Mittwoch,12.Mai 2021
Anzeige

Goldpreis: UBS stimmt Investoren auf bessere Zeiten ein

Gold Goldpreis
Der Goldpreis in Euro hat sich zuletzt wieder erholt. Die UBS rät von „Short-Selling“ ab. (Foto: Fotolia)

Die Analysten der Schweizer äußern sich in einer aktuellen Mitteilung an Investoren verhalten optimistisch, was die weitere Goldpreis-Entwicklung angeht.

Als argumentative Basis für die negativen Goldpreis-Prognosen der Großbanken dienten zuletzt immer wieder die Hinweise auf die bevorstehende Zinswende in den USA. In der vergangenen Woche wurden diese Erwartungen nach der jüngsten Fed-Sitzung erneut enttäuscht.

Zwar gibt es Analysten, die weiterhin auf eine US-Leitzins-Erhöhung noch in diesem Jahr spekulieren, doch mit der steigenden konjunkturellen Ungewissheit und mit dem Zögern der US-Notenbank erscheint dieses Szenario immer unwahrscheinlicher. Wann also revidieren die Großbanken ihre Goldpreis-Prognosen nach oben?

Die Schweizer UBS ist eine der ersten, die ihre Anleger vorsichtig auf eine Kaufempfehlung vorzubereiten scheint. Im Rahmen eines aktuellen Investoren-Schreiben aus dem eFXNews zitiert heißt es in bestem Banker-Jargon:

„Einige Fundamentaldaten zu Angebot und Nachfrage legen nahe, dass der Goldmarkt sich seinem Gleichgewicht nähert. Derzeit sind Investoren schlichtweg nicht engagiert. Auf diesem Markt ist es schwierig, zu handeln und es gibt andere Vermögenswerte, die in diesem makroökonomischem Umfeld als Alternative dienen. Während das stark gesunkene Interesse wenig Anlass dazu gab, bei Kursschwächen zu kaufen, bedeutet dies gleichzeitig, dass der Verkaufsdruck nachlässt. Zusätzlich hat sich das Risiko/Chance-Verhältnis von Short-Verkäufen verschlechtert.“

Eine konkrete Goldpreis-Prognose geben die UBS-Analysten nicht an.

Die Goldunze kostete am heutigen Dienstagnachmittag (14 Uhr) am Spotmarkt 1.129 US-Dollar. Das entsprach 1.010 Euro.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

31 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. CDN Freiburg verkauft Maple leaf zu 1027 Eur.Anderswo, prosurum oder Sods
    Verlangen1045 Eur. Hat jemand Erfahrung mit dieser Firma? Der Unterschied scheint mir beträchtlich.

    • @Toto,

      Erfahrung mit CDN Freiburg habe ich keine, aber auf „gold.de preisvergleich“ gibt es 30 Anbieter, die den Maple Leaf zwischen 1.029 und 1.044 € verkaufen. Daher ist der Preis von 1.027 € nicht unrealistisch. Mit Heubach Edelmetalle (1.035 € aktueller Preis) habe ich mehrfach gute Erfahrungen gemacht.

      LG, Dino

        • @Fürst
          Ok, ebay habe ich nicht auf dem Schirm. Ich nehme nur bekannte Händler mit lägerer Tradition. Meist vergleiche ich mit Soos oder Proaurum.
          Trotzdem vielen Dank.

          • bua…ganz ohne blödsinn–
            ich habe gehört…der FORCE hat ZWEI OZ gold!!!!!!!
            …wird behauptet??????
            – ganz für sich allein!!!
            …GIBT AUCH NICHTS AB!
            …dieser lümmel.

          • -AN SOLCHEN KLEINIGKEITEN ERKENNT MAN DEN CHARAKTER EINES MENSCHEN!!!!
            -nicht einmal berühren darf mans!!!

          • SORRY FORCE!!! -ich habe mich täuschen lassen:

            NEU:
            FORCE KENNT EINEN, WELCHER WIEDERUM EINEN KENNT, WELCHER IM BESITZ VON
            sage und schreibe 2oz gold ist!!!!!!

          • 530.000€ an einem Tag auf das Konto, das hätte ich auch gern. Der zahlt bei Ebay welche Gebühr, 9%? Er verschickt das versichert dem Käufer zu? Wie günstig kauft so ein Händler so etwas? Hat der Geschäftsführer von Auragentum nicht herum geheult, weil die Marge bei einer 1oz Goldmünze (Krügerrand) gerade bei 19€ liegt. Ich bekomme meine morgen, und habe weniger bezahlt, da günstig eingekauft vor ein paar Tagen.

          • FORCE… also hast du dann zwei oz!!!!!!

            !!!!!!!!! FORCE HAT ZWEI OZ !!!!

            -für die ebay käufer!!!!!
            -auch der PAYPAL-(ZAHLKUMPEL)- hat auch noch etwas davon,
            -MEHR WIE „BUNDESSCHATZBRIEFE“ erwirtschaften.

            – AB JETZT VON EBAY UNABHÄNGIGES INKASSOBÜRO!

          • @fürst Also was ich ich nicht verstehe,wie castellgold die die 1oz Känguru zu 1012 Eu. verkaufen kann? Wenn ich bei MP dann für die gleiche Münze 1020Eu. bekomme. Ich bin immer misstrauisch wenn etwas zu günstig angeboten wird.

          • @Dachhopser
            ich denke mal das ist zum einen eine Werbeaktion, zu anderen sichern sich EM Händler auch mit Optionen gegen fallende Preise ab. Vielleicht haben die Absicherungen gutes Geld gebracht, dass solche Preise für 1-2 Tage machbar sind.
            Vom kaufmänischen Aspekt her, wenn der Laden zu gut läuft, sind ein paar „Verluste“ auch mal nicht schlecht, Zwecks Abschreibung etc. (Gewinn/Kosten-Rechnung).
            Es kann viele Begründungen geben.
            Vielleicht brauchen die schnell Cash oder hauen die Bestände schnell raus, weil sie mit sinkenden Preisen rechnen oder eine Abnahmeverpflichtung vom Großhandel haben?
            Nichts genaues weiss man nicht.

          • @Fürst,
            Rein buchhalterisch könnte es natürlich sein,
            dass die schon mal
            a) nach Durchschnittseinkaufskosten verkaufen – oder –
            b) nach first-in first-out – oder –
            c) nach last-in first-out – oder – oder – oder –
            wie auch immer – es gibt mehrere Möglichkeiten, im
            grünen Bereich zu bleiben. Wenn man niedrigere Preise
            hat, generiert man ja auch langfristig Kunden, wenn diese
            zufrieden sind.
            Ist der Absatz zudem ohnehin gewährleistet und hat
            sichere Bezüge in der Pipeline, spielt es wahrscheinlich
            eh‘ nicht so eine grosse Rolle, zu welchem Preis man
            verkauft.
            Ausserdem scheint mir die Tendenz wichtig.
            Wird das Angebot tatsächlich klein, weil es eine grosse Nachfrage gibt bei tendenziell steigenden Preisen, könnte
            es mit dem harten Preis-Wettbewerb schon mal zu Ende sein.
            Ich selbst meine, ich habe mit proaurum punkto Lieferqualität, Vertragsabschluss etc. gute oder sehr gute Erfahrungen gemacht. Ob die Lieferung ein wenig teurer ist als bei einem
            „Discounter“ von dem ich noch nie was gehört habe (Ebay lässt grüssen !!) ist mir egal.

            Was mir beim Silberkauf aufgefallen ist, dass man mittlerweile
            fast nur noch die Münzen mit Jg. 15 bekommt (Maple Leaf), während ich früher sichtbar länger gelagerte Münzen erhielt.
            Ich schliesse (etwas dilettantisch vielleicht) daraus, dass
            die physischen Bestände langsam aber sicher ausgereizt sind.
            Grüsse, NOtrader

        • -ich habe eine adresse da bekommst 1oz für sage und schreibe 999€
          — bezahlung sofort…auslieferung in 2020


          WO?????
          — BEI MIR!!!!

        • @alle
          Die Känguru 1oz Gold oder Silbermünzen 2016 sind wesentlich günstiger als die Maples, Phillis oder andere Münzen, weiss einer darauf eine antwort??
          Danke u. Gruß an das Forum
          Megalodon

          • @Megalodon,
            Kann es sein, dass die Phillis und die Maple Leafs einfach
            „standardisierter“ und „bekannter“ (anerkannter) sind – weltbekannte
            Münzen eben…?
            Möglicherweise hat auch der Fakt, dass gewisse Silbermünzen ja
            gleichzeitig als offizielles Zahlungsmittel (z.B. Maple) fungieren einen Einfluss ?!
            Auch die Fälschungssicherheit spielt möglicherweise noch eine Rolle.
            Grüsse NOtrader

          • @NOtrader
            ich denke schon das die Höhe der Auflage und die Fertigungskosten (Stückkosten) wesentlich sind.
            Früher haben die Minenbetreiber Vorwärtsverkäufe getätigt. Die Münzproduzenten hatten bei steigenden Goldpreis riesige Gewinne zusätzlich eingefahren. Dann , ab 2006/2007 haben die großen Minen ihre Produktion ohne Absicherung verkauft. Natürlich Pech, bei stark fallenden Preisen.

          • @NOtrader
            Ja das leuchtet ein. Hab mich nur gewundert, denn akutuell kosten beim Heubach Edelmetalle die Maples u. Phillis 16,70 und das Känguru 16,05 der rückkaufspreis ist aber bei allen gleich.
            Gruß Megalodon

    • toto
      -schau dir diese tabelle an…ANKAUF/VERKAUF – dieser preis, ja das ist durchaus möglich- imer noch ein gewinn.
      – bei den grossen händlern sind die meisten preise vorgegeben…da alles über die LANDESBANKEN läuft-

      DAS WISSEN FAST ALLE NICHT…deshalb ist es dem händler egal ob der preis steigt oder fällt— die 3-4-5 euronen pro oz silber hat er immer.
      -UND DIE 25-30-50-100EURONEN PRO OZ GOLD AUCH!

      https://www.geiger-edelmetalle.de/product_info.php/info/p22_Maple-Leaf—Kanada-1-oz-Goldmuenze.html
      – läuft nach meinem wissen über die LB BAYERN—nicht über lb sachsen.

    • Frage an alle:

      Wem gehört die russische Zentralbank (auch sie ist der BIZ angeschlossen)? Dem russischen Volk scheinbar „noch“ (bis 2016? hierüber bin ich neulich gestolpert – konnte es allerdings bisher weder verifizieren noch falsifizieren) nicht? Wer weiß mehr oder näheres?

  3. Mal etwas ganz anderes.

    Mich beschleicht das Gefühl, dass der Eine oder Andere langsam aber sicher durchdreht, einfach mal etwas Abwechslung um zu erkennen, was für ein „Nichts“ wir sind. Mir tat es jedenfalls gut, wieder einmal eine tolle Dokumentation über das Weltall (mit Fokus auf die Milchstrasse) zu schauen und die Alltagsprobleme dabei völlig auszublenden.

    https://www.youtube.com/watch?v=fQ3831fZTZY

    TV an, 96 Minuten schauen, geniessen und vor allem abschalten!

    Baldrianische Grüsse

    • Vielen Dank für den TIPP – sehr schöne Aufnahmen und Animationen…

      Und ja, kosmisch betrachtet, sind wir „nichts“ – um so verwerflicher, dass wir uns ob dieser Erkenntnisse noch immer – ausgestattet mit dem IQ eines Neanderthalers – die Köpfe wegen so etwas imaginären wie Geld, Edelmetallen und Macht einschlagen und uns das Leben unnötig schwer machen. Und ja, Deine Beobachtung stimmt daher – zumindest was mich betrifft – dass ich langsam aber sicher ob dieser Unvernunft „durchdrehe“. Deswegen bin ich ab morgen für eine Woche am Meer – OHNE Nachrichten.

      • Meinte zwar nicht Dich aber es freut mich natürlich wenn es Dir gefallen hat.

        Und vor allem: Schöner Urlaub! Geniesse die sich im Meer spiegelnde, goldglänzende Sonne :-)

  4. Anzeige
  5. Hallo an alle
    heute sind die ersten Kanguru Silbermünzen 2016 angekommen
    75 Stück für 15.65 EUR(die Unze)
    wunderschöne Münzen die aufgrund Ihrer Stempelung bestimmt keine Milchflecken haben werden
    am liebsten würd ich alle Kanada Münzen verkaufen hab die aber zu teuer eingekauft(egal)
    viell.gibts die bald in Gold (ich spare schon)
    wünsche allen einen schönen Feierabend und viel Spass mit euren Schätzen und Schätzchen grins

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige