Anzeige
|

Goldpreis-Rekord: Großes Thema in den Massenmedien

Das Thema Gold beschäftigt nicht nur besorgte Sparer, die ihr Vermögen in Sicherheit bringen möchten oder Spekulanten, die auf noch höhere Kurse wetten. Das Edelmetall ist derzeit in aller Munde. So berichten auch die Massenmedien zuhauf über die jüngsten Goldpreis-Rekorde. Auch der SWR hat einen Radiobeitrag dazu verfasst. Zu Wort kommen unter anderem Dr. Markus Krall, Chef, der Degussa Goldhandel GmbH, Commerzbank-Analyst Euren Weinberg sowie Dominik Kettner, von Kettner Edelmetalle. Den Betrag haben wir unten eingebunden. Mehr 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.swr.de zu laden.

Inhalt laden

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=95653

Eingetragen von am 28. Jul. 2020. gespeichert unter Gold, Goldpreis, Hot-Links. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

14 Kommentare für “Goldpreis-Rekord: Großes Thema in den Massenmedien”

  1. Und was sagt uns das: Solange groß im Mainstream darüber gesprochen wird, ist EM uninteressant. Hmm, von was wird aktuell nicht gesprochen?? Wo kann ich mein kleines Überflüssiges bunkern? Tulpenzwiebeln? Um Musikinstrumente ist es aktuell gerade still. Werkzeug, legale Waffen, Fortbildung, Lebensmittel, Hobbyerweiterung ist schon fast abgeschlossen. Wie sieht es aktuell mit Wald und Wiese aus? Jammern doch alle um die Trockenheit… Eigentlich müsste man aktuell doch bei Flugzeuge Schnapper machen können ;-)

    • @ Dummkopf
      Zu Ihrer Idee der Flugzeug-Schnapper eine Erfahrung aus der Krise 2001:
      Das Aluminium einer B747 reicht aus um daraus 4 Millionen Bierdosen zu machen. Kein Witz. Eine ganze Menge Flieger sind damals im Getränkemarkt gelandet.
      Die A380 +340 und die 747 werden wir wohl auch eher im Supermarkt als am Himmel wiedersehen.
      Prost !

    • @dummkopf^2
      Jepp, eine neue Cessna oder Piper Seneca ?
      Oder was Edles, eine Beech Baron …. hmmm
      Man wird ja noch träumen dürfen.

  2. Anzeige
  3. Der Euro und Dollar stehen vor dem AUS warum zum teufel sollte man sein physisches Gold verkaufen wenn die beste Zeit erst noch bevorsteht ?

    Denkt daran das gesamte phyische Gold auf der Welt das in den letzten Jahrtausende geschürft wurde reicht gerade mal um die Deutschen mit 78 Unzen pro Kopf zu versorgen dann wäre ALLES weg . Das wichtige dabei ist das 70% wenn nicht noch mehr von diesem physischen Gold gar nicht für den Markt verfügbar ist . Was wir reichlich haben ist wertloses Papiergold das verfälscht den Goldpreis normal müsste dieser mindestens 50 mal höher stehen .STRONG BUY physisch Gold und auch Silber .

    • 78 Unzen pro Kopf?
      Bitte nochmal nachrechnen…

      • @leri
        Bernstein hat richtig gerechnet!
        In der gesamten Menschheitsgeschichte wurden schätzungsweise 170.000 Tonnen Gold abgebaut. In einen Würfel gegossen würde man einen Würfel mit einer Kantenlänge von 20,6 Meter erhalten. Umgerechnet auf die Weltbevölkerung stünde jedem Erdenbürger im Durchschnitt 24,3 Gramm Gold zur Verfügung, also nicht mal eine einzige Unze!

    • @bernstein
      Dabei ist nicht mal sicher, ob diese 170.000 Tonnen reines Gold, wie wir es vom Maple Leaf kennen, ist.
      Also, 99.9%

  4. Wo stecken grandmaster und ex ?
    Noch immer beim Dividendenzählen nach der Südseereise ?
    Oder die Kinder vom arbeiten fernhalten.
    Diesmal könnte es eng werden und nichts mit wird schon.
    Momentan ist rette wer sich kann angesagt.

    • Wolfgang Schneider

      @renegade
      Das hier zur guten Nacht. Marvelous grace
      https://www.youtube.com/watch?v=OYJK6wjhUuM

      Marvelous grace of our bullion gold, grace that exceeds our sin and our guilt!
      Yonder on gold-bugs‘ accounts outpoured, there where the blood of the saver’s spilled.
      /Refrain:/ Grace, grace, gold’s grace, grace that will pardon and cleanse within;
      Grace, grace, gold’s grace, grace that is greater than bonds have been.

      Sin and despair, like these Elliott waves, threaten the cash with infinite loss;
      Grace that is greater, yes, grace untold, points to the refuge, the mighty gold.

      Marvelous, infinite, matchless grace, freely bestowed on all who buy gold!
      You that are longing to feel its weight, will see this moment a joy untold.
      /Refrain:/ Grace, grace, gold’s grace, grace that will pardon and cleanse within;
      Grace, grace, gold’s grace, grace that is greater than bonds have been.
      Grace that is greater than shares have been.

  5. Eine ernstgemeinte Frage, was wäre eigentlich nötig damit die ETFs nicht mehr beachtet werden zur Preisfindung von Gold?

    • @Chinamann

      Eine Entwertung der Währungen. Soweit ist es noch nicht, aber man arbeitet dran. Die Krise der Währungen macht Gold zur Krisenwährung. Man braucht einen Wert um einen anderen Wert manipulieren zu können. Fällt der Wert der Währungen, fallen auch die Möglichkeiten zur Drückung des Goldpreises. In disem Fall verpufft jeder Versuch der Drückung nicht nur völlig wirkungslos, sondern führt ins Gegenteil zum Anstieg des Goldpreises.

      So wie es derzeit aussieht ist man diesbezüglich bereits unterwegs. Was in den letzten Wochen und Monaten zu sehen wahr, scheint diese meine These zu bestätigen, alle Versuche zur Drückung sind zumindest im Wesentlichen verpufft. Für einen weiteren Anstieg des Preises, spricht jedenfalls sehr viel mehr, als für einen deutlichen Fall.

  6. Klapperschlange

    Der nächste Gold-Preis-Deckel mit der Marke $2000,- dürfte vom Gold-Kartell heftig verteidigt werden, was man an der Reaktion der Notenbanken sehen konnte, als die Goldfutures die $2000,-Marke kurzfristig niederrissen.

    Auch die vielen Banken, welche Optionsscheine (CALL‘s) auf den Goldpreis mit einem Basispreis von $2000,- anbieten, haben aktuell kein Interesse daran, dass die Käufer mit Hebelwirkung in die lukrative Gewinnzone rutschen;

    z.B. der Gold-Call (GOLDman Sachs als Emittent ):

    http://optionsscheine.finanztreff.de/dvt_einzelkurs_uebersicht.htn?seite=os&i=20011807

  7. Anzeige

Leave a Reply to Bernstein

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren