Mittwoch,22.September 2021
Anzeige

Goldbunker der USA: Rückkehr nach Fort Knox

Am 28. Juni 1935 orderte US-Präsident Franklin D. Roosevelt an, Fort Knox zu errichten. In der Befestigungsanlage sollte das Gold eingelagert werden, das man vom Volk zwangsweise einsammeln und in Barren-Form gießen ließ. Zwei Jahre später wurde das erste Gold angeliefert. Seither umranken Mythen und Verschwörungstheorien die US-Goldlagerstätte. Spiegel Online wirft einen Blick zurück in die Zeit des amerikanischen Goldverbots.

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

1 KOMMENTAR

  1. „…in die Befestigungsanlage sollte das Gold eingelagert werden, daß man dem amerikanischem Volk abzunehmen gedachte.“
    ——————————-
    Eher wohl: Das man Deutschland, den Europäern und schließlich der ganzen Welt in einem weiteren Weltkrieg zu rauben gedachte.

  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige