Anzeige
|

Goldpreis erreicht Schlüsselmarken – 6-Jahres-Hoch in China

Goldpreis, Widerstand

Der Goldpreis ist im Aufwind: Kann die Marke von $ 1.350 gehalten werden?

In US-Dollar dringt der Goldpreis in einen bedeutenden Widerstandsbereich vor. Der in chinesischen Yuan notierte Goldpreis hat den höchsten Wert seit April 2013 erreicht. In vielen anderen Währungen wurden bereits neue Allzeithochs markiert. 

Der Goldpreis ist weiter im Aufwind. Am heutigen Vormittag um 9 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt bereits 1.355 US-Dollar (+1,0 %). Das entsprach 1.201 Euro (+0,95 %). Damit dringt die Notierung nun in einen bedeutenden Widerstandsbereich vor. Ein steigender Goldpreis deutet auf eine Schwäche der zugrunde liegenden Währung hin, wenn man Gold als Konstante betrachtet. Und in dieser Hinsicht tut sich einiges. Der in chinesischen Yuan gemessene Goldpreis hat die Marke von ¥ 300 pro Gramm (¥ 9.343,23/Unze) überquert und damit den höchsten Stand seit April 2013 erreicht. Ist dies ein positiver Vorbote für den internationalen Goldpreis oder nur die Folge des Handelskrieges zwischen den USA und China?

Das Jahr 2013 markierte auch ein Schlüsselereignis für den in US-Dollar gehandelten Goldpreis. Damals hämmerten zwei „Flash-Crashs“ im April und Juni den Kurs des Edelmetalls nach unten. Vor dem heftigen Einbruch stand der Goldpreis noch bei gut 1.600 US-Dollar/Unze. Und auch in der Gemeinschaftswährung wurde das damalige Niveau von € 1.250 bisher nicht mehr erreicht. Im Juli 2016 hatte der Euro-Goldpreis mit Höchstkursen um damals € 1.235 noch einmal Anlauf auf diese Marke genommen.

Gold, Goldpreis, Chart

Goldpreis in US-Dollar, 2 Jahre (Quelle: Guidants): Gold dringt in bedeutenden Widerstandsbereich an $ 1.350 vor!

Wie BullionVault berichtet, betrug der Aufschlag des Yuan-Preises in Shanghai gegenüber dem Londoner Referenzpreis zuletzt 13 US-Dollar, was 50 Prozent über dem historischen Durchschnitt liege. Damit steige der Anreiz chinesischer Banken und Großhändler, Gold zu importieren.

In Ländern wie Argentinien, Australien, Brasilien, Norwegen und Schweden hat der Goldpreis in den jeweiligen Währungen zuletzt neue Allzeithochs erreicht. Für den internationalen Goldpreis (in US-Dollar) stellt sich nun einmal mehr die Frage: Schafft Gold nachhaltig den Sprung über den Widerstandsbereich zwischen $ 1.350 und $ 1.370 oder kommt es nun erneut zu einer Konsolidierung, in der einmal mehr die kapitalstarken Short-Seller am US-Terminmarkt triumphieren?

Aus fundamentaler Sicht führen nun neben dem Handelskrieg zwischen den USA und China auch die geopolitischen Spannungen in der Golfregion zu einer Verunsicherung an den Märkten. Die USA lasten dem Iran die Attacken auf Öl-Tanker im Persischen Golf an. Das Risiko einer Eskalation wächst.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=85399

Eingetragen von am 14. Jun. 2019. gespeichert unter China, Euro, Gold, Goldpreis, News, US-Dollar. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

16 Kommentare für “Goldpreis erreicht Schlüsselmarken – 6-Jahres-Hoch in China”

  1. systemverweigerer

    hab gerade eine Unze Gold auf die Waage gelegt. Das Gewicht hat sich zu meinem Entsetzen nicht verändert. Wo liegt also der Vorteil, dass man mehr Fiat dafür hergeben muss.

    • Vielleicht darin das man für den Fiat bald nichts mehr bekommt weil diese wieder zum inneren Wert (=NULL) zurückkehrt ?

  2. Das wird heute aber extrem teuer fürs Kartell, den Goldpreis auf 1280 und tiefer zu drücken.
    All die schönen shorts verpulvert.
    Eine letzte Warnung an die Shortseller von renegade:
    Noch 4 Euro aufwärts und ich kaufe 30 Maples zu einer Unze. Und die sind aus euren Tresoren.

    • @ukunda
      Der 10 Jahrechart für Gold sieht grottenschlecht aus.
      Das geht heute oder Montags steil bergab.Das ändern die wenigen Kerzen nichts.Sorry bussler. Bei Gold bin ich bärisch.
      Nächstes Ziel 1260, hält das nicht, sehen wir in einigen Tagen sie 1180 Dollar.
      Gruss aus dem sonnigen Ragusa ( Sizilien).

      • @ Renegade

        Welch bärischen Ansichten,das bin ich bei Dir gar nicht gewöhnt
        Herzliche Grüße aus dem 36 grad heißen Wien

        • @ukunda
          Da ich kaufen will, bin ich bärisch.
          Und, wurde schon erhört. Es geht schon abwärts, unter die magische 1350.
          Hie ebenfalls heiss, scirocco Winde.
          Grüsse von Bella Sizilia.

  3. Das war zu erwarten: Ein geopolitischer Zündfunke genügt und schon bricht sich die ganze angestaute Wut und Energie im Goldmarkt Bahn. Brüder, zur Sonne, zur Freiheit! Und die ewigen Short-Seller sehen plötzlich furchtbar alt aus.

    Die Ereignisse im Golf von Oman als Menetekel? Ein neuer Golf von Tonkin?
    https://www.zeit.de/wissen/geschichte/2014-07/vietnam-krieg-usa-50-jahre

    US-Außenminister Pompeo machte gestern Abend den Iran für die Explosionen verantwortlich. Dabei berief er sich auf vermeintliche Geheimdiensterkenntnisse zur „Ausgeklügeltheit“ (!) der Angriffe. John „The War“ Bolton verlautbarte vor kurzem noch, eine Verantwortung des Iran sei „fast sicher“. Eine bemerkenswerte Abstufung. Pompeo meint nun, dass man von „iranischen Eskalationshandlungen“ wisse, sei „absolut der Fall“.

    Kuwait, welches zur Zeit dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen vorsteht, spricht allerdings davon, dass die USA bislang keinerlei Beweise für die Täterschaft Irans vorgelegt hätten.

    https://www.deutschlandfunk.de/golf-von-oman-kuwait-keine-us-beweise-fuer-taeterschaft.1939.de.html?drn:news_id=1017319

    Nun, da lässt sich doch bestimmt was machen, oder? Der vormalige US-Außenminister Powell lässt grüßen.

    • Wolfgang Schneider

      @Thanatos
      Hatte heute beruflich mit einem Geschäftsmann (CEO) aus China zu tun. In der Pause kam ich ins Gespräch mit ihm. „Vor 200 Jahren hattet ihr alleine den Tee-Anbau, ihr hattet all das Silber, die Engländer hatten keins mehr, sie haben das mit dem Tee von euch abgekupfert und in Ceylon und Indien selber gemacht, dann haben sie das Opium bei euch verkauft bis zum Verbot, um Silber zu verdienen, deswegen die Opium-Kriege und die Abtretung von Hongkong, und heute habt ihr all das Gold und der Westen hat keins mehr.“ Da bekam er große Augen: „So you know all the history?“ „Die Leute bei uns werden dumm gehalten“, erwiderte ich ihm. Himmelherrgott, warum haben wir nicht ein paar mehr Vietnamesen und Chinesen ins Land gelassen anstatt dieser Mohammedaner, damit sie sich mit uns Bio-Deutschen vermischen? Warum die Tschetschenen und Nigerianer? Und warum wird dieses deutsche Volk ständig in Unwissenheit gehalten? Die Chinesen gaben ihren Tee nur gegen Silber ab damals. Und heute haben sie die seltenen Erden. Und wir im Westen sitzen auf Bergen von verdammtem FIAT-Falschgeld.

    • @Thanatos

      Die von Powell geliehene Story von „Torpedos“ und „Haftminen“ im Golf von TONKIN Oman fällt immer mehr in sich zusammen; der Besitzer des japanischen Öltankers berichtet vielmehr von einem ( Bolton- „Flugobjekt“, das die Tanker-Besatzung kurz vor dem Einschlag gesichtet habe.

      Der „BPI“-Plan („Bolton, Pompeo, Iran“) dürfte vor dem UN-Forum nur Kopfschütteln provozieren, zu plump inszeniert.

  4. Der Draghi, versucht zu drücken dass der Hals schwillt und alle Hämorrhoiden platzen. Maledetta, die Aktien, das Gold, der Bitcoin. Wohin man schaut, es brennt.
    Die verdammten Iraner, Russen, Chinesen.
    Machen dem lieben Trump das Leben schwer.
    Wo sind die Deals geblieben ?
    Der Markt, wo ist der Markt geblieben, der Markt hat fertig….

    • Wolfgang Schneider

      @renegade
      Nach 1,5 Liter Altenburger Bier ist es Zeit für dieses patriotische Lied.
      https://www.youtube.com/watch?v=RxA0PQoPow8

      Börsenparkett um Mitternacht, das PPT steht auf der Wacht.
      Der Goldpreis hoch am Himmel stand. Starrt jeder Broker wie vor Angst gebannt.

      Und mit dem Falschgeld in der Hand er vorne am Computer stand.
      Die Aktien-Rallye war ihm lieb. Ob er sie wohl noch einmal wiedersieht?

      Und donnernd dröhnt die Artill’rie. Man buttert rein so viel wie nie.
      Den Goldpreis haut er kurz und klein, daß Goldbug sich verbrennt die Fingerlein.

      Der Goldbug ruft: Pardon Monsieur! So viel Betrug, das tut schon weh.
      Er fleht ihn nicht um Gnade an, weil man als Zocker nur verlieren kann.

      Und droht der Drücker noch so sehr, wir Goldbugs fürchten ihn nicht mehr.
      Ob er auch mag finanzstark sein, auf Buntpapier läßt sich kein Goldbug ein.

      Börsenparkett im Aktienwald, ein stiller Friedhof wirst du bald!
      In deinem Leichenkeller ruht so vieles ausgesaugte Sparerblut.

Leave a Reply to renegade

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Fleischesser: Schön anzusehen aber auch ganz schön großkotzig !
  • chinaman: nehme alles zurück, auf dem einen bild sieht es aus, als sei sie 3 meter hoch
  • Fleischesser: Da wurden ja einige unangenehme Punkte angesprochen !
  • chinaman: nie und nimmer sind das wirklich 1 tonne gold, vergoldet würde ich sagen
  • Goldfisch: @Falco Der Deckel von der von und zu und auf und davon Leyen ist auch schon weggeflogen. Martin Sonneborn...
  • Wolfgang Schneider: @Krösus https://www.youtube.com/watch? v=AiJ-8mXtBUQ Nach Bertolt Brecht war und ist meine Schule...
  • Krösus: @Translator Die deutsche Einheit wird kommen. Jeder weiss es, Niemand weiss wann. Aber wenn Sie kommt, dann...
  • Falco: @Goldfisch Heute die 1420 und morgen die Welt !! Wusstest Du eigentlich, dass die Töpfe in unserer Kommune...
  • Wolfgang Schneider: @Thanatos Ein Krieg fehlt in der Aufzählung. Der gegen die Konföderierten Staaten. The Hated Blue...
  • Thanatos: @Translator Was wäre die Welt ohne Feindbilder. Die „Konfrontation“ muss aber den Richtigen...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren