Mittwoch,20.Oktober 2021
Anzeige

Goldpreis: Das ist der Weg zum neuen Allzeithoch

Seit dem Ausbruch des Goldcharts aus dem 12-monatigen Abwärtstrend strebt der Goldpreis weiter nach oben. Wann fällt der Kursrekord von September 2011?

In Euro gerechnet hat der Goldpreis in dieser Woche bereits einen neuen Kursrekord verzeichnet, zumindest wenn man die Notierungen im Londoner Fixing betrachtet (Goldreporter berichtete). Doch betrachten wir die Entwicklung des Goldkurses in der Handelswährung Dollar. Seit Verlassen des 12-monatigen Abwärtstrends nun strebt der Preis des Edelmetalls weiter nach oben.

Goldpreis in US-Dollar, 2 Jahre, Wochenschlusskurse (Deutsche-Bank-Indikation)

 

In unserer Betrachtung (Deutsche-Bank-Indikation) wurde das Allzeithoch am 5. September 2011 gemessen, bei einem Stand von 1.900,55 Dollar pro Feinunze. Der oben aufgeführte Chart zeigt die Entwicklung des Goldpreises innerhalb der vergangenen zwei Jahre auf Basis der Wochenschlusskurse. Das Hoch befindet sich hier bei 1.881 Dollar.

Die wichtigsten Widerstände bis zum diesem Ziel lauten nun $1.775, $1.789, $1.820 und $1.854. Gut unterstützt wird der Chart zunächst bei $1.745 und $1.718.

Der Goldpreis notierte am Freitagvormittag unmittelbar auf der Höhe des erstgenannten Widerstandes. Sollte die Notierung also heute oberhalb von 1.775 Dollar aus dem Handel gehen, dann wäre der nächste Schritt Richtung Allzeithoch gemacht. Mit einem Kursanstieg von 7 Prozent wäre es bereits erreicht.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige