Anzeige
|

Gold: Verkaufsposition der „Swap Dealers“ noch einmal halbiert

Die von den Großbanken dominierte Gruppe der „Swap Dealers“ hat ihre Netto-Short-Position im Handel mit Gold-Futures vergangene Woche noch einmal stark reduziert.

Die aktuellen CoT-Daten vom Handel mit Gold-Futures an der US-Warenterminbörse COMEX zeigen per 10. April 2018 folgende Veränderungen in den Positionen der bedeutendsten Händlergruppen.

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ist gegenüber Vorwoche um 7 Prozent gesunken auf 175.652 Kontrakte. Die Untergruppe der „Swap Dealers“ (darunter die Großbanken) hat ihre Netto-Short-Position in der zweiten Woche in Folge halbiert. Sie hält mit 10.557 Kontrakten umgerechnet 32,83 Tonnen an Vorwärtsverkäufen, knapp 35 Tonnen weniger als vor einer Woche.

Auf der anderen Seite sank die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ um ebenfalls knapp 7 Prozent auf 155.372 Kontrakte.

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX, stieg gegenüber Vorwoche um 1,31 Prozent auf 499.588 Kontrakte. Bis zum Handelsschluss am gestrigen Freitag ging noch einmal um 1,8 Prozent rauf auf 508.493 Kontrakte.

Der Goldpreis legte vergangene Woche um 0,8 Prozent zu auf 1.344 US-Dollar pro Unze (FOREX).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=73813

Eingetragen von am 14. Apr. 2018. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Handel, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

49 Kommentare für “Gold: Verkaufsposition der „Swap Dealers“ noch einmal halbiert”

  1. Ob der ex nun die Hosen voll hat ?
    Tja@ex, der senile Opa in Übersee macht ernst und wir schreien hurra.
    Passen Sie nur gut auf, wohin die Bomben fallen.

  2. schauen wir mal was die Preise am Montag sagen….

    • @f.s
      Wieso ?
      Wollen Sie jetzt noch kaufen ?
      Die günstigen Zeiten sind eher vorbei.
      2015 gab es die Unze zu 1050 Dollar.
      Naj, vielleicht wird es aber noch was und Trump und Putin und Assad verbrüdern sich zusammen mit China und Kim.

    • @f.s.
      Ich schätze mal, die Preise gehen wieder runter.

      Gold: ~1075€ – 1080€
      Silber: ~ 13,35€ – 13,40€

      Um am Ende der Woche mit etwas Glück wieder da zu stehen, wo sie heute stehen.

      • @grandmaster
        In erster Linie glaube ich, dass die Preise für die Aktien nun runtergehen.
        Das ist überfällig und spätestens nach Putins Antwort im Gange.
        Die Rohstoffpreise werden deutlich steigen, allen voran Öl.
        Der sichere Hafen Gold wird für viele geschlossen sein.
        Die Schafe hat man nun lange genug gemästet.Jetzt beginnt die Frühhsommer Schur.

      • Wie ich immer sage, auf Edelmetalle ist Verlass. Kurse gehen runter. Mit der Zeit kann man das wirklich gut einschätzen.

        • Bei einem Punkt gebe ich ihnen Recht Grandmaster,
          sie schrieben vor einigen Wochen, die Zentralbanken könnten eigentlich auf Knopfdruck einige Milliarden Dollar/Euro/Yen oder was auch immer für eine Währung „erschaffen“ und die Goldvorräte aufkaufen…

          Schon verrückt, wenn man sich die ganze Situation vorstellt…wie krank diese Drecks-Welt eigentlich ist…
          Ich Frage mich warum die Russen und Chinesen nicht einfach ein paar Milliarden neues Geld produzieren und direkt in Kontakt mit den Goldförderern dieser Welt treten und ihnen einfach für eine Unze 300,400 von mir aus 500 Dollar mehr bieten…ist doch sowieso aus dem nichts erschaffen, das Geld.
          Einen kleinen Teil könnten die Goldproduzenten weiterhin an die Edelmetallhändler liefern, damit der kleine Otto-Normal-Bürger auch hin und wieder seine Unze Gold kaufen kann.

          Aber vielleicht passiert das schon alles im Hintergrund.

          Unter dieser Annahme kann man sich vorstellen, dass die FED einfach Geld ohne Ende druckt und dafür in Absprachen mit Goldproduzenten ihre Lager auffüllt. Vielleicht haben die Amis doch Gold in immensen mengen? Mit Fiat ist alles möglich.

          • Sorry, habe meine Gedanken nicht zu Ende ausgeführt:
            Die Russen und Chinesen beispielsweise treten in direkten Kontakt mit den Goldförderer und bieten für eine Unze einige hundert Dollar mehr. Dafür verpflichten sich die Goldproduzenten 30 bis 40 Prozent des geförderten Goldes auch nur an die Russen und Chinesen zu verkaufen, bevor das Gold in andere Länder und Verkaufsräume geliefert wird.

            Und am Ende haben die Zentralbanken mit bedrucktem Papier einen großen Teil der Goldvorräte aufgekauft.

  3. ich bin gespannt wie sich Bitcoin verhält. Flucht in diesen Hafen? oder erlebt Gold nun das was ihm zu steht?

    • @f.s.
      In diesem Streiterei Szenario alles allemal besser als die Schuldenpapiere von Draghi und co.Überteuerte Aktien, überschuldete Bonds und verzocktes Giralgeld.
      Was bleibt da noch viel übrig ausser Gold und Bitcoins.

    • @f.s. Also ich denke beides wird ein sicherer Hafen. Dabei rede ich nicht unbedingt von Bitcoin. Kann auch eine andere Cryptowährung sein. Die Kunst wird es sein die Richtigen zu wählen. Die meisten Cryptos werden weggefegt wie bei der Techblase. Gold und Silber werden das tun, was sie schon immer getan haben und Cryptowährungen, zumindest ein paar, werden sich definitiv bewähren und werden durch die Adoption Erfolg haben.

  4. Die „Sonntagsfrage“ – heute mal knifflig. Eins von beiden ist falsch:

    +++Breaking News+++
    China beantwortet die offensichtlich völkerrechtswidrigen Raketenangriffe gegen Assad mit der Bombardierung von ausgewählten Zielen in den USA, England und Frankreich:
    http://www.der-postillon.com/2018/04/china-vergeltung.html?m=1

    Oder aber die erschreckenden Geschehnisse in Trier rund um den 200. Geburtstag von Karl Marx? Ist damit der Untergang der Abendlandes (Oswald Spengler) besiegelt?
    – Klassische Ampelmännchen werden durch Marxmännchen ersetzt
    – Der „Spiegel“ schlägt die Umbenennung der Uni in Karl-Marx-Universität vor
    – Es wird eine große und von China gestiftete Marx-Statue aufgestellt
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/karl-marx-statue-in-trier-aufgestellt-kritiker-verurteilen-die-schenkung-a2400792.html

    Aber bitte nicht vorschnell entscheiden. Es könnte verzwickter sein, als es zunächst erscheint.

    • Hallo Thanatos,
      gestern las ich den oberen Bericht im Postilon auch. Wir nehmen viele Dinge heute als selbstverständlich an und mittlerweile stelle ich meinen Kollegen immer mal wieder Fragen, in denen ich die Sichtweise der Dinge verdrehe. Man stelle sich mal vor der Iran würde ein Atomwaffenabkommen mit den USA abschließen und diese dazu zwingen, dass sie ihr Arsenal vernichten müssten oder Syrien würde mit -wenn sie es den hätten- mit Flugzeugträgern vor New York liegen. Russland als Aggressor hätte über 1200 Stützpunkte weltweit, die USA weniger als 5. Interessante Überlegungen.

      • Von Familienvater zu @Familienvater,

        völlig richtig, die Hegemonie des US-Imperiums in Sachen Information gleicht immer noch einer asymmetrischen Penetration. Dabei sind die USA doch nur das Land der unbegrenzten Doppelmoral.
        https://www.cicero.de/aussenpolitik/im-land-der-unbegrenzten-doppelmoral/43252
        Die erdreisten sich tatsächlich, beispielsweise den Schweizern Währungsmanipulation vorzuwerfen oder sich im Handelsstreit als Opfer zu inszenieren.
        http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/china-bezichtigt-donald-trump-im-handelsstreit-der-doppelmoral-15422206.html

      • @Familienvater

        sei mir nicht böse, aber das ist naives, kindliches Denken. Es sind eben nicht alle gleich, auch wenn man das bisher, mit leider wirklich großem Erfolg, den Menschen eingetrichtert hat.

        Es kommt darauf an, welche Rechte (oder besser: Verträge) jemand hält.

        Und die US(A) als Hauptsiegermacht des WKII ist da eben völlig anders aufgestellt als der Iran (der aber seinerseits immer noch deutlich besser dasteht als eine BRD. Was auch der Grund sein dürfte, warum die US via Syrien eigentlich den Iran im Visier haben.)

        Trotzdem ist mir Deine Fragestellung sympathisch.

        • Hallo Christof,

          klar ist es ein kindliches naives Denken. Manchmal sind es aber diese einfachen Fragen, die einen wieder zum Denken anregen. Bei einigen Fragen meiner Kinder stelle ich dies immer wieder fest.

          Ansonsten gilt m.E. heute, wie schon immer, das Recht des Stärkeren. Menschenrechte bzw. das Völkerrecht muss dann halt schon mal herhalten, um seine Interessen geschickt mittels Bomben durchzusetzen.

          Was wäre es für ein Tag gewesen, wenn ich das gute Wetter vor dem PC verbracht hätte und nicht in der Natur mit den Kiddies? So war es ein geniales Wochenende!

          • @Familienvater

            war ein wenig taktlos von mir, umso schöner, dass Du das verstanden hast, sorry.

            Das Recht des Stärkeren impliziert, dass er nicht einfach nach Gusto draufhaut sondern ein Recht dafür beanspruchen kann (und muss.)

            • Hey Christof

              alles bestens!
              Nach einem guten Wochenstart gibt es jetzt noch ein Gläschen Wein für den Vater :-) Meine Kiddies haben heute jeder eine schöne 2-Unzen-Münze Silber bekommen. Du hättest mal das Leuchten beim Ältesten sehen sollen. Komisch auch ohne viele Worte wissen die, dass es etwas Wertvolles zu sein scheint. Wie steht es eigentlich um den BitCoin? Hat JPM eigentlich auch BTCs in ihrer Bilanz stehen und warum kaufen die so ein wertloses archaisches Relikt?

              Wünsche allen einen guten Start in die neue Woche.

    • @Thanatos
      Ich hab die Antwort: Beides ist richtig…;-)!!
      Allerdings sollten sich die Jungs der „Epochimes“ mal entspannen…

      • 0177translator

        @Falco
        Die sollten den hunderttausend chinesischen Touristen auch Dildos zum Kauf anbieten. Mit dem Konterfei von Marx, Lenin, Mao und Adolf drauf. Im Psychopathen-Set vielleicht billiger. In Crawford, Texas, wo George Bush jr. seine Ranch hat, so schreibt Peter-Scholl-Latour, gibt es Sprechpuppen made in China zu kaufen, die auf Knopfdruck die schönsten Sprüche von ihm ablassen. Wie wär’s mit Sprechpuppen mit Zitaten aus dem Kommunistischen Manifest? „Proletarier vereinigt Euch! Ihr habt nichts zu verlieren, nur eure Ketten!“ Der Spruch stand stets ganz oben auf Seite 1 der SED-Zeitung „Neues Deutschland“. Als ich mal in Italien war, sah ich, daß man in Tankstellen 80cm große Gips-Statuen von Mussolini kaufen kann. Die Dildos für die Touris können ja wie die Sprechpuppen auch aus China kommen. So schließt sich dann der Kreis. „Workers of all lands, unite!“
        Geschäftstüchtige Sozialisten in Trier. Mann, daß ich das noch erleben darf !!!

    • @Thanatos

      Also dass der Spiegel die Umbennung der Trierer Universität vorschlägt, wäre mir neu. Allerdings und immerhin stellte das Hamburger Revolverblatt diese Frage zur Debatte. Ich war überrascht, dass immerhin 57% dafür waren.

      http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/trier-soll-die-uni-nach-karl-marx-benannt-werden-a-1202210.html

      Aber warum auch nicht, die Hörer der britischen BBC haben Karl Marx immerhin zum größten Denker des Jahrtausends gewählt.

      https://www.heise.de/tp/features/Ein-Gespenst-geht-um-im-Internet-3444577.html

      Was vermutlich daran lag, dass unfairerweise Peter-Scholl-Latour und Richard David Precht zur Wahl nicht zugelassen wurden.

    • In Trier ist am Freitag eine umstrittene Karl-Marx-Statue aufgestellt worden. Die meterhohe Bronzeskulptur ist ein Geschenk der Volksrepublik China anlässlich des 200. Geburtstags des wohl berühmtesten Sohnes der Stadt.

      Der Bürgermeister und der Baudezernent befürworteten jedoch die Schenkung und warben im Vorfeld stark dafür: „Dass das größte Land der Erde an die kleine Stadt Trier denkt, das ist doch toll“, sagte Baudezernent Ludwig im März vergangenen Jahres im Südwestrundfunk. „150.000 chinesische Touristen kommen jedes Jahr nach Trier – und das können noch viel mehr werden“, so seine Ansicht.

      Zitat Ende;

      150 000 Touris jedes Jahr dürfte die Stadtkasse klingeln lassen. Da vergisst man schon mal ideologische Vorbehalte. Merke Lenin; Die Kapitalisten werden uns noch die Stricke verkaufen, an denen wir sie aufknüpfen werden.

  5. Meine Sonntagsfrage ist:
    Wie erziehe ich mein Kind?
    Antwort (ganz modern):
    https://www.bild.de/news/ausland/eltern/verraten-nicht-das-geschlecht-ihres-kindes-55398252.bild.html
    MM

  6. 0177translator

    @Taipan
    https://de.sputniknews.com/zeitungen/20180412320298265-intelligente-rakete-trump-schlag/
    Ich muß was beichten. Hab richtig Scheiße gebaut Schaut mal.

    • @0177translator
      Eine sehr gefährliche Situation.Denn nun sind die Atommächte diekt beteiligt und nicht nur über Stellvertreter.Was, wenn es einen Anschlag auf ein Schiff der USA oder Frankreichs gäbe ? Das kann auch nur ein Versorgungsschiff sein.
      So beginnen Weltkriege.Auf Grund von Verpflichtungen treten dann mehrere Nationen in den Krieg ein.
      Wie auch immer, ein Grund mehr für privates Gold und Silber.

      • 0177translator

        @Taipan
        Hier ein musikalischer Gruß an Dich. Diesmal auf Deutsch.
        https://www.youtube.com/watch?v=FN7r0Rr1Qyc
        Der morgige Tag ist mein

        Der Ausblick für Aktien ist sommerlich warm,
        der Dax läuft in Hochform waldein.
        Doch sammelt Euch alle, der Sturm ist nah,
        der Goldschatz im Schrank ist mein.

        Die Euros und Dollars sind frisch und sind schön,
        das Gold geht nach Asien hinein.
        der schwarze Schwan, der ist noch ungeseh’n,
        das Silber im Schrank ist mein.

        Die Anleger alle sind selig im Schlaf,
        die Wall Street holt Silber herein.
        Doch bald weckt ein Erdbeben jedes Schaf,
        das glaubte dem schönen Schein.

        O Banken, Regierungen, ihr steht bereit.
        zu plündern landaus und landein.
        Mein Gold kriegt ihr nicht, das ist gut versteckt,
        der morgige Tag, der morgige Tag, der morgige Tag ist mein.

  7. England (aus wikipedia):

    England hat – im Gegensatz zu Schottland, Wales oder Nordirland – weder ein Landesparlament noch eine Landesregierung. Deren Aufgaben werden vom Parlament und der Regierung des Vereinigten Königreiches wahrgenommen. Jedoch gibt es, insbesondere nach der gescheiterten Unabhängigkeitsabstimmung in Schottland, Diskussionen, wie auch England im Rahmen der Devolution besser berücksichtigt werden kann. Diskutiert werden beispielsweise Regionalparlamente in England, ein englisches Landesparlament oder die Beibehaltung der bisherigen Zuständigkeit des britischen Unterhauses unter künftigem Ausschluss nicht-englischer Parlamentarier bei nur England betreffenden Fragestellungen.

    Nationale Symbole:

    Die englische Flagge, bekannt als St.-Georgs-Kreuz, ist ein rotes Kreuz auf einem weißen Hintergrund und wird seit dem 13. Jahrhundert verwendet.

    England selbst hat keine offizielle Nationalhymne. Bei sportlichen Veranstaltungen, bei denen England als eigenständige Mannschaft auftritt, wird zumeist die britische Nationalhymne God Save the Queen verwendet, seltener auch die Hymne Jerusalem, z. B. bei Test Cricket.[19]

    Ist das nicht interessant ?

  8. Sehe grade Anne Will. Starker Auftritt von van Aken (Linke), der Alexander „Graf“ Lambsdorff die Leviten liest. „Die Propaganda BEIDER Seiten ist zu misstrauen.“ „ERST Beweise sichern, dann möglicherweise bestrafen.“

  9. Daß jetzt ja niemand auf die Idee kommt, in Edelmetalle zu investieren:

    – der vom Westen (USA, Nato, Kleinbritannien, Frankreich) orchestrierte und völkerrechtswidrige Angriff auf Syrien wurde von den Akrienmärkten abgeschüttelt und über das Wochenende locker „eingepreist“.

    Die Kurse der Edelmetalle wurden letzte Nacht ab Punkt 00:00 Uhr über den GLOBEX-OTC-Derivate-Markt mit Papier-Gold/Papier-Silber-Terminkontrakten umgehend nach unten geprügelt, – die Shortseller haben alles im Griff.

    Also was tun, wenn jemand investieren will?

    Man muß die breite Masse in Aktien „locken“, denn dort kann man (noch) Profite erzielen, glaubt man…

    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/geldanlage-kauft-aktien-1.3933854

    („Insider“ wissen natürlich, daß seit dem 5. Februar die „Eingeweihten“ nur noch auf der Verkäuferseite stehen; allein die permanenten Stützungskäufe der Notenbanken/ Börsen-Notfalldienste verhindern das Chaos an den Finanzmärkten).

    • Nachtrag:
      ich vergaß meine Empfehlung des Tages: kauft etwas „werthaltiges“, z.B. Spargel. Spargel ist jetzt teurer (20,-€/kg) als ein Aktie der [ / ] ‚toitschen‘ (1) Bank!
      http://www.rottmeyer.de/kriegstrommeln/

      (1) Copyright by @krösus

      • @Watchdog Mit einem Kilo Spargel kann man ja auch was anfangen,mit einer elektronischen Aktie der DB kann man sich nicht mal den Allerwertesten abwischen.

      • 0177translator

        @Watchdog
        https://de.wikipedia.org/wiki/Aphrodisiakum
        Spargel in zerlauf’ner Butter hilft dem Vater auf die Mutter. Du und @Krösus, Ihr seid schuld am jüngsten Geburtenanstieg unter den Bio-Deutschen.

        • @0177translator

          Weder @krösus noch ich sind an der steigenden Geburtenrate schuld – eher die berühmt berüchtigte „Flinten-Uschi“, welche unsere (nicht) kampferprobten Soldatinnen und Soldaten Däumchen drehen läßt, weil alle unsere Waffen.systeme nicht mehr einsatzbereit sind.
          Von den ehemals 24 U-Booten haben wir zur Zeit nur noch 6, die alle wegen fehlender Ersatzteile in Werften liegen. Die Besatzungen spielen seit Monaten an Simulatoren „Schiffe versenken“ und kommen auf „dumme Gedanken“:
          von den 24000 Soldatinnen sind 600 „schwanger“ – die Nahkampf-Ausbildung „trägt langsam Früchte…“.
          Endlich mal ein Bundeswehr-Großprojekt, das ‚Hand und Fuß hat‘ und in 9 Monaten fertig sein dürfte.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Berolina: Inflation oder gar bald Hyperinflation? Diese abstrakten Begriffe bedeuten für die Bevölkerung in der...
  • Saxman Gold: @taipan Also ich lerne bei Facebook täglich ein Haufen dummer Schnallen kennen. Ob das jetzt einen...
  • Frosch: Die Amis stehen mit dem Arsch an der Wand. Riesige Schuldenberge egal wo man hin sieht. 70% der...
  • Force Majeure: Die geschlossene Psychiatrie kann aufgelöst werden, alle werden entlassen.
  • Force Majeure: @taipan Da sitzt man nun am hellichten Tag im Bus und dann dreht da einer durch. Bestimmt ein Held. Es...
  • taipan: Den meisten ist nicht bewusst, dass diese Ratingagenturen eine scharfe Waffe in Händen der USA sind. Die...
  • taipan: @force majeure Nur her damit. Bald haben wir hier auch täglich Bombenanschläge, Warlords und Klassenkämpfe...
  • taipan: Crash bei den Aktien heute. Die Nerven liegen blank. Gold super im plus. Da freut man sich aufs Wochenende.
  • taipan: @ex 8% Dividendensteigerung pro Jahr. Vergessen Sie nicht zu erwähnen, dass das 0,02 cent pro Aktie sind und...
  • Force Majeure: Und auf dem Weg ins Kalifat. https://www.epochtimes.de/poli tik/welt/deutsche-regierung...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren