Anzeige
|

Goldpreis: Diese Hürden stehen nun an!

Der Goldpreis hat sich erneut über der Marke von 1.500 US-Dollar etabliert. Damit es weiter nach oben gehen kann, muss das Edelmetall kurzfristig zwei bedeutende Klippen umschiffen.  

Gold, Goldpreis (Foto: Goldreporter)

Goldpreis im Aufwind. Auf dem weiteren Weg nach oben gibt es jedoch kurzfristige Widerstände zu überwinden (Foto: Goldreporter),

Goldpreis über 1.500 US-Dollar

Der Goldpreis befindet sich erneut im Aufwind. Am heutigen Vormittag um 9 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.521 US-Dollar. Das entsprach 1.384 Euro. Der Anstieg stand unter dem Einfluss der jüngsten Zentralbanksitzungen in Frankfurt (neues QE-Programm) und Washington (Leitzinssenkung) sowie dem andauernden Handelskrieg zwischen den USA und China (keine Entspannung). Auch die Turbulenzen auf dem amerikanischen Geldmarkt und der Angriff auf die Ölraffinerie in Saudi-Arabien sorgten kurzfristig für Unsicherheit an den Märkten.

Charttechnik

Damit der Goldpreis seine Rally über die kommenden Wochen weiter fortsetzt, muss das Edelmetall mindestens zwei bedeutende Klippen umschiffen. Aus charttechnischer Sicht steuert Gold auf den Widerstand von 1.550 US-Dollar zu. Auf diesem Niveau ereigneten sich Ende 2011 und Mitte 2012 zwei markante Zwischentiefs. Und vielleicht noch wichtiger: Im April 2013 wurde im Zuge des damaligen Flash-Crashs mit dem Bruch dieser Schwelle der große Abverkauf eingeläutet. Zu einer Bodenbildung kam es erst im Dezember 2016.

Gold, Goldpreis, Goldchart

Goldpreis in US-Dollar, 10 Jahre, Schlusskurse US-Futures per 23.09.2019. Bedeutende Barriere bei 1.550 US-Dollar/Unze voraus.

Verfallstermine

Kurzfristig relevant sind auch die Verfallstermine an der US-Warenterminbörse COMEX. Am morgigen Mittwoch werden die Gold- und Silber-Optionen des Monats Oktober letztmalig gehandelt. Am Donnerstag ist dann letzter Handelstag der September-Kontrakte bei den Gold- und Silber-Futures. Die „Commercials“ sitzen nach wie vor auf relativ hohen Verkaufspositionen (Goldreporter berichtete).

Konjunkturdaten

Am gleichen Tag werden die finalen Zahlen zum US-Wirtschaftswachstum im 2. Quartal veröffentlicht. Ein BIP-Anstieg um 2 Prozent ist avisiert. Freitag folgen dann weitere Konjunkturdaten aus den USA. Die Auftragseingänge für langlebige Gebrauchsgüter stehen an, sowie die privaten Ausgaben/der private Konsum im August. Und wie immer gilt: Der nächste Trump-Tweet kommt bestimmt. Sie waren in den vergangenen Wochen immer wieder auch relevant für den Goldpreis.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=89006

Eingetragen von am 24. Sep. 2019. gespeichert unter Charttechnik, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

35 Kommentare für “Goldpreis: Diese Hürden stehen nun an!”

  1. Ja,ja, Flashcrash, Abverkauf, Bodenbildung. bitte schnell.
    Runter auf 1000 Dollar die Unze.
    Charttechnisch ist das schon eingeläutet.
    Verkauft euer Gold schnell und los gehts mit der Jahresendralley bei den Aktienindizes.
    Der Ifo Index steigt schon.

    • @ renegade, Wolfgang und Alle.

      Diesen Kommentar habe ich nicht geschrieben.
      Diese Worte haben mich berührt, denn das war meine Kindheit.
      Der Anfang der 60iger.

      Hier mal bitte lesen:

      – „Friday for Future? Alle die wie, ich in den 60er Jahren geboren wurden,
      müssen uns heute anhören, wir ruinieren der Jugend das Leben.
      Ich muss Euch enttäuschen, denn in meiner Jugend wurde nachhaltig gelebt.
      Strümpfe und Strumpfhosen wurden gestopft.
      An Pullover wurden längere Bündchen gestrickt.
      Hosen wurden mit bunten Borten verlängert.
      Zum Einkaufen und zur Schule musste ich mehrere Kilometer zu Fuß laufen,
      transportiert wurden die Einkäufe in einem Netz.
      Wenn Kleidung nicht mehr brauchbar war, wurden alle noch verwertbaren
      Dinge wie Knöpfe oder Reißverschlüsse abgetrennt und der
      Rest für Flicken oder als Putzlappen genutzt. Geschenkpapier
      wurde vorsichtig geöffnet um es wieder zu verwenden.
      Wir sammelten Altpapier und Flaschen mit derSchulklasse.
      Ich könnte noch mehr dieser Art der Na ….. –

      https://www.focus.de/politik/ausland/nicht-genug-getan-greta-thunberg-legt-klima-beschwerde-gegen-deutschland-ein_id_11176727.html

      • Süper, genau so kenne ich es auch! bin1980 im Osten geboren .
        neue Sachen kaufen ? nein ! es gab die Getragenen hosen
        von großen Bruder . so eine Verschwendung wie heute ,gab es damals
        nicht ! Altstoffe sammel mit der Ganzen Klasse ! das wäre was für Friday for Future.

        Danke Jäger und Sammler

    • DIE PARTEI DIE PARTEI DIE HAT IMMER RECHT
      (ALLES OHNE PUNKT UND KOMMA)

      Die SPD ist die Partei des kleinen Mannes.

      https://19vierundachtzig.com/wp-content/uploads/2019/08/SPD-.png
      ———————————————
      GUTE NACHRICHTEN FÜR DIE MEDICALS HIER!
      (iss ja nur noch Einer)

      – Rostock (dpa/mv) – Nach dem bislang erfolgreichen Verlauf der Ausbildung
      von vietnamesischen Pflegekräften an der Universitätsmedizin Rostock geht
      das Projekt Mitte September in die zweite Runde. Aktuell laufe in Vietnam
      die Visabeantragung für 21 Frauen und vier Männer, sagte Projektleiterin
      Caren Erdmann der Deutschen Presse-Agentur. Sie sollen mit rund 75
      anderen jungen Leuten den neuen Jahrgang in
      der Krankenpflege-Ausbildung in Rostock bilden.-

      Mit anderen „Fachkräften“ hatte man es auch probiert,
      … hat halt nicht funktioniert ?????

      https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/gesundheit-rostock-mehr-vietnamesen-an-der-uniklinik-rostock-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-190709-99-981087

      • Wolfgang Schneider

        @Jäger und Sammler
        Du bist nicht auf dem Laufenden, das Lied wurde längst rißeikelt. Von mir.
        https://www.youtube.com/watch?v=JZ3_d0unago
        EZB, EZB, die hat immer Recht

        Sie hat uns alles gegeben. Mickymaus-Geld, und sie geizte nie.
        Auch wenn sie mal lag daneben – was wir sind, sind wir durch sie.
        Hat die Vernunft sie verlassen, war die Kritik ihr egal.
        Tut sie verarschen die Massen, Geld drucken ist kein Skandal.
        /Refrain:/ EZB, EZB, die hat immer Recht. Und ihr Sparer, es bleibe dabei.
        Denn wer kämpft für den Euro, hat immer Recht gegen Professor Sinns Litanei.
        Wer den Nullzins beleidigt, ist dumm oder schlecht.
        Wer den Target verteidigt, hat immer Recht.
        Mitterrands Schnapsidee tut den Deutschen recht weh,
        EZB, EZB, EZB.

        Sie hat uns niemals geschmeichelt, packt uns beim Nachdenken auch die Wut.
        Sie hat die Banken gestreichelt. Bail-out, und schon war es gut.
        Zählt denn auch Schmerz und Beschwerde, wenn man die Schafe rasiert?
        Wenn man die riesige Herde über den Löffel balbiert?
        /Refrain:/ EZB, EZB, die hat …

        Sie hat den Rest uns gegeben. Juncker ist blau und hat keinen Plan.
        Haircut gibt’s niemals im Leben. Vorwärts, ihr Deutschen, packt an!
        Hetzen die Grünen zum Kriege – Rußland ist längst aufgewacht.
        Kommt von den Medien bloß Lüge, Reset ist längst ausgemacht.
        /Refrain:/ EZB, EZB, die hat …

  2. Es kann auch geopolitische Ereignisse geben, welche die „Hürden“ schlagartig zur Seite fegen,- der Westen hat den Iran (trotz fehlender, eindeutiger Beweise) als Schuldigen ausgemacht; das EU-Trio Frankreich, Engelland und Deutschland
    sehen im Iran den Schuldigen für die Angriffe auf die saudischen Ölfelder:

    wird der Iran bald vom Weltpolizisten „abgestraft“?

    https://www.tagesspiegel.de/politik/nach-erklaerung-des-eu-trios-iran-weist-verantwortung-fuer-angriffe-auf-saudische-raffinerien-zurueck/25047832.html

    Nachdem Saudi-Arabien aber über große flächendeckende und modernste Luftraum-Überwachungssysteme verfügen (alle made in USA, z.B. Patriot), darf man sicher nachfragen, ob diese Hightech-Systeme alle versagt haben?

    • Wolfgang Schneider

      @Klapperschlange
      Klick mal das 1. olivgrüne Feld an. Was bin ich Flinten-Uschi dankbar.
      https://twitter.com/brudervom/status/1157227766456160258
      Daß sie die Bundeswehr einsatzunfähig gespart hat.
      P.S.: Die Luftüberwachung hat nicht versagt.

      • @W.S.

        Ach ja,- ich wünschte, ich könnte auch mal frohe Nachrichten verkünden,- aber es gelingt einfach nicht!

        VW-Diesel-Abgasskandal „reloaded“…

        Das dürfte der VW-Aktie überhaupt nicht gefallen.

        Die Einkaufsmanager-Indizes für den Euroraum fallen weiter. Besonders für Deutschland ist dieser vorlaufende Indikator im freien Fall. Die Hoffnung einer Stabilisierung ist erstmal dahin. Und damit steigen die Rezessionsängste.

        Auf eine Rezession folgt im Konjunkturzyklus die Depression.

        Keine guten Aussichten…

        • @Klapperschlange
          Die Börsianer in Frankfurt sehen dass anders, da ist wohl alles im Butter;-)
          Wenn die Wirtschaftliche Lage so schlimm wäre müssten die Kurse doch fallen…!?

          • @saure

            Eben darum!

            Wenn Gold jetzt plötzlich die $1700,-Marke durchbrechen würde und das gelbe Edelmetall als Fieberthermometer für die Wirtschaft (und die Machtlosigkeit der Zentralbanker) gilt,
            dann wäre für jedermann erkennbar, daß wir in eine Rezession rutschen.
            Also müssen sie am Goldmarkt „eingreifen“,- und die Spuren sieht man täglich:
            morgens vor 09:00 Uhr (Mario‘s EZB),
            Nachmittags 14.30 Uhr (Londoner LBMA, „Goldpreisfixing),
            Abends vor EU-Börsenschluß 17:30 Uhr (FED, EZB)
            Freitag-Nachmittag (FED, PPT, BIZ,- je nach Bedarf)

    • Und noch ein politisches Szenario, das die Hürden zur Seite – die Aktienindizes nach unten und die Edelmetalle nach oben schubst:

      https://www.fr.de/politik/impeachment-amtsenthebung-trump-nach-whistleblower-affaere-wieder-thema-washington-zr-12317302.html

      Die „Hürden“ für eine Amtsenthebung in den USA sind zwar hoch, das Thema kann Donald aber nicht so leicht aus dem „Oral Office“ weg-Twittern.

      • @Klapperschlange

        Ich kann dem POTUS nur dringend raten, die STICKY FINGERS unbedingt von der Handy-Tastatur fernzuhalten. Er reitet sich sonst nur noch weiter rein:

        https://twitter.com/RealDonalDrumpf/status/1176206064217464832?s=20

        Sollte er nämlich aus der Nummer nicht mehr rauskommen, könnten sich die Ereignisse überschlagen und er muss überstürzt das Weite suchen. Was wird dann von ihm im Weißen Haus verbleiben? Sicher ein Gesichtssolarium, aber vielleicht auch ein alter Anzug?

        https://www.businessinsider.de/im-hauptquartier-von-goldman-sachs-haben-sich-alte-anzuegen-angesammelt-2019-9

        • @Thanatos

          Daß die „First Lady “ erst gar nicht in das „Weiße Haus“ eingezogen ist, beweist Weitblick:
          Donalds Auszug sollte daher flott über die Hollywood-Bühne gehen.

          Die Putzkolonnen machen anschließend Sonderschichten:

          Das Anwesen hat 132 Räume, 35 Badezimmer, 412 Türen, 147 Fenster, 8 Treppenhäuser, 3 Aufzüge, einen Swimmingpool, einen Tennisplatz, einen Kinosaal sowie eine unter Präsident Richard Nixon eingerichtete Bowlingbahn.“

          Mike Pence & Familie könnten bald neue „Twitter Accounts“ bekommen; und jede Menge „Follower“.

  3. Der große Absturz des Goldpreieses von 2011 bis 2013 wird heute so nicht noch einmal funktionieren. Seinerzeit hatte man mit der Etablierung der Niedrigzinspolitik die durch den Lehman-Crash verursache allgemeine Verunsicherung wieder beruhigen können.

    Doch das Blatt Niedrig-Null- und bald Minis-Zins-Politik ist ausgereizt. Der Geister deren man damit rief, wird man zusehends nicht mehr Herr.
    Wenn die Spareinlagen der Anleger zusehends schrumpfen, werden die Leute früher oder später Ihre Kohle abziehen. Kein Wunder dass Basel III das 2022 in Kraft treten soll, Gold entgegen früherer Bekenntnisse, ein hohes Sicherheitspotential attestiert.

    Das Grundproblem der fallende Profitrat des Weltkapitals, dass irgendwann die Realität und somit das Bewusstsein der Mehrheitsbevölkerung erreichen wird, wurde durch die Niedrigzinspolitik bestenfalls ein Stück in die Zukunft verlegt.
    Doch dies funktioniert eben nicht dauerhaft.

    Einen großen Absturz wie zwischen 2011 – 2013 halte ich von daher für extrem unwahrscheinlich. Wahrscheinlicher ist eher das Gegenteil, oder zumindest bestenfalls eine kurzfristige extreme Votalität, die langfristig in steigende Preise
    umschlagen wird. Ich selbst werde freilich nicht auf eventuell niedrigere Einkaufspreise warten, sondern Gold kaufen, sobald ich Bargeld übrig habe.

    Dies habe ich seit 2003 so gehandhabt und habe dies nie bereuen müssen.

    • @krösus
      Ob er kommt oder nicht ist letztlich unbedeutend.
      Die Menschheit im Gesamten ist verdammt zu immerwährendem Wachstumsstreben und Profigier.
      Und daran wird sie zugrunde gehen. Wenn nicht heute, dann morgen.
      Wie ein süchtiger Raucher verdammt zu immerwährendem Zigarettenkpnsim ist und niemand und nichts kann ihn davon Abhalten seinen Lungenkrebs, Rauchernein oder Schlaganfall zu bekommen.
      Dabei ist es Gleichgültig ob die Zigaretten 5 Euro oder 50 Euro kosten.
      Wozu dann also Gold sammeln ?
      Nunja, weil es welche gibt, die mit Filter rauchen und hoffen, dass das etwas hilft.

      • @renegade

        Ich befürchte, da spielt Ihnen Ihr etwas zerzaustes Menschenbild einen Streich. Der Zwang zu Wachstum und Profit ist bekanntlich dem kapitalistischen Wirtschaftssystem in die DNA eingeschrieben. Aber daraus einen per se an Profitgier leidenden Menschen zu konstruieren, geht mir ein bisschen weit.

        Schauen Sie, es gibt schon sehr lange die verschiedensten Formen des kooperativen Wirtschaftens – Genossenschaften vorne weg.

        Selbstverwaltung, die Gesamtheit der Mitglieder als oberstes Entscheidungsorgan, gleiche Rechte und Pflichten für alle, also auch gleiches Stimmrecht, Verteilung von Gewinn und Verlust nach Köpfen, keine Unterstützung aus öffentlichen Mitteln.

        Selbsthilfe ist machbar, Herr Nachbar!

        https://oxiblog.de/kooperatives-wirtschaften-gibts-in-vielerlei-formen/

        Zu glauben, der Mensch sei so wie die Produktionsweise, in die er zufällig hineingeboren wird, ist denn auch die höchste Form der Rechtfertigung.

        • @thanatos
          Sie haben recht, machbar ist es.
          Aber die Mehrheit der Mächtigen will es nicht und diese meinte ich.
          Und die sind deshalb mächtig geworden, weil sie eben so sind.Profitgierig geboren.
          Übrigens: Gold erneutes Alltime High in Euro.

        • Wolfgang Schneider

          @Thanatos
          https://de.wikipedia.org/wiki/Mondragón_Corporación_Cooperativa
          Ich hatte mal die Ehre, einen Vortrag zu dolmetschen, den jemand von der Mondragón-Kooperative in Angermünde auf Englisch hielt. Eindrucksvoll, aber wird viel zu wenig wahrgenommen. Menschen verlassen sich lieber auf irgendwen oder irgendwas, und sei es die süße, biestige Anlage-Beraterin von der Sparkasse, die einem beim Gespräch den Kopf verdreht. Und einem Kuckucksuhr mitsamt Vogelfutter von Blackrock aufschwatzt.
          Vielleicht hat ja der Coudenhove-Kalergi Recht, daß man die weiße Rasse ums Verrecken abschaffen und versiffen muß, damit die Welt schön wird. Wieso? Nun die weißen Leute, welche vor allem in nord- und mitteleuropäischen Breiten zu finden sind, haben (oder hatten zumindest früher) harte Winter zu überstehen. Deshalb mußte man, einfach nur um zu überleben, Vorratswirtschaft betreiben. Kartoffeln und Kohlen im Keller haben. Mehr erzeugen, als man selbst oder die Familie benötigt, das Mehrprodukt hat einen Wert, ist ein Wertspeicher. Dieser Wertspeicher kann natürlich auch Geld sein. Wie viele Jahrhunderte hatten wir im Tauschhandel gelebt, mit Rindern oder Salz bezahlt? Ich kann einem Karl Marx nicht das Wasser reichen, aber Leute in anderen, in tropischen Breitengraden KÖNNEN gar keine Vorratswirtschaft betreiben mangels Möglichkeit der Konservierung. So hat sich das Vorratsdenken – und ich halte die Gier für die entartete Form dessen, die leider nicht ausgestorben ist und sich vermehrt hat – mittlerweile bei uns für genetisch veranlagt. Jedem von uns fällt auf Anhieb das Zitat des Indianerhäuptlings Seattle vom letzten Baum, letzten Fisch und letztem Fluß ein, wenn der vergiftet ist.
          https://www.youtube.com/watch?v=g7cylfQtkDg
          Hau mich, wenn Du meinst, daß ich da völlig falsch liege.

          • @Translator

            Du meinst also, wir haben 99,99% unserer genetischen Dispositionen mit Eichhörnchen gemein? Hm, das könnte natürlich so manches erklären.

            Die Gier also als entartetes Derivat der Vorratshaltung, quasi ein Gendefekt. Aber die Vorratsdatenspeicherung beispielsweise dürfte dann dem Wesen der Menschen entsprechen, habe ich Dich da richtig verstanden?

            Unvergleichlicher Translator, Eichhörnchen haut man doch nicht. Die streichelt man.

            • Wolfgang Schneider

              @Thanatos
              Ich hatte eins, das hat hier bei mir auf dem Hof gelebt, wo ein großer, alter Walnußbaum steht. Ich hatte ihm den größten Teil der Nüsse überlassen. Ende Februar lag die arme Kreatur am Straßenrand und war totgefahren worden. Hatte eine große blutige Wunde am Kopf von einem dumpfen Aufprall. Hier bei mir haben sie vor paar Wochen die Straße komplett erneuert, ist eine richtige Rennstrecke und auch eine Gefahr für die Katzen. Wenn Schumacher wieder gesund ist, kann er hier trainieren kommen. Ich vermisse das kleine Vieh, wenn ich aus dem Veranda- oder dem Küchen-Fenster sah, konnte ich es beobachten. In meinem Herzen lebt es fort. Sein Walnuß-Depot haben sich die Ratten geholt, die Überreste habe ich beseitigt, war alles unter dem alten, verlotterten Garagendach, das ich jetzt habe erneuern lassen. Habe reichlich Ratten in Hof und Garten, die Katzen erlegen jeden Tag mindestens eine und legen sie mir vor die Tür, schenken mir was Eßbares. Zur Zeit frißt ein Spatzenschwarm – ca. 20 Tiere, die schon seit dem Winter bei mir zu Hause sind, weil ich sie durchgefüttert habe – die Samen der Blumen aus meinem etwas verwilderten Garten. Mach bloß, daß Du wegkommst aus dieser kranken Reichshauptstadt.

              • @WS Na ja zu meinem rotbraunen Kletterer habe ich ein gespaltenes Verhaeltnis da er mir immer die
                roten Pfirsiche und Aepfel klaut.Mit den Strassen sehe ich das auch so,ich glaube die wollen jedes Dorf an eine vierspurige Autobahn anschliessen und dann ueberall noch diese idiotischen Leitplanken ,letztes sah ich welche am Fahhradweg.

  4. Scheinbar läuft alles wieder in geordneten Bahnen. Dann wird sofort gefragt, wie weit wird Gold fallen? Es ist ja auch beachtlich wie die Indices gehalten werden, obwohl es mit voller Fahrt in den Abgrund geht.

    Darum glaube ich nicht an das Krall Modell, erst Deflation dann Inflation, sondern an die 1923 Variante.

  5. Achtung, Achtung, bitte fertig machen. Noch 30 min bis zum Tauchgang!

    • @stillhalter
      Eben aufgetaucht und was sehe ich:
      All time high beim Gold 18:35.
      Furchtbar, einfach nur deprimierend.
      Shortet denn keiner mehr ?
      Wo sind die markigen Netto shorts der Banken, von denen Goldreporter gerade berichtet ?

  6. @jäger und Sammler
    Wissen Sie, jede Generation, seit 5 Mio Jahren, hat die Umwelt auf die eine oder andere Art belastet.Nachhaltig hat keine gelebt, such die 60 er nicht.
    Nachhaltigkeit, klimaneutral, das sind Säue, welche durchs Dorf getrieben werden um weiteren Profit, weitere Zerstörung zu machen.
    Man lese den “ gelben Kaiser“
    Diese fragte seinen Lehrer (vor 2000 Jahren):
    Chi bo oder wie der hiess:
    Sag mal, wieso sind wir heute alle krank und früher sollen alle gesund gewesen sein.
    Der Lehrer: Früher lebten die Menschen im Einklang mit der Natur, achteten diese und zerstörten sie nicht aus Profitgier.Und lebten und ernährten sich gesund.“
    Man sieht, das Klimaproblem ist mehr als 2000 Jahre alt und wird immer wieder hochgekocht.
    Es gab tausende von Klima Gretels, genutzt hat es nie.
    Denn Goethe hatte recht im Faust.
    Diese Gretel meine: Am Geld ( Gold) hängt doch alles, zum Geld ( Gold) drängt doch alles.
    Es ist der Mephisto im Menschen.Die Erbsünde sagen die Christen.
    Was soll passieren ? Nichts. Die Menschheit wird vergehen wie die mächtigen Saurier und es werden andere Lebensformen entstehen.
    Die Menschen können im Universum nichts bewirken. So nicht und anders auch nicht.
    Ich will aber nicht aussterben sagte der kleine Saurier zur Mama im Disney Film.
    Sei still, du hast nichts zu entscheiden.

  7. Jetzt soll Condor geholfen werden. Ich würde mir wünschen, dass die einfach pleite gehen. Vielleicht kommt dann mal jemand auf die Idee, dass es sinnvoll ist solide Geschäfte zu machen. Es kann doch nicht der Steuerzahler dafür aufkommen, dass denen die Cook Kunden ausgehen. Wenn Sie in der lange sind sich das Geld vom Kapitalmarkt zu beschaffen, dann sie die es auch nicht Wert gerettet zu werden.

  8. Wieder mal Trump und alle Charttechnik ist obsolet.
    Alle Bemühungen der Aktienlobhudler und Goldpreis Basher hinüber.
    Milliarden sinnlos verpulvert.Aktionäre reihenweise in Ohnmacht gefallen und Spekulanten haben sich verzockt. Bei Aktien, beim Ölpreis und bei den EM.
    Ich liebe diesen Mann.
    Draghi hofft nur noch auf seine Rente. Ob er die noch bekommt ?

Leave a Reply to Wolfgang Schneider

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • renegade: Der Grund für die Meldepflicht beim Goldkauf: https://www.t-online.de/finanz en/id_86798698/goldfinger-s...
  • renegade: Ich weiss nicht, ob ich es schon erzählt habe. Ich sprach mal mit einem Ing. einer Goldmine aus den USA. Er...
  • renegade: Aktienrückkäufe. Klar, die Notenbank sagt, seht zu, dass ihr was verdient. Durch die Rückkäufe treibt man...
  • Thanatos: @Klapperschlange Manche kommen gar als Höllenhunde daher und meinen, am Aktienmarkt das ganz große Rad...
  • materialist: @WS Das läuft doch alles nach dem Schema der bestellten Farbenrevolution ,erst ei paar bezahlte...
  • materialist: @Thanatos Der Morales ist genau so zurückgetreten worden wie seinerzeit 2014 der Janukowitsch in der...
  • Krösus: @Thanatos Freilich war es ein Putsch und es ging darum worum es immer geht. ( 300 Prozent, und es existiert...
  • materialist: @Kroesus Im Gedenken an Salvador Allende hätte der Evo Morales wohl doch Angst an einer Überdosis...
  • Akhenaten: @Krösus Gut analysiert. Daß von den Genannten, Allende, Putin, Gaddafi, nur noch Putin am Leben ist, ist...
  • Thanatos: @Krösus Ein Putsch ist ein Putsch ist ein Putsch. Entgegen der Darstellung im westlichen Mainstream vom...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren