Anzeige
|

Goldpreis-Rally: Diesen Grund hat niemand auf dem Schirm!

In den USA wird der Fall einer nachgewiesenen Manipulation der Edelmetall-Kurse durch einen ehemaligen JP-Morgan-Traders ausgeweitet. Manipulative Kräfte halten angesichts der ernsten juristischen Untersuchungen wohl seit Monaten die Füße still. Der Goldpreis profitiert.

Gold, Goldpreis, Manipulation (Foto: Goldreporter)

Der Goldpreis wurde mindestens im Zeitraum von 2009 bis 2015 immer wieder manipuliert. Am auffälligsten waren die beiden „Flash-Crashs“ im Jahr 2013 (Foto: Goldreporter).

Goldpreis stark gestiegen

Gold und Silber sind seit Jahresbeginn deutlich angestiegen. Der Goldpreis hat bei Kursen um 1.500 US-Dollar pro Unze gut 17 Prozent zugelegt. Der Silberkurs ist mit knapp 18 US-Dollar pro Unze etwa um den gleichen Prozentsatz gestiegen. Im Jahresverlauf waren schon weit höhere Kurse erreicht worden. Im Allgemeinen werden die zahlreichen Krisenherde (USA/China, Brexit, Nahost, Konjunkturdelle) für die Edelmetall-Rally verantwortlich gemacht. An dieser Einschätzung ist grundsätzlich nicht zu rütteln. Allerdings wird ein bedeutender Faktor für den stark gestiegenen Goldpreis (und Silberpreis) von Analysten und Marktbeobachtern praktisch nicht berücksichtigt. Es ist der Faktor Manipulation.

Manipulation aufgedeckt

Dass die Edelmetallpreise über viele Jahre über den Terminmarkt und andere Handelssysteme (London Fixing) von den Mitarbeitern großer Banken systematisch manipuliert wurden, ist schon lange keine Verschwörungstheorie mehr. Die US-Strafverfolgungsbehörden haben einen aktuellen Fall nun sogar ausgeweitet. Es geht um ein rechtskräftiges Urteil gegen einen ehemaligen Trader der US-Investmentbank JP Morgan (Goldreporter berichtete).

Untersuchungen intensiviert

Der Ex-Banker war Ende 2018 nicht nur geständig, im Zeitraum von 2009 bis 2015 per Spoofing illegal in die Märkte (Gold, Silber, Platin, Palladium) eingegriffen zu haben, er hatte auch seine unmittelbaren Vorgesetzten belastet. Laut einem aktuellen CNBC-Bericht hat das US-Justizministerium nun weitere Personen im Visier. Neben der intensivierten Untersuchung soll auch die Abteilung, die für diese Fall zuständig ist, ausgeweitet werden.

Konsequenzen für den Goldpreis

Wenn der Goldpreis und andere Edelmetallkurse also über viele Jahre (nach unten) manipuliert wurden, was geschieht wohl, wenn diese Märkte sich weitgehend ungehindert entwickeln können? Wenn die entsprechenden Rahmenbedingungen gegebenen sind, steigen sie vermutlich. Oder? Bereits im Jahr 2011 haben wir ähnliches beim Silberpreis erlebt. Ende 2010 hatte es in den USA erstmals eine Untersuchung gegen JP Morgan und HSBC hinsichtlich der mutmaßlichen Silbermarkt-Manipulation gegeben (Goldreporter berichtete). Aus Mangel an Beweisen gingen die Banken unbehelligt aus der Sache hervor. 2017 wurde der Fall aber erneut untersucht (Silber-Manipulationsklage gegen JP Morgan wird neu aufgerollt). Betrachtet man die spektakuläre Silber-Rally im Zeitraum von Ende 2010 bis Mitte 2011 (von $ 18 auf  $ 48/Unze = +266 %), dann muss der gewaltige Kursanstieg auch vor dem Hintergrund der damaligen Untersuchungen gesehen werden. Annahme: Die manipulativen Kräfte mussten während der juristischen Untersuchungen die Füße stillhalten und der Silberkurs ging durch die Decke.  Auch interessant: die dokumentierten „Vorfälle“ bei UBS und Deutsche Bank: Silberpreis: Chat-Protokolle dokumentieren skrupellose Manipulation

Keine „Flash-Crashs“

Wenn man nun die vergangenen Monate aufmerksam verfolgt hat, dann sind die Meldungen über potenziell manipulative „Flash-Crashs“ am US-Terminmarkt weitgehend ausgeblieben. Viele Goldfreunde werden sich dagegen an die beiden mysteriösen Kurseinbrüche von 2013 und zahlreiche weitere Abverkäufe in den vergangenen Jahren erinnern (Der Goldpreis-Crash am Freitag: Eine Bestandsaufnahme). Unsere deshalb berechtigte Annahme: Goldpreis und Silberpreis sind zuletzt auch deshalb so stark angestiegen, weil alle potenziell manipulativen Kräfte angesichts der ernsten juristischen Untersuchungen in den USA unter größerer Beobachtung stehen. Das Risiko beim Manipulationen erwischt und dafür ordentlich verdonnert zu werden, ist größer den je.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!


Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=88922

Eingetragen von am 20. Sep. 2019. gespeichert unter Banken, Gold, Goldpreis, Handel, News, Silber, Silberpreis. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

20 Kommentare für “Goldpreis-Rally: Diesen Grund hat niemand auf dem Schirm!”

  1. Wieviele Forenteilnehmer gibt es, welche auch jetzt nich glauben, das sei eine kapitalistische Verschwörungstheorie oder eine linke Irreführung ?
    Der Markt regelt das, nach Elliot und Fibronacci.
    Und die Chartanalysten, was sagen die ?
    Was nun @ukunda ?
    Wie analysieren, wenn der Markt ( auch Spielkasino genannt) mit gezinkten Karten spielt ?

    • @Toto

      Der Markt wird geregelt, von denen die das meiste Kapital auf denselben zu werfen in der Lage sind. Die Mamipulationen nach unten, konnten dennoch nicht verhindern, dass der Goldpreis in der strategischen Tendenz nach oben entwickelt hat. Seit dem großen Absturz 2013 hat sich der Goldpreis in Euro prächtig entwickelt und alte Höchsstände überboten. In Dollar sieht es nicht ganz so gut aus, aber immerhin auch dort gab es eine deutliche Erholung.
      Manipulation die ja Niemand erntshaft bestreiten kann, haben lediglich einen zeitlich begrenzten d.h. einen kurzfristigen Einfluss.

      Wie der Auror des obigen Artikels vermutet, wäre der Goldpreis ohne Manipulation wohl noch sehr viel deutlicher gestiegen.

      Was mich allerdings wundert ist, dass die US-Justiz ( von der behauptet wird, Sie wäre unabhängig ) jetzt plötzlich und völlig überraschend etwas entdeckt haben will, was sämtliche Spatzen dieser Welt ohnehin seit Jahr und Tag von allen Dächern pfeifen. Na so was ? !

    • Wolfgang Schneider

      @renegade
      Es ist seltsam. Mir wurde in der Ausbildung zum Dolmetscher beigebracht, wenn man im Diplomatischen Dienst dolmetscht, folgendermaßen zu handeln: Wenn so ein kotzarroganter Polit-Laffe, der gewählt wurde, weil er gegen Hundescheiße auf dem Bürgersteig oder CO2 loskrakeelt hat, auf dem glatten Parkett der Diplomatie und Politik etwas Dummes von sich gegeben hat, soll der Dolmetscher es auf sich nehmen und „mea culpa, mea maxima culpa“ rufen und sich einen Eimer voll Asche aufs Haupt kippen. Man ist dann zwar als Dolmetscher für diese Kreise „verbrannt“, hat aber Schaden vom Vaterland abgewendet. Hab ich einmal gemacht, als ein potentieller Investor und Unternehmer aus Atlanta, Georgia auf einem feierlichen Abendempfang meinte, man müsse in den USA die Sklaverei wieder einführen, die Neger machen nur Mist, wenn sie nicht die Peitsche kriegen, und so haben wir sie wieder unter Kontrolle. Neben mir saßen der Bürgermeister von Frankfurt (Oder) und der von Eisenhüttenstadt, mir gegenüber saß ein Fernsehteam von Arte. Hab ich mich rausgeredet – sorry, ich hab kurz einen Bissen gegessen, hab eben kurz nicht zugehört, sorry, kommt nicht noch mal vor. Hinterher habe ich den 2 Bürgermeistern unter 6 Augen verklickert, was ich da unterschlagen hatte, und die waren ganz froh drüber, wollten sie ja, daß die Investition zustandekommt. Wenn ich mir allerdings DIESE Polit-Garde in D-Land ansehe, verspüre ich nicht die Lust, mich für die selbst zu verbrennen, Schimpf, Schande und Undank zu ernten und für den Rest meines Lebens im NWO-Arbeitslager die Schaufel zu schwingen. Nicht für die.

  2. Der Skandal weitet sich auch deshalb aus, weil…

    zwei der angeklagten „Spoofing-Profis“ aus der Führungsetage der Londoner
    LBMA stammen;
    Klapperschlange berichtete…

    Man kann nur hoffen, daß die 1001 Goldhändler aus Manhatten die JPM-Spoofer ordentlich auf Schadensersatz verklagen; deshalb kocht das Verfahren auch (noch) auf kleiner Flamme

    https://www.goldreporter.de/goldpreis-und-fed-entscheidung-gibt-es-eine-ueberraschung/gold/88863/#comment-246829

    Das wäre mit dem Beispiel gleichzusetzen, als wenn Top-EZB-Manager in einen Skandal zur Manipulation des Libor-Zinssatzes vor Gericht stehen würden.

    https://www.sueddeutsche.de/thema/Libor-Skandal

  3. Was nicht gesagt wurde, dass diese Grossbanken den Auftrag an ihre kleinen Mitarbeiter geben im sich die Hände in Unschuld waschen zu können
    ( Fehlverhalten einzelner Angestellter). Und selbst den Auftrag dazu von den Gelddruckern persönlich erhalten. Den wohlbekannten Notenbankern wie Draghi, Yellen, Bernanke und Powell.
    Diese unter Billigung und Verleitung durch die Regierungen:
    Obama, Clinton, Bush, Kohl, Schröder und Merkel.
    Der Fisch stinkt von ganz oben und vorne.

  4. Woher weiß ich, dass wir 14.30 Uhr haben, wenn ich nicht auf die Uhr schaue?

    • @Stillhalter

      Die Uhr ? Ging mir auch so, der Kurs fing kurz an zu sacken, wusste dann: hoppla, schon 14.30 Uhr, setzte dann mal ein Kaffee auf. Ja, Pinocchio ist
      heute mal in Aachen, sogar Klimafreundlich mit der Bahn gereist. Und, viele Demonstranten durch die Stadt gezogen, viele davon nachher mit dem Auto
      abgereist, Hauptsache mal dabei gewesen. Verwundert war ich mehr oder weniger von einigen Leute, die Flaschen sammel, an den Bahnhöfen und sogar im Zug. Es wird Geld für Luftblasen ausgegeben bzw. versprochen. Die Politik muss Vorreiter spielen d.h. Schluss mit den fetten BMW‘s in Berlin, rein in den Smart, Schluss mit den Flügen Bonn – Berlin……

      Grüße an alle und auch nach Wien

      Pinocchio

      • @Pinoccio Die Anneglet Kallenbauel war zum Wahlkampf in Sachsen als es noch sehr warm war ,die Motoren der A8 Limousinen liefen bei da.30Grad 2h Stunden durch damit die Klimaanlage die Temperatur halten konnte.So rettet Deutschland das Weltklima….

  5. Das die Manipulation aufgehört hat glaube ich nicht denn Freitag Nachmittag geht es fast immer runter.Ich bin der Meinung das die Manipulation erst aufhört wenn dieJungs mit den tiefen Taschen kein Physisches Gold mehr liefern können,dann ist Ende Gelände!

  6. Scholzens Olaf hat gerade im ZDF verkündet dass er glaubt er koennte das Weltklima retten,keine weiteren Fragen…..

  7. Zu denken, weil mal ein paar Monate der Preis nur verhalten gedrückt wurde, ‚jetzt ist alles anderst‘, kann wie so oft recht teuer werden. Wenn z.B. am Freitag abend bei dünnem Handel, nur noch NY ist offen, ein paar hundert Tonnen Papiergold auf den Markt geworfen werden, dann donnert der Preis in den Keller, GANZ LEGAL.
    Auch wenn uns GR was anderes erzählen will

    • @toni
      Vorsicht, Aluhut Gefahr.
      Das mit der Drückerei ist doch pure Verschwörungstheorie.
      Es sind markttechnische Regulationen.
      Und wenn schon, herrliche Gelegenheit zum Einsteigen, Aufstocken, Nachkaufen.

      • @renegade
        wir hatten ja nun jahrelang herrlichste Gelegenheiten, zum Teil Unzenpreise unter tausend Euro, wer da immer noch auf noch billiger wartete …
        Versuch mal im Casino das zocken zu unterbinden, ein Wiederspruch in sich

  8. „Bloomberg“ zur Manipulation der Gold-/Silberpreise (per „Spoofing“):

    „JP.Morgans Edelmetall-Abteilung ist ein kriminelles Unternehmen, sagt die US-Justizbehörde.“

    https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-09-16/jpmorgan-s-metals-desk-was-a-criminal-enterprise-u-s-says?

    Über die Rolle des angeklagten JPM-Mitarbeiters „Michael Nowak“, der auch gleichzeitig einen Direktorposten bei der LBMA „bekleidete“ muß man LBMA-CEO Ruth Crowell zitieren:


    Für diejenigen, die nicht mit der LBMA vertraut sind, behauptet die LBMA in den Worten ihrer CEO Ruth Crowell,

    „die weltweite Autorität für Edelmetalle zu sein“ und „die Standardorganisation, die definiert, wie Edelmetalle auf der ganzen Welt veredelt und gehandelt [ ! Ach ja,- Anm. der Redaktion ] werden.“

    ”Crowell gibt an, dass es die Aufgabe der LBMA ist,
    „die Qualität und Integrität des Metalls selbst sowie der Marktteilnehmer sicherzustellen“ [ ! Ach so,- Anm. der Redaktion ], während im LBMA-Vorstand auch marktgewählte Direktoren wie Michael Nowak „sitzen und dies sicherstellen.“ [Ja, dann !? – Anm. der Redaktion ]

    • @klapperschlange
      Ja, das ist mehr als grotesk.
      Genau so gut könnte man auch den Chef der Cosa Nostra zum Wirtschaftsminister der EU machen.Oder den Salvini oder Höcke zum Beauftragten für Flüchtlings und Asylwesen.
      Jedoch, ist J.P. Morgan die FED selbst.Und daher weht der Wind.
      Und wie in jeder kriminellen Vereinigung ( dazu gehört die FED und auch die EZB), beschuldigt man sich im Falle einer Aufdeckung immer gegenseitig.
      So auch WV.Nein, nicht der Konzern ist kriminell, einzelne Mitarbeiter haben versagt. Natürlich.

      • @renegade

        Wieso nur zum Wirtschaftsminister? Lieber gleich den Chef selbst aus der ehrenwerten Gesellschaft rekrutieren.

        Giulio Andreotti, war zwischen 1972 und 1992 gleich siebenmal italienischer MP und hat in dieser Zeit 28 mal die Aufhebung seiner Immunität abwehren können.

        • Wolfgang Schneider

          @christof777
          Als sie ihn aber doch am Hintern hatten, erzählte er – um seine Haut zu retten – den Staatsanwälten alles, aber auch alles über Gladio. So kam das überhaupt erst raus mit den Stay-behind-Netzwerken. Wer vordem davon redete, bekam den Aluhut empfohlen.

        • @christof777

          By the way, Du meintest vor einiger Zeit mal, dass Du immer eine Silbermünze bei Dir trägst. Darf ich fragen, um was für eine Münze es sich handelt?

          Ich finde das eine großartige Idee und überlege, mich auch dauerhaft um eine Unze zu beschweren.

  9. Es soll welche geben, die ziehen bei den Edelmetallen fliegendes Blei vor.

Leave a Reply to materialist

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • renegade: Das hier zeigt unsere Machtlosigkeit, wenn wir übers Klima streiten: https://www.n-tv.de/wissen/...
  • London: Ja, und wie üblich finden die Deutschen den goldenen Mittelweg nicht. Immer von einem Extrem zu anderen....
  • renegade: Der linkslastigen Lügenpresse wie t- online und co muds Trimp ja schön verhasst sein: Seit Jahren täglich...
  • renegade: @copa Diese Scheine mit X oder N gibt es nicht mehr. Sind alle ersetzt worden.
  • renegade: @schmidt Anonyme Geschäfte laufen heute über den Bitcoin, nicht über Gold.
  • Schmidt: Anonym Edelmetelle kaufen muss bis zur Bargeldabschaffung auf Null gesenkt werden. Das wäre ja sonst ein...
  • Schmidt: Und wo ist das Problem?? Dann kauft man eben bei 5 verschiedenen Händlern. Sind dann auch 10000.- anonym...
  • copa: :-/
  • Wolfgang Schneider: @Pinocchio https://drive.google.com/file/ d/1hhHkWjHz2RddREKElE5Zsr_JPZS H2saP/view Wie das bei...
  • Klapperschlange: @renegade „und Sunday for Future “. Wer jetzt im Supermarkt Streichhölzer, Kerzen und Konserven...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren