Freitag,16.April 2021
Anzeige

Goldreserven der Türkei abermals gesunken

Gold, Türkei
Offiziell hortete die türkische Zentralbank im Januar 15,55 Millionen Unzen Gold (Foto: Goldreporter)

Die offiziellen Goldreserven der Türkei sind im Januar noch einmal um knapp 5 Tonnen zurückgegangen. Dafür stiegen die Devisenbestände noch einmal um 3,46 Milliarden Dollar.

Die türkische Zentralbank (TMB) hat Zahlen zu ihren Währungsreserven per 31. Januar 2019 bekanntgegeben. Demnach beliefen sich Gesamtreserven zu diesem Zeitpunkt auf 96,78 Milliarden US-Dollar. Gegenüber Vormonat verzeichnet man einen Anstieg der Bestände um 3,76 Milliarden Dollar, was einem Plus von immerhin 4 Prozent entspricht. Die Devisenreserven sind um 3,46 Milliarden US-Dollar angestiegen. Die Goldreserven der Türkei werden mit 15,55 Millionen Unzen beziffert. Das entspricht 483,65 Tonnen Gold. Gegenüber Dezember weist man damit 157.000 Unzen Gold (4,88 Tonnen) weniger aus. Diese Goldbestände enthalten auch Metall, dass Geschäftsbanken bei der TMB als Sicherheiten für Zentralbankgeld gelagert haben. Der Wert des Goldes zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung: 20,41 Milliarden US-Dollar. Der Goldanteil an den Gesamtreserven der Türkei lag damit bei 21 Prozent.

Bereits im Vormonat waren die türkischen Goldreserven um gut 10 Tonnen geschrumpft und die Devisenbestände angestiegen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

6 KOMMENTARE

  1. Planen der IWF und die EZB Euro-Parallelwährungen, um Negativzinsen in der nächsten Krise durchsetzen zu können?
    Die Enteignung an der Supermarktkasse – höhere Preise bei Barzahlung, niedrigere bei Kartenzahlung. Ein Update:

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article189579919/Negative-Sparzinsen-Gibt-es-bald-eine-Euro-Parallelwaehrung.html

    @Translator: Dänemark, ick hör dir trapsen. Und wer den skandinavischen Weg aus lauter sentimentaler Bargeld-Anhänglichkeit verweigert, wird eben durch die kalte Küche enteignet. Schöne neue Welt.

  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige