Anzeige
|

Goldpreis -Das kann diese Woche noch passieren!

Heute und morgen stehen einige interessante Termine an, die den Goldpreis vor dem Wochenende noch einmal in Bewegung versetzen könnten.

Der Goldpreis hat sich nach dem Rücksetzer seit Anfang April zuletzt oberhalb von 1.270 Dollar gefestigt. Am heutigen Vormittag um 11 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.277 US-Dollar. Das entsprach 1.146 Euro.

Der Goldchart hat kurzfristig auf der Höhe der 200-Tage-Linie nach oben gedreht. Im Verlauf der Woche waren 1.266 US-Dollar erreicht worden. In unserem Artikel vom 18. April hatten wir auf diese kritischen Marken hingewiesen: Goldpreis: So tief kann es gehen!

An der US-Warenterminbörse COMEX stehen nun die Verfallstermine an. Am heutigen Donnerstag werden die Mai-Optionen bei Gold und Silber letztmalig gehandelt. Am Freitag ist dann letzter Handelstag der April-Kontrakte bei den Gold- und Silber-Futures. Morgen wird zudem die erste Schätzung für das US-Wirtschaftswachstum im ersten Quartal bekanntgegeben. Analysten erwarten einen Anstieg um 2,1 Prozent, nach deinem BIP-Wachstum im Vorquartal um 2,2 Prozent.

Gold, Goldpreis, Chart

Gold in US-Dollar, 1 Jahr (COMEX, Tagesschlusskurs 24.04.2019)

 

Was passiert mit dem Goldpreis? Sollte die Wirtschaft der Vereinigten Staaten zuletzt schwächer als erwartet gewachsen sein, dann könnte sich bei Gold eine Bodenbildung oberhalb von $ 1.270 materialisieren. Insbesondere dann, wenn der bedeutende Widerstand im Bereich um $ 1.285 überbrückt wird. Das Pendel kann aber auch in die Gegenrichtung ausschlagen. Denn aktuell ist der Goldchart nach unten nur mäßig abgesichert. Ein Rückfall bis auf die steigende Trendgerade mit Ausgangspunkt Oktober 2018 im Bereich von $ 1.250 wäre im Negativ-Szenario zu erwarten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=83736

Eingetragen von am 25. Apr. 2019. gespeichert unter Charttechnik, Gold, Goldpreis, Marktdaten, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

15 Kommentare für “Goldpreis -Das kann diese Woche noch passieren!”

  1. Kommt also darauf an, wie man die gefälschten Quartalszahlen dem verblödeten Börsen-Publikum als glaubhaft verkaufen kann.

  2. Diese Woche wird es noch schlagartig mit dem Goldkurs nach Norden gehen. Warum? Der Doppel-Asteroid 2008 Fed Zero fliegt zunächst an uns vorbei, um dann die Wallstreet auszuradieren.
    https://www.scinexx.de/news/kosmos/doppel-asteroid-passiert-die-erde/

    • Wolfgang Schneider

      @DerKosmonaut
      Nix Kosmisches hier. Ganz irdisch. Die Aurora liegt am Rhein vor Anker und gibt einen Schuß ab auf das Europäische Parlament. Am 1. Mai geht’s los.
      Die Goldarmee ist die stärkste
      https://www.youtube.com/watch?v=zgKazTrhXmI

      1. Fed Bonds und T-Bonds verkaufen sie schon,
      allmählich wackelt der Dollar-Thron.
      Und eine Goldwährung steht schon bereit,
      läutet sie ein eine neue Zeit.
      /Refrain:/ Sei es die goldene, sei es die silberne
      Zeit ohne Falschgeld sie genannt.
      Die Unterdrücker, Diebe und Lügner
      steh’n mit dem Rücken jetzt zur Wand.

      2. Silber und Gold wird jetzt repatriiert.
      Wer noch keines hat, der ist angeschmiert.
      Fällt erst der Öl-Dollar, ist es soweit,
      tönet der Ruf nach der neuen Zeit.
      /Refrain:/ Sei es die goldene …

      3. Krypto- und Bond-Halter sind ganz empört,
      sie haben einfach den Schuß nicht gehört.
      In einer Welt, die auf Schulden gebaut,
      wurden die Sparer noch stets beklaut.
      /Refrain:/ Sei es die goldene …

      4. Leute, kauft Aktien, so sagt Friedrich Merz.
      Macht unser Blackrocker einen Scherz.
      Kommt bei der Fed einmal die Inventur,
      Finden sie wertlose Zettel nur.
      /Refrain:/ Sei es die goldene …

      5. Sparer und Anleger sind registriert.
      Wenn nicht der Nullzins sie schon düpiert,
      Kommt das Finanzamt und holt sich sein‘ Teil.
      Sucht man in edlem Metall sein Heil.
      /Refrain:/ Sei es die goldene …

      • @Wolfgang Schneider

        Ist eigentlich bekannt, daß „Bill Clinton“ mit „Monika Lewinsky“ Tel-6 praktizierte?

        Das sind ja „shocking News“ aus dem „Müller-Report“:

        „alles Müller, oder was?“

        https://www.washingtonexaminer.com/news/white-house/mueller-report-contains-claim-russia-taped-bill-clinton-having-phone-sex-with-monica-lewinsky

        („hoffentlich kommt es nicht noch schlimmer (für „Hellary“)“)

        • Wolfgang Schneider

          @Watchdog
          Und die Zigarre für die Spielchen mit Monika war illegal aus Kuba importiert. Erst in die USA eingeführt und dann … interessiert es einen, was die Assange-Truppe zum Thema Pizzagate veröffentlicht hatte? Jetzt haben sie den Kumpel von JA in Ecuador auch noch verhaftet. Amtrak-Joe (Biden) geht in Position und will The Donald beerben. Und Pharao werden.
          @Watchdog, Dein Link zu dem Bericht von MMNEWS ist ein Kracher, nicht nur die USA sind (O-Ton @Thanatos) eine fleischgewordene Dystopie.
          Sag mal, weißt Du eigentlich, was der Nero-Befehl vom Addolf war? Daß beim Rückzug der Wehrmacht auch auf deutschem Boden die Taktik der verbrannten Erde anzuwenden ist. Die SS hat im April 1945 den Turm der Kirche in meinem Heimatdorf gesprengt, der fiel aufs Kirchenschiff. Alle Landmaschinen, derer sie habhaft werden konnten, in die größte Scheune des Dorfes gebracht und diese angezündet. So komme ich mir mit dieser DB langsam vor, die Finanz-SS vernichtet auf dem Rückzug das eigene Gebiet, macht es unbewohnbar. Nachdem sie überall woanders auf der Welt dasselbe angerichtet hat. Abwickeln, das Gesocks. Mann, wo ist Birgit Gräuel-Breuel? Wo ist die Treuhand?

    • @Astronaut
      Und der Mond des Asteroiden soll bitte noch ein Stück weiterfliegen und die Firmenzentrale von UBER in San Francisco pulverisieren…:-)).
      Die sind illegal mit über 2000 Wagen in Berlin unterwegs und rauben uns Taxlern die Arbeit !!
      In der Reichshauptstadt interessiert sich keiner dafür. @007, manchmal, ganz selten denke ich, dass Du mit Deinem BerlinHass ganz richtig liegst…:-(.

      • Wolfgang Schneider

        @Falco
        Ein russisches Sprichwort sagt, daß der Fisch stets am Kopf anfängt zu stinken. Das wird in Berlin nicht anders sein als in Lagos oder Seattle.
        Friede den Hütten und Krieg den Palästen, Alter!
        Macht am 1. Mai nicht so viel Blödsinn!

      • Wolfgang Schneider

        Und habt Ihr denn keine Gewerbeaufsicht? Welcher qualifizierte Fahrer arbeitet bei Uber für Hungerlohn, wenn er selbständig oder als Angestellter wie ein Mensch leben könnte? Das können doch nur Joschka-Fischer-Typen oder andere halbgewalkte Seiteneinsteiger sein, denen man gar keine Passagiere anvertrauen darf. Es kann nicht Wigald Boning oder Stan Laurel daherkommen und sagen, er möchte jetzt als Dolmetscher bei Gericht arbeiten. Dafür mußt Du Voraussetzungen erfüllen – Ausbildung und Qualifikation, staatliche Prüfung oder Diplom, Beeidigung nach einem Sicherheits-Check, ob ich nicht die falschen Freunde habe bei ISIS, Mafia oder Scientology. Ich darf nicht mal bei der Schufa einliegen und Schulden haben – es könnte ja der nette Iwan von der Russenmafia meine Bordell- und Spielschulden bezahlen, und schon hat er seinen Maulwurf. Dafür dann bei der Police Academy in Spandau aus jedem kriminellen Araber-Clan einen jungen Gangster als Polizisten ausbilden, und sein 7mal vorbestrafter Cousin bewacht die kanadische 100kg-Goldmünze im Bodemuseum. Was ist da los in der Hauptstadt, sind da zu viele auf Drogen?

        • @007
          Die Gewerbeaufsicht nennt sich Labo (Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten). Denen ist alles bekannt, machen aber nix, weil kaputtgespart, null Personal..:-(. Das ist wie Wildwest/Raubtierkapitalismus hier. Uberfahrer sind die klassische Billiglohnkonkurrenz, meistens Deutschtürken, die nicht den ganzen Anforderungen unterliegen, wie wir (bin übrigens PREMIUM-Driver, hättest Du das gedacht…?…:)).
          007, pass bloß auf, die Öffnung Deines Gewerbes für Wald- und Wiesenübersetzer kann schneller gehen als Du denkst. Und denken tust Du meistens/öfters/kommtmalvor ganz schön schnell..!?

          • @Falco So furchtbar überlastet werden die gar nicht sein wenn ein Taxi seinen ohnehin schon jährlichen Hauptuntersuchungstermin mal um ne Woche überzieht sind sie auch schnell mit Verwarnungen bei.Man muss nur wollen und bei Uber will man nichts tun .

            • @materialist
              Ja, genau, und behördliche Willkür !! Und ein Verkehrsminister Scheuer, der den Uber-Amis die Tür in D weit aufmachen will..:-(.
              @007
              Das war doch ganz liebevoll von mir gemeint…;-)). Denke auch, erst müssen schwere Unfälle oder Vergewaltigungen vorkommen, bevor sich was bewegt !?
              Danke Euch beiden für das gemeinsame Abschweifen…:-)).

          • Wolfgang Schneider

            @Falco
            Gar leichtfertig ist die Jugend mit der Zunge. So ähnlich soll Goethe das gesagt haben. Bin aber 52, auf mich trifft der Spruch vom Kanzler Gowron der Klingonen zu, daß nicht alle Dummköpfe jung sterben. Das mit den Wald- & Wiesen-Übersetzern kommt immer wieder mal. endet aber stets in irgendwelchen Katastrophen, woraufhin selbst die dickfelligsten Beamten und Entscheidungsträger eines Besseren belehrt werden, woraufhin das revidiert wird. Der eine Dolmetscher für Türkisch gehört dann doch mal dem falschen Clan an, oder einer für Kurdisch macht mit der PKK rum, einer für Arabisch findet die Kopfabschneider ganz nett, eine für Ukrainisch-Deutsch hat sich ihr Diplom in Kiew für 2.000 $ an der Uni bei einem korrupten Dozenten gekauft – ich könnte Dir den Namen der Tussi nennen, lasse es aber – irgendwann richten diese Leute Bockmist an, weil es halt keinen Ersatz für eine gründliche Ausbildung gibt. So wie schnellbesohlte Ärzte oder Flugzeug-Techniker – das fällt den Drahtziehern auf die Füße. Was man im Fall Uber und Berlin machen kann, weiß ich nicht. Muß wohl erst irgendein Mist passieren, daß ich was ändert. Weißt Du, was auf meinem Grabstein stehen wird? „Bleibe im Lande und nähre dich redselig.“ Hätte keiner das Maul aufgemacht, würden wir am 1. Mai immer noch an den SED-Bonzen, die von der Tribüne winken, vorbei marschieren. (Und so bekamen wir wenigstens die Treuhand und Uber.)

      • @Falco 007 liegt mit seiner Meinung zu Berlin völlig richtig. Für die gegenüber den Taxlern geschäftsschädigenden Praktiken von Uber wird sich in Berlin wahrscheinlich niemals jemand interessieren weil Uber aus den USA kommt und was von dort kommt ist immer gut und toll.

        • Wolfgang Schneider

          @materialist
          Brandenburg und Potsdam sind keinen Deut besser. Diese Backen von Uber sind irgendwo am Arsch der Welt registriert – Honolulu, Kaiman-Inseln, Timbuktu – und zahlen keine Puseratze Steuern, machen aber als Heuschrecken überall das bestehende soziale Gefüge nachhaltig kaputt. Warte mal, bis die Europawahlen vorbei sind. Dann werden sie mit TTIP weitermachen, das doch noch in Sack und Tüten zu kriegen, und Gnade Gott der Kommune oder dem Gewerbeamt Oberammergau, wenn sie denen Licht am Fahrrad machen. Dann verklagen die Ami-Banditen die Stadt vor einem geheim tagenden US-Schiedsgericht, und Oberammergau darf eine Mia. $ rausrücken. Mittlerweile hat BAYER 13.000 Klagen am Hals, und man müßte diese USArschküsserei unserer Politkasper auf eine Stufe stellen mit Sodomie und Unzucht mit Tieren.

  3. @WS Potsdam ist immer noch das was es immer war ein Beamtennest.Bei der Bayer-Nummer gibt es jetzt eine Fortsetzung :Continental hat vor einiger Zeit die US-Firma TRW (Kfz-Zulieferer)übernommen jetzt trudeln gegen TRW die ersten Klagen wegen fehlerhafter Air-Bags ein.Wahrscheinlich hat von 10000 ,15 Jahre alten Airbags einer bei einem Unfall versagt.

Leave a Reply to materialist

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Goldi: Meine lieben Freunde, ich stelle fest : 26.8.2019 0 Uhr 22 1388 Euro 92 Ein neues Allzeithoch für Gold in der...
  • Goldi: 0 Uhr 6 – 1388 Euro 46 …… nur 16 Cent am ATH gescheitert !!!
  • Wolfgang Schneider: @Klapperschlange http://investmentresearchdynam ics.com/pension-armageddon-got -closer-today/ Die...
  • materialist: @renegade Stimmt zur Zeit ist Gold zugleich der beste Schutz vor und die beste Waffe gegen verlogene...
  • Wolfgang Schneider: @Klapperschlange https://www.youtube.com/watch? v=VJH2-oAvU5g 1720 wurden die Rentenkassen in...
  • Wolfgang Schneider: @renegade https://de.sputniknews.com/pol itik/20190825325649338-john...
  • Fritzthecat: Putin ist nicht dumm. Erst werden tausende Tonnen staatlich gerafft. Ab jetzt dürfen Private zu schon...
  • materialist: @Klapperschlange Der Scheck für mothers finest wird nicht ausbleiben da bin ich mir sicher notfalls wird...
  • Stillhalter: @renegade Wer weis das schon? In Hongkong gings richtig rund und der Tadawul in Saudi Arabien ist auch...
  • Wolfgang Schneider: @Goldi Ist wie mit „Rasen für die Rente“ seinerzeit unter Schröder und „Saufen...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren