Anzeige
|

Goldpreis steigt rasant: Neues Billionen-Programm der Fed

In den USA wird nach anhaltend katastrophalen Wirtschaftsnachrichten im Zuge der Coronakrise noch mehr Geld gedruckt. Der Silber- und Goldpreis quittieren die neuen Pläne der Fed mit steigenden Kursen.

Gold, Goldpreis, Fed (Foto: Goldreporter)

Der Goldpreis steigt: Die Fed hat ein neues Kreditprogramm im Umfang von bis zum 2,3 Billionen US-Dollar angekündigt und spannt dabei sogar das US-Finanzministerium mit ein. Gemeinsam betreibt man unbestreitbar aktive Wirtschaftspolitik (Foto: Goldreporter).

Goldpreis im Aufwind

Der Goldpreis notierte am Donnerstagnachmittag um 16:30 Uhr bei Spotkursen von 1.673 US-Dollar pro Unze (+1,75 %). Das entsprach 1.530 Euro (+1 %). Der Silberpreis legte um 2,2 Prozent zu auf 15,28 US-Dollar, umgerechnet 13,94 Euro. Einmal mehr standen die Folgen der Corona-Pandemie im Mittelpunkt der Marktgeschehens. Und es bleibt dabei, Geld spielt bei der Bekämpfung der Krise keine Rolle.

Geld- und Finanzpolitik vereint

Die US-Notenbank hat an Nachmittag ein neues Notprogramm in atemberaubendem Umfang angekündigt. Und dabei verschmelzen Geld- und Finanzpolitik zusehends. Die Fed will bis zu 2,3 Billionen US-Dollar an Krediten bereitstellen. Unter anderem sollen mittleren und kleinen Unternehmen 600 Milliarden Dollar zugutekommen und 500 Milliarden Dollar will man den Bundesstaaten zur Krisenbewältigung zur Verfügung stellen. Eine direkte Kreditvergabe in dieser Form durch die Fed ist aufgrund der Ausfallrisiken eigentlich nicht zulässig. Deswegen soll das US-Finanzministerium etwa 200 Milliarden US-Dollar dieser Finanzierungen besichern.

Schockierende Wirtschaftsdaten

Am Nachmittag gab es erneut desaströse US-Wirtschaftsdaten. In den USA haben innerhalb von nur drei Wochen mehr als 16 Millionen Amerikaner einen Erstantrag auf Arbeitslosenhilfe gestellt. Das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan sank mit 71 Punkten noch stärker als erwartet und erreichte den tiefsten Stand seit Dezember 2011. Gleichzeitig war es der stärkste monatliche Rückgang dieses Index seit Erhebung.

Geld vs. Gold

Fazit: Die Krise wird mit der Gelddruckmaschine bekämpft. Hier scheut man auch nicht davor zurück, weitere Grenzen zu überschreiten (gemeinsame Geld- und Finanzpolitik). Was es für den Goldpreis bedeutet, wenn das Kreditgeld systematisch verwässert wird, haben wir bereits in vielen Beiträgen thematisiert.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=93873

Eingetragen von am 9. Apr. 2020. gespeichert unter Fed, Gold, Goldpreis, Krise, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

64 Kommentare für “Goldpreis steigt rasant: Neues Billionen-Programm der Fed”

  1. Hier brennt schon lange der ganze Nationalpark statt der Baum.

    Was hier abgeht ist unfassbar !!!
    Es wird Geld gedruckt als gibt es keinen Morgen mehr !!!

    Und nochmal 2,3 Billionen!!!
    So wie die Stimmung an den Märkten ist müsse man ja meinen der FED gehören bald alle Firmen. Ich denke nicht dass da aktuell noch die große Maße Aktien kauft.

  2. Anzeige
  3. Wartet mit dem Goldkauf.Die Shortseller werden mit Milliarden frischem Kapital ausgestattet und können locker 300 US Dollar drücken, vielleicht auch 500.
    So wären 1100 Dollar in Reichweite, bis es langsam wieder rauf geht.
    Ich persönlich warte 1100 oder 1050 Dollar ab, bevor ich wieder zulange.
    Also bis dahin cash halten oder in Indexfonds gehen.

    • @Toto

      Ihre Hoffnung dürfte sich in dem von Ihnen gewünschten Maße wohl kaum erfüllen. Man braucht einen realen Wert um reale Werte drücken zu können.
      Der Dollar kann den Goldpreis nur drücken, solange er einen realen Wert
      darstellt. Diesen realen Wert aber ist der Dollar – ebenso wie der Euro – gerade dabei zu verspielen. Der Versuch Mit einem tendenziell immer wertloserem Dollar Gold drücken zu wollen, gleicht dem Versuch der unbefleckten Empfängnis. Kurzum jeder Versuch in diese Richtung, wird mit nur mit einem weiterem Anstieg des Goldpreises enden.

      Denkt man die Sache dialektisch, ergo umgekehrt, bedeutet schließlich der Anstieg des Goldpreieses keineswegs, dass der Wert des Goldes steigt, es bedeutet lediglich dass der Wert des Dollar fällt.

      Dies alles ohne Gewähr versteht sich. Von Max Plank heißt es, dass dieser ursprünglich habe Wirtschaftswissenschaften studieren wollen. Er hat sich dann doch für Physik entschieden, diese wäre doch weniger kompliziert.

      Ich bin heute mal nett zu Ihnen und sage; willkommen an Bord. Schließlich gibt es sogar Beiträge von Ihnen, wenn auch selten, die lese ich sogar ganz gern.

      • Wolfgang Schneider

        @Krösus
        https://www.cnbc.com/2020/04/09/forex-markets-coronavirus-pandemic-in-focus.html
        Entweder kannst Du gut analysieren, oder Du bist besser als Alois Irlmaier.
        Nach der Veröffentlichung verlor der Dollar gegen Yen und Euro.

        • @Translator

          Sagen wir mal, ich verstehe so Einiges von Ökonomie.

          • Wolfgang Schneider

            @Krösus
            https://www.marketwatch.com/story/gold-price-jumps-more-than-1-and-tries-to-notch-highest-settlement-since-2012-2020-04-09
            Die sagen dasgleiche wie Du. Der Dollar wird schwächer. War das nicht Prof. Bocker mit dem Vergleich gewesen, daß man für eine Unze Gold im alten Rom eine Toga bekam und heute einen feinen Maßanzug erhält? Gold behält seinen Wert, die FIAT-Währungen liegen im Sterben. Als DDR-Zonis haben wir noch der DM vertraut, dem Geld des Klassenfeinds, die DM war ein Fels in der Brandung. Ich frage mich nur noch, WANN wir die neue Mark einführen werden. Denn mit den anderen in der Eurozone ist gar nix mehr los.

            • @Translator

              Tja die DM repräsentierte auch noch echte Werte, aber das wäre mitnichten ewig so weiter gegangen. Selbst wenn die DM wieder zum Zahlungsmittel in Deutschland werden würde, es würde nicht viel nützen. Kurze Zeit vielleicht, auf Dauer eben nicht. Eine harte Währung hat Vor und Nachteile. Die Vorteile, man kann billig Rohstoffe und Halbfabrikate kaufen, der Nachteil deutsche Produkte wären auf dem Weltmarkt deutlich teurer als die der Konkurrenz, wären mithin nicht absetzbar.

              Das deutsche Kapital hat sich ja genau aus letztgenanntem Grund von der DM verabschiedet. Mit dem Teuro erhielt man einen Zugriff auf die europäischen Märkte, der mit der DM in dieser Form nicht gegeben war. Dies allerdings um den Preis, dass hierzulande der Lebensstandard für breite Teile der Bevölkerung ( Verringerung der Lohnstückkosten ) abgesenkt wurde / AGENDA 2010.

              Was wir derzeit erleben hat quasi große Ähnlichkeit mit 1998/90, was derzeit geschieht, geschieht faktisch aus denselben Gründen.

              • Wolfgang Schneider

                @Krösus
                Ob Dummheit oder Bosheit, bei einem Sozi weiß man das wirklich nie. Haben aber schon Kohl und Waigel eingerührt. Und die haben GEWUSST, daß die Regierung in Athen mit Hilfe der Goldman-Sachsen sich die Bilanz schön log und GR in den Euro hinein schwindelte. Und keiner will gesehen haben – nach 1981 und Reagans Orgien der Idiotie in den USA – daß man mit mickrigen Löhnen die Kaufkraft zerstört, und daß Schulden das nicht auf ewig kompensieren können. Daß es einen Unterschied gibt zwischen BWL – niedrige Löhne schaffen einer einzelnen Firma einen Konkurrenz-Vorteil – und VWL, daß flächendeckend die Kaufkraft stirbt, wenn (Agenda 2010) das alle machen? Ich glaub, was Schlimmeres hätten die Energiewende-Grünen auch nicht einrühren können. Das ist so, als ob ich statt einem besoffenen Gorilla einem bekifften Orang Utan eine geladene, entsicherte MPi in die Affenhände drücke. Wenn der Orkan sich gelegt hat, war keiner Schuld gewesen, nur der Führer allein, und der ist tot. Keiner war’s gewesen, keiner hat mitgemacht.

                • @WS Ob Sozis oder CDU mag sicher egal sein aber am verheerendsten ist das Trio Infernal (auch Kenia-Koalition,SPD.CDU und Olivgrüne)) genannt was jetzt in Brandenburg am Ruder ist.Selbst die Linken haben zusammen mit den Sozis jahrelang Schulden abgebaut.Die erste Amtshandlung des Trios waren neue Schulden schon 1 Jahr vor der Krise was jetzt kommen wird kann sich jeder ausmalen.

          • hochmut kommt vor dem fall ;)

      • @krösus
        Täuschen Sie sich nicht. Wir hatten das schon mal mit dem Amero als Nachfolge des Dollars.Goldpreis über 1900 und dann die Drückung um 900 Dollar durch Shortseller innerhalb kurzer Zeit.
        Bei all diesen Billionen ist das kein Problem.
        Im Prinzip kann es uns ja recht sein.
        Money ohne Ende und dazu billiges Gold.
        Allemal besser als umgekehrt.
        Wir wollen doch beide unsere Ruhe haben, oder ?

        • Hans-Dieter Hottes

          Sehe ich auch so, bei 50.000 je Oz könnte ich nicht mehr ruhig schlafen und müsste eine Privatarmee anschaffen.

      • Georg Sulzenbacher

        Ich bin kein Studierter! Es ist richtig, nicht das Gold steigt, sondern das Geld verliert an Wert! So ist mir das Gold lieber- sicherer!
        Liebe Grüße Georg

    • Das ist ja wohl als Satire gemeint

  4. Die grossen Investoren bereiten sich bereits auf stark fallende Kurse vor….. sagt das Handelsblatt.

  5. Wir klären Sie auf ,Ihr Geld ist Weg .
    https://euro-crash.jimdofree.com/

    Auszug Aus den Banken ABG´s

    Nr. 21 Pfandrecht, Sicherungsabtretung

    (1) Umfang

    Der Kunde räumt hiermit dem Kreditinstitut ein Pfandrecht ein an Werten jeder Art, die im bankmäßigen Geschäftsverkehr durch den Kunden oder durch Drittefür seine Rechnung in seinen Besitz oder seine sonstige Verfügungsmacht gelangen.
    Zu den erfassten Werten zählen sämtliche Sachen und Rechte jeder Art
    (Beispiele: Waren, Devisen, Wertpapiere einschließlich der Zins-, Renten- undGewinnanteilscheine, Sammeldepotanteile, Bezugsrechte, Schecks, Wechsel,Konnossemente, Lager- und Ladescheine).

    Erfasst werden auch Ansprüche des Kunden gegen das Kreditinstitut (z. B. aus Guthaben).

    Forderungen des Kunden gegen Dritte sind an das Kreditinstitut abgetreten, wenn über die Forderungen ausgestellte Urkunden im bankmäßigen Geschäftsverkehr in die Verfügungsmachtdes Kreditinstituts gelangen.

    • Viel einfacher: BGB §313. Darauf könnte sich jedes Kreditinstitut im Notfall berufen und Kredite sofort fällig stellen. Im Kreditwesengesetz habe ich dazu keine Einschränkung gefunden.

    • @Bernstein

      Lieber Bernstein, hierzu braucht es keine AGB, sondern ist dieses in Deutschland Gesetz. Die Zivilprozessordnung nennt dies einen Drittschuldner.

      Zivilprozessordnung § 840 Erklärungspflicht des Drittschuldners

      (1) Auf Verlangen des Gläubigers hat der Drittschuldner binnen zwei Wochen, von der Zustellung des Pfändungsbeschlusses an gerechnet, dem Gläubiger zu erklären:

      1.
      ob und inwieweit er die Forderung als begründet anerkenne und Zahlung zu leisten bereit sei;
      2.
      ob und welche Ansprüche andere Personen an die Forderung machen;
      3.
      ob und wegen welcher Ansprüche die Forderung bereits für andere Gläubiger gepfändet sei;
      4.
      ob innerhalb der letzten zwölf Monate im Hinblick auf das Konto, dessen Guthaben gepfändet worden ist, nach § 850l die Unpfändbarkeit des Guthabens angeordnet worden ist, und
      5.
      ob es sich bei dem Konto, dessen Guthaben gepfändet worden ist, um ein Pfändungsschutzkonto im Sinne von § 850k Abs. 7 handelt.

      (2) Die Aufforderung zur Abgabe dieser Erklärungen muss in die Zustellungsurkunde aufgenommen werden. Der Drittschuldner haftet dem Gläubiger für den aus der Nichterfüllung seiner Verpflichtung entstehenden Schaden.
      (3) Die Erklärungen des Drittschuldners können bei Zustellung des Pfändungsbeschlusses oder innerhalb der im ersten Absatz bestimmten Frist an den Gerichtsvollzieher erfolgen. Im ersteren Fall sind sie in die Zustellungsurkunde aufzunehmen und von dem Drittschuldner zu unterschreiben.
      ……………………………..

      Vereinfacht ausgedrückt, wenn Du Jemanden etwas schuldest und DeinGläubiger greift bei Dir ins Leere, kann sich Dein Gläubiger an einen Dritten ( z.B. Deine Bank, oder Dein Arbeitgeber ) wenden, der widerrum Dir etwas schuldet. Der Lohn den Dir Dein Arbeitgber schuldet, den Kontostand den Dir Deine Bank schuldet, kann ergo gepfändet und auch vollstreckt werden. Pfändung und Vollstreckung sind formaljuristisch 2 verschiedene Schuhe.

      Ob letzter Abschnitt der AGB, wonach Forderungen des Kunden gegen Dritte dem Kreditinstitut gehören, Rechtens sind, da bin ich mir nicht sicher.
      AGBs die mit dem Gesetz unvereinbar sind, haben in aller Regel, keine Wirkung.

  6. D.h. ukundas Prognose..
    Hoffe, die Bestellungen ziehen richtig kräftig an
    Ich bin gespannt

    • @ Copa

      Ganz einfach…
      Über 1600.- usd Ziele 1703 bis 1789.-usd
      Unter 1600.- uds 1515.- bis 1440.-mit Glück vielleicht noch mal 1375.-was ich persönlich nicht mehr glaube
      Wünsche allen Goldbullen ein schönes und entspanntes Osterwochenende

  7. Der Goldpreis zeigt deutlich was die Welt vom Rettungswahn hält.

    • Einfach unfaßbar ! Und die ganze Welt schaut zu, wie der $Dollar so langsam den Bach runtergeht!

      US-Finanzministerium + US-Fed = größter Schrott-Aufkäufer auf diesem Planeten.
      Von @Toto hörte man, daß er Insolvenz anmelden muß.

      • Wolfgang Schneider

        https://www.youtube.com/watch?v=jUyn42v0RcA
        In diesem fiktiven Szenario wurde es schon mal angedeutet. Die USA werden, wenn überhaupt, ihre Schulden mit entwerteten Greenbacks bezahlen, deshalb zog China (fiktiv) den Stecker und brachte den Dollar zum Absturz. Jetzt ist es Realität, die 1,2 und 1,1 Bio. „Rücklagen“ von Japan und China in Form von US-Bonds schmieren ab. Den Fangschuß gab dann die OPEC mit der Bekanntgabe, Öl nicht mehr gegen $ zu verkaufen.

  8. Wie man am heutigen Ölpreis sehen kann sind Donalds politsche Bemühungen zur Hebung des Ölpreises zu Gunsten der zum Tode verurteilten US-Frackingindustrie von durchschlagendem Erfolg gekrönt.Schadenfreude ist stets die aufrichtigste Freude sagte mein Vater bisweilen.Nach der zutiefst hinterfo igen North Stream -Nummer gönne ich das den Amis von Herzen.

  9. Schlagzeile „Finanztreff“: „US-Börsen nach Fed-Paket voll auf Kurs“

    https://www.finanztreff.de/nachrichten/us-boersen-nach-fed-paket-voll-auf-kurs/19989972

    Sieht irgendjemand einen Hinweis auf den absaufenden US-Arbeitsmarkt?

    Die Scheuklappen dieser $-Hobby-Redakteure müssen so groß sein, daß sie rückwärts auf die Toilette gehen müssen, weil sie auf der Stelle nicht mehr drehen können.

  10. Wolfgang Schneider

    https://deutsch.rt.com/amerika/100784-brasilien-prasident-bolsonaro-von-militars/
    Die Brasilianer kann man bloß beneiden. Nachahmenswert.

  11. Was macht sie FED eigentlich, wenn nächsten Donnerstag gemeldet wird, dass wieder 6 Mio gefeuert wurden? Werden die wieder ein paar Billion drucken?

    Erdogan will das feuern einfach verbieten, dass wird in der USA vermutlich ja nicht passieren.

    • Wolfgang Schneider

      @Stillhalter
      http://www.shadowstats.com/alternate_data/unemployment-charts
      Manche munkeln, der Pompeo will mit Maduro das machen, was sie 1986 mit Noriega in Panama gemacht haben. Ein Krieg als Ablenkung unter dem verlogenen Narrativ der „Drogenbekämpfung“. Mag auch sein, daß die Amis hinter der Entmachtung Bolsonaros stehen, weil er eben das nicht mitmachen wollte. Vielleicht wird auch die Osterzeit genutzt zu einer Sauerei bei den Banken und Währungen, wo keiner an sein Geld rankommt, wer weiß. Der Zeitpunkt ist ideal. Ja, was wird die Fed machen? Statistik fälschen zieht nicht mehr – vielleicht werden sie erst gar keine mehr veröffentlichen, denn das untergräbt die grinsebackige Stimmung bei den Zockern, also stört es die nationale Sicherheit. Lächeln mit Pistole am Arsch eben. Vielleicht landen am Ostersonntag Trumps Schiffe von der Space Force in Caracas.

    • Es gibt schon Reaktionen auf die Verzweiflungstat der Fed:

      „Wie wir bereits erwähnt haben, bedeuten die Aktionen der Fed heute Morgen „freie Märkte sind tot“.

      Scott Minerd von Guggenheim fasste genau zusammen, was die Fed heute mit ihren Aktionen getan hat:

      „Die Fed hat deutlich gemacht, dass sie umsichtige und verantwortungsbewusste Investitionen nicht tolerieren wird.„

  12. Wolfgang Schneider

    @Alle
    Ich muß euch doch mal aus gegebenem Anlaß etwas fragen. War da nicht mal ein Pharao in Ägypten, der seltsame Träume hatte? Moses deutete sie ihm und meinte, daß erst 7 fette Jahre kommen werden und danach 7 magere. Und daß der Pharao eben für letztere Vorräte anlegen soll, was dieser auch tat. Die Ägypter hatten also auch in schwerer Zeit was zu essen. Weil das Korn aber dem Pharao gehörte, waren sie am Ende allesamt seine Sklaven. Das war der Preis. Wie wird das sein, wenn die Welt einst die Seuche hinter sich gelassen hat? Viele hatten keine oder unzureichende Rücklagen, werden jetzt in die Schulden-Falle abrutschen. Werden wir in einer Welt aufwachen, in der fast alle zu Sklaven geworden sind? Was geschieht dann mit uns Goldbugs, die wir stets Knoblauch zu uns nahmen? Werden die Vampire per Gesetz den Knoblauch verbieten, auf daß wir auch drankommen? Prof. Bocker meinte ja, das mit Lkw-Maut und Pkw-Maut sei nur ein Vorspiel, die RFID-Chips kommen als nächstes – Bill Gates will uns wegen Corona ja schon alle chippen lassen, es trieft ihm vor Geilheit der Geifer schon heraus. Ich bin betrübt zu sehen, wie China zusammenbrach, und wie Rußland eingeknickt ist vor den NWO-Ratten. „Dies sind die Tage, von denen wir sagen, sie gefallen uns nicht.“ Prediger 12, Vers 6.
    Grad kam Mieze Tina an. Sie hat meine trübe Stimmung bemerkt, und merkte folgendes an: Europas Hauskatzen haben einen Migrationshintergrund, sie stammen von der ägyptischen Falbkatze und nicht von der mitteleuropäischen Wildkatze ab. Und ihre Vorfahren haben schon des Pharaos Vorräte bewacht. Ohne sie wäre nichts gelaufen. Ich soll mir also keine Sorgen machen. Und jetzt hat sie mir auch noch den Aluhut versteckt. Im Garten werde ich ihn wiederfinden, meint sie. Ich soll mal die Steckzwiebeln holen …

  13. Wolfgang Schneider

    https://deutsch.rt.com/europa/100601-so-bald-wie-moeglich-spanien-will-bedingungsloses-grundeinkommen-einfuehren/
    Die spanische Regierung unternimmt jetzt was gegen die trübe Stimmung im Land.

    • @ WS
      Hier ein fröhliches Katzenexperiment ! :-)
      https://m.youtube.com/watch?v=-2syg10o3A0

    • @WS Passt schon bedingsloses Schulden machen schafft bedingungsloses Grundeinkommen,man muss nur laut genug coronanieren…

    • @Translator

      Ganz davon abgesehen, dass sich dieses Grundeinkommen wohl kaum über der Ebene zwischen Hundefutter und Obdachlosenheim bewegen wird, hast Du eine Ahnung davon, welch Umsummen uns allen die gesamten Sozial und Verwaltungsbehörden mit Anträgen, Überprüfungen, Überwachungen, Bespitzelungen mit Widerspruch und Gerichtsbarkeit in mehrerern Instanzen bis zur Verfassungsbeschwerde kostet. Wieviel 10 Tausenden Angestellten und Beamten hier mit hohen Gehältern und Pensionsansprüchen die keinerlei Wertschöpfung betreiben, sondern die Volkswirtschaft als milliardenschwerer
      Kostgänger belasten, hier auf Kosten der Allgemeinheit genährt werden.
      Man sollte das mal gegeneinander aufrechnen finde ich.

      • Wolfgang Schneider

        @Krösus
        Ich kenne das, ich bin mit dem Apparat vertraut. Irgendjemand hier im Dorf war der Meinung, meinen Vater, der vor anderthalb Jahren starb, und der als Imker ein Pfundglas Akazienhonig für 3 Euro abgab, beim Finanzamt als Gewinnerzielungs-Absichtler denunzieren zu müssen. Auf der anderen Sorte kosten Sirup, Zucker, Waben-Einsätze, Räucherstreifen gegen die Varroamilbe etc. pp auch so einiges, aber das mußt Du in Preußisch-Kommunesien alles penibel und akribisch nachweisen. (Ist schon schlimm genug, daß sie den >80jährigen damit auf den Docht gehen, überhaupt eine Steuererklärung machen zu müssen.) Vater hat das mehr aus Spaß an der Freud gemacht, wie seine paar Hühner und den Hahn zu betreuen, weil grad ein alter Zausel Beschäftigung braucht, und das hielt ihn in Bewegung. Sicher auch Gewohnheit, er war sein Leben lang Landwirt. Also auf der einen Seite noch die letzten Pfennige aus jemandem rausquetschen, bei dem man glaubt, daß da was zu holen ist, um dann auf der anderen Seite Gießkanne zu spielen. Im Kleinen (Mittelstand / Faultiere) wie im Großen (D / ESP, D / I).

    • @Translator

      Was die Spanier planen, muss einem nicht spanisch vorkommen.

      Das geplante „ingreso mínimo vital“ ist mit dem in der Diskussion befindlichen „Bedingungslosen Grundeinkommen“ nur unzureichend getroffen. Vielmehr scheint es sich um eine auf Familien mit geringem oder gar keinem Einkommen zugeschnittene Mindestabsicherung zu handeln.

      Es handelt sich also eben nicht um eine Art generalisierte Sozialleistung, die wie etwa das deutsche Kindergeld unterschiedslos alle bekommen sollen – auch die Wohlhabenden.

      https://www.businessinsider.de/politik/welt/grundeinkommen-was-spanien-wirklich-plant/

      • Wolfgang Schneider

        @Thanatos
        Die Gender-Studenten, Philosophen, Politologen & Co. können sich ganz beruhigt zurücklehnen. Während wir alle eingesperrt leben sollen, werden jetzt die Ernte-Helfer für’s Spargelstechen aus Rumänien eingeflogen. Obschon die Unis alle dicht sind wegen Corona. Die Geschwätz-Wissenschaftler allenthalben und Ritter der Schwafelrunde können zu Hause in die Sonne sehen und über Marx und Mao kontemplieren.

        • @WS Ist aber letztendlich auch besser so denn es gibt hier viele Leute die zu allem faehig aber zu nichts zu gebrauchen sind.

        • Wolfi Schneider
          Ich wuerde die alle zum Spargelstechen abkommandieren. Schoen waere es, wenn sie sich freiwillig alle melden. Warum auch nicht? Daran wuerde man den Zusammenhalt ermessen koennen.
          Aber hier dasselbe. Da fliegt man lieber Leute ein, als die eigenen mal dazu zu animieren, die Finger dreckig zu machen.
          Dafuer ist sich ja der feine Herr und Frau Österreicher und Deutsche zu schade.

          • @Löwenzahn

            Also ich würde ja eher Parlamentarier, Staatssekretäre, Spitzenbeamte, Top-Mananger, Investmentbanker, Wirtschaftsexperten, Talkshow-Fuzzis
            u.Ä. dafür heran ziehen wollen.

            • Wolfgang Schneider

              @Krösus
              Hast Du die NVA vergessen? Da haben wir uns absichtlich blöd angestellt, damit der Spieß einen in Ruhe läßt. So gerissen sind die durchaus, daß sie den Bauern Piepenbrink vor Wut im Dreieck hüpfen lassen, damit der droht, morgen das Arbeitsamt anzuzünden, wenn die ihm nochmal solche Rohrkrepierer schicken. Die bräuchten eher was Handfestes wie Schaufeln im Tagebau-Restloch, und zwar OHNE HANDSCHUHE. Oder Reinigung von Asylbewerber-Unterkünften. Hab Mitleid mit den Bauern.

              • @Translator

                Die Bauern haben keine Wahl, Sie sind den Märkten über die Sie nicht die geringste Kontrolle haben, und die von einigen wenigen Monopolisten einzig und allein zu deren Profitmaximierung gesteuert werden, wehrlos ausgeliefert.

                Der absurde Gedanke deutsche Erwerbslose hier einzusetzen, scheitert allerdings aus simplen Kostengründen. Von den mickrigen Löhnen die deutsche Bauern zahlen können, kann hierzulande Niemand leben, es wird sich hier also Niemand finden lassen, der sich dafür den ganzen Tag das Kreuze krumm schuftet. Und das staatlicher Zwang nicht wirklich weiter hilft, hast du doch in der NVA selbst erlebt.

                Die rumänischen Erntehelfer akzeptieren diese mickrigen Löhne auch nur deshalb, weil diese durch das Wohlstands und somit Kostengefälle von West nach Osteuropa, in Rumänien stattliche Einkommen darstellen, von denen rumänische Familien lange und gut leben können.

                • Wolfgang Schneider

                  @Krösus
                  Stimmt. Einen Gutteil des Lohns kassieren ekelhafte Drecksäue von Arbeitsvermittlern. Habe ich oft von Ukrainern gehört beim Dolmetschen, daß es auf den Baustellen in Spanien so war. Wie bei der Cosa Nostra. Du kamst an denen nicht vorbei. In der Regel die eigenen Landsleute. Dreck und Dreck findet zusammen. „Die blessigen Gäule erkennen einander schon von weitem“, pflegte meine Oma Else stets zu sagen. Bei der Gemüseernte in Spanien dasselbe. Deshalb sind auch die Gurken und Tomaten von dort so schön billig. Hier bei uns kostet 1 Liter Mineralwasser mehr als 1 Liter Milch. Die Bauern haben keine Wahl. Kannst Du Dich an die irischen Arbeiter erinnern, die nach der Hungersnot infolge der Kartoffel-Fäule in Massen nach GB ausgewandert waren und dort für Hungerlöhne arbeiteten? Die wurden von den englischen Arbeitern als Lohndrücker gehaßt, waren doch aber arme Säue. Was sollten sie machen?

            • @Krösus
              Alle, die derzeit Zeit haben. Koennte doch auch jetzt Merkel Parolen wie „wir schaffen das“ ausgeben.
              Bei uns faellt eventuell die ganze Erdbeerernte ins Wasser. Die, die helfen wollen, sind ueber das ganze Land verstreut. Das bringt nichts, heisst es. Warum? Den Willingen ein gratis Zugticket geben und gratis Hotelzimmer, die nun leer stehen, wo waere das Problem? Da gibt’s sogar viele, die ohne Verdienst helfen wuerden.
              Verstehe nicht, da fliegt man lieber Tausende Kilometer die Erntehelfer her. Obwohl sich genug Freiwillige melden wuerden, steht heute in den Zeitungen.

        • @Translator

          Ich muss ehrlich sagen, darum beneide ich Euch eigentlich: Während die Welt um uns herum immer unübersichtlicher wird und selbst sicher geglaubte Wissensbestände sich auflösen
          http://www.der-postillon.com/2020/04/unverschleiert.html
          schafft es der „autoritäre Charakter“ nach Adorno immer noch, gnadenlos Komplexität zu reduzieren.

          Ich glaube, darüber muss ich mal meditieren.

          • Wolfgang Schneider

            @Thanatos
            Meditieren, aber mit Gesang!
            https://www.youtube.com/watch?v=qpAPKqZMgdQ

            Gott mit dir, du Land der Deppen, deutsche Zahler, Targetland.
            Über deinen Geldreserven ruhet Christines Segenshand.
            /2x:/ Gott behüte deine Huren von der Presse, Funk, TV.
            Vom Koran hört man die Suren, geht verschleiert manche Frau.

            Gott mit dir, dem Trottelsparer, daß wir jeden Euro, der
            auf dem Konto ist gelandet, geben für die Schulden her,
            /2x:/ die im Euroland entstanden; bald ist alles nichts mehr wert.
            Fest im Brüss’ler Sozialismus bau’n wir uns’res Glückes Herd.

      • @Thanatos

        Danke für die Klarstellung. Wie beim, angeblich ganze Völkerschaften ausrottenden Corona, ist auch bei diesen Thema jede Menge Hysterie in den Medien.

  14. Gold wird immer seinen Wert behalten.
    Wette das am 1. Okt. die Unze bei 2`100 USD ist.
    Andere Gebote ?

    • @Geldmaschine
      Puh, schwer zu sagen. Den Goldpreis kann man genauso schwer vorhersagen wie die Börse. Ist dieser genauso den Manipulationen unterworfen. Normalerweise muesste Gold schon viel höher stehen, wuerde alles mit rechten Dingen zugehen…..

    • Sobald von der COMEX die ersten Meldungen in der Presse auftauchen, daß die Papiergoldscheine „nur noch“ in Bargeld eingetauscht werden,
      hört die Musik auf, zu spielen,
      und wir dürfen uns – im Fernsehsessel weit zurückgelehnt – die Komödie „Reise nach Jerusalem“ ansehen.
      Eintrittspreis: ~ 2300,- USD

  15. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Wolfgang Schneider: @materialist https://www.youtube.com/watch? v=Wok5pGyFqlU War auch erst froh. Was aber ist, wenn...
  • Fleischesser: Hier ist wieder Einer der Angst verbreiten will …. WARNUNG GOLDVERBOT ENTEIGNUNG Im Text steht...
  • Systemverweigerer: @Joe Angry, abwarten. Die Korrektur ist noch nie vorbei. Die besten Kaufpreise sind dann, wenn der...
  • Joe Angry: Zumindest für uns die Möglichkeit nochmal etwas günstiger nachzukaufen. :)
  • Klapperschlange: Fehlt noch die Quellen-Angabe: https://www.zerohedge.com/news /2020-06-05/nfp-jobs-data-m...
  • Klapperschlange: „Fake Job-Daten aus den USA: „Die Schlagzeile zu den Job-Daten außerhalb der Landwirtschaft waren so...
  • materialist: So schlecht ist der Donald nun auch wieder nicht immerhin will er nun 9500 Soeldner aus D abziehen,mach...
  • Bernstein: Natürlich sind die Arbeitslosenzahlen FRAUD so wie es aussieht versucht die Finanzmafia nachdem sie die...
  • Wolfgang Schneider: @Almuth https://www.youtube.com/watch? v=upeQkTbJqD8&feature=yout u.be Und diese grüne Dame...
  • Wolfgang Schneider: @Almut Den o.g. Video-Tweet hatte die Berverly Hills AnitiFa selbst veröffentlicht....

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren