Montag,25.Oktober 2021
Anzeige

Goldpreis und Aktien: Woche der Entscheidung?

Gold, Goldpreis, China, Evergrande (Foto: Goldreporter)
Wie wird der Goldpreis auf eine mögliche Megapleite in China reagieren? Bislang blieb die Reaktion der Edelmetall verhalten (Foto: Goldreporter).

Es steht eine spannende Woche bevor. Die Evergrande-Krise könnte eskalieren und sich entscheidend auf die Aktienmärkte und den Goldpreis auswirken.

Evergrande / Goldpreis, Aktien

Es könnte eine spannende Woche bevorstehen – für den Goldpreis aber auch die Finanzmärkte insgesamt. Am heutigen Montag schloss der Aktienindex Hang Seng 2 Prozent im Minus. Der Handel mit Aktien des angeschlagenen Immobilienkonzerns Evergrande sowie weiterer Unternehmen wurde in Hongkong ausgesetzt.

Zuletzt setzte man in China bei der Bewältigung der Krise auf die Übernahme von Evergrande-Aktienpaketen durch Banken und andere Immobilien-Entwickler. In dieser Woche könnte sich somit entscheiden, ob es tatsächlich zu der befürchteten Megapleite kommen wird oder ob die chinesische Führung doch noch in größerem Stile interveniert, um einen Dominoeffekt zu verhindern.

Gefahr für die Weltwirtschaft?

Über die tatsächlichen internationalen Auswirkungen wird man wohl erst urteilen können, wenn es tatsächlich zum Ernstfall kommt. Zuletzt betonten Bankanalysten immer wieder, es sei kein zweites „Lehman“ zu befürchten. Aber selbst, wenn durch eine harte Evergrande-Insolvenz keine neue weltweite Finanzkrise ausgelöst werden sollte, so droht der chinesischen Wirtschaft durch die Folgeeffekte ein harter Schlag. Und damit wäre automatisch auch die Konjunktur im Westen gefährdet.

Kursentwicklung

Die Aktienmärkte in Europa reagierten am Montagvormittag noch mit moderaten Abschlägen. Das gilt aber auch für den Goldpreis und den DAX. Beide standen um 9:30 Uhr rund 0,3 Prozent tiefer als am Freitag nach Börsenschluss. Ein Feinunze Gold kostete zu diesem Zeitpunkt 1.755 US-Dollar. Das entsprach 15.12 Euro. Silber war am Spotmarkt für 22,47 US-Dollar beziehungsweise 19,37 Euro zu haben.

Konjunkturzahlen

Welche weiteren, potenziell marktbewegenden Termine stehen in den kommenden Tagen noch an? Auf dem Papier liest es sich wie eine weniger ereignisreiche Berichtswoche.  Am Dienstag erscheinen diverse Einkaufsmanager-Indizes (Markit) für die USA, Deutschland und die Eurozone. Im Mittelpunkt steht aber der US-Arbeitsmarktbericht für den Monat September („Non-farm Payrolls“), der am Freitagnachmittag erscheint.

Goldreporter

Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

9 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. Die Banken im Westen pumpen momentan Milliarden in den Aktienmarkt um Lehmann 2 zu verhindern.
    Es wird alles gekauft, was nur nach Aktie riecht.
    Danach wird man die Schrottpapiere wieder mal bündeln und an diejenigen, mit Anlagenotstand, verhökern.
    Der Goldpreis könnte zusätzlich unter Druck kommen, weil neben der ohnehin schon kräftigen Manipulation jetzt chinesische Investoren gezwungen sind, Gold zu verkaufen um die Immobilienkrise zu meistern.
    Wenn westliche Banken davon faseln, China ist weit, es gibt kein Lehmann 2, kann man nur sagen, die USA war noch weiter weg.
    Alle grossen Banken, selbst die HBSC aber auch Fonds wie Blackrock sind bei Evergrande massiv investiert.
    Man kann sagen, es dampft.
    2008 könnte sich nur als Lüftchen erweisen, das hier ist ein zerstörerischer Orkan.

    • Super echt. Tolle Krisenwährung. Bei dem ersten Luftzug fällt Gold mit? Ich bin immer mehr am überlegen mein Gold zu verkaufen. Was bringt es mir? Seit 10 Jahren macht das Zeug nichts! Hätte ich damals in den DAX (von dem nichts halte) investiert bräuchte ich nicht mehr zu arbeiten und meine Kleine auch nicht. Wie man erkennen kann, hab ich heute einen schlechten Tag. Die Arbeit nervt :)

      • https://www.youtube.com/watch?v=uMtOIdvCxbQ
        Deswegen ja auch Silber, lieber Foren-Kollege. Und danke Gott, daß Dein Erspartes nicht bei Evergrande drinsteckt oder in im SchwarzFelsen:)
        Precious metal
        https://www.youtube.com/watch?v=gM7gt_cSxjw

        Precious metal, left for me; let me hide my wealth in Thee.
        Let securities and bonds from portfolios abscond.
        FIAT money is the lure, save me from its guilt and power.

        All the labours of my hands not for government demands.
        Could the Fed no respite know, could their cash forever flow,
        All QE could not atone. Thou must save, and Thou alone.

        Nothing in my hand I bring, simply to my gold I cling.
        Silver coins and bars I chase; savers look to Thee for grace.
        ETFs I shall decline; give me bullion, or I die.

        Dollar draws its final breath, and the euro lies in death,
        Shares they soar to worlds unknown; money printing I bemoan.
        Gold and silver, left for me; let me hide my wealth in Thee.

      • @Kühlhausen
        Das mit dem Goldverkaufen würde ich noch einmal überschlafen.
        Gold gegen Euro? Nun es gab tatsächlich schon schlechtere
        Geschäfte. In den Napoleonischen Befreiungskriegen wurde
        Gold gegen Eisen getauscht.

  3. Noch ein Grund, warum der Goldpreis weiter „nachgeben“ könnte:

    Taiwan bereitet sich auf einen militärischen Konflikt mit China vor und bittet Australien um
    Hilfe. Allein am Samstag verletzten 39 chinesische Kampfjets den Taiwanesischen Luftraum;
    Reuters berichtet, daß es heute schon 52 chinesische Kampfjets waren; die Lage spitzt sich
    zu.

    Sucht Peking ein dringendes Ablenkungsmanöver wegen „Evergrande“?

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-10055325/Taiwan-asks-Australias-help-fears-China-invasion-mount.html

    • @Klapperschlange
      Ich kann nur musikalisch, wie Du weißt. Powell Jay
      https://www.youtube.com/watch?v=ZZgP7JQaqMs
      Powell Jay, der edle Ritter
      wollte in den Griff nun kriegen
      Aktien, Börsen, Kapital.
      Er ließ reichlich Dollars drucken,
      Und die Goldbugs soll’n sich ducken.
      Doch das Ganze war fatal.

      All sein Drucken ward ertragen.
      Und man konnt‘ die Frechheit wagen,
      Zu erklären, Gold sei Stuß.
      Bei der Fed schlug man das Lager,
      alle Goldbugs zu verjagen,
      ihn´n zum Spott und zum Verdruß

      Am einundzwanzigsten August soeben
      Kam ein Spion bei Sturm und Regen,
      Schwor’s dem Powell, zeigt’s ihm an,
      Daß die Russen Bonds verkaufen,
      daß die Fed drin könnt ersaufen,
      daß man Gold erwirbt, so viel man kann.

      Als Jerome Powell dies vernommen,
      Ließ er gleich zusammenkommen
      Sein‘ Gen’ral und Feldmarschall.
      Er tät sie recht instruieren
      Nordstream Zwei zu sabotieren,
      Gas soll fließen keinesfalls.

      Bei der Parol‘ tät er befehlen,
      Dem Maduro Gold zu stehlen,
      Auch wenn dann der Rechtsstaat kracht.
      Da sollt all’s zu Pferd aufsitzen,
      Mit den Russen zu scharmützeln,
      Was zum Streit nur hätte Kraft.

      Alles saß auch gleich zu Pferde,
      Und es folgt die deutsche Herde,
      Voller dumpfer Ignoranz.
      Nordstream Zwei geht nicht mehr weiter,
      Tät auch Schröder tapfer streiten,
      Ist fürwahr ein schöner Tanz!

      Merkels Handy tät man verwanzen,
      BILD spielt auf zu diesem Tanzen
      Voller Lügen groß und klein;
      Mit den großen, mit den kleinen
      Auf die Russen, auf die Heiden,
      Daß sie laufen all davon!

      Nicht erst wartend auf die Rechten
      Tät man wie die Löwen fechten,
      In den Medien überall.
      Unser Dollar, der kommt wieder.
      Halt‘ euch brav, ihr deutschen Brüder,
      Greift den Feind nur herzhaft an!

  4. Anzeige
  5. Der Benzinpreis steigt und schon gibt die Presse wieder dümmliche Ratschläge, wann man den Öltank füllen sollte und wo man billig tankt und wie man Sprit spart.
    Und das alles vor dem Hintergrund des e- mobiles und Verbot von Verbrenner Motoren.
    Der Ölpreis wird gegen 100 Dollar steigen, das ist der faire Preis. Wenn dich Gold so bei 1500 bis 1600 Dollar etabliert, ist auch die Öl Gold Relation wieder im Normbereich. Dann noch die Inflation zwischen 5 und 8% und alles ist Paletti.
    Danke EZB, du hast es geschafft, alle Krisen zu meistern.
    Normale Ölpreise und eine Verbraucher-freundliche Inflation.

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige