Anzeige
|

Goldpreis: Große Spekulanten wetten auf Ausbruch

Die Seitwärtsbewegung beim Goldpreis ist begleitet von einer Zunahme des Optimismus bei spekulativen Gold-Händlern an der US-Warenterminbörse.

Gold, Goldpreis, Futures (Foto: Goldreporter)

Es laufen an der COMEX wieder mehr Wetten auf Gold. Der Open Interest bei den US-Gold-Futures stieg zuletzt auf ein 3-Monats-Hoch (Foto: Goldreporter).

Goldpreis seitwärts

Seit Ende Juni bewegt sich Goldpreis in einer Bandbreite zwischen 1.750 und 1.780 US-Dollar. Sowohl nach oben als auch nach unten fehlte es bei Gold zuletzt an Impulsen. Dabei waren die Spekulanten am US-Terminmarkt so optimistisch positioniert, wie seit 12 Wochen nicht mehr.

CoT-Daten

Wir reichen die jüngsten CoT-Daten nach mit den Positionen der größten Händlergruppen im Geschäft mit Gold-Futures an der US-Warenterminbörse COMEX. Sie zeigen die Lage per 30. Juni 2020. Die Daten wurden aufgrund des Feiertags in den USA erst gestern nach Börsenschluss veröffentlicht. Sie erscheinen normalerweise am Freitagabend.

Spekulanten optimistischer

Die Netto-Short-Position der „Commercials“ ist gegenüber Vorwoche um knapp 5 Prozent angestiegen auf 301.463 Kontrakte. Auf der anderen Seite nahm die Netto-Long-Position der „Großen Spekulanten“ noch einmal um 5,8 Prozent zu auf 266.670 Kontrakte. Und es war der dritte Anstieg der Netto-Käufer dieser Gruppe in Folge und der höchste Wert seit dem 24. März 2020.

Gold, Futures, CoT

Gold, COMEX, CoT, Daten

Mehr Gold-Wetten

Der Open Interest, also die Summe aller offenen Gold-Kontrakte an der COMEX stieg gegenüber Vorwoche noch einmal um 5,5 Prozent an auf 561.628 Kontrakte. Das ist der höchste Wert seit dem 17. März 2020. Die Zahlen zu den COMEX-Lagerbeständen und den physischen Auslieferungswünschen haben wir bereits am vergangenen Sonntag präsentiert: Goldmarkt: Terminhandels-Daten lassen auf sich warten

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=95329

Eingetragen von am 7. Jul. 2020. gespeichert unter CoT, Gold, Goldpreis, Handel, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

56 Kommentare für “Goldpreis: Große Spekulanten wetten auf Ausbruch”

  1. Klapperschlange

    „NASDAQ-PANIK-Käufe“ bei Börsen-Eröffnung…

    Kommentar eines Börsenparkett-Aufsehers: WTF !?

    „Come on, this is just getting silly now…“

    Die „Börsianer“ wissen genau, daß die FED die NASDAQ-Schwergewichte nicht absaufen läßt, weil sonst die US-Pensionsfonds „Insolvenz anmelden müssen“ und damit soziale Unruhen drohen.

  2. Anzeige
  3. Je chaotischer die Politiker und die Wirtschaft um so höher sollte der Goldanteil sein.Zu Zeiten solider Wirtschaft war mal von 30% die Rede im Moment halte ich 80% fuer sinnvoll.

  4. Goldfrettchen

    Ich glaube wir werden heute noch die 1800 Dollar pro Unze sehen.
    We trust in gold.

  5. Nur Gold ist Geld alles andere ist Kredit Punkt.

  6. Der Goldpreis rückt nahe1 800$.
    Ich habe alle Ersparnisse auf Gold und nebenbei Silber gesetzt.

    Trotzdem glaube ich an einen größeren Rücksetzer.
    Steigt der Preis weiter, werden auch die Chinesen physisches Gold auf den Markt werfen.

    Ansonsten brennt der Hut.

    • @?
      Für einen deutlichen Rücksetzer muss sich die wirtschaftliche Lage deutlich bessern. Und nicht nur auf dem Papier oder in den ohnehin schon geschönten Nachrichten.Was bedeutet, die Politik und Notenbanken müssten es gebacken kriegen.Ich kann es für uns alle nur hoffen, allein mir fehlt der Glaube dazu.
      Ich habe weiss Gott win viel zu grosses Rettungsboot. Nicht, weil ich mir mehr davon verspreche, sondern, weil ich Boote mag. Gelbe ganz besonders.
      ( Yellow submarines).
      Sagen wir mal so, alle überschüssigen Ersparnisse, nicht die Notwendigen, habe auch ich auf Gold gesetzt.
      Denn, was die Menschheit seit tausenden von Jahren tat, kann auch heute nicht so falsch sein.
      Derweil sich die Dummheit der Obrigkeiten auch seit tausenden von Jahren nicht gebessert hat.
      Schon alleine deshalb.
      Trump, Macron, Putin, Merkel oder Söder, Merz oder Gysi
      was unterscheidet die von Pompeii, Cäsar, Marc Anton, Cicero oder Napoleon.
      Nichts, dieselben.

      • Wolfgang Schneider

        @renegade
        https://www.forexfactory.com/news/1010881-us-non-financial-debt-surges-to-record-high-and
        Ja, aber nimm mal den Putin hiervon aus. der ist für sein Land ein Glücksfall.
        Sonst würden ihn unsere Qualitätsmedien nicht so mit Dreck überschütten.

      • @renegade

        Nein, geht die Wirtschaft abwärts was wahrscheinlich ist, werden auch die
        Aktienmärkte fallen.
        Mit fallenden Aktienmärkte werden zumindest anfangs auch die Goldpreise
        fallen.
        Dieser jetztige Status wird bis zur letzten Patrone verteidigt.
        Nicht einmal die Chinesen hätten jetzt ein Interesse an extrem stark steigende Goldpreise.

        Diese Politik der Zentralbanken schafft Großteils Armut.
        Wenige Superreiche – viele Armutsgefährete, deshalb die schweren Ausschreitungen in den USA.
        Kommt bald auch nach Europa.

        Haltet Pulver trocken, gute Nachkaufspreise könnten kommen.

        • @? Woher sollen bei den Nulpen am Steuerrad denn gute Nachkaufpreise herkommen?Die Zeiten sind vorbei.

        • Das erinnert mich an einen Kommentar den ich heute gelesen habe.
          An und für sich bin ich ja kein Freund von Reglementierungen, aber eine Regel, wonach jeder Mensch maximal 999 Mio. $ besitzen kann und dann eine Belohnung freigeschaltet bekommt „Herzlichen Glückwunsch, sie haben den Kapitalismus besiegt“ würde ich befürworten. :D

      • @Der Goldpreis verändert sich reziprok zum mittleren Intelligenzqotienten der regierenden Politiker.Gegen den alten Fritz in Preussen oder Jimmy Carter damals in US schneiden die heutigen Typen viel schlechter ab.

        • @materialist
          Vollste Zustimmung. Muss aber ein Dämpfungsfaktor drin sein, sonst wären wir schon bei über 10.000 je OZ

      • @renegade
        Putin gehört leider nicht in diese Linie.
        Er ist vermutlich der Beste aller amtierenden Präsidenten.

    • also ich hab letzte woche erstmal wieder nachgelegt, kommenden monat werde ich mein angepeiltest ziel erreichen, danach gucke ich mich um wo man noch investieren könnte

  7. Es sind die Pappnasen im Hintergrund, die die Fäden ziehen
    Von Generation zu Generation immer reicher.
    Die wissen garnicht, was es heißt anzupacken.
    Wir sind mit Familie/Arbeit beschäftigt.
    Die da oben mit der Weltaufteilung und Schickanierung der Menschheit (die Siedler~)

    • @Copacabana

      Ich bin gerade verwirrt :-(. Die Verschwörer, die „die Fäden ziehen“ !? Sind das die Illuminaten ?? Hauptsache nicht die Freimaurer !!

  8. Silber muss enorm wichtig sein, wenn es derart in Ketten liegt…

    • @copa

      „Das wichtigste Edelmetall der Geschichte ist Silber, nicht Gold.“
      Nobelpreisträger Milton Friedman (1912-2006)

      • @Cristof777

        Der Nobelpreis den man Friedmann für seine Ideologie hinterher geschmissen hat, der ist Keiner, sondern eine Erfindung von Leuten die die libertäre Ideologie in den Rang einer Wissenschaft zu erheben wünschen.

        Von Alfred Nobel wurde jedenfalls kein Wirtschaftsnobelpreis gestiftet.

        Friedman ist ein typischer Marktfundamentalist Vertreter einer eine interessengesteuerten Ideologie die seit Jahr und Tag Ihr Waterlooo erlebt. Der Markt allein kann es nicht, er braucht den Staat wie der Junkie seinen Stoff braucht.

        Bewiesen durch die Geschichte hingegen ist Wagners Gesetz, das besagt
        bei immer grösserer Ausweitung von Markthandlungen auch immer mehr die staatliche Tätigkeit wächst, wachsen muss weil die Zerstöorungen und Verwüstungen die der Markt zwangsweise mit sich bringt der Regelung und Korrektur bedürfen. Kurzum je mehr Markt, desto mehr Staat. Alfred Wagner gilt als bedeutendster Ökonom der BismarkÄra und sein Gesetz wurde durch die Geschichte bestätigt.

        Friedman hingegen der seinerzeit der chilenischen Volkswirtschaft seine Idreologie ( Chikago Boys ) aufnötigte ist krachend gescheitert.

        Zum Silber, dies ist natürlich werthaltig und es ist kein Fehler sich mit Silber für das Kommende zu wappnen, das ist immer noch besser als irgendwelche Papierchen, BitCoins oder Ähnliches. nur hat Gold eben eine höhere Wertdichte ist deshalb leichter transportabel es erfreut sich auch grösserer Anerkennung und ist im übrigen als Währungshüter und Stabilisator von Währungen der absolute Klassiker.

        Das Silber das Bessere sein soll, ich wüsste nicht warum, aber seinen echten Wert hat es natürlich auch.

  9. Die „großen“ haha Spekulanten wetten einfach auf alles..
    https://www.n-tv.de/21895544

    • Morty
      Das ist genau der Punkt. Die Spekulanten, die Wallstreet-Banken, der ganze Finanzsektor scheut die Regulierung wie der Teufel das Weihwasser.
      Und sie finden ihre Unterstützung zuverlässig in der politischen Rechten.

      • Sebastian der Erste

        @Almut, alles was Recht ist, aber Toilettenaroma hat sicher nichts mit einer pol.Richtung zu tun. Ich behaupte ja auch nicht das Brockenhexen den Silberkurs nach unten manipulieren. Das ist schon ein Wahnmit Euch. Übrigens wenn man immer Links um den Block geht,kommt man dann nicht an einer vormals rechten Ecke vorbei? :))))))))

        • Sebastian der Erste
          Du warst doch nicht persönlich gemeint. Ansonsten hat das mit „Wahn“ nichts zu tun, eher etwas mit leidvoller Erfahrung.

          • Sebastian der Erste

            @Almut,doch! Ich mag keine Harira(arabische Suppe), deshalb ist die Suppe aber nicht rechts.Bei meinem spärlichen Haarwuchs brauche ich keinen Kamm oder gar einen Friseur. Die Kammindustrie ist aber nicht rechts, und Ali der Friseur meiner Kinder ist zwar Erdogananhänger aber sieht sich keinesfalls als rechts(ich sehe dieses Völkchen ehe als imperalistisch, so wie mein Schwager). Wenn alles was ich nicht verstehe, nicht brauche, nicht mag oder nicht akzeptiere als links sehen würde, dann wäre dies sehr schlimm. Vorausgesetzt ich könnte mich selbst reflektieren. Zudem ist Kriminalität kein pol.Lager (Benito vertrieb sogar die Mafia aus Italien!!!!), sondern einfach ein gesellschaftlicher Teil.Ich halte diesen sogar für notwendig und wichtig! Es kann sein das wir alle noch (staatlich gesehen) sehr kriminell werden müssen, FRINGSEN.

            • Sebastian der Erste
              Danke für den amüsanten Beitrag.
              Aber es bleibt natürlich dabei: Die extreme Rechte übt sich in drastischen Illusionen, was die Marktwirtschaft angeht. Aus ideologischen Gründen werden deren ganze Krisen einfach ausgelagert, als von „außen“ kommend umgedeutet.
              Die Ultrarechten, sofern sie nicht dem dezidiert völkischen Flügel angehören, tendieren nun mal überwiegend zum Marktradikalismus (Krall etc.).
              Das führt z.T. zu starken argumentativen Verbiegungen. Da man ja keine staatliche Regulierung der Finanzindustrie befürworten kann, wird sich auf die private Schutzfunktion von Gold und Silber beschränkt: Der Schutz vor dem Steuerstaat.
              Die Analyse der Ursachen der Exzesse an den Finanzmärkten muss da zwangsläufig auf der Strecke bleiben.

              • @Almut

                Es ist noch nicht aller Tage Abend. Die alten weissen (und rechten) Männer sind wie aus der Zeit gefallen. Während eine neue Generation heranwächst, die deutlich mehr Durchblick hat.

                https://www.freitag.de/autoren/pep/erst-mal-den-finanzsektor-vergesellschaften

              • Sebastian der Erste

                @Almut, die „extreme Rechte“ übt sich in der Ortung von billigen Dosenbier und legt die Bildzeitung ,zur Verdeckung, im frisch urinierten Schritt der Trainingshose. Gefahr kommt von anders her , aber auch nur soviel wie von bestimmten Hoheiten erwünscht wird! Merke , wer ein Schachspielfeld betritt muß sich an gegebenen Spielregeln halten.So weit, so gut. Leider dürfen bestimmte Herrschaften die Regeln ständig zu deren Gunsten verändern. Also ,wenn möglich, fernhalten.

        • Wolfgang Schneider

          @Krösus und @Almut
          https://www.cnbc.com/2020/07/08/32-percent-of-us-households-missed-their-july-housing-payments.html
          Rechts-links? Was mich angeht, so verteidige ich dieses System nicht.
          https://apnews.com/f84604913630146a6e4d174e581ae615
          Ich hab bloß keine Vorstellung, was danach kommt. Oder kommen soll. Nach dem Crash, der uns allen ins Haus steht. Bin kein Prophet. Und ich kann auch nicht mehr tun, als mich selber abzusichern und Leuten aus meiner Umgebung die Augen zu öffnen. Bin kein Moses.

          • @Translator

            Was danach kommt kann Niemand wissen. Man bekommt eine Ahnung
            wenn man die Geschichte bemüht. Nach dem Untergang des römischen Weltreiches der sich über Jahrhunderte vollzog, konstituierten sich neue Machtverhältnisse, was ebenso Jahrhunderte dauerte. Ähnlich die Transformation vom Mittelalter zur Moderne. Letztere begann voller Hoffnung ( Renaissance ) und führte ins Chaos des 30zigjährigen und später des 7jährigen Krieges. Mit der französischen Aufklärung Ende des 18zehnten Jh kann man von der endgültigen Durchsetzung der bürgerlich-kapitalistischen Moderne sprechen.

            Was wir in den wenigen derzeit noch wohlhabenden Regionen der Erde noch vor uns haben, das kann man längstens in anderen Regionen der Erde beobachten. Zerfallende Staaten z.B. Afghanistan, Ukraine, LÖybien Flüchtlingsströme, Hungerkatastrophen, verdreckte und verschmutzte Umwelt, Bürgerkriege z.B. Syrien / Honkong,. Währungs und Schuldenkrisen z.B. Argentinien, verheerende Seuchen
            deren kaputt gesparte Gesundheitssysteme nicht Herr werden ( Italien, UK, USA, Brasilien ) usw. usw.

            Es dürfte eine Frage der Zeit sein, wann auch uns dies alles erreicht.
            Neue Macht und Gewaltverhältnisse werden sich konstituieren fall die Gattunfg Mensch überhaupt überlebt, schließlich könnte auch die Umwelt kollabieren, all dies ist möglich. Der Einzelne kann nur irgendwie versuchen seine Haut zu retten. Gold und Silber kann dem Einzelnen dabei helfen. Goldgedeckte Währungen um den kapitalistsichen Wagen wieder fitt zu machen, sind eine Illusion, aber das ist wieder eine andere Frage.

            • @Kroesus Alles richtig bis auf die verheerenden Seuchen,Fuer mich ist Covid 19 nur eine aufgeblasenes normale Krankheit welche benutzt wurde um in den vermeintlich rettenden totalen Schuldenwahn überzugehen.Bei vernünftigen Umgang mit dieser Krankheit ist sie absolut nicht verheerend.

              • @materialist
                Das kann schon sein, dass ihnen diese Seuche nun gelegen kommt oder herbeigeführt wurde, um den Resetknopf zu drücken, und einen Suendenbock zu haben. Man weiss es nicht genau.
                Nur dass die Seuche garkeine richtige sei oder harmlos ist, das halte ich fuer gefaehrlich.

                Kenne zufaellig ein Paar, (keine alten Tattergreise, sondern noch nichtmal 40) die dachten sich auch, eine laecherliche Grippe, alles andere sei nur Panikgehabe der Regierung.

                Dann steckten sich beide an, damals beim Skifahren , und es ging ihnen wahrlich nicht gut. Jetzt haben beide einen Lungenschaden, und mussten auf Kur. Der Lungenschaden duerfte nun fix sein. Also nimmer wegzukriegen. Das sind zwei Leute, die topfit waren. Marathon laufen, auf jeden Berggipfel rauf…. Skitouren etc etc… Extrem sportlich. Nun koennens nichtmal noch ohne Probleme joggen. Weiss keiner, ob da noch was besser wird. Ist ja noch nichts erforscht.

                Also i will diese Seuche auf keinen Fall kriegen. Weiss Ich jetzt aus erster Hand, dass das wirklich nicht ohne ist.

          • Goldfrettchen

            @WS
            Vor allem brauchst du dann eine scharfe Axt um deine Silbertaler zu
            stückeln um einkaufen zu gehen.

        • Krösus
          Regulierung beantwortet noch nicht die Systemfrage (umso unverständlicher das Zaudern der Rechten), aber es setzt erst mal Grenzen.
          LG

      • Seit wann ist denn die Merkel rechts? Und um mal in Europa zu bleiben, was hat Merkel politisch seit der letzten Finanzkrise unternommen, um die Spekulationen einzubremsen? Man liest doch immer, sie sei die mächtigste Frau der Welt?

        • @Löwenzahn

          Frau Merkel ist freilich weder Rechts noch Links und Sie ist auch nicht die mächtigste Frau der Welt. Die im Dunkeln sieht man nicht, sagt der Dichter.

          Und schon sind wir wieder bei der Politik, die sich eben bei der Betrachtung des Goldes nicht verhindern lässt.

          Denn die einen sind im Dunkeln
          Und die andern sind im Licht.
          Und man sieht nur die im Lichte
          Die im Dunkeln sieht man nicht.

          vom armen B.B.

          • @Kroesus Ein aalglatter Flummy mit teflonbeschichtetem Hosenanzug kann auch nicht rechts oder links sein der schlängelt sich immer durch egal wo.

    • @Translator

      Das Füttern von Menschen bringt nun mal keine Rendite. Gegen die Millionen und aber Millionen die jedes Jahr verhungern, obwohl Nahrung im Überfluss produziert werden könnte oder auch Millionen Tonnen zur Erhaltung der Marktpreise jedes Jahr vernichtet werden, dagegen sieht Stalins Kollektivierung geradezu amateuerhaft aus.

  10. @Copa jede Kette reißt einmal wen das erste Glied zu dünn ist. Meine Frau sagt das meins nicht zu dünn ist, unser Sparbuch jedoch schon.

    Silber wird kommen wen Gold über 2000 Euro ist, vorher nur geplänkel….also Ende des Jahres

    • Sebastian der Erste

      @Oliver , das sagt jede Frau, nur einmal lügt diese und das andere Mal sagt diese schonungslos die Wahrheit! Nun mit Silber liegst Du dann richtig! ;)

  11. Wolfgang Schneider

    https://edition.cnn.com/2020/07/07/economy/job-losses-coronavirus/index.html
    Trau keiner Statistik, die du nicht selbst … Noch demonstrieren die Amis für Black Lives Matter, aber irgendwann stellen sie die Systemfrage. Mit 300 Mio. Knarren.

    • @WS
      Mehr als 2 Knarren kann keiner gleichzeitig halten.
      Das hat schon alles seine Richtigkeit wo der Zug bei den Anis hinfährt.

  12. Hallo Freunde. Bin immer noch in den Staaten. Konnte heute endlich die „Call of the Wild“ Serie abschließen. Den Wolf und den Rothirsch. In Europa derzeit fast unmöglich zu bekommen. Und als Draufgabe. Stillwater in Palladium. 2004. Und zum Abschluss an alle Bankster. Zu spät. Du rettest den Freund nicht mehr.

    • @exonym
      Gehen in US die Corona Zahlen schon zurueck?
      Im Herbst wird es heuer sicher grauslich. Wirtschaftlich meine ich.
      Bei uns steigen die Zahlen wieder flott, ab heute wieder Maskenpflicht. Das wird noch eine langwierige Geschichte. Vielleicht einen zweiten Shut down?? Auch wenn sie es derzeit noch nicht zugeben. Dann ist das das ganze System engueltig kaputt.

      • Es sieht weltweit nach der 2. Welle aus. Aber die AMis schaffen auch in der ersten Welle schon 60.000 Neuinfektionen pro Tag mit deutlich steigender Tendenz. Auch bei der Spanischen Grippe war die 2. Welle der Killer.
        Der Virus mutiert permanent und passt sich nun besser an sein Hauptopfer an. Ein letzte Woche neu gefundener Typ hat mehr Spike-Proteine (das sind die rausragenden „Saugnäpfe“) und kann sich damit leichter mit der Zelle verbinden und diese infizieren. Hört sich nicht gut an.
        Das gefasele über einen Impfstoff ist nur Propaganda um uns ruhig zu halten. Dauert normalerweise 6 bis 7 Jahre.
        Wirtschaftlich denke ich immer an das Bild der Titanic.
        Der Kahn hat schon seit 2008 gut 30 Grad Schlagseite und echt repariert wurde nie was.
        Den Eisberg hat unsere Titanic schon letzten Sommer gerammt (Repo-Krise in USA nur als Beispiel).
        Corona ist jetzt eigentlich noch das ergänzende Torpedo, damit der Kahn auch ganz sicher untergeht.
        Ohne Corona hätten wir halt noch ein paar Jahre mehr Zeit gehabt das japanische Spiel auszuprobieren.
        Da Deutschland sehr stark vom Export lebt wird es nicht einfacher, wenn unsere Kunden auf der Welt tot oder krank oder arbeitslos und verarmt sind.

        • @MeisterEder

          Was die meisten Medien in ihrer Panikmache leider verschweigen, ist dass während die Zahl der Neuinfektionen stark ansteigt (durch massive Ausweitung der Tests und Veränderung der Corona Zählweise), die Zahl der tatsächlichen Todesopfer seit Wochen konstant sinkt.
          Das führte nun dazu, dass die USA jetzt eine geringere Sterberate hat als Deutschland.

          https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1103785/umfrage/mortalitaetsrate-des-coronavirus-nach-laendern/

          #theMoreYouKnow

          • Grundsätzlich Zustimmung. Wenn man die bisher rd. 9.000 Corona-Toten in Deutschland mit den „ganz normalen“ 25.000 Grippetoten z.B. vor 2 oder 3 Jahren vergleicht, sieht das Bild schon anders aus.

            Wenn man die jetzige Reaktion der Politik und der Medien nimmt, müsste man unser Land jeden Winter von Oktober bis April komplett zusperren, da es fast in jedem Jahr mehr Grippetote gibt.

            Dazu kommt, dass bei Corona ja auch jemand als „Corona-Toter“ gilt, wenn er von der Leiter gefallen ist und nachher bei der Obduktion Corona-Antikörper festgestellt werden, obwohl er selber von der Erkrankung nix gemerkt hat, ca. 80 % sind ja symptomfrei.

            Aber: die Folgen (psychologisch) aufgrund der Medienreaktion und des Lockdowns sind verheerend. Es gibt ja immer noch eine Mehrheit die in Panik lebt.

            Und das ist das Problem: die Verhaltensänderung der Menschen.
            Kaufzurückhaltung, Angst um den Job etc.
            Sieht nach selbstverstärkender Abwärtsspirale aus.

            Und: das Virus ist schon speziell und hat erhebliches Mutationspotential.
            Bin Pessimist und lasse mich gerne positiv überraschen.

        • @Meister Eder Krank,arbeitslos und verarmt sicher auf Grund der kopflosen Coronapanik.Ich habe von der ersten Welle hier schon nichts gemerkt und habe deshalb auch null Angst vor der vielzitierten zweiten Welle.Ich habe nur Angst vor dem Schuldenwahn der Politiker vor dem es nur den Impfstoff Au gibt.

          • Gebe Ihnen Recht. Sicher ist nur die wirtschaftliche Katastrophe als Folge der Panik-Reaktion unserer Politiker, des Medienhypes und der Panik vieler Leute. Das ist leider Fakt und der Schaden ist nicht mehr wieder zu reparieren.
            Was gewesen wäre, wenn die Politik die Sache sachlich und ruhig angegangen wäre, tja, zu spät.
            Hätte sich der Söder nicht so profilieren können.
            Niemand in meinem Bekanntenkreis kennt jemanden der Corona hatte (bis auf die Mediziner in der Arbeit, waren aber auch nur ein Bruchteil der Befürchtungen. Es gab aber auch Horrorfälle bei jungen gesunden Menschen, das muss zur Vollsändigkeit gesagt werden).

            Ihren Impfstoff-Vorschlag finde ich super. Ist auch komplett ohne Nebenwirkungen. OK, zu viel Ag kann zu Muskelkater führen.
            Dürfte aber der Politik und Bill Gates nicht gefallen.

            • @Meister Eder Stimmt der unerschrockene kühne Ritter Marcus der Coronatoeter konnte mit seiner affigen Maulwindel in Deutschland richtig punkten.

  13. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren