Anzeige
|

Goldpreis auf Allzeithoch – in all diesen Währungen!

Der Goldpreis schloss am Freitag bei 1.610 Euro pro Unze und erreichte auf Tagesschlussbasis ein neues Rekordhoch. Aber nicht nur hierzulande ist Gold so teuer wie nie zuvor!

Gold, Goldpreis, weltweit (Foto: Goldreporter)

Egal, wann man Gold gekauft hat: Die Mehrheit der weltweiten Goldanleger dürfte mit ihrem Investment in Anlagegold insgesamt im Plus liegen (Foto: Goldreporter).

Goldpreis auf Rekordhoch

Der Goldpreis hat am gestrigen Freitag ein neues Allzeithoch erreicht, zwar nicht in US-Dollar, dafür aber in den meisten Währungen der Welt. Die Feinunze ging im Forex-Handel mit 1.742 US-Dollar ins Wochenende. Das entsprach 1.610 Euro – Allzeithoch auf Tagesschlussbasis!

Kursrekorde in aller Welt

Die Feinunze Gold kostet auch in vielen anderen Ländern so viel wie noch nie zuvor. Beispiele von A bis V: Goldpreis-Rekorde wurden unter anderem erreicht in Argentinien (Peso), Australien (Dollar), Brasilien (Real), Bulgarien (Lew), China (Yuan), Dänemark (Krone), Großbritannien (Pfund), Hongkong (Dollar), Indien (Rupie), Irak (Dinar), Iran (Rial), Japan (Yen), Kanada (Dollar), Kenia (Schilling), Kroatien (Kuna), Kuweit (Dinar), Mazedonien (Denar), Philippinen (Peso), Polen (Zloty), Schweiz (Franken), Ungarn (Forint), Uruguay (Peso), Vietnam (Dong).

Weitere Rekorde fällig

Während die US-Dollar-Notierung des Edelmetalls noch rund 10 Prozent unter dem Rekordhoch von September 2011 notiert, stand der Goldkurs in anderen Ländern nur knapp unter Rekordhoch, wie etwa in Russland (Rubel), Schweden (Krone), der Türkei (Lira), Kolumbien (Peso) oder Südafrika (Rand). Mehr unter https://goldprice.org/de. Prognose: Wir werden in Zukunft noch sehr viele Rekordmeldungen in Sachen Gold erleben, denn die Kaufkraft der Währungen in aller Welt wird durch die gigantische Schuldenexpansion (auch durch die aktuelle Corona-Krise) systematisch dezimiert.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=94468

Eingetragen von am 16. Mai. 2020. gespeichert unter Euro, Gold, Goldpreis, News, Währung, Welt. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

34 Kommentare für “Goldpreis auf Allzeithoch – in all diesen Währungen!”

  1. BlinderWaechter

    Soltte es nicht besser heißen das die ganzen Papiergelder auf All Time Low sind ?
    Glaube das stellt die aktuelle Situation besser dar.

    • Die Hausse am Goldmarkt steht erst am Anfang.physische Goldbarren sind bereits Mangelware.

      Wer noch nicht im Gold dabei ist, sollte jetzt unbedingt via Silber – Anlage am Edelmetall-Markt Partizipieren. Eine seltene Gelegenheit, zu noch tiefen Kursen am Preisausbruch nach oben Teil zu haben.

  2. Anzeige
  3. Durch das viele billige Geld wird der Preis weiter steigen. Doch vom billigen Geld profitieren nur wenige. Der gewöhnliche Goldkäufer profitiert vom billigen Geld so gut wie gar nicht und die Einkommenssteigerungen halten mit den EM- Preissteigerungen auch nicht ansatzweise mit. Man muß jetzt entsprechend viel länger für eine Unze arbeiten, wenn man sie sich nach Corona überhaupt noch leisten kann. Etwas Weitblick zur rechten Zeit zahlt sich meist aus.

  4. Ein unglaublicher Zustand.
    Jetzt wirds Zeit, dass das Kartell aus Banken, Notenbanken und Shortsellern mal tief in die Taschen greift und den Goldpreis tiefer legt.
    Für Rentner und Azubis.
    Dafür die Aktien samt Dividenden sausen lassen.
    RUNTER MIT DEN PREISEN !

  5. Nene alles Quatsch. Vor 2 Wochen prophezeite ein namhafter vielschreiber an dieser stelle das wir ende Mai bei 1400 Euro pro Unze liegen werden . Und an – anderer Stelle schrieb jemand das eher Schalke Meister wird bevor das passiert. Naja ich stelle meine eigene Prognose lieber auf die Probe: Ende Mai 1650 Euro, Ende Dezember 2000 Euro. Ein schönes We euch allen

  6. @Blinder Waechter …..und das ganz einfach gegenueber fast allen Sachwerten egal ob Lebensmittel,Werkzeug,Immos,EM oder Antiquitaeten.

  7. Klapperschlange

    Gibt es eigentlich eine Korrelation zwischen den US-Arbeitslosenzahlen und GOLD?
    Die gibt es – „Nautilus Research“ sei gedankt – tatsächlich, (siehe hier:)
    Demnach müßte der Goldkurs weiter steigen,- richtig?

    Und wenn sich die Lehmann-Geschichte aus dem Jahr 2008 wiederholt:
    steht dann der nächste Aktiencrash „ante Portas“, wie Loriot immer zu sagen pflegte? Vergleich SPX 2008 und heute: (siehe hier:)

    Demnach werden die Aktienmärkte erneut Richtung Sizilien abtauchen, – dann aber richtig!
    ¯\_(ツ)_/¯

  8. Wolfgang Schneider

    Was für ein Glück, daß die Katze schläft. So kriegt sie gar nicht mit, wie blau ich schon bin. Hab mir heute eine Akku-Kettensäge und eine Akku-Heckenschere von STIHL für >500 Euro zugelegt. In gutes Werkzeug investiert. Am Abend wird noch im Garten geschindert, spätabends noch Kram übersetzt. Schönes Wochenende!
    Marvelous grace
    https://www.youtube.com/watch?v=OYJK6wjhUuM

    Marvelous grace of our bullion gold, grace that exceeds our sin and our guilt!
    Yonder on gold-bugs‘ accounts outpoured, there where the blood of the saver’s spilled.
    /Refrain:/ Grace, grace, gold’s grace, grace that will pardon and cleanse within;
    Grace, grace, gold’s grace, grace that is greater than bonds have been.

    Sin and despair, like these Elliott waves, threaten the cash with infinite loss;
    Grace that is greater, yes, grace untold, points to the refuge, the mighty gold.

    Marvelous, infinite, matchless grace, freely bestowed on all who buy gold!
    You that are longing to feel its weight, will see this moment a joy untold.
    /Refrain:/ Grace, grace, gold’s grace, grace that will pardon and cleanse within;
    Grace, grace, gold’s grace, grace that is greater than bonds have been.
    Grace that is greater than shares have been.

  9. Ein Mathematik Professor sagte mir heute.
    Er kauft kein Gold.
    Wenn die Hedgefonds aussteigen, rasseln die EM Preise in den Keller.

    Jeder soll glauben was er will.
    Ich setze ALLES auf Gold und Silber.

    • @? Was die Hedgefonds machen hat mich vor 18 Jahren nicht interessiert als ich die erste Oz fuer 328 Euro kaufte und es interessiert mich auch heute nicht.Die Hedgefonds sind fuer mich in etwa so wichtig wie die Verlautbarungen des Kabarettisten Steffen Seibert.

    • @?
      Die Fonds haben kein Gold, nur Gold Derivate aus Papier.
      Da rasselt nicht viel, es raschelt nur.
      Nun gut.Alles auf Gold ist auch problematisch.
      In einer Krise brauchen die Leute cash. Also Papiergeld zum Warentausch.
      Das müssen nicht unbedingt Euro sein.Irgendeine Währung wird Bestand haben, alle gehen nicht gleichzeitig unter. Siehe Titanic.
      Ein bekannter Börsenguru sagte mal:
      In einer grossen Krise ist das wertvoll, was keiner hat, nämlich Geld und Gold.
      Halten Sie einen Teil in cash und hören Sie nicht auf das Gefasel der Entwertung durch Inflation.
      Sollte die kommen, können Sie mit Geld, welches durch die vorausgehende Deflation kaum mehr einer hat, vieles kaufen, auch Gold.
      Erst mal wird nämlich immer alles zu Geld gemacht, dann erst zu Gold und nicht umgekehrt.
      50% Gold, 50% Geld in (verschiedenen Valuten.)
      Franken, Dollar, Pfund und Euro, ev. auch norweg. Kronen.

      • Sehr ich genau so und dazu noch 2 Häuser auf Langzeitpachtland (ich in Thailand) . Eines langzeitvermietet an Freund und eines 3 Monate weise ( zur Selbstnutzung im Notfall). Ich kann gut davon in Kambodscha leben und muss meine Reserven nicht oder kaum angreifen. Gruss aus Siem Reap.

      • Dem kann ich nicht beipflichten. Das war vielleicht früher der Fall, als es nicht möglich war per Knopfdruck unendlich Geld zu erzeugen. Früher war das Geldmengenwachstum durch die Druckerpressen limitiert, das ist heute nicht mehr der Fall. Alle Fiat Währungen sind heute mehr oder weniger voneinander durch die Globalisierung abhängig. Eine Schweiz wird nicht unabhängig vom Euro „aufwerten“ – sonst würde die Wirtschaft auch komplett kaputt gehen, ausser man wäre unabhängig von Export.

        Ich denke es ist am Ende alles irgendwie auch Glück, da die Geschichte in so viele Richtungen laufen kann…
        Daher sind Prognosen eben nur Wahrscheinlichkeiten …

        Aktuell sehe ich die Wahrscheinlichkeit für Hoch direkt in die Inflation zu kommen und die Deflationäre Phase direkt zu überspringen.
        Das wäre Volkswirtschaflich die sinnvollere Variante.

        • @mab
          Das mit direkter Inflation geht nicht. Draghi hats versucht ind Bernanke auch.Solange die Firmen Waren im Überfluss herstellen, gepuscht durch das billige Geld, kann es keine Inflation geben. Zu viel Ware auf dem Markt.
          Erst wenn es davon zu wenig gibt ( Firmenpleiten, Massenarbeitslosigkeit)
          kommt die Depression und dann erst, wenn es keine Produktion mehr gibt, die Inflation.
          Wenn es keine Möbel mehr gibt, bezahlen Sie eben für einen Stuhl vom Sperrmüll den 100 fachen Neupreis.
          Bisher war es immer so:
          Erst Deflation,Rezession, Depression, dann Hyperinflation.
          Immer in dieser Reihenfolge.

        • Wie Sie sagen: Alles ist vernetzt, daher ist völlig unklar wie das weitergeht. Klar ist das all die Jobs die längst von Robots gemacht werden können nun auch auf Robots umgestellt werden ….und das sind Millionen. Diese Gelegenheit werden sich die Grosskonzerne sicher nicht entgehen lassen. Das deutet zunächst sicher auf Deflation hin. Man wird sehen. Wer immer noch kein physisches Gold besitzt: Der Zeitrahmen schmilzt schnell sich noch einzudecken.

        • Klapperschlange

          @MAB
          Man braucht heute nicht einmal Betriebswirtschaft studiert zu haben,
          um nur mit klarem Menschenverstand zu erkennen, welchen „verzweifelten“ Kampf die Notenbanken (und die von ihnen kontrollierte „Mainstream-Presse) gegen den unabwendbaren Finanzkollaps führen, um nicht selbst vom drohenden $€£¥-Tsunami „hinweggerissen“ zu werden.

          Der Blick auf die Bilanzen der EZB und FED sind eindeutige Beweise dafür:
          (siehe hier:)

          – trotz ( oder gerade wegen ?) des Urteils des Bundesverfassungsgerichtes vom 5. Mai zu den EZB-Anleihen erhöht Lagarde die EZB ihre Anleihenkäufe ab dem Zeitpunkt einfach weiter – würde sie es nicht tun, hätte „Trappatoni’s Italia schon fertig“.

          (Allein der Zeitpunkt des BVerfG-Urteils (Covid-19-Krise) sollte zu denken geben?)

          – die FED-Bilanz ist in nur einem Monat von 4,1 Billionen $ auf 6,7 Billionen $ gewachsen; zum Vergleich: 2008-2009 waren es in einem Jahr nur 1 Billionen $ !

          Der „schwarze“ Corona-Schwan setzt ganz langsam zur Landung an…

          • @Klapperschlange

            Während der Kronenvirus-Shut-[Lock-]Down gelockert wird, steigert sich die Krise des Finanzsystems zum Crescendo.

            Da muss man sich schon mal flexibel zeigen. Noch diese Woche dementierte die Bank of England, die inzwischen zur direkten Staatsfinanzierung übergegangen ist, die Implementierung von Negativzinsen.

            https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12530137-forex-report-plant-zinsen-null

            Doch das ist Schnee von gestern. Der Ankauf von Schrott-Papieren und/oder Negativzinsen? Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen!

            https://www.n-tv.de/incoming/Britische-Notenbank-erwaegt-schaerfere-Waffen-article21787100.html

          • Wolfgang Schneider

            @Klapperschlange
            BWL, ach was! Man muß der Liebe teilhaftig werden. Guckst Du.
            The Love of Gold
            https://www.youtube.com/watch?v=ihvSaytW9so

            The love of gold is greater far than tongue or pen can ever tell.
            It goes beyond the highest star, and reaches to the FIAT hell.
            The guilty banks, they did not care, they gave up interest to win;
            Their erring child they reconciled, and pardoned from QE sin.
            O love of gold, how rich and pure! How measureless and strong!
            It shall forevermore endure the crooks’ and bankers’ song.

            When printing times shall pass away, and earthly currencies do fall;
            When banks who here refuse to pay on claims and bills, and gallows call;
            Gold-bars so pure shall still endure all measureless and strong;
            Redeeming grace to gold-bugs‘ race, the Fed and central banks wrong.
            O love of gold, how rich and pure! How measureless and strong!
            It shall forevermore endure the crooks’ and bankers’ song.

            Could they with shares the ocean fill, and were the skies of Fed bonds made;
            And every warning voice was still, and every crook a scribe by trade;
            To write that real gold, in fact, would drain economies dry;
            And that our gold is with the Fed, it’s an embarassing lie.
            O love of gold, how rich and pure! How measureless and strong!
            It shall forevermore endure the crooks’ and bankers’ song.

      • @ Renegade

        Sehe das genauso vollkomen richtig !!!
        Wobei ich den australischen Dollar auch noch dazu zählen würde
        Herzliche Grüße aus Wien

        • Wolfgang Schneider

          @ukunda
          Weißt Du eigentlich, welch ruhmvolle Dinge man dem Golde nachsagt?
          Gott erhalte Franz den Kaiser. Schöne Grüße nach Wien.
          Und Dank sei Joseph Hayden. Glorious things of thee are spoken
          https://www.youtube.com/watch?v=WGPM0nDEDfQ

          Glorious things of thee are spoken, hidden splendour of our gold;
          It whose worth cannot be broken, worthy for its own abode;
          In the cosmic star blasts founded, what can shake thy sure repose?
          With short sellers’ walls surrounded, thou may’st smile at all thy foes.

          See the streams of printed money springing from Jay Powell’s trove,
          Well deceive thy sons and fathers, and all common sense remove;
          Who can doubt, when such a river ever flows their thirst t’ assuage?
          Grace which, like the Fed, the giver, ever cheats from age to age.

          Dweller of the Goldbug City, I, through grace, a member am,
          Let the world deride or pity — I will glory in Thy name.
          Fading is the broker’s pleasure, all his boasted pomp and show;
          Solid joys and lasting treasure, none, no none, none but bullion’s children know.
          Solid joys and lasting treasure, none, none but bullion’s children know.
          Joy they know.

        • @ukunda
          Danke. Was haben wir normale Kleinbürger auch für eine andere Wahl ?
          Solange wir nicht Krösus, Rothschild oder Rockefeller heissen.
          Wir haben nur unsere Segel und keine 2.000 PS Motoren.
          Und diese Segel müssen ständig justiert und gestellt werden, wollen wir den Untiefen entkommen.

    • Sebastian der Erste

      @?,der Prof sollte sich Nikolas Nassim Taleb lesen. Diese Laborratten sind halt keine Feldratten. ;)

  10. Wolfgang Schneider

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/ezb-will-urteil-des-bundesverfassungsgerichts-ignorieren-a-bc618c20-bd99-44c0-a665-71da004705fd
    Meine Antwort ist natürlich musikalisch.
    https://www.youtube.com/watch?v=JZ3_d0unago
    EZB, EZB, die hat immer Recht

    Sie hat uns alles gegeben. Mickymaus-Geld, und sie geizte nie.
    Auch wenn sie mal lag daneben – was wir sind, sind wir durch sie.
    Hat die Vernunft sie verlassen, war die Kritik ihr egal.
    Tut sie verarschen die Massen, Geld drucken ist kein Skandal.
    /Refrain:/ EZB, EZB, die hat immer Recht. Und ihr Sparer, es bleibe dabei.
    Denn wer kämpft für den Euro, hat immer Recht gegen Professor Sinns Litanei.
    Wer den Nullzins beleidigt, ist dumm oder schlecht.
    Wer den Target verteidigt, hat immer Recht.
    Mitterrands Schnapsidee tut den Deutschen recht weh,
    EZB, EZB, EZB!

    Sie hat uns niemals geschmeichelt, packt uns beim Nachdenken auch die Wut.
    Sie hat die Banken gestreichelt. Bail-out, und gleich war es gut.
    Zählt denn auch Schmerz und Beschwerde, wenn man die Schafe rasiert?
    Wenn man die riesige Herde über den Löffel balbiert?
    /Refrain:/ EZB, EZB, die hat …

    Sie hat den Rest uns gegeben. Juncker ist blau und hat keinen Plan.
    Haircut gibt’s niemals im Leben. Vorwärts, ihr Deutschen, packt an!
    Hetzen die Grünen zum Kriege – Rußland ist längst aufgewacht.
    Kommt von den Medien bloß Lüge, Reset ist längst ausgemacht.
    /Refrain:/ EZB, EZB, die hat …

  11. Aber bitte kein canadisches Fleckvieh. Kauft euch lieber gleich Silberbarren, wo es nur rein ums Gewicht geht.

    • Wolfgang Schneider

      @Löwin
      Auch für Dich einen musikalischen Sonntagsgruß!
      Stand up! Stand up for bullion!
      https://www.youtube.com/watch?v=79FT7kJpZ1g

      Stand up! stand up for bullion! Ye soldiers of the gold;
      Lift high its royal banner, don’t buy the lies you’re told.
      From vict’ry unto vict’ry its purchase we shall heed,
      Till FIAT foe is vanquished, and gold is Lord indeed.

      Stand up! stand up for bullion! The Trump, he will obey;
      Forth to the mighty conflict in this its glorious day.
      Ye that are his, now serve it against unnumbered foes;
      Let interest rise with danger, and strength to strength oppose.

      Stand up! stand up for bullion! Stand in its strength alone;
      The arm of shares will fail you; ye dare not trust your own.
      Put on the golden armour, and, watching unto prayer,
      Where duty calls, or danger, be never wanting there.

      Stand up! stand up for bullion! The strife will not be long:
      This day the noise of battle, the next the victor’s song;
      To him that overcometh a crown of life shall be;
      He, with the shining silver, shall reign eternally.
      Stand up! Stand up!

  12. Diesen Sonntag muss die traditionelle Postillon-Umfrage leider ausfallen. Die BLÖD-Zeitung stellt den „irren Verschwörungstheoretiker“ Sido, der daraufhin das Kamerateam angreift – naja, nicht wirklich abendfüllend.

    Dafür gibt’s einen anderen Aufreger: Manch eine*r, der/die/das an neuerer Zeitgeschichte interessiert ist, kann sich bestimmt an die abgehalfterte Ex-SPD-Chefin Andrea Nahles erinnern. Selbige hat sich bekanntlich in einem Rosenkrieg von der SPD getrennt – versorgt werden muss sie dennoch! Und so wurde ihr ein Versorgungsposten bei der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation incl. eines jährlichen Salärs von 150000 Euro verschafft. [Ich wusste nicht mal, dass es diese „Anstalt“ gibt.]

    Ein kritischer User hakte in dieser Causa bei SPD-Chefin Saskia Esken nach. Deren Reaktion spricht nun Bände: Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs.

    Viel Spaß:

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_87883326/spd-chefin-esken-loest-mit-tweet-ueber-abgeordnetenbezuege-empoerung-aus.html

  13. @WS
    Danke. Schoenen Sonntagsgruss zurueck aus Oberösterreich :)

  14. Grösster Wochenverlust beim DAX seit Coronabeginn.
    So n-tv.
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/marktberichte/Boersianer-sind-auf-das-Schlimmste-gefasst-article21786299.html
    Frische Konjunkturdaten sollen Orientierung geben.
    Ja, die sind seit Jahren allesamt gefälscht, schön-manipuliert bis hin zum geduldeten und ignorierten Bilanzbetrug.
    Deshalb ist es ja so wie es ist.
    Lügen haben eben nun mal kurze Beine und gefälschte Bilanzzahlen erst recht.

  15. Anzeige

Leave a Reply to Meckerer

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren