Anzeige
|

Goldpreis: Wenn DAS passiert, dürfte er fallen!

Der Goldpreis zog in den vergangenen Wochen mit ordentlich Schwung nach oben. Die unglaublichen Corona-Rettungsgelder bedrohen die Geldwertstabilität. Kurzfristig könnten die Edelmetalle wieder unter Druck geraten – zwei Szenarien!

Gold, Goldpreis, Goldmünzen (Foto: Goldreporter)

Der Goldpreis wird durch die Folgen der Corona-Krise beflügelt, besser: das Geld wertet gegenüber Gold ab. Es wird aber auch wieder günstigere Einstiegskurse bei den Edelmetallen geben (Foto: Goldreporter).

Goldpreis haussiert

Der Euro-Goldpreis zieht scheinbar mühelos von Rekordhoch zu Rekordhoch. In dieser Woche stieg der Kurs im Spothandel (Gold zur sofortigen Lieferung) erstmals über die Marke von 1.600 Euro pro Unze. Danach kam die Notierung erst einmal leicht zurück. Am heutigen Freitagnachmittag um 17:30 Uhr kostete die Feinunze Gold am Spotmarkt 1.715 US-Dollar (-0,9 %). Das entsprach 1.588 Euro (-1.1 %). Silber wurde zu 15,10 US-Dollar beziehungsweise 13,98 Euro gehandelt

Allgemeine Wahrnehmung

Aber genauso wie im Falle der schier unbegrenzten Rettungsgelder der Geld- und Fiskalpolitik scheint es für den kontinuierlichen Goldpreis-Anstieg jetzt einen breiten Konsens an den Märkten zu geben. Dass die Verwässerung unserer Währung durch bloßes Gelddrucken zu höheren Edelmetallpreisen führt, wird von immer mehr Menschen verstanden. Was dabei auffällig ist: Auch die auf dem Goldmarkt stark verbreiteten Spekulanten und Gegenspekulanten (Short-Seller) lehnten sich bislang kaum gegen die Goldhausse auf. Dies könnte sich jedoch blitzschnell ändern. Hier sehen wir grundsätzlich zwei Szenarien für eine mögliche Korrektur bei den Edelmetallen.

Szenario 1: Corona-Entspannung

Niemand weiß, wann es soweit sein wird, aber: Wenn sich bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie echte Fortschritte abzeichnen (sinkende Infektionszahlen, wirksame Medikamente, Immunitätstests, Impfstoff), dann könnten Absicherungs-Asset in den Hintergrund rücken. Wir gehen davon aus, dass dann auch die Edelmetall-Preise für eine gewisse Zeit wieder unter Druck geraten werden – unabhängig von den mittel- und langfristigen Perspektiven. Denn, dann dürften institutionelle Investoren, die zuletzt stärker auf Gold gesetzt haben, wieder Positionen in die Aktienmärkte umschichten.

Szenario 1: Zweite Abwärtswelle?

Und ein weiteres Szenario könnte die Edelmetalle erneut unter Druck setzen. Wie schon in den Crash-Wellen im März könnte es zu einer zweiten Abwärtsfahrt an den Aktienmärkten kommen und mit ihr eine nochmalige Liquiditäts-Krise, in der erneut alle Assets abverkauft werden. Denn irgendwann werden im Zuge zunehmender Kreditausfälle auch die Banken in Bedrängnis kommen. Das gut gelaufene Gold bliebe von einer einer erneuten Abverkaufs-Kaskade nicht verschont – wie im vergangenen März und wie 2008.

Silber vs. Gold

Der Silberpreis wird unserer Einschätzung nach erst dann wieder auf die Überholspur wechseln, wenn die Inflation spürbar anzieht. Silber ist vor allem ein Industriemetall (Mehr dazu hier: Starker Silberpreis-Anstieg erwartet: The Silver Institute). In der Krise war Gold bislang die bessere Wahl, um Vermögen mit physischen Werten abzusichern.

Ausblick

Grundsätzlich gilt: Die Notenbanken können das Rad nicht mehr zurückdrehen. Seit der Aufgabe des Goldstandards Anfang der 1970er-Jahre und spätestens seit der Finanzkrise von 2008 wird immer mehr, immer billigerer Kredit benötigt, um das System am Laufen zu halten. Die Kreditwährungen werten systematisch gegenüber Gold ab. Der Goldpreis wird an der Börse aber wie jedes andere Asset gekauft und verkauft und unterliegt den dortigen Spielregeln. Und so wird es auch bei den Edelmetallen innerhalb der übergeordneten Hausse wieder günstige Einstiegskurse geben.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=94145

Eingetragen von am 24. Apr. 2020. gespeichert unter Crash, Edelmetall, Gold, Goldpreis, Krise, Marktkommentare, News, Silberpreis. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

35 Kommentare für “Goldpreis: Wenn DAS passiert, dürfte er fallen!”

  1. Das kann doch einen Goldbug nicht erschüttern. Man braucht eine werthaltige Währung um den Goldpreis manipulieren zu können. Die Währungen mit denen es bisher mal besser mal schlechter gelang, befinden sich selbst im Entwertungsmodus.

    Dann aber wird in der strategischen Tendenz der erolgreiche Druck auf Gold von der Regel zunehmend zur Ausnahme werden. Egal ob der Preis nochmal deutlich fällt, die ökonomischen Realitäten, lassen nur einen einzige Alternative sinnvoll erschein.

    Insofern kann es nur heißen, Gold – Kaufen bis der Arzt kommt, völlig egal wo der Preis gerade steht.

  2. Anzeige
  3. Während die EZB im laufe des Tages zusehen konnte, wie der Dax fällt und
    mit Verlust ins WE geht, hat man wie immer schnell vor 18:00 Drückerchen beim Gold gemacht und ein paar Milliarden dafür rausgeschmissen.
    Die braucht man nicht, offenbar man hat ja genug Geld.
    Ich danke dafür.

    • @ Renegade

      Weiß nicht was Ihr seht,ich sehe Börsen und Dax gut im Plus ????
      Wünsch Dir und allen anderen ein schönes sonniges Wochenende

      • @ukunda
        Wie man es sehen will.
        Die Finanzpresse jedenfalls sieht es so:
        DAX von 10.400 auf 10280: Dax mit Gewinnen ins WE.
        Gold von 1680 auf 1730: Gold mit deutlichen Verlusten.
        Abverkauf beim Gold. Ist Gold noch ein sicherer Hafen ?
        Renegades Empfehlung:
        Man benutze einen Rechenschieber von Aristo.

        • Ich mag deinen Humor! :D

          • Wolfgang Schneider

            @JoeAngry
            https://www.youtube.com/watch?v=qX86OnqAxBs
            Du mußt Dir mal die 1984-Verfilmung des Romans von George Orwell ansehen. „Die wöchentliche Schokoladen-Ration wurde von 30 Gramm auf 20 Gramm erhöht.“

            • Hahaha „we don’t all have the privilege to fight on the front line“
              HAHAHA :D

              Ich wusste nicht mal dass es eine Verfilmung gibt. Muss ich mir mal anschauen. :)
              Danke!

            • @Joe

              Oder: wie die „Funke-Mediengruppe“ übereinstimmend berichtet, finden 5 von 3 Bürgern die Krisenpolitik unserer Regierung „ganz toll!“

              • Wolfgang Schneider

                @Meckerer
                Also waren 2 Schizophrene unter den Befragten. Hältst Du es für real bzw. möglich, daß Aktien an Gold- & Silberminen verstaatlicht werden, weil diese Unternehmen als systemrelevant eingestuft werden? (Was mit einem evtl. EM-Verbot einhergehen würde.)

                • @Wolfgang Schneider

                  Wer schon mal einen Toyota gefahren hat, weiß: „nix ist unmöglich“.
                  Aktien fallen zwar auch unter den Begriff des „Sondervermögens“ – aber jedes Gesetz ist leicht änderbar.

                  https://www.ndac.de/aktien-lexikon/sondervermoegen/

                • Wolfgang Schneider

                  @Meckerer
                  Wer die Gnome von Zürich sind, wird Hänschen uns erklären.
                  Willkommens-Psalm – speziell für deutsche Einwanderer
                  https://www.youtube.com/watch?v=ZfDpRzN2SBI

                  Kommst aus Merkel-Land daher, wo der Fiskus stets will mehr.
                  Auch dein Gold, das interessiert ihn sehr.
                  Wenn der Deutschen Staatshaushalt sich rötet,
                  Betet, deutsche Sparer, betet.
                  Jeder Goldbesitzer ahnt, jeder mit viel Silber ahnt,
                  Sicherheit im Rütli-Land, rettet mich am End‘ der eig’ne Verstand.

        • @renegade
          Du hast erst mal geschrieben, dass Gold nochmals ordentlich retoure kommt. (Wenn erst die Börsen mal ordentlich krachen) Ich vertraue auf dich und warte darauf. Hoffentlich liegst du richtig.

          • @löwenzahn
            Die Fiat Money Clique wird alles erdenkliche tun, unendlich viel Gedrucktes in die Hände nehmen, dass dies geschieht.
            Und wenn die dafür alle Minen aufkaufen und die Staatstresore öffnen müssten.
            Doch es geht einfacher: Über Futures, ein Instrument, welches dem normalen Bürger nicht zugänglich ist.
            ( Futures nicht verwechseln mit Optionsscheinen oder Zertifikaten, das ist etwas ganz anderes).

          • @ Löwenzahn
            Grüß Dich !
            Wenn du Zeit und Bock drauf hast schau es dir an !
            https://m.youtube.com/watch?v=BPIBYfGEqyY
            Der Berliner sagt*Tschüss* MfG

          • @Fleischesser
            Danke fuer das Video.
            Ich bräuchte mal eine Glaskugel. Die Einen meinen, Gold stuerzt nochmals auf ca 1400 oder darunter ab, wenn der grosse Abverkauf an den Boersen beginnt (habe ein Video eines bek. Traders gesehen) . Die Anderen glauben, der Zug ist abgefahren. Vielleicht sollte man doch zuschlagen, solange es noch geht. Wer weiss, ob der Kauf dann mal auf 2000€ beschraenkt wird. Da geht sich ja nur noch eine Münze aus, wenn ueberhaupt….
            Servus aus dem Süden und schönen Sonntag!

            • @Löwenzahn

              Mein Frage an dich als normaler kleiner Konsument: Wir hatten vor ein paar Wochen die Corona verschärfte Entwicklung eines fallenden Goldpreises? Beantworte dir ehrlich die Antwort, hast du davon profitiert bzw. konntest du das „billige“ Gold physisch erwerben?

              Das „günstige“ Gold wird für unsereins erst zu bekommen, wenn der Preis länger auf einem niedrigen Niveau verbleibt. Dann lohnt sich für den EM Händler eine Mischkalkulation.

              Bitte keine Panikreaktion und gewöhne dich an den Gedanken mit einem blauen Auge davonzukommen. Die richtige Krise, gesellschaftlich und wirtschaftlich, wird erst beginnen. Bildhaft beschrieben, wir werden Federn lassen und müssen in die Mauser.

              Verluste sind immer ärgerlich, sollten unter den vorherrschenden Umständen zu verschmerzen sein.

              @Fleischesser:

              Danke für das Video. Kannst du mir sagen wie der Arbritage Handel zwischen Future Termin Markt und dem FOREX Spotmarkt funktioniert? Damit ist wohl eine Rückkopplung zwischen Papier- und physischen Gold gegeben.

              • @Spottdrossel

                Bis zum 13. März wurden neben den Aktien, Gold & Silber auch alle Gold-/Silberminen nach unten geprügelt.

                Ein bekannter Börsendienst, auf dessen Verteilerliste man sich kostenlos eintragen kann, empfohl am selben Tag seinen Lesern, die Goldminen-Aktie „Alamos Gold“ (WKN A14WBB) zum niedergeknüppelten Schnäppchenpreis von 3,84€ zum Kauf.

                Wer damals klug & mutig 10.000,-€ investierte, konnte gestern zum Verkaufs-Kurs von 7,08€ einen Gewinn von 8.437,- € mitnehmen, abzüglich Kap-Ertragssteuer (25%) und DDR-Soli-Sondersteuer (5,5%) als Geschenk für das Fin.-Ministerium (2573,-€), verbleiben 5864,-€ Reingewinn.
                Wer demnach bei physischen EM keinen Nachschub bekommt, kann sich immer noch mit Gold-/Silberminen über Wasser halten, so er will.

                • @Meckerer Meine Gold Fields Anfang Maerz zu niedergeknueppelten Preis von 4 Euro gekauft haben sich fast verdoppelt.Bei Barrick und Anglogold sieht es genau so aus leider schon vor langer Zeit vetkauft.

                • @Meckerer:

                  Du benutzt weise dir richtigen Worte „klug & mutig“. Mir fehlt es an beiden Attributen. Fehlende Erfahrung und in jüngeren Jahren im Aktienfieber Federn lassen müssen. Ein gebranntes Kind scheut das Feuer, je älter du wirst, um so ängstlicher und langsamer das Reaktionsvermögen..

                  Die Anlage in physischen Goldbesitz zur Altersvorsorge war passend auf mich zugeschnitten. Das Liebäugeln mit Minenaktion hätte mich gereizt Der sinnige Spruch, wenn keiner die Aktie haben will, sollte man zugreifen. Staatliche Eingriffe fürchte ich mehr als alles andere und bei Schürfrechten spielt das Land und die Politik eine große Rolle.

                  Schaust du eher auf Produzenten oder auf Exporer? Wie Renegade weiter unten ausführte, die leidvolle Erfahrung eines vormals stolzen Aktieninhabers, der Prügel bezogen hat.

                • @Spottdrossel

                  Bei den Explorern halte ich mich zurück – diese sind ja vorerst in der Test-/Probe-Phase, produzieren (noch) nicht und investieren erst mal.
                  Aber am 13. März haben ja praktisch alle großen Namen Federn lassen müssen, da konnte man fast bedenkenlos auf die XAU-/HUI-Titel zugreifen.

                  Beim nächsten Aktiencrash vermute ich dasselbe Szenario, und dann werde ich wieder zuschlagen.

              • @ Spottdrossel
                Nein das kann ich dir nicht sagen oder erklären und das maße ich mir auch nicht an denn ich befinde mich immer noch in der Lernphase ! Ich höre zu ,beobachte ,liege auf der Lauer und versuche immer so schnell wie möglich zu reagieren !
                Das mache ich im normalem Leben aber auch beim Kauf von Goldbarren oder Silbermünzen und das bis jetzt ganz gut geklappt.
                Wie der Handel als solcher funktioniert,da kann ich nur aus 23 Jahren Berufserfahrung aus dem Einzelhandel schöpfen.
                Und ich bin ganz ehrlich mit dem Fachchinesisch des Aktienmarktes bin ich auch noch lange nicht durch !
                Schönen Sonntag noch ! MfG

                • @fleischesser
                  Das Grundproblem bei Aktien ist und bleibt, sie sind nur ein Vertrag auf Papier.Dazu noch ohne Gewähr auf Erhalt des Kaufpreises.
                  Und zudem voll abhängig von den Börsen.
                  Bei Börsenschliessungen oder Ausfall der Handelsplattformen via Internet ist man gelinde gesagt, aufgeschmissen.
                  Diese leidvolle Erfahrung durfte schon mancher stolze Aktieninhaber machen.
                  Man will verkaufen, kann und darf aber nicht.
                  Man darf aber zusehen, wie die Kurse fallen oder kann es sich ausmalen.
                  Aus diesem Grunde gibt es zu physischem Goldbesitz in eigenen Händen und Räumlichkeiten keine Alternative.
                  Seit 5.000 Jahren schon und das ist eine Menge.

                • Wolfgang Schneider

                  @renegade
                  Wozu sind Börsen da (Frei nach Udo Lindenberg)
                  https://www.youtube.com/watch?v=tHHWV0FtFuI

                  Kein Geld will sterben, das ist doch klar.
                  Wozu sind denn dann Börsen da?
                  Herr Karsten M., du bist doch einer von diesen Herr’n.
                  Du mußt das doch wissen.
                  Kannst du mir das mal erklären?
                  Kein Sparer will seine Kröten verlier’n
                  Für Mickymaus-Schrott und Tand.
                  Also warum müssen die Broker losmarschier’n,
                  Vermögen zu ermorden, mach mir das mal klar!
                  Wozu sind Börsen da?
                  Herr Karsten M., mein Fonds war zehn Jahre alt,
                  Und ich fürchte, das System ist jetzt völlig durchgeknallt.
                  Sag mir die Wahrheit, sag mir das jetzt.
                  Wofür wird mein Zaster auf’s Spiel gesetzt?
                  Und die Kohle all der andern, sag mir mal warum.
                  Sie kaufen Derivate und bringen sich gegenseitig um.
                  Sie stehn sich gegenüber und könnten Goldbugs sein,
                  Doch bevor sie Gold kennenlernen, zocken sie sich tot.
                  Ich find‘ das so bekloppt, warum muß das so sein?
                  Habt ihr alle Millionen Sparer überall auf der Welt
                  Gefragt, ob sie das so wollen?
                  Oder klaut ihr nur das Geld?
                  Viel Geld für die dämlichen Bonzen,
                  die das Leben von uns nur versau’n.
                  Und dann Gold und Brillanten kaufen,
                  Und doch nur über’s Ohr uns hau’n?
                  Oder geht’s da nebenbei auch um so monetären Zwist?
                  Daß man sich nicht einig wird,
                  Welches Geld nun das wahre ist?
                  Oder was gibt’s da noch für Gründe,
                  Die ich genauso bescheuert find‘.
                  Na ja, vielleicht kann ich’s noch nicht verstehen,
                  Wozu Börsen nötig sind.
                  Ich bin wohl doch kein Schwein.
                  Wohl eher Schaf oder Rind.

              • @Spottdrossel
                Was heisst, wir muessen automatisch Federn lassen? Das möchten die Oberen gerne, aber genau das muessen wir verhindern. Wie kommen denn wir dazu, dass wir staendig den Dreck ausbaden muessen, den diese Idioten uns einbrocken. Deshalb ist es ja so wichtig, nun die richtigen Entscheidungen zu treffen (Jahrhundertchance) und nicht das zu tun, was sie empfehlen.
                Es heisst ja immer, in der Krise das richtige getan, kann ein riesiger Gewinn sein. Warum sollten wir es immer nur den Reichen ueberlassen.

                Klar die werden informiert, Insiderwissen, während das normale Volk gezielt desinformiert wird, um sie in die Falle zu treiben.
                Deshalb soll man sich so breit wie moeglich informieren. Aber wo? Das Internet wird ja auch schon dazu benutzt, die Menschen mit möglichst vielen Informationen zu füttern um zu verwirren. Wenn du tausende Berichte liest und Meinungen hoerst, dann bist du am Ende genauso klug als haettest du garnicht gelesen.

                Man muss hald auf seinen gesunden Menschenverstand, falls vorhanden, auch vertrauen. Auch wenn er hier immer als Antithese zur Intellektualitaet dargestellt wird.

  4. Es gibt nichts Schöneres, als ein fallender Goldpreis. Juhuu. Dann gibt’s mehr Gramm fuer dasselbe money. Denn ob 2000 oder 6000, wo immer der Preis auch hiinwandern mag, wer in der Krise verkauft, weil es teuer geworden ist, muss einen kompletten Schuss haben.

  5. Wolfgang Schneider

    https://www.reuters.com/article/us-health-coronavirus-foodbanks-insight/us-food-banks-run-short-on-staples-as-hunger-soars-idUSKCN2261AY
    Meine Zwiebeln und Radieschen sind aufgegangen. Muß noch paar Tomatenpflanzen kaufen. Heute 5 Ahornbäumchen verpflanzt.

  6. Heute war der Drücker wohl eher ein leiser Pups, habe mehr erwartet!
    Silber -0,10% Gold -0,20% in $

  7. @Wolfi S.
    Brav. Gut zu wissen, dass die Deutschen Maenner so brav vorsorgen und anbauen. Und wir nun wissen, dass ihr keine Knarren habt. Wenn das auch fuer die widerspenstigen Bayern gilt, dann koennen wir Ösis, sobald es nixmehr zu essen gibt, ueber die Grenze einfallen, und ihnen mit vorgehaltener Waffe das Gemuese im Garten rauben. Hahaha. (war ein kleiner Scherz)

    • Wolfgang Schneider

      @Löwin
      https://www.youtube.com/watch?v=AK1xlwlsnLE
      Schau Dir mal diese Doku hier an. Teil 1 von 3. Der Kreuzzug der Kinder. Die hat man damals 1212 im Hochmittelalter thunbergmäßig hirngefickt, so daß sie von Frankreich und Deutschland aus zu Fuß losmarschierten, um „Jerusalem von den Heiden zu befreien“. Das Mittelmeer würde sich teilen, wie beim Moses das Rote Meer, und dann können sie trockenen Fußes … sie glaubten nur noch, was sie glauben wollten. Viele wurden am Ende in die Sklaverei verkauft nach südlich des Mittelmeers. Genossen sie in Köln und entlang des Rheins noch Unterstützung, wo man ihnen Lebensmittel spendierte, so war das weiter südlich nicht mehr der Fall. Was haben die hungrigen Kinder also gemacht? Was zu essen geklaut, um nicht zu verhungern. Und wurden von wütenden Bauern erschlagen oder aufgehängt, die 1. selber kaum was hatten und/oder 2. denen die Obrigkeit nichts übrigließ, so daß das eigene Schwein im Stall besser mit Nahrung versorgt war als man selbst. Die hatten damals alle keine Rücklagen wie heute, wo man den Deutschen 6,2 Bio. € an Erspartem nachsagt. Also keine Reserven in der Hinterhand. Für Notfälle. Ich würde das mit der Situation in Amerika heute vergleichen, wo sie alle „from paycheck to paycheck“ leben, also von der Hand in den Mund. Mit Schulden auf dem Buckel dank der „consumer loans“ (Verbraucher-Kredite). Jetzt können sie alle die Mieten nicht zahlen oder die Raten für das auf Pump erworbene Haus. Dafür hat jeder eine Waffe. Oder zwei. Oder drei. Die Farmer vernichten Lebensmittel und keulen Tiere in Größenordnungen, weil es ihnen keiner bezahlt, weil die Restaurants alle zu sind, und weil keiner die Weiterleitung an die Tafeln organisiert. Die Farmer haben doch auch Kredite an der Backe. Stattdessen organisiert Trump Flugshows der US Air Force für die Helden in den Krankenhäusern. Bei den Kindern, die 1212 aus Frankreich losmarschierten, tauchten plötzlich Briefe auf, von Jesus Christus geschrieben, wo sie ermutigt und in ihrem Vorhaben bestärkt wurden. Der offizielle Klerus in Rom machte sich über die Kinder sogar lustig. Angesichts der Briefe sowie dessen, daß es in mehreren Ländern gleichzeig losging, muß es also – logisch gedacht – hochrangige Strippenzieher im Hintergrund gegeben haben, die nicht offen in Erscheinung treten wollten, und die froh waren, den Bevölkerungs-Überschuß – haltet die Menschheit unter 500 Millionen – entsorgen zu können und die Feudal-Gesellschaft stabil zu halten. Solche Armen-Kreuzzüge, die absolut keine Aussicht auf Erfolg hatten, gab es immer wieder. So hat man die eigene Bevölkerung dezimiert. Hab mal gehört, das chemische Element Aluminium sei erst 1826 entdeckt worden. Was für einen Hut hätten sie mir 1212 wohl aufgesetzt?

      • @Wolfgang Schneider
        Hab mir die drei Teile gerade angesehen. Wahnsinn. So gruselig und grausam. Aber es tun sich tatsaechlich Parallelen auf zur heutigen Greta Hysterie, hinter der ja auch Kalkül steckt. Da sieht man, wo Propaganda hinführt. Hat sich nichts geändert seit dem Mittelalter. Die Strategie, die menschliche Psyche und wie man sie in die irre führt, bleibt immer gleich.

        Was wohl in tausend Jahren ueber uns in den Geschichtsbuechern stehen mag.

  8. beim besten Willen kann ich mir nicht vorstellen, das jemand sein Gold verkauft und hofft damit seine Schulden zu bezahlen, es wird keinen Aufschwung geben, da es zu viele Arbeitslose geben wird und zu viele Pleiten, das können wir uns heute noch nicht vorstellen, da ist es besser, man behält sein Gold und Silber.

  9. Anzeige

Antworten

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren