Anzeige
|

Goldpreis: Rekordkurs, Rücksetzer und weiter im Plan

Der Goldpreis erreichte in dieser Woche mit Kursen oberhalb von 1.900 Dollar ein neues Allzeithoch. Gestern folgte ein kräftiger Einbruch. Dennoch ist selbst der kurzfristige Aufwärtstrend bei Gold weiter voll intakt.

Nach dem steilen Anstieg des Goldpreises seit Anfang August, kam es am gestrigen Dienstag erstmals zu einem größeren Rücksetzer. Nachdem am frühen Morgen ein neues Allzeithoch mit Kursen um 1.910 Dollar erreicht wurde, knickte der Preis für die Feinunze im Tagesverlauf um gute 70 Dollar ein.

Da der Goldpreis seit 12. August um satte 165 Dollar zugelegt hatte, macht sich die gestrige Konsolidierung im Chartbild nicht dramatisch bemerkbar. Auffällig ist aber die deutlich steigende Volatilität. Kursschwankungen von 50 Dollar pro Tag und mehr innerhalb eines Tages dürften auch in der kommenden Zeit nicht die Ausnahme darstellen.

Phasen rasante Aufwärtsbewegungen ziehen immer wieder spekulatives Kapital an, so dass es kurzzeitig zu Übertreibungen kommt. Ein Blick auf den aktuellen Goldchart zeigt, dass vom Platzen der „Goldblase“ keine Rede sein kann. Der Abwärtshaken wirkt in der Grafik geradezu harmlos.

 

Goldpreis in US-Dollar, 6 Monate (Deuba-Indikation)

 

Bereits nach dem Erreichen der Marke von 1.800 Dollar kam es zu einem kräftigen Kursrücksetzer. Die schwächeren Notierungen  wurden von Investoren aber sofort wieder zu Käufen genutzt.

Auch am heutigen Mittwoch stieg der Goldpreis im frühen Handel wieder um rund 20 Dollar gegenüber Vortag. Auf der Höhe von 1.850 Dollar befindet sich aktuell eine leichte charttechnische Unterstützung. Sollte es erneut zu Abgaben kommen, dann dürfte sich der Kursverfall spätestens bei 1.800 Dollar verlangsamen. Auf dem Niveau von 1.782 Dollar wird der Goldpreis dann deutlich stärker unterstützt. Von diesem Niveau aus brach der Goldchart zur letzten Rally Richtung Allzeithoch auf.

Ausblick: Der Aufwärtstrend bei Gold ist voll intakt. Die aktuelle Kurskonsolidierung war absehbar und ist für den nachhaltigen Kursanstieg „gesund“, weil spekulative Kräfte kurzfristig aus dem Markt gedrängt werden. In der kommenden Zeit rechnen wir mit ähnlichen Chart-Zyklen: Starker Anstieg, kurze aber kräftige Konsolidierung. Die Volatilität wird weiterhin ausgeprägt sein. Tendenz: Weiter aufwärts!

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Finanzielle Freiheit im Ruhestand: Altersvorsorge mit Gold

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=13297

Eingetragen von am 24. Aug. 2011. gespeichert unter Charttechnik, Gold, Goldpreis, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

2 Kommentare für “Goldpreis: Rekordkurs, Rücksetzer und weiter im Plan”

  1. Rudolf Krethus

    Einer der renommiertesten Professoren aus den USA sagt: Gold Achtung Blase, nur etwas für Spekulanten mit langem Atem http://bit.ly/pBSpKm

  2. Lol… also nochmal… nicht auf die Aktien- und Goldpreise gucken…. schaut bitte eine Ebene tiefer. Was seht Ihr da? Eine riesen Staatsverschuldung… das ist die Anleihen-Blase. Die wird aber im TV natürlich nicht erwähnt… weil der Super-Gau eintrifft wenn die Anleihen-Blase platzt. Da werden ganze Banken und Staaten daran pleite gehen. Das Motto heisst also sich absichern…. und raus aus dem Papier. Die jetzigen Kursschwankungen geduldig aussitzen und sich freuen wenn der grosse Knall kommt über reale Sachwerte (EM, Land etc.)zu verfügen.

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Krösus: @Goldi Wertpapiere sind nicht ohne Risiko, sollte jedes Kind wissen. wer es nicht weiss, selbst Schuld.
  • Wolfgang Schneider: @Goldi https://www.spiegel.de/politik /deutschland/hedgefonds-paul-s inger-zwingt-argentinien-z...
  • renegade: @goldi Das Gemeinwohl dient als Argument. Damit könnte jemand auch zur Organspende oder zum Recycling...
  • Goldi: Keine Entschädigung. „Ohnehin müssten Anleger bei staatlichen Papieren mit Verlusten rechnen.“...
  • Thanatos: @Schachspieler Du kennst doch die Antwort. Man muss sich die Arbeit am Basel-Regelwerk wohl als „Work...
  • renegade: @watchdog Wen würde es jucken, wenn der Goldpreis auf 2000 ginge ? Keine Sau. Die meisten interessieren...
  • Wolfgang Schneider: @Tinnitus https://de.sputniknews.com/kom mentare/20190513324954039-deut sche-bank-finanzkrise/...
  • Thanatos: @Falco Nein, wähle bitte keine von den beiden Parteien. Wenn Du die totale Anarchie willst, dann...
  • Wolfgang Schneider: @materialist Zuerst hilft einmal eine Prise Enthusiasmus. Hier nun die neue Europa-Hymne....
  • Watchdog: @renegade Die $5 Milliarden sind wahrscheinlich „Peanuts“ gegen das, was das Gold-Kartell aufwenden müßte,...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren