Anzeige
|

Goldmarkt: Margins im US-Terminhandel werden erhöht

Gold, Margins

Schadet es der Gold-Rally? Höhere Margins verringern die Liquidität der Terminhändler (Bild: Sergey Volkov – Fotolia.com)

Die erforderlichen Sicherheitsleistungen im Handel mit Gold-Futures an der Warenterminbörse COMEX werden um 12,5 Prozent angehoben.

Nach den starken Bewegungen beim Goldpreis fühlt sich die CME Group erneut zum Handeln gezwungen. Der Betreiber der US-Warenterminbörse COMEX hat gestern nach Börsenschluss eine Anhebung der Sicherheitsleistungen im Handel mit Gold-Futures angekündigt. Per Handelsschluss am heutigen Mittwoch steigen die Gold-Margins um 12,5 Prozent.

Die „Initial Margin“, also der Betrag, der pro Kontrakt bei Vertragsabschluss hinterlegt werden muss, liegt dann bei 4.950 US-Dollar (vorher: 4.400 US-Dollar). Die „Maintenance Margin“ (wenn die Kontrakte länger als einen Tag gehalten werden) steigt von 4.000 auf 4.500 US-Dollar pro Kontrakt.

Es ist die dritte Margin-Erhöhung in diesem Jahr. Zuletzt wurden die Beträge im Juni zweimal kurz hintereinander angehoben. Die Silber-Margins wurden erst am 9. August heraufgesetzt.

Hintergrund:  Die monetären Sicherheitsanforderungen werden in der Regel heraufgesetzt, wenn die Volatilität (Kursschwankungen) bei steigenden Preisen zunimmt. Denn dadurch steigt nach Einschätzung der Börsenbetreiber auch das Risiko im Futures-Handel. Investoren, die Kontrakte halten, müssen dadurch mehr Liquidität vorhalten. Dies führt mitunter zur Auflösung von Verträgen, wenn Händler nicht bereit oder nicht in der Lage sind, diese zusätzlichen Mittel aufzubringen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=87919

Eingetragen von am 14. Aug. 2019. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Marktdaten, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

25 Kommentare für “Goldmarkt: Margins im US-Terminhandel werden erhöht”

  1. Wie hoch wird der Goldpreis pro unze Ende des jahres

  2. Auch die Erhöhung der Margins kann dem Kurs nichts anhaben!
    Es geht FRÖHLICH weiter gen Norden!

  3. Bin gespannt was die Eliten dieses mal wieder erfinden um die Kurse zu retten;-)?
    Der letzte Tweet war wohl ein schuss in den Ofen;-)

  4. Die Monsterdrückung von gestern ist aber schnell verpufft.

    • Commerzbank ist auch wieder fett im Minus, auch Charttechnisch nach unten jetzt alles offen. Bis zur 0…
      Bin gespannt wo die rauskommen wenn der Dax auf 6000-7000 fällt

      • @saure Dass die Börse ein Casino ist in dem mit gezinkten Karten gespielt wird war mir klar aber mit dem Tempo mit dem es dort abwärts geht hätte ich trotzdem nicht gerechnet.

  5. @ Sillhalter

    Also bei der Aussage Monsterdrückung muß ich jetzt echt schmunzeln !!!!
    Wo war denn Die bitte ????
    Vor drei Wochen hatte ich hier geschrieben das es zwischen 1525-1550.- zu großen Verkäufen kommen wird,warum………weil alle die Jenigen die bei diesem Ziel in Schieflagen geraten sind eben nach 7 Jahren ihre Schieflagen(Long Positionen)verkauft haben,und nichts anderes !!!!!
    Gruß aus Wien

    • @Ukunda

      Da muss ich aber schmunzeln. Das hat mit den Verkäufen von gestern mit Sicherheit nichts zu tun.

      Wenn jemand 7 Jahre durchgehalten hat, dann verkauft derjenige vermutlich jetzt auch nicht. Wo soll der denn jetzt das Bare lassen? Staatsanleihen oder doch lieber JunkBonds?

      Vielleicht gibt es ja ein paar Kleinanleger. Das hat aber mit Sicherheit nichts mit dem Verkaufaufsvolumen von gestern zu tun.

    • @ukunda
      Das betrifft aber nur die papierpositionen, sicher nicht das physische Gold.
      Trotzdem, wie erklären Sie sich den Positionsverkauf aller Longinhaber sekundengenau und abgestimmt ?
      Selbst mit Facebook klappt das nicht, so zeitgleich zu verkaufen.
      Es sei denn, alle Longinhaber wären Lemnige.
      Ich meine, da hatten Grossbanken den auftrag um 15:30 sekundengenau zu verkaufen.
      Selbige ausgestattet mit frischem Kapital aus der Druckerpresse und ausgeliehenem physischen Gold von der FED.
      Denn,ganz ohne physisches Gold, nur mit Papier funktioniert das nicht.

      • @ Renegade
        Ja sicher fast alles Zertis gewesen und fast nichts Physisches

        • @UKUNDA Die Glaubwuerdigkeit von Reuters liegt in etwa auf dem Niveau der Bundespressekonferenz,des öfteren verkünden sie dort auch nur das was sie sich wünschen.

          • @materialist
            Gold ist eine Waffe.Da rüsten auch immer alle ab.
            Die USA reduziert die Raketen, Russland sowieso und China produziert erst gar keine.Natürlich bastelt Nordkorea oder der Iran schon gar nicht an Atomwaffen ( Reuters).
            Es herrscht überall auf der Welt eitel Sonnenschein.
            Und Gold ? Welches Gold ? Was ist überhaupt Gold ?
            Ich jedenfalls habe keines. Klar, doch.
            Allenfalls ein paar dieser Zertifikate auf dem Bankdepot.

            • @renegade Stimmt Gold ist nicht nur eine Versicherung gegen durchgeknallte Politiker es ist echt eine Waffe gegen diese Typen.Das Schoene dabei ist dass diese Waffe wirksamer als alle Wahlen ist und gleichzeitig noch das Erarbeitete absichert. Wenn Gold redet schweigt die Welt und vielleicht schweigen sogar Politiker.

          • @ materialist

            Da muß ich Dir zustimmen !!!
            Wollte euch aber die Meldung nicht vorenthalten…Zuzwinkern

  6. Das Alltime High erneut geknackt. Also, alle Goldzitterer von 2011/2012 jetzt sofort verkaufen.Dann wegen der boomenden Wirtschaft in renditestarke Dividenden Aktien rein. All in, und vom Aktienboom profitieren.
    Damit on kurzer Zeit ein Vermögen aufbauen ( Tenhagen, Maschmeyer) und fürs Alter vorsorgen.
    Wenn sie das Gold heute verkaufen, können sie das Geld nicht auf dem Konto liegen lassen. Deshalb umgehend den Bankberater konsultieren und massgeschneiderte Anlagemodelle zeichnen.
    Deshalb gilt die Devise für Gold: sofort verkaufen, denn bald ist es weniger wert als Dreck und sie müssen im Alter hungern.
    Grandmaster und ex wissen das aus eigener Erfahrung.
    PS:
    Nicht, dass das wirklich jemand macht. Höchstens der Goldzitterer über 70.
    ( Wo steckt der ? Hat womöglich 2015 alles verkauft. Oder Radi, der wartet immer noch auf noch günstiger…..).

    • Ach, dann fehlt mir noch federico, der Aktienfetischist.
      Als der weg war, ist dem anaconda der Spartingpartner abhanden gekommen und auch dieser tauchte ab.
      Ich bin sicher, Letzterer kommt wieder und sagt:
      Ich habs euch allen ja gesagt, das wird nix mit dem Draghi, Trichet und den dicken Bertas.

      • was jetzt noch fehlt ist, dass die Menschen aufwachen und feststellen, dass alles nur eine schiere Luftnummer ist.
        Was wäre, wenn man sich an der Comex echtes Silber ausliefern lässt? (198 : 1)
        Was wäre, wenn man sich an der Comex echtes Gold ausliefern lässt? (109 : 1)
        Was wäre, wenn die Menschen morgen bei Ihrer Bank vorbeischauen und das Konto räumen? (Bei der Bank, bei der ich ein Girokonto führe, stehen 35Mio Barreserve ca. 2,7Mrd. an täglich verfügbaren Forderungen gegenüber)
        Was wäre, wenn 74Bio Gesamtschulden der VS sich in Wohlgefallen auflösen? Wer hat schon Sicherheiten außer einen Riestervertrag und den geleasten Stern vor der Tür?
        Was wäre, wenn die Menschen einfach mal für einen Monat aufhören würden zu arbeiten? Ihr erarbeitetes „Geld“ wird doch jeden Monat in Frankfurt entwertet.

  7. China hat Reuters zufolge seine Gold-Importe seit Mai stark limitiert, um die Abwanderung von Dollars einzudämmen. Im Vergleich zum Vorjahr wurde die Gold-Importe um 15-25 Milliarden Dollar gesenkt.

    • Wolfgang Schneider

      @ukunda
      Federkleid
      https://www.youtube.com/watch?v=zOvsyamoEDg

      Hier an der Börse, im ersten morgendlichen Schein
      steigen die Kurse, wo mögen sie wohl morgen sein?
      Die Anleger lauschen, dem Tenhagen leiht man sein Ohr.
      Uralte Lügen, die Wirklichkeit kommt nicht mehr vor.

      Komm und fliege mit uns fort! Laß den Kurs dich tragen weit fort von diesem Ort!
      Komm und flieg so hoch du kannst, laß uns den Index jagen
      Im Tanz!

      Renditen wie Seide streifen meine Haut so kühl.
      Höher und höher, wo find ich meiner Sehnsucht Ziel?
      Ich schließe die Augen und mir sprießt ein Federkleid.
      Schon spür ich QE und mache meine Flügel weit.

      Komm und fliege mit uns fort! Laß den Kurs dich tragen weit fort von diesem Ort!
      Komm und flieg so hoch du kannst, laß uns den Index jagen
      Im Tanz!

      Prognosen und Charts, wie kann ich sie wissen, kann sie sehn?
      Sie tanzen im Fluge, die Kurse, die ihrer Wege zieh`n.

      Komm und fliege mit uns fort! Laß den Kurs dich tragen weit fort von diesem Ort!
      Komm und flieg so hoch du kannst, laß uns den Index jagen
      Im Tanz!

    • @ukunda

      Für eine Falschmeldung spricht, dass der Goldpreis scheinbar völlig unbeeindruckt davon weiter steigt.
      https://www.deraktionaer.de/artikel/gold-rohstoffe/gold-hiobsbotschaft-20189905.html

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • renegade: @ws Sie kennen ja die Spezies Trolle aus der DDR. Ich selbst habe so einen Type mal auf einer Rhein...
  • LDT: @saure Das sind nicht mehr oder weniger typische Symptome eines Überlebenskampfes, welcher schon lange...
  • Wolfgang Schneider: @renegade Du bist aber garstig. Hier ein Lied für die Helden von der monetären Front....
  • Wolfgang Schneider: Also gut, Ihr Nervtöter. Ich versuch’s mal. „Lieber Premierminister Chrustschow! Nun...
  • renegade: @hans Wenn es subventioniert wird, geht es schon. So war es mit der deutschen Steinkohle ( Kohlepfennig),...
  • Klapperschlange: @Thanatos Wir könnten den Text ja mal dem Gugel-Translator vor die Füße werfen – mal sehen,...
  • renegade: @armin pieroth Aber Papiere drucken, welche mindestens 10 fach überhöht verkauft werden, das soll die...
  • renegade: Statt Gold kauft man lieber Aktien. Firmen mit Bilanzfälschung oder zumindestens schönrechnen. Wirecard....
  • Armin Pieroth: Wenn man aus 3000 m Tiefe Golderze schürft, diese extrem teuer reinigt, in Barren giesst und dann in...
  • saure: Heute wird Brexit Thema wieder gehypt, obwohl es wirklich nichts zu feiern gibt. Zur zeit wird aus jeder...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren