘ ein Krieg! Ein Bombenregen
    Auf Zivilisten, gut gezündet,
    Hat noch stets unser Recht verkündet.

    Macht macht die Welt uns untertan! –
    Dein Märchenbuch gibt’s ähnlich an.“
    „Die Heil’ge Schrift lass unbefleckt!
    Was, wenn da wer den Braten schmeckt?

    Wenn sie’s durchschau’n und niemand stirbt,
    Verstand, Vertrau’n den Plan verdirbt?“
    „Sollt’s soweit nichts geworden sein,
    Dann setzen wir die Horden ein.

    Wir fluten sie aus tausend Ländern
    Mit Messerstechern, Frauenschändern …“
    „Das ist gut!“ Es klang entzückt.
    Der Bischof lächelte entrückt.

    „Wenn erst ganze Städte brennen,
    Wird man uns die Tür einrennen
    Und der Kirche Schutz erflehen!“
    „Da könnt ihr euren Nutzen sehen.

    Und wenn die Eltern nicht mehr leben,
    Wird es auch Waisenkinder geben …
    Einer muss sich darum kümmern.
    Warum nicht wir, in Hinterzimmern?“

    „Wahrlich ein gottgesandter Plan!
    Ich danke uns’rem Herrn Satan!
    Was müsst‘ ich nächstens etablieren?“
    „Vor allem: niemand informieren!

    Schweigen, Angst und Dunkelheit
    Schützen uns seit langer Zeit.
    Uns droht das Licht, die grelle Strähne
    Der freien Sicht auf unsre Pläne.

    Dringt dies‘ Gespräch an fremde Ohren,
    So sind wir nächstens schon verloren.
    Doch können wir’s geheim behalten,
    Dann wird das Böse ewig walten.“

  4. Hallo lieben Bugs,

    wie seht ihr gerade die Situation?
    Überlege stark neben meinen physischem das Fiatgeld für Silberaktien zu investieren und den gewinn in 2018 Ende abzuschöpfen….

    bin mal gespannt was da kommt.

    LG

    • @enemenemuh
      Aktien sind Hoffnungspapiere und Papierversprechen.Sie hoffen einen Gewinn damit zu machen,am Jahresende.Aktien sind Glaube und Hoffnung,nichts weiter.
      Da kann ich nur sagen,glauben Sie und hoffen Sie und beten Sie,nehmen Sie Valium dazu.Vielleicht klappts ja.
      Kostolany sagte mal ganz richtig:
      Aktienkäufer sind dummdreist
      Dumm,weil diese in Aktien investieren und
      Dreist,weil diese noch dazu Gewinne erwarten.

    • @…und raus bist du…
      Sag mal, kennst Du @Radi?

      • @falco
        Das ist er, jedoch hat er in der VHS einen Deutschkurs absolviert.
        Nur mit Dativ und Akkusativ haperts noch, aber das wird schon.
        Ansonsten ganz prima, Glückwunsch.

        • @ @ .. noch lange nicht…
          |
          ——-
          Wie schön das es hier Germanistiker gibt die genau darauf achten ob auch die Rechtschreibung ung Gramatik passt. Germanisitk ist ja auch das Wichtigste auf der Welt ;-) . (Actra agere)

          Ok im Moment scheinen hier einige aktuell die weltwirtschafltiche Situation und deren Wirkmechanismen auch nicht „mehr“ zu verstehen.
          Naja… 100% unterschrieben würde ich das nicht (Aktien sind Hoffnungspapiere). Wie immer mit dem Nebensätzchen: „kommt darauf an“. Nicht zu verwechseln mit ungedeckter Papiergeldwährung + Aktie ist nicht gleich Aktie. Mit Aktien ist man Anteilseigner von etwas mit Haftungen/Risiken und Gewinnchancen (Glauben und Hoffnung sind für mich doch etwas zu stark emotionalisierte Begriffe). Ihr Kostolany war auch der Meinung, Gold müsse von Währungen abgekoppelt sein. In der Tat… er hatte wohl recht-> es kann ja gerade dadurhc richtig sein Potential entfalten nicht wahr?

          Wir sehen spannenden Zeiten entgegen :-)

          LG

    • Sie werden hier nicht sehr viele Minenaktien Befürworter finden.. ich denke aber schon, dass bei all den ganzen Extremwerten heute rund ums Silber ein ganz gewaltiges Potential in den entsprechenden Aktien steckt. Aber es birgt eben doch erhebliche Risiken. Wenn Sie starke Nerven und Geduld haben und das nötige „Spielgeld“, kann es eine super Sache sein. Das Schwierigste daran ist wohl aber, dass man in einer Hausse dann auch tatsächlich verkauft, und nicht immer noch weiter zuwartet, weil man noch bisschen mehr möchte.. seien Sie gewarnt, dass sich vermutlich Viele die Finger dran verbrennen. Aber no risk no gain. Good luck!

      • @blagonga
        Rohstoffpspiere sind etwas für Spezialisten oder ausgepuffte Zocker.
        Wenn schon, dann vielleicht einen Rohstoffond, da entscheidet der Manager ob man in diese Aktien geht oder nicht.
        Und der geht sicher rein, wenn er Potential sieht und er hat mehr Informationen als wir.

        • Ja, sicher. Man muss schon extrem aufpassen, auf welches Pferd man da setzt. Da reichen schlechte Quartalszahlen des Unternehmens, ne Mine mit Wassereintritt oder andere Projektkomplikationen, und die Aktie verliert mal schnell 20% und mehr. Da gibt’s dann sogar solche, die nicht mal in ner allg. schönen Hausse wirklich was einbringen. Wer sich nicht auskennt, aber es wagen will, für den mag schon ein Fonds die erste Wahl. Und sonst halt sich viel informieren und streuen. Man findet auch äusserst detaillierte Analysen zu solchen Firmen auf gewissen Seiten, da staunt man manchmal über Breite und Tiefe. Nur wie objektiv das halt letztlich immer sein mag, oder ob’s mit Prognose dann halt doch anders läuft, weiss man eben doch nie. Ich empfehle zwar nie jemandem von mir aus Minenaktien, bin aber schon der Meinung, wenn man eh schon ein Aktiendepot hat, warum nicht (einfach paar Krümel) mal auch auf solches setzen und einfach mal abwarten. Gerade jetzt, mit HUI unter 150 und Total-Katerstimmung. Das Zeug hat tonnenweise Potential. Ich glaube aber nicht, dass viele Anleger dafür gemacht sind. Es ist der ultimative Roller-Coaster. Und kann schnell verführen.

  5. Die Zentralbanker haben alles im Griff…

    Meint man ?

    Tatsächlich haben sie alle Hände voll zu tun:

    „Mehrere Zentralbanken auf der ganzen Welt mussten in den vergangenen Tagen im heimischen Finanzmarkt intervenieren, um den möglichen Ausbruch einer Währungskrise zu verhindern.“

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2018/08/31/schwellenlaender-mehrere-zentralbanken-fuehren-notfall-interventionen-durch/

  6. HIGHSCORE; „ beim GSR – heute muß man 85,28 Unzen Silber für eine Unze Gold rechnen.

    https://stockcharts.com/h-sc/ui?s=%24GOLD%3A%24SILVER&p=D&st=2016-07-21&id=p65543968341

    Diese Situation ergibt sich aus:

    – dem relativ kleinen Silbermarkt, der leichter zu manipulieren ist, als der Goldmarkt,

    – weltweit fallenden Aktien-Indizes, wobei die Notenbanken alles tun müssen, um die Preise „echten Geldes “ (Gold & Silber) als Konkurrenten zum US-$ „auch schlecht und unattraktiv“ aussehen zu lassen.

    Und das kostet,… ich weiß nicht, „whatever it takes“.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • f.s.: Auf gehts zu neuen Hochs! Einsteigen u. festhalten! +2000 $ u. mehr werden kommen!
  • Wolfgang Schneider: @Watchdog https://www.blick.ch/news/ausl and/abspaltung-kaliforniens...
  • Lupus: @renegade Soso. Du scheinst Dich ja mit dieser Denke gut auszukennen.
  • Wolfgang Schneider: Das größte von den 800 FEMA-Camps, errichtet übrigens alle unter dem Hobelpreisträger und mit...
  • Wolfgang Schneider: Schließlich verrichten die Bänker das Werk Gottes. Hat Lloyd Blankfein doch gesagt, oder. Moment...
  • Watchdog: @WS …und was die ehrbaren Banken anbetrifft: schließlich tun sie ja auch ein gutes Werk, z.B. waschen...
  • Watchdog: Das „riecht“ nach Aufstand: Der US-Staat Kalifornien macht den Anfang und legt Pläne vor, wie die...
  • kondor: @Bernstein Vielen Dank! Fantastischer Bericht von Hr.G. Hannich. Unbedingt sich die Zeit nehmen und bis...
  • SilverSurfer: Das sieht ja schon ganz prima aus. Die Produzenten und Verarbeiter haben endlich kräftig ihre Shorts...
  • renegade: @lupus In einem Rechtsstaat ( im Gegensatz zum Linksstaat) gilt die Unschuldsvermutung.Und Ihre pauschale...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren