Anzeige
|

Goldmarkt: „Nie dagewesene Angebots-Verknappung“

Robert Vitye, Geschäftsführer der Solit Gruppe, erklärt in einem Interview die Hintergründe des aktuellen Liefernotstands bei Goldmünzen und Goldbarren sowie die starken Diskrepanzen beim Goldpreis. 

Gold, Goldbarren, Engpass (Foto: Goldreporter)

Warten auf Gold: Es besteht eine sehr hohe Präferenz nach sofortiger Verfügbarkeit von Gold im Umfeld einer flächendeckender Stilllegungen von Produktionsstätten in der gesamten Lieferkette (Foto: Goldreporter).

Goldnachfrage und Goldangebot

Auf dem Goldmarkt stößt eine riesige Nachfrage derzeit auf ein zusehends schrumpfendes Angebot. Die Preise an den Terminbörsen und die Spotkurse für Gold klaffen weit auseinander. Das Aufgeld für Goldmünzen und Goldbarren im Handel befindet ist auf Rekordniveau – also dort wo noch Ware verfügbar ist. In einem aktuellen Interview mit dem Börsenkommentator Andreas Franik spricht Robert Vitye von der Solit Gruppe (unter anderem GoldSilberShop.de) über die außergewöhnliche Situation und die Ursachenketten der drastischen Warenverknappung auf dem Goldmarkt. Der Geschäftsführer sagt: „Wir haben es mit einer nie dagewesenen Angebots-Verknappung an Barren und Münzen zu tun, die ich zumindest in meiner Laufbahn noch nicht erlebt habe“.

Gestörter Preisbildungs-Mechanismus

Er erklärt, wie die erhöhten Aufschläge bei physischen Anlageprodukten (Goldmünzen, Goldbarren) und großen Differenzen zwischen Termin- und Spotpreisen zustande kommen, die wir seit einigen Tagen erleben. Vitye beschreibt, dass bei der Preisbildung auf den internationalen Märkten traditionell eine Verbindung zwischen den Terminmärkten (Papiermarkt) und dem Markt zur sofortigen Lieferung (dem physischen Markt) besteht – wobei die Terminmärkte das Preissignal vorgeben. Diese Bindung sei aufgrund stark erhöhter physischer Auslieferungswünsche an der nur teilgedeckten Terminbörse COMEX gerissen.

Preisaufschläge als Schutz

„Das hatte unmittelbar zur Folge, dass Prägestätten, Großhändler und Einzelhändler gleichermaßen nicht mehr in der Lage waren, ein verlässliches Preissignal als Grundlage ihrer eigenen Preisstellung zu empfangen“, so Vitye. Um sich vor entsprechender Volatilität zu schützen, bliebe den Anbietern keine andere Möglichkeit, als ihre Aufschläge zu erhöhen. Generell bestehe derzeit eine sehr hohe Präferenz nach sofortiger Verfügbarkeit – und das in einem Umfeld flächendeckender, internationaler Stilllegungen von Produktionsstätten in der gesamten Lieferkette. Vitye erwartet, dass die Engpässe auf dem Goldmarkt noch über mehrere Monate anhalten werden, selbst wenn die Hersteller ihren Betrieb in wenigen Wochen wieder aufnehmen. Mehr im Video unten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=93552

Eingetragen von am 27. Mrz. 2020. gespeichert unter Gold, Goldbarren, Goldmünzen, Handel, News, Videos. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

59 Kommentare für “Goldmarkt: „Nie dagewesene Angebots-Verknappung“”

  1. Die allermeisten haben immer noch nicht begriffen das der einzige Fluchtweg aus diesem Schuldgeldsystem die Edelmetalle sind damit ist man unabhängig und frei .Der richtige Sturm auf die Edelmetalle wird erst noch kommen wenn alles drumherum kollabiert was demnächst garantiert passieren wird .

    • @ Bernstein

      Das denke ich nicht wirklich

      • Bist du nicht derjenige der immer was von $600 beim Goldpreis geschwafelt hat ? LOL

        • @ Bernstein

          Richtig,698-714.- usd,doch auch schon X-mal erwähnt erst wenn 1600.- usd nachhaltig überschritten wird ,dann ist dieses Ziel hinfällig !!! So wie es jetzt aussieht könnten nochmals 1375.- usd kommen.
          Schau ma mal wie es letztendlich kommen wird.
          Allen einen lieben Gruß aus Wien

          • @ukunda Wie soll jemand der bei 1650 Euro schon Flasche leer hat für 1375 Dollar was auf die Theke bringen ?Erschliesst sich mir nicht,Fibonaccj gut und schön aber der kannte nicht das heutige grundsolide Weltwirtschaftssystem.

          • Sebastian der Erste

            @ukunda ,auf dem Papiermarkt!!!! Der physische Markt sicher nicht.Die jetzigen Spreads werden solange bleiben wie das €/$-System am knistern ist, ohne Großbrand keine Heilung.

        • Wolfgang Schneider

          @Bernstein
          Er hat noch nicht begriffen, daß der Krieg begonnen hat.
          Stand up! Stand up for bullion!
          https://www.youtube.com/watch?v=79FT7kJpZ1g

          Stand up! stand up for bullion! Ye soldiers of the gold;
          Lift high its royal banner, don’t buy the lies you’re told.
          From vict’ry unto vict’ry its purchase we shall heed,
          Till FIAT foe is vanquished, and gold is Lord indeed.

          Stand up! stand up for bullion! The Trump, he will obey;
          Forth to the mighty conflict in this its glorious day.
          Ye that are his, now serve it against unnumbered foes;
          Let interest rise with danger, and strength to strength oppose.

          Stand up! stand up for bullion! Stand in its strength alone;
          The arm of shares will fail you; ye dare not trust your own.
          Put on the bullion armor, and, watching unto prayer,
          Where duty calls, or danger, be never wanting there.

          Stand up! stand up for bullion! The strife will not be long:
          This day the noise of battle, the next the victor’s song;
          To him that overcometh a crown of life shall be;
          He, with the King of silver, shall reign eternally.
          Stand up! Stand up!

      • Ich wünschte, ich hätte deinen Optimismus.

        Die Zeichen stehen trotz aller Gelddruck Orgien aber schon etwas auf Sturm und es sollte mit den Teufel zugehen, wenn die verabreichte palliativ Medizin der Notenbankster mehr als den Untergang des Systems erwirken.

        Mit wäre lieber wenn Du Recht behältst, doch mangelt es mir in unerträglichem Maße an Vertrauen.

        • Wenn ich nur die Summen betrachte, mit denen die Notenbanken seit zwei Wochen in erkennbarer Panik versuchen, den Untergang des Welt-Finanzsystems aufzuhalten, dann stelle ich mich eher neben Hrn. Bernstein, als hinter Hrn. ukunda.

          Heute hat die US-Notenbank (laut Reuters/USA) erstmals die 5-Billionen-Marke an Schuldenbilanz überschritten – angeblich mußte sie vor allem US-Staatsanleihen aufkaufen, weil sich andere Länder davon in großen Paketen getrennt haben.

          Das Vertrauen dieser Länder in die US-Staatsanleihen ist wegen der
          0-%-Verzinsung und anschließenden Flutung der Märkte mit US-Dollar in Billionenhöhe auf einem Tiefpunkt angekommen; anscheinend haben China und Japan sowie weitere Länder sich von den US-Papieren in erheblichem Umfang getrennt.

          Würde ich in der Rating-Firma Standard&Poors arbeiten, hätte ich heute nicht BMW, Daimler, VW und Airbus abgewertet, sondern die Bonität der USA – aber die trauen sich ja nicht.

          • @Fleischesser

            danke für den Link und so schnell bin ich nicht beleidigt, dazu habe ich als Selbstständiger im Leben schon zu viel erlebt.

            Bleibt alles gesund!

  2. Anzeige
  3. @ukunda:

    Ich hingegen denke, dass Bernstein zu 100% Recht hat :-)!

    • @ Rochus

      War nicht auf die Edelmetalle bezogen,doch die Welt wird nicht unter gehen!!!

      • Wolfgang Schneider

        @ukunda
        Glorious things of thee are spoken
        https://www.youtube.com/watch?v=WGPM0nDEDfQ

        Glorious things of thee are spoken, hidden splendour of our gold;
        It whose worth cannot be broken, worthy for its own abode;
        In the cosmic star blasts founded, what can shake thy sure repose?
        With short sellers’ walls surrounded, thou may’st smile at all thy foes.

        See the streams of printed money springing from Jay Powell’s trove,
        Well deceive thy sons and fathers, and all common sense remove;
        Who can doubt, when such a river ever flows their thirst t’ assuage?
        Grace which, like the Fed, the giver, ever cheats from age to age.

        Dweller of the Goldbug City, I, through grace, a member am,
        Let the world deride or pity — I will glory in Thy name.
        Fading is the broker’s pleasure, all his boasted pomp and show;
        Solid joys and lasting treasure, none, no none, none but bullion’s children know.
        Solid joys and lasting treasure, none, none but bullion’s children know.
        Joy they know.

  4. Wolfgang Schneider

    @ukunda
    Ich hoffe, Du kannst etwas Englisch. Marching to Bullion
    https://www.youtube.com/watch?v=vSzJd6OwzU4

    Come we that love the gold, and let our joys be known,
    Join in a song with sweet accord, join in a song with sweet accord,
    And thus collect the gold, and thus collect the gold.

    Let those refuse to sing, who never knew the gold;
    But children of the FIAT thing, but children of the FIAT thing
    May speak their joys abroad, may speak their joys abroad.

    We’re marching to bullion, beautiful, beautiful bullion;
    We’re marching upward to bullion, the beautiful stuff in our hoard.

    Then let our coins abound, and every share be dry;
    We’re marching through low-interest ground,
    we’re marching through low-interest ground
    To fairer worlds on high, to fairer worlds on high.

    We’re marching to bullion, beautiful, beautiful bullion;
    We’re marching upward to bullion, the beautiful stuff in our hoard.
    Beautiful stuff in our hoard.

  5. Eine Stimme der Vernunft in einem Meer des Wahnsinns.

    Die international renommierte Virologin Karin Mölling warnt vor verschärften Maßnahmen in Folge der Corona-Krise. Prof. Dr. Karin Mölling, geb. 1943, ist eine international renommierte Virologin und Aids-Forscherin. Bis 2008 war sie Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie an der Universität Zürich. Zudem leitete sie die Virusdiagnostik am Kantonsspital in Zürich. Seit den 1980er Jahren forscht Karin Mölling an Aids. Sie führte klinische Impfstudien durch und entwickelte eine neuartige Aids-Therapie. 2007 erhielt sie den Swiss-Award, mit dem herausragende Schweizer Persönlichkeiten ausgezeichnet werden.

    Im Prinzip ist es ziemlich simpel. Man muss die Zahlen der Toten in Relationen zur Anzahlder Infizierten sowie zur Anzahl der Gesamtbevölkerung setzen. Auch muss realisiert werden dass die winterlichen Grippewellen jedes Jahr 10 000sende Tote zur Folge haben, ohne dass das Jemanden aufregt. Des Weiterten heraus finden welche Bevölkerungsgruppen besonders gefährdet sind.
    Fast alle Verstorbenen waren über 80. Wesentlich ist auch die Bevölkerungsdichte. In ländlichen Bevölkerungsarmen Gebieten, sind die Zahlen deutlich nierdiger. Hinzu kommt die gesunde Landluft und der Smog in den Ballungsgebieten. Wer diesen seit Jahrzehnten ausgesetzt ist, der hat logischerweise eine tendenziell schwächere Lunge. usw.usw.

    https://www.rubikon.news/artikel/die-stimme-der-vernunft

    • Wolfgang Schneider

      @Krösus
      Erinnere Dich an das Zitat von Sir Winston Churchill. „Never let a good crisis slip away.“ Eine schöne Krise soll man nicht ungenutzt verstreichen lassen.
      Hat man etwa auf die Ökonomen gehört bei der Einführung des Euro?
      https://www.youtube.com/watch?v=xHTM3aeK69I
      Was geschah/geschieht mit den Wissenschaftlern – zumeist emeritierte – die sich nicht dem Greta-Narrativ von der Erderwärmung anschließen?

      • @Translator

        Nun ja die Klimaerwärmung an sich lässt sich ja wohl kaum leugnen, wohl aber ob deren Ursachen tatsächlich von Menschen gemacht sind. Wärme und Kälteperioden überJahrhunderte hinweg gab es es zu allen Zeiten.

        Was sich allerdings beim Besten willen nicht mehr leugnen lässt, ist die von der Industriealisierung verursachen Luftzverschmutzung, die Überdüngung der Böden, die Vermüllung der Meere, die Vergiftung des Grundwassers usw.usw.usw. Eine auf exponentiellem Wachstum basierende und von daher Eine Ressourcen verschlingende, die Natur vergiftende Produktionsweise kann nicht anders, Sie muss und wird aus dem blauen Planeten eine Kloake machen.

        Kennst Du das Märchen vom Fischer und seiner Frau ?

        https://www.youtube.com/watch?v=_x9s0Yxix7w

        • Corona und kein Ende

          Kann sich noch Jemand an die Bertelsmann Stiftung erinnern ? Das sind die Leute die keinerlei demokratische Legitimation besitzen, aber der Regierung sagen, wo es lang geht.

          Es ist noch gar nicht so lange her, da haben diese Fachleute heraus gefunden, dass Deutschland viel zu viele Krankenhäuser hat. Die Schließung überschüssiger Kapazitäten wurde dringend empfohlen. Bevor die Regierenden dieser Aufforderung flächendeckend Folge leisten konnten, kam – es klingt zynisch, aber muss hier wirklich vom Glück sprechen – Corona dazwischen.

          In Italien war dies umgekehrt, da wurde erst geschlossen, reduziert, zusammen gestrichen und dann kam das Virus.

          Wirtschaftsexperten sind laut Volker Psipers, die widerlichste Spezies die die Evolution je hervor gebracht hat.

          Gollt schütze dieses Land vor seinen Experten, unsere Regierung bekommt das nicht hin.

          • Wolfgang Schneider

            @Krösus
            https://www.eike-klima-energie.eu/2020/01/26/blackout-als-die-ddr-1978-aus-der-kohle-ausstieg/
            Mein letzter Kommentar an Dich blieb in der Zensurschleife hängen. Ich danke Gott, daß wir wenigstens noch eine stabile Stromversorgung im Lande haben. Hatten die imbezilen, grünen CO2-Kackfrösche, Energiewende-Fickfratzen und hysterischen Kinderverblöder damit eher angefangen, ihr Zersetzungswerk zu betreiben, wäre auch das nicht mehr gegeben.

          • @ Zu einem leistungsfähigen Gesundheitssystem hat es in Italien nicht gereicht aber als es um Bomben auf Libyen ging waren die Italiener nach den Amis und Franzosen gleich an dritter Stelle.Zufaelligerweise sind es nun gerade diese Lander die es jetzt am meissten erwischt abet leider nicht die Kriegstreiber wie Obama,Sarkotzi und Berlustconi.

            • Sebastian der Erste

              @materialist, es erwischt immer das Volk. Deshalb sollte man als Volk auch ab und an die Oberen schneller austauschen. Und mit Lybien geht schon in Ordnung, immerhin mußten Berlusconi und Sarkozy( P2/Freimaurer) ihre Machenschaften wegböllern ! Dem Staate Usrael ging es dagegen um eine Menschenschwemme und deren Folgen gegen Europa. Und ENGEland hatten noch Revanchegelüste wegen verstaatlichten Ölquellen.War alles ganz korrekt und ein voller Erfolg der Demokratischen Liga!

          • @Krösus

            Sei mal nicht so streng. Mein Zutrauen in die staatliche Krisenbewältigung ist neuerdings wiederhergestellt. Dazu beigetragen hat maßgeblich der Plan der Grünen-Vorsitzenden Baerbock zur Generalmobilmachung der Deutschen Industrie.

            Die typisch grüne Melange: Kriegswirtschaft und Ponyhof. Ein Ad-hoc-Umbau zur „Pandemie-Wirtschaft“ soll die Produktion von kriegswichtigen Gütern wie Schutzbekleidung, Desinfektionsmittel und Beatmungsgeräte in großer Zahl ermöglichen.

            Bundeswirtschaftsminister A̵l̵b̵e̵r̵t̵ ̵S̵p̵e̵e̵r̵ Peter Altmaier soll die nationale Kraftanstrengung koordinieren. Der Enthusiasmus im verarbeitenden Gewerbe sei riesengroß. Selbst die Spirituosenproduzenten zeigten sich uneigennützig – Hoch die „freiwillige Solidarität“!

            https://www.focus.de/politik/deutschland/krankenhaeuser-und-intensivstationen-ausbauen-gruenen-chefin-baerbock-fordert-umstellung-auf-pandemie-wirtschaft_id_11818774.html

        • @Krösus
          Mich begeistert zur Zeit immer wieder der völlig blaue Himmel ohne jegliche Kondensstreifen. Das ist ein Anblick wie wir ihn vielleicht niemals wieder sehen werden.
          Vielleicht sollte man einfach diese schwachsinnigen Urlaubsflüge verbieten, um z.B. einen Eisbecher in Kalifornien zu schlürfen wie es unsere klimabewussten Grünen mit Vorliebe praktizieren.

          • @HD

            Ja da hast du Recht auch der Autoverkehr hat hier in unserer Siedlung erheblich nachgelassen, man kann es regelrecht riechen, ja sogar hören. Ein großer Sound of Silence macht sich breit, die Straßen und Wege sind erfreulich menschenleer, regelrecht paradiesische Zustände. Aber es wird ganz bestimmt nicht dabei bleiben.

            https://www.youtube.com/watch?v=aMzWvMc6R98

            • @Kroesus Ich wohne in der Einflugschneise von Berlin -Schönefeld man kann es kaum glauben ohne den Krach von oben geht die Welt auch nicht unter.

        • @Krösus
          „…Klimaerwärmung…ob deren Ursachen tatsächlich von Menschen gemacht sind. Wärme und Kälteperioden über Jahrhunderte hinweg gab es zu allen Zeiten.“ Das ist wiederlegt. Der Mensch ist die Ursache. Gute Erklärung dazu:
          https://www.youtube.com/watch?v=y-MBg5PlpmE
          Auch existieren mittlerweile mehrere Simulationsmodelle, welche die Unterschiede mit und ohne Mensch und seinen Treibhausemissionen darstellen. Dabei auch von wirtschaftlichen Institutionen, wie der Münchner Rückstiftung. Wenn die Versicherer schon vor außergewöhnlichen Erwärmungen warnen und sich entsprechend positionieren (geht ja auch um deren Gewinne), kann das dann noch ernsthaft bezweifelt werden? Ich meine, natürlich kann man sich alles schön reden. Ich war das nicht. Der Nachbar war es… Nein, nicht? … Na dann war es eben die Umwelt selbst!

          • @Dummkopf

            Ich habe in meinem Leben dermaßen viel Fachleute scheitern sehen, dass ich mich entschloss mich nicht ausschließlich auf diese zu verlassen, sondern auch den eigenen Verstand in meinen Überlegungen mit einzubeziehen. Dies funktioniert auch deutlich besser, als sich ausschließlich auf Experten jeglicher Art zu verlassen. Diese von mir angewandte Methodic hat mich zu Gold geführt, als es Niemand haben wollte. Und was die sogenannten Wirtschaftsexperten betrifft, die mir seit Jahr und Tag in gleichgeschalteten Medien aufgenötigt werden, bei denen weiß ich nicht, ob ich lachen oder weinen soll.

            Ansonsten würd ich mal sagen, Du hast nicht richtig verstanden was ich eigentlich sagen wollte. Keineswegs habe ich bezweifelt ob die Klimaerwärmung von Menschen gemacht ist, alles was ich sagen wollte ist, ich weiß es nicht. Ich habe mich mit der Materie zuwenig beschäftigt um hier ein sicheres Urteil abgeben zu können. Fakt ist allerdings auch, dass wechselnde Wärme und Kälteperioden zur Geschichte des blauen Planeten gehören.

            ………………………

            Nichts ist schwerer und erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und …LAUT… zu sagen: Nein!

            Kurt Tucholsky

            • Sebastian der Erste

              Die Theorie des menschgemachten Klimawandels, bewiesen durch Klimamodelle anhand Scheibenform der Erde sind mir bekannt.Ich kenne auch Diagramme aus der Minoischen Zeit(-1200) von 15 Grad der Jahrestemp. Amplitude/Röm. Klimaoptimum mit 14,5Grad/Mittelalterliches Optimum mit14,7Grad .Derzeit liegen wir bei 14,2 Grad. Das ist ein 230 Jahreszyklus, der bald endet.Was ein mehr Sorgen bereiten sollte sind die Lücken zwischen den Warmzeiten.Völkerwanderungen,KriegeHungersnöte und kleine Eiszeiten. Da aber der Klimakult sektenwahnähnliche Strömungen verzeichnet ist jegliche Aufklärung und Absicherung gegen kommende Einflüsse sinnlos. Für Leute wie @Krösus,W.S. und Co .kann ich dagegen den Bau von einem Treibhaus und Anbau von traditionellen Wintergemüse empfehlen. Mich würde es freuen mich zu irren, (passiert mir nie;))aber ich glaube das die Russen und Chinesen mit derselbigen Annahme richtig liegen!

              • @Sebastian

                Vielen Dank für diesen Ausflug ins minoische Zeitalter.
                Dass seinerzeit das Wetter um einiges anders als das heutige war, wusste ich. Die genauen Temperaturen waren mir allerdings unbekannt.

                Dass Du Dich NIE irrst, ist allerdings etwas Außergewöhnliches um nicht zu sagen Einzigartiges. Ich arbeite auch daran, fürchte aber es wird nichts mehr draus. Insofern Herzlichen Glückwunsch.

                • Sebastian der Erste

                  @Krösus,ich erzittere meiner Selbst. Nee, Quatsch. Ich versuche so wenig Mist wie nur möglich zu machen!

            • @Krösus
              Sehr klug von dir, sich auf keine Experten zu verlassen.
              Denn wer bestimmt eigentlich, ab wann Jemand ein Experte ist. Und oft gibt es Menschen, die an der Realität mit purem Hausverstand näher liegen als sog. Experten.

              Zu den Covid19 Fällen. Ich habe ein Landkarte vor mir, mit roten Punkten bei den Hot Spot Ländern. Nordkorea ist frei vom Virus? Und Russland auch ganz sauber? Oder scheitert es da nur an der Offenlegung der Daten….

              • @Löwenzahn

                Nun ja, ich muss dies einmal differenzieren. Ich lasse mich schon von fachkundigen Experten beeinflussen. Allerdings widersprechen sich auch Experten, ich versuche dann zu vergleichen und den verschiedensten Thesen etwas zu entnehmen, was mir glaubwürdig erscheint. Das selbstständige Denken sollte man sich allen Expertisen zum Trotz allerdings nicht abnehmen lassen. Dennoch gilt für mich, dass auch der gesunde Menschenverstand in die Irre führen kann und Bildung noch nie Jemanden geschadet hat.

                Wohin der gesunde Menschenverstand führen kann, habe ich im Frühjahr 1990 live erleben dürfen. Dass die Einführung der DM das DDR Industriekapital ruinieren würde, war mir Dank der Lektüre diverser Expertisen von Anfang an bekannt. Aber Niemand wollte davon wissen und wenn ich mich in diesem Sinne öffentlich äußerte, wurde ich als rote Socke beschimpft die nichts begriffen hat. Dabei war ich trotz meiner grundsätzlich linken Überzeugungen nie in der SED. Zwar habe ich zeitweise durchaus mit dem Gedanken gespielt dort einzutreten, jedoch das Personal gefiel mit nicht.

                Kurzum ich halte es mit dem Diktum des alten Kalle Marx;

                An allem ist zu zweifeln.

                • @Kroesus Zur D-Mark Einfuehrung bin ich wieder voll ihrer Meinung,die schnelle D-Mark Einfuehrung war der gezielte Todesstoss fuer die DDR- Wirtschaft.Ich habe damals auch gewarnt dass die D-Mark die gezahlt wird auch wieder erarbeitet werden muss.Angeblich musste ja aber die DDR- Bevoelkerung unbedingt mit D-Mark in Urlaub fahren,so das Argument.Meinen schönsten Urlaub habe ich mit meiner Freundin und Segelboot
                  auf einem Zeltplatz am Jasmunder auf Ruegen verbracht-ohne D-Mark.

    • @ Kroesus Da sind wir doch der gleichen Meinung-Die Medienmuehle des Wahnsinns hat nun bereits ihre kritische Drehzahl überschritten und ist durch Vernunft nicht mehr zu bremsen.

      .

      • @Materialist

        Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes, aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel.

        Friedrich Nietzsche in Jenseits von Gut und Böse

  6. Gold traders are paid not to redeem Comex EFPs, London sources say…March 27, 2020
    http://gata.org/node/20001

  7. Formel E im TV
    Keine Motorengeräusche~
    Und wahrscheinlich Automatikgetriebe xD
    Wie aufregend… und weg geschalten

    Bei Philoro Österreich wieder kein Silber online

  8. Repo Markt:

    Täuscht das oder haben wir nach einer vorübergehenden Beruhigung gestern einen neuen Höchststand erreicht??

    https://apps.newyorkfed.org/markets/autorates/tomo-results-display?SHOWMORE=TRUE&startDate=01/01/2000&enddate=01/01/2000

    Da schlagen die Flammen doch schon zum Dach raus!!

    • @Pedro
      Was wundert Dich am Repo-Markt?

      Daß die US-Fed den Banken 500 Milliarden US-dollar an Repo-Kredit für die nächsten 84 Kalender-Tage zu 0 % anbietet, aber keine einzige Bank/Händler Interesse zeigt ?
      (Angebot Total: 0.000, Nachfrage Total: 0.000)

      Oder daß die US-Fed per „Reverse Repo“ (Achtung: feiner Unterschied) an nur 1 Geschäftstag (gestern, Freitag) Treasuries (US-Schuldscheine) im Umfang von
      210,794 Milliarden US-Dollar aufkaufen mußte?

      Warum trennen sich plötzlich Banken, Hedgefonds und andere Länder von US-Schuldscheinen, die bisher als sicherer Hafen galten?

      Du kennst die Antwort, da bin ich mir sicher, Pedro.
      Falls Du meine Antwort lesen möchtest, schicke mir einen Kommentar.

      Es kann aber etwas dauern, weil ich noch Getränke, Küchenrollen, Seife, T-Papier, Hefe, Mehl, und Konserven einkaufen möchte.

  9. Die Nachrichtenlage wird immer unübersichtlicher.

    „Mitten in der Coronavirus-Krise hat die US-Ratingagentur Moody’s die Kreditwürdigkeit der USA auf „Ramsch“-Status abgestuft.“

    https://www.boerse-online.de/nachrichten/anleihen/rating-suedafrika-verliert-letztes-investmentgrade-rating-moodys-stuft-ab-1029041325

    „America First“ gilt auch in Kenia?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article206762429/Corona-Sechs-Millionen-Schutzmasken-fuer-Deutschland-verschwunden.html

    • @Meckerer

      Du sagst es, Fake-News soweit das [Holz-]Auge reicht. Also, ich verlass mich nur noch auf meinen Restverstand. Und auf zertifizierte Quellen.

      http://www.der-postillon.com/2020/03/usa-aerzte.html

      Apropos: Befolgten die Bälger [Belgier??] nicht ein marktwirtschaftliches Prinzip, als sie wenige Monate vor Ausbruch der Corona-Pandemie sechs Millionen FFP2-Masken aus Lagerbeständen anlässlich der Schweinegrippe 2009 wegen des Ablaufdatums vernichtet und aus Kostengründen nicht ersetzt haben?

      • @Thanatos

        Mit etwas Humor läßt sich die aktuelle Lage besser ertragen.

        Bezüglich der Impfstoffe (Schweinegrippe) im November 2011 wurden damals 130 Mill. Euro verbrannt; es hatte sich wohl herumgesprochen, daß viele Abgeordnete die Impfung verweigerten, weil der Impfstoff mehr schadete als half.

        https://www.stern.de/panorama/wissen/mensch/schweinegrippe-impfstoff-wird-vernichtet-130-millionen-euro-landen-im-brennofen-3442134.html

        Wenn die neusten Nachrichten zum Corona-Virus stimmen, steigt die Zahl der Toten in Italien auf über 10.000, und Donald Trump nimmt ganz New York (inkl. Wallstreet ?) in Quarantäne.

        Würde es eine Aktie mit dem Namen „Home Office“ geben, würde ich diese zum Kauf empfehlen.

        • @Thanatos

          Gestern hatte ich versucht, bei meinem Zahnarzt einen Vorsorgetermin zu bekommen (Du weißt schon, diese Bonuspunkte drängeln).
          Keine Chance – die Zahnärzte gehören zur Klasse der besonders gefährdeten Corona-Ziele.
          („nur in besonders dringenden Fällen“).

          Und beim Friseur? Totale Fehlanzeige – bis auf Weiteres geschlossen.

          Wie werden denn unsere Politiker mit ihrer wuchernden Frisur vor dem Spiegel fertig?

          https://www.der-postillon.com/2020/03/corona-frisur.html

      • Wolfgang Schneider

        @Thanatos
        Ich bekam in meiner Ausbildung zum Englischdolmetscher an der Humboldt-Uni Berlin vor knapp 20 Jahren mitten im Seminar einen Lachanfall, als ich zum erstenmal das Wort „troubleshooter“ vernahm. Frage: Wer ist zuständig und erschießt die Staatschulden? Und ist die Munition angesichts der Menge der Schulden wenigsten bleifrei? Wird gar Uran-Munition verwendet? Was sagt Greta dazu? Um einen Werwolf zu erschießen, braucht man der Legende nach eine Silberkugel, die ins Herz treffen muß. Ah – ich weiß! Die Kugeln müssen aus Gold sein. Ob sich Jay und Christine schon eine Kugelweste besorgt haben? Und überhaupt – wie soll man jemanden ins Herz treffen, der gar keines hat? Was würde Lenin (Was tun?) dazu sagen?

        • @Translator

          Dieser ewige Ärger mit den Schuldentürmen wird sich in God’s Own CoronaCountry von ganz alleine erledigen. Jetzt fragst Du Dich natürlich ganz zurecht und frei nach Lenin „Was erlauben Schulden?“

          Die Antwort halten die US-amerikanischen „Death Panel“-Rechten parat. Denn haben die Schulden [wie die Menschen] erst mal ein gewisses Alter erreicht, haben sie ihr Existenzrecht verwirkt.

          Bzw. sie haben das Privileg, ihr Ende noch mit Würde und Sinnhaftigkeit aufzuladen: „DIE FOR THE DOW!“ Also, liebe Schulden, erledigt Eure patriotische Pflicht und GEHT HINEIN! #Die4WallStreet

          „Ich möchte lieber, dass meine Kinder zu Hause bleiben und wir alle, die über 50 sind, hineingehen und diese Wirtschaft am Laufen halten und arbeiten, auch wenn wir alle krank werden. Ich würde lieber sterben als das Land zu töten.“ So der Radiomoderator Glenn Beck.

          Auch Brit Hume von Fox News stützte sich auf die Idee, dass es „völlig vernünftig“ sei, ein paar Millionen Großeltern zu opfern, um den Aktienmarkt am Laufen zu halten:

          https://thedailyedge.substack.com/p/pro-life-now-has-an-age-limit

          https://mobile.twitter.com/RealDonalDrumpf/status/1243393507399618561

  10. Wolfgang Schneider

    https://www.anonymousnews.ru/2020/03/28/wirtschaftsexperte-hyperinflation/
    Der Virus hat eine Blase angestochen, meint Peter Schiff. (Er war der Berater von Ron Paul gewesen und hatte das Debakel von 2007/08 korrekt vorausgesagt.)

  11. Wolfgang Schneider

    https://www.youtube.com/watch?v=to3iMLAtXCk
    Bei Kettner Edelmetalle sagen sie, daß sie nichts mehr haben.
    Der Zug ist abgefahren.

  12. Wolfgang Schneider

    https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20200328326716460-usa-goldmangel/
    Und jetzt sollen Kanada und GB all ihre Goldbarren nach New York schaffen …

    • Das wundert mich nicht, denn die US-Fed hat einen neuen Chef bekommen; quasi über Nacht.

      Mein Bekannter in den USA zitiert in einer E-Mail an mich heute einen Zeitungsartikel von Bloomberg, wonach die US-Fed mit den letzten, unbegrenzten Aufkäufen aller Anlageklassen in Billionen-Höhe ihr Mandat eklatant überschritten habe und deshalb zwangsläufig in das US-Finanzministerium integriert werden mußte.

      Der Autor des Artikels, Jim Bianco, formuliert wie folgt:

      „This scheme essentially merges the Fed and Treasury into one organization. So, meet your new Fed chairman, Donald J. Trump.“

      https://www.bloomberg.com/opinion/articles/2020-03-27/federal-reserve-s-financial-cure-risks-being-worse-than-disease?srnd=opinion

      Ich erinnere mich gern an eine Aussage von Janet Yellen, ehemalige Fed-Chefin:
      „Wir werden zu Lebzeiten keine weitere Finanzkrise erleben“.

      • Wolfgang Schneider

        @Meckerer
        Welche Zentralbank hat über die letzten Jahre ca. 115 Mia. $ US-Bonds abgestoßen und allein 2018 und 2019 etwa 430 Tonnen Gold dazugekauft?
        https://www.gmx.net/magazine/panorama/katze-steckt-menschen-coronavirus-34560496
        Wer es weiß, darf Mieze Tina streicheln. Aber mit Handschuhen und Mundschutz.
        All den anderen Deppen, die das nicht taten, werden die Amis nun was husten.

        • @Wolfgang Schneider

          Rußland hat wohl alles richtig gemacht und China hat das Thema „De-Dollarisierung“ offiziell in das Parteiprogramm übernommen. Sobald auch Japan beginnt, US-Bonds im großen Stil zu verkaufen, werden wir Herrn Steven Mnuchin bestimmt öfter im TV sehen, als uns lieb ist.

          Zum Thema Haustiere und Coronavirus: Hunde werden schon seit Jahren gegen einen Coronavirus geimpft:
          https://www.petplan.de/hunde-impfungen/

          • Wolfgang Schneider

            @Meckerer
            Die Brüsseljanka
            https://www.youtube.com/watch?v=8-C-tjQK0TY

            Feindliche Stürme durchtoben die Lüfte,
            falsche Statistiken verdunkeln das Licht.
            Mag uns auch Preissturz und Drückung erwarten,
            gegen das Falschgeld ruft auf uns die Pflicht.
            Wir haben des Aurums leuchtende Flamme
            hoch über unseren Häuptern entfacht,
            die Fahne des Goldes, der Sparerbefreiung,
            die sicher uns führt in die letzte Schlacht.

            Auf nun zum blutigen, heiligen Kampfe.
            Verzagt nicht, der Crash kommt, es ist so gewollt.
            Laßt sie doch lügen und manipulieren,
            die Zukunft gehört uns dank Silber und Gold.

            Tod und Verderben all diesen Drückern,
            leidendem Sparer gilt unsere Tat,
            Weg mit den Bonds und den Mickymaus-Aktien,
            Auf daß sie ernten die eigene Saat!
            Mit Anlegerblut getränkt ist die Erde,
            deshalb jetzt Gold für den letzten Krieg,
            daß den Zockern Erleuchtung bald werde!
            Feierlich naht der heilige Sieg.

            Auf nun zum blutigen, heiligen Kampfe.
            Verzagt nicht, der Crash kommt, es ist so gewollt.
            Laßt sie doch lügen und manipulieren,
            die Zukunft gehört uns dank Silber und Gold.

            Elend und Hunger erwarten uns alle,
            traut man Regierung und Behörden in der Not,
            Freiheit und Glück für die Sparer erstreiten!
            Kryptos und Blasen erwartet der Tod.
            Vermögen, die mit dem Nullzins gestorben,
            werden Millionen Warnung sein.
            Auf n-tv schwadroniert der Tenhagen,
            er und der Maschmeyer seiften euch ein.

            Auf nun zum blutigen, heiligen Kampfe.
            Verzagt nicht, der Crash kommt, es ist so gewollt.
            Laßt sie doch lügen und manipulieren,
            die Zukunft gehört uns dank Silber und Gold.

  13. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren