Sonntag,11.April 2021
Anzeige

Goldreserven Venezuelas schmelzen weiter ab

Gold, Goldreserven
Gemäß den Zahlen des World Gold Council beliefen sich die weltweiten Goldreserven zuletzt auf 33.673,3 Tonnen (Foto: Claudia Perez-Leal Fotolia.com)

Die neuen Zahlen zu den weltweiten offiziellen Goldreserven zeigen bei zahlreichen Nationen Veränderungen gegenüber Vormonat. Russland, Türkei und Argentinien gehören zu den größten Aufstockern.

Der World Gold Council hat seine Liste der weltweiten Goldreserven aktualisiert. Enthalten sind die offiziellen Zahlen der jeweiligen Staaten per Januar 2018, teilweise Dezember 2017.

Erstmals wird in der Tabelle Russland für China geführt. Die Goldreserven der Russischen Föderation werden nun mit 1.857,7 Tonnen beziffert. Gegenüber Vormonat sind 18,9 Tonnen Gold hinzugekommen.

Chinas offizielle Goldreserven verharren auf dem Stand von Oktober 2016 mit 1.842,6 Tonnen. Mehr dazu lesen Sie hier: Chinas offizielle Goldreserven seit 16 Monaten unverändert

Die Türkei besitzt laut den WGC-Zahlen nun Goldreserven von 582,2 Tonnen und damit 17,4 Tonnen mehr als vor einem Monat.

Argentinien stockte seine Bestände um 6,9 Tonnen auf auf 61,7 Tonnen. Venezuela hat weitere 6,4 Tonnen Gold abgegeben und verfügt jetzt offiziell noch über 184,9 Tonnen.

Katar verkaufte 3,1 Tonnen Gold bei verbleibenden Beständen von 26,6 Tonnen.

Weitere Veränderungen gegenüber der Liste vom Vormonat:

  • Kasachstan: +2 Tonnen
  • Kolumbien: +1,3 Tonnen
  • Kirgisien: +0,8 Tonnen
  • Serbien: +0,1 Tonnen
  • Vereinigte Arabische Emirate: +0,1 Tonnen

Die gesamten weltweiten Goldreserven belaufen sich laut World Gold Council auf 33.673,3 Tonnen. Das sind 117,5 Tonnen weniger als vor einem Monat.

Dabei ist zu berücksichtigen, dass die die Angaben zu den Goldreserven aus unterschiedlichen Quellen und Erhebungszeiträumen stammen. Länder wie Iran, Israel oder Nordkorea machen in der Regel gar keine Angaben zu ihren Goldreserven. Und auch in Sachen China kann man von Differenzen zu den offiziell veröffentlichten Daten ausgehen.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Wenn der Staat an Ihr Geld will Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

5 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. ich finde diese Bilder von den goldbarren auf de Paletten immer so geil. selbst wenn die gezeichneten Goldbarren auf dem Bild industriegoldbarren von 12.5kg wären, wären die paletten je über 6 Tonnen schwer… das braucht nen spezialstapler um das zu transportieren. handhubwagen…no way

    wenn die paletten EU Pal Format hätten und das gold darauf den proportionen entsprechend ca 70cm hoch aufgestapelt ist, wäre so eine Palette sogar über 12 Tonnen schwer….

    ist das propaganda oder lesermanipulation…? :-)

    • @brunix
      Aus der Werbeindustrie…

      Pro Erdenbürger gibt es eine Goldreserve (Währung) von 4,81 g. Da hat man ein grobes Maß für das Normal einer Goldwährung.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

NEU: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige