Freitag,05.März 2021
Anzeige

Goldpreis: Jetzt kommt Rücksetzer oder Durchbruch!

Seit Mitte August ist der Goldpreis um mehr als 11 Prozent gestiegen. Der Goldchart läuft nun auf weitere wichtige Widerstandsmarken zu.

Am vergangenen Montag stand der Goldpreis schon kurz vor dem großen Ausbruch. Der Kurs hatte im Tagesverlauf Preise knapp oberhalb von 1.790 Dollar pro Feinunze erreicht. Doch der Sprung über die 1.800-Dollar-Schwelle scheiterte.

Der Goldpreis gab in den darauffolgenden Tagen etwas nach, der Schlusskurs rutschte aber nie unter die Marke von 1.770 Dollar. Am heutigen Donnerstagvormittag notierte das Edelmetall  wieder bei Kursen knapp unter 1.790 Dollar. Auch der Goldpreis in Euro hielt sich mit rund 1.380 Euro auf dem hohen Niveau der vergangenen Tage.

Goldpreis in US-Dollar, 1 Jahr (Deutsche-Bank-Indikation)

 

Der aktuelle Dollar-Chart zeigt, dass der jüngste Kursanstieg noch nichts von seiner Dynamik verloren hat. Der Chart bewegt sich immer noch knapp über der kurzfristigen Aufwärtstrendlinie. Allerdings stehen nun mit  $ 1.785 und $ 1.795 zwei wichtige Kursbarrieren an. Auf diesem Niveau wurden in den vergangenen zwölf Monaten jeweils entscheidende Zwischenhochs erreicht.

Ausblick: Fällt die Marke von 1.800 Dollar jetzt auf Tagesschlussbasis, dann dürfte der Anlauf auf das Allzeithoch um 1.900 Dollar zügig erfolgen. Scheitert der Durchbruch dagegen erneut, so ist in den kommenden Handelstagen bei Gold noch einmal ein Rücksetzer auf Kurse zwischen $ 1.750 Dollar und $ 1.760 zu erwarten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige