Montag,20.September 2021
Anzeige

Goldenes Wochenende im Goldreporter-Shop

Heute wird in den USA „Black Friday“ gefeiert. Es ist der Brückentag nach Thanksgiving. Der US-Einzelhandel gewährt an diesem Tag traditionell Preisnachlässe auf die verschiedensten Artikel. Goldreporter nimmt dies ebenfalls zum Anlass für ein attraktives Angebot für seine Leser. Bis zum kommenden Montag gibt es das „Buchpaket Goldlagerung“ mit den drei gedruckten Ausgaben der Spezial-Reports „Gold vergraben, aber richtig“, „Ratgeber Tresorkauf“ und „Schließfach- und Depotlagerung“ zum Sonderpreis. Ersparnis zum Einzelkauf: 25 Euro! Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

3 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. http://www.goldseiten.de/artikel/355142–Hat-Alan-Greenspan-zugegeben-dass-der-Goldpreis-manipuliert-wird.html

    Ich glaube dem Autor des grade verlinkten Artikels ist irgendwie entgangen, dass die deutsche Bank in den USA von einem Gericht in Manhattan, New York GESTANDEN hat die Gold -und Silberpreise illegitim zum eigenen Vorteil beeinflusst zu haben und sich als Kronzeuge bereit erklärt hat gegen andere Akteure des Edelmetall-Preis-Manipulstions-Kartells auszusagen und weitere Beweise wie e-mails zu liefern.

    Da schreibt so ein fuzzi tatsächlich es gäbe keine preismanipulationen bei den edelmetallen…
    Was für ein unverschämtes JournalistenSchwein. Eine klare, bewusste und voll-vorsätzliche Lüge.

    • @SPQR
      Der Goldpreis wird schon manipuliert seit ich mich erinnern kann.
      Roosevelt tat das und gab das auch zu und man fand das noch witzig.
      Beim Frühstücksei fragte er immer seine Frau, wie hoch er heute den Goldpreis setzen soll.
      Die Notenbanken haben ein vitales Interesse daran.
      Witzig ist heute, dass die nun einen 2. Gegner haben, den Bitcoin und co.
      Etablieren sich diese privaten Zahlungsmittel als Währungen, können FED und co einpacken.
      Never fight the FED hiess es mal. Aus und vorbei. Dann gibt es keine FED mehr.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige