Mittwoch,14.April 2021
Anzeige

Größter Gold-ETF: Metall-Abgänge seit 12 Wochen

Gold-ETF, Goldbarren
Seit Mitte Januar baut der Gold-ETF GLD Woche für Woche Goldbestände ab (Foto: Gina Sanders – Fotolia.com).

Auch in der vergangenen Woche sind die Goldbestände des Gold-ETF SPDR Gold Shares zurückgegangen. Seit Mitte Januar gibt es nur eine Richtung.

Gold-ETF

Die Bestände des SPDR Gold Trust (GLD) sind gegenüber Vorwoche um weitere 0,5 Prozent oder 5,25 Tonnen gesunken. Mittlerweile ist dies im Rahmen unserer wöchentlichen Beobachtung der zwölfte Rückgang in Folge.

Seit dem 4. Januar 2021 verzeichnete der GLD Inventar-Abgänge im Umfang von knapp 145 Tonnen oder 12 Prozent. Derzeitiger Bestand (per 24.03.21): 1.043,03 Tonnen. Pro Anteilsschein muss der Fonds 1/10 Unze Gold physisch hinterlegen.

Gold-ETF, Silber, SLV, GLD

Silber-ETF

Der iShares Silver Trust (SLV) verzeichnete innerhalb einer Woche weitere Abgänge von 228,12 Tonnen Silber. Das entspricht einem Minus von 1,24 Prozent. Und hier sehen wir nun sieben Wochen in Folge eine Bestandsminderung – auf zuletzt 18.120,79 Tonnen.

Dieser Silber-ETF hat pro ausgegebenem Anteil 1 Unze Silber einzulagern.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Gold alleine reicht nicht aus! Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

54 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. Gold ist die letzten 2 Jahre stark gestiegen.
    Immer wieder lese ich von der Bodenbildung von Gold.

    Alles absoluter Schwachsinn.
    Edelmetall wird gedrückt, so lange es möglich ist.
    Bis zur letzten Sekunde.
    Da fallen mir die Worte ein.

    “ Don’t play Lotto, buy Gold and Silver“.

  3. Die EM Preiise machen schon seit Monaten kein spass. Das fängt an mich zu nerven. Ich würde mich über höhere Preise freuen. Dann hätte man mal was positives.

  4. Schaue Dir doch einfach einmal eine Münze an, nehme sie in die Hand, vergleiche sie mit einer Euromünze, was ist schöner? Wobei es egal ist, ob sie sonnengelb, oder eher grau aussieht. Sie in der Hand zu halten ist positiv.

  5. Zur Zeit sieht man wieder sehr schön,dass jeder Goldpreisanstieg sofort mit dem Fixing abgefangen wird.
    Das kostet Milliarden,welche letztlich der Steuerzahler und der Sparer,so es den noch gibt, bezahlen muss.
    Die Menschen jedoch haben das Gebaren erkannt und kaufen Gold als gäbe es keinen Morgen.Die Spargroschen werden aufgelöst und gehen zum Großteil in die Erdelmetalle.Und jene,welche kaufen,das sind die von Banken gefürchteten starken Hände.Die kann man nicht so leicht rausschütteln.Von denen rennt keiner zum Händler und verhökert sein Metall,bloß weil Regierungen und Banken sich das so wünschen. Ich kenne das von mir selbst.
    Bevor ich meine Bestände angreifen würde ,überlege ich mir das zig mal mehr als wenn ich solches kaufe.
    Seit 2 Wochen geht also der Goldpreis seitwärts.Offenbar schafft das Kartell es noch nicht, den Preis weiter zu drücken.Insofern sind also die 1700 die magischie Linie.Gelingt es dem Kartell bis Ostern nicht,den Goldpreis deutlich unter 1700 (sagern wir mal 1660) zuz manipulieren, dann kann man davon ausgehen,dass der Goldpreis zügig die Fahrt gegen 2.000 Dollar aufnimmt und darüber.
    Hebt dann die Goldrakete ab,würde man sich wünschgen,sie wärew am Boden geblieben. Denn der Preis heißt Hyperinflation und Währungsreform.Eine Reform,welchen den Namen sicher nicht verdient, denn es wird eine totale Enteignung sein. Solches erlebt hat man ja nur allzu oft.
    Wie sagte man im Jahre 2008 von prominenter Stelle:
    Bisher hat noch jede Generation ihr Erspartes verloren und diesmal wird es nicht anders sein.
    Die verwöhnte Nachkriegsgeneration mit den Geburtsdaten um 1960 wird es als erstet treffen. Besser dran sind die später geborenen,denn die haben ohnehin keine Ersparnisse und wenn, dann nicht im nennenswerten Umfang.Die rechnen im allgemeinen mit dem Erbe,welches sich dann aber in Luft auflösen wird.
    

  6. @stillhalter
    Wenn der Goldpreis Spass machen sollte, würden Sie es sich wünschen, dass es nicht so ist.
    Weil dann alles andere den Bach runter geht. Alles aus Papier nämlich und dazu gehören die Renten zum Beispiel, auch Generationsvertrag genannt

  7. Maruti

    Das ist mir auch schon klar, dass das dann etwas ungemütlich wird. Ob meine Rente heute oder morgen rasiert wird ist aber egal, dass passiert so oder so. Die habe ich schon abgeschrieben.

    Ich wünsche mir aber, dass wir endlich von dem politischen Krisen wegkommen. Das halte ich langsam nicht mehr aus. Die Corona Panikmache, Klimapanik usw. Damit ist dann hoffentlich schluss!

  8. Gestern die ZDF/ARD – Nachrichten gesehen ?
    Der wichtigste Beschluss des Bundestages seit mindestens 10 Jahren wurde (natürlich) verschwiegen:
    Zustimmung zu BT 19/26821.
    Was ist das ?
    Zustimmung zum „Eigenmittelsystem der EU“.

    Kurz gesagt: der endgültige Bruch aller EU-Verträge u.a. zum Thema No-Bail Out / kein Staat haftet für die Schulden der anderen Staaten.

    Damit darf die EU knapp 800 Milliarden EIGENE Schulden an den Finanzmärkten aufnehmen.
    Bisher das absolute NoGo.
    Haftung ist faktisch Gesamtschuldnerisch.
    Wenn also Italien etc. nicht mehr zahlen können, landen die 800 Milliarden Schulden vor unserer Türe.
    Das ist so gut wie sicher.

    Die Haftungs-, Transfer- und Schuldenunion ist da.
    Das Volk erfährt nix und wird dumm gehalten.

    Wenn das kein Grund ist, bald wertlose bunte Baummwollfetzen in etwas Werthaltiges zu tauschen……

    Und nicht vergessen: die Online-EM-Käufer haben ein riesiges Plakat vor der Hauswand stehen: „Hier gibt es was zu holen“. Gut für den Finanzminister und andere interessierte Personen.
    Schönes Wochenende.

  9. @Maruti
    Ihr Beitrag trifft es exakt . Aber trotz aller Preismanipulationen: Wer vor 10 Jahren einen Kilobarren Gold kaufte bezahlte ca. 33700 EUR. Heute ist er 47000 EUR wert. Also ungefähr 4 % Wertsteigerung pro Jahr. Das ist wenig im Vergleich mit Bitcoin, aber viel zu allen anderen Anlagen. Ob Bitcoin ewig
    diese deregulierten Freiheiten geniessen wird, also ich bezweifele es.

  10. @meister eder

    Vielen Dank für die Info!

    Heute sieht man mal wieder dass der Aktienmarkt nichts mit der Realwirtschaft zu tun hat. Der Frachter im Suez Kanal liegt immer noch quer. Das hat Auswirkungen auf die Lieferketten! Das gibt Chaos in den Häfen!

    Was machen die Märkte in Europa, sie steigen. Das ist nicht besonders logisch!

  11. @Maruti /@Stillhalter

    Zitat „Zur Zeit sieht man wieder sehr schön,dass jeder Goldpreisanstieg sofort mit dem Fixing abgefangen wird.“

    Dazu kann ich auch eine Grafik liefern, die als Zeitfenster „nur“ den Monat März zeigt:

    – immer dann, wenn der Goldpreis über $1730,-/$1740,- gestiegen ist (schwarze Linie), folgt sofort die (Notenbanker-Korrektur nach unten (rote Linie).

    https://stockcharts.com/h-sc/ui?s=%24GOLD&p=D&st=2021-03-01&id=p45713927803

  12. @Klapperschlange Das ist ein ganz normaler Seitwärtschart wie auch bei vielen anderen Asset aussieht. Anhand dieses Charts lässt sich meiner Meinung nach nicht beurteilen ob das geplante Drückungen sind oder nicht. Ich meins nur gut. Man sollte nicht zu sehr auf eine Theorie/Weltanschauung versteifen.

  13. @Stillhalter Diese Kanalverstopfung sehe ich nicht so tragisch. Dann stecken die das Zeug halt in die Flugzeuge. Da dürften genug Kapazitäten frei sein. Preise steigen bei uns und fertig.

  14. @Impulsant

    Das ist vermutlich eine Fehleinschätzung. Man muss mal in so einem Hafen gewesen sein um zu verstehen, wie gross die Mengen sind, die über den Seeweg kommen. Das kann man sich nicht vorstellen, wenn man das mal life gesehen hat. Per Luftfracht geht auch was, klar. das sind im Verhältnis zu Schifffracht hömophatische Mengen. Vor allem Stahl, Holz, Kohle, Öl usw. Wird nicht per Luftfracht transportiert.

  15. @Impulsant

    Auch Grossmaschienen gehen nicht per Luftfracht.

    Eine Flugzeugpalette hat die Abmessung
    4x4x4,2 m, wenn ich mich recht erinnere. Die zieht man dann in so eine 747 rein. Alles was dann grösser wird ist dann ein Problem. Davon passen dann ca 18 bis 20 Stück in so einen Flieger. Auf so einen Frachter sind aber 5000 oder mehr Container.

  16. Luftfracht: wenn die Fracht in eine sowieso fliegende Linienmaschine (das gab es FRÜHER mal, dass mehrere Dutzend Maschinen jeden Tag aus Asien kamen) „so mit reingeht“ , weil das Ladeabteil nicht voll ist, kostet das mindestens 100 mal so viel wie Schiffsfracht.
    Wenn extra eine Cargomaschine fliegen muss wird es astronomisch (das geht dann nur für Computerchips, I-Phones, oder Edelobst aus Sonstwo.
    Anders gerechnet: wenn so ein Containerschiff 190.000 Tonnen Nutzlast hat und ein Flieger 70 Tonnen (747 Cargo) und der dafür 150.000 Liter Sprit für die Japan-Strecke verbrennt (einfach), dann kann man sich das ausrechnen.
    Allein um das festsitzende Schiffchen zu ersetzen würde man 2.700 Flüge benötigen.

  17. @Impulsant

    Es könnte natürlich auch der (mehrfach) wiederholte Versuch einer klassischen „Bodenbildung“ sein, um die „Schulter-Kopf-Schulter“-Formation nicht zu sehr strapazieren.

    Ich versuch‘s mal mit Humor:

    Treffen sich zwei Planeten. Fragt der eine: „Na, wie geht`s?“
    „Gar nicht gut. Ich leide furchtbar an Homo sapiens.“
    „Ah…“, entgegnet der Fragende erleichtert, “…das kenne ich, das geht bald vorüber!“

  18. @MeisterEder

    Man könnte die paar Kontainer auch entladen und per LKW weitertransportieren.

    Aber: Laut EVERGREEN-Logistik-Report hat die niedliche „Dschunke“ doch glatt 20000 Kontainer geladen.
    Das könnte auch dauern.
    Wie CNN soeben meldet, macht sich ein US-Navy-Team auf die Reise, um die „Thrombose“ aufzulösen.
    Ich vermute, eine Kompanie der NAVY-SEALS wird das Boot wieder in die Fahrrinne „schubsen“,- mit Muskelkraft…
    ( ° ͜ʖ͡°)

  19. Zur Luftfracht und Öl usw..
    Es gibt ja noch den längeren Seeweg. Es wird dann halt teuerer bei uns. Die dringenden Sachen jetzt momentan (!) über den Luftweg hab ich gemeint. Z.B. Chips.
    Davon wird die Welt nicht untergehen.

  20. @impulsant

    Sorry, das ist alles nicht so trivial. Wenn die Schiffe mehrer Tage zusätzlich unterwegs sind, dann gibt es Stau im Hafen. DIe Flächen für die angelieferten Waren reichen dann nicht aus. Das gibt ein riesen Durcheinander.

    Die Schiffe fahren ähnlich wie die Eisenbahn nach Fahrplan. Da ist praktisch nur eine kleine Zeittolerenz einkalkuliert. Muss ja alles just in time laufen. Da hängt dann noch die Taktung der LKW dahinter.

  21. @Stillhalter
    Alles richtig. Aber das sind keine unlösbaren Probleme. Diese straffen Pläne sind einzig der Kostenoptimierung geschuldet. Dann gibt es eben hier und da Engpässe. Wir haben bei Corona gesehen, dass nicht mal wochenlanger Stillstand ganzer Branchen spürbare Auswirkungen hat (ja mir ist klar, dass das alles auf Pump ist). Ich will nur sagen, die Geschichte wird zu heiß gekocht.

  22. @Stillhalter
    Noch eine Anmerkung: Falls es doch große Auswirkungen haben sollte: meinetwegen. Dann gibt es hoffentlich nochmal einen schönen Crash bei den Assets, die ich für meine Rest-Liquidität im Auge habe. Z.B: Minenaktien und BTC waren letztes Jahr eine super Investment.

  23. @MeisterEder
    Diese Entwicklung nahmen die USA im 19. Jahrhundert auch. Hin zu einem Imperium. In etlichen Bundesstaaten (insgesamt 11) zog man die Notbremse wie jetzt die Briten. Die Konföderierten Staaten wurden gegründet. Um die Sklaven ging es dabei nicht. Mit Kentucky, Maryland und Missouri waren 3 Sklaven-Staaten in der Union verblieben. Erst als die Steuer- und Abgabenlast zu groß wurde, war das Maß voll, die 11 ausgetretenen Staaten mußten 78% des Bundes-Steueraufkommens erbringen. Dann kam irgendwann eine Seeblockade der Nordis. Parallelen zu gewissen Ereignissen im Suez-Kanal zieht nur ein Schelm. Nach dem Sieg im Sezessionskrieg wurde die Geschichte so geschrieben, wie sie den Siegern paßte. Dürfte uns Deutschen ja bekannt vorkommen. Am Ende bekam Lincoln die verdiente Kugel, weil er sich der Gründung einer Federal Reserve widersetzte. Das Thema lag dann bis 1913 auf Eis. Den Mord hat man fälschlich den erst Südis an die Backe gelogen. Was heute abläuft ist glatt wie damals, und ich beneide die Tommies maßlos. Die haben Knoblauch intus und dem Vampir den langen Mittelfinger gezeigt.
    I’m a bullion holder
    https://www.youtube.com/watch?v=UrYxN4R8MK4

    Oh goldbugs, oh goldbugs, it’s for your sake alone.
    I’ve cancelled insurance, and I’ve bought a home.
    I’ve left my old broker to weep and to mourn.
    I am a bullion holder with gold at my home.

    The experts, TV hosts, and the bank consultants lied.
    It’s many a ruined saver, for interest is denied.
    It’s many a ruined saver left in the pits alone.
    I am a bullion holder with gold at my home.

    Here is a good old pack of Fed bonds, got rid of them in time.
    You can drink to your silver, and I will drink to mine.
    We can drink to our silver, and they’ll lament and moan.
    I am a bullion holder with gold at my home.

    I’ll build me a hideout on some green mountain high.
    Where I hide my gold coins, with crisis passing by.
    Where I can see brokers, and help them to mourn.
    I am a bullion holder with gold at my home.

  24. @MeisterEder
    Mein Gruß nach Brüssel. An alle Diebe und Räuber. I’m a bullion rebel
    https://www.youtube.com/watch?v=fT50xE1TMIo

    Oh, I’m a bullion rebel, now that’s just what I am,
    And for their FIAT money I do not give a damn.
    I’m glad I fought agannit, there’s nothing else to do.
    I ain’t ask any pardon, I’m sure I will not rue.

    I hates these central banksters and everything they do.
    I hates the Lisbon Treaty, their lies and cheating, too.
    I hates the Brussels Union, they took our Mark away,
    I hates the dark blue banner, it won’t be here to stay.

    I never was a gold-bug for many years at all.
    Got cheated far too often, and I saw my savings fall
    Into the hands of gangsters, and now I stick to gold.
    They should not try another time, they’ll end up dead and cold.

    My thirty thousand Deutschmarks are gone and won’t come back.
    We got too many crooks around, they need to get the sack.
    They should be sent to labour, the bureaucrats as well.
    I’ll be the one to guard them, their crimes should earn them hell.

    I’m buying gold and silver, but bonds and shares no more.
    Cause I ain’t gonna love them, now that is certain sure.
    And I don’t want no pardon for what I was and am.
    And I will stay a gold-bug, and I do not give a damn.

    Oh, I’m a bullion rebel, now that’s just what I am,
    And for their FIAT money I do no give a damn.
    I’m glad I fought agannit, there’s nothing else to do.
    I ain’t ask any pardon, I’m sure I will not rue.
    I ain’t ask any pardon, I’m sure I will not rue.

  25. @MeisterEder
    Und hiermit wünsche ich dem Bundestag eine gute Nacht.
    https://www.youtube.com/watch?v=dnfKSqRYlhE

    Zehn kleine Eurolein, die taten sich sehr freuen.
    Doch Griechenland saß mit im Boot, neune tun’s bereuen.
    Neun kleine Eurolein, die hatten nichts gedacht.
    In Irland ist jetzt Helloween, da waren’s nur noch acht.
    Acht kleine Eurolein, die haben’s übertrieben.
    Italien geht die Puste aus, nun sind es nur noch sieben.
    Sieben kleine Eurolein, die sind völlig perplex.
    In Lissabon ist Schicht im Schacht, da waren’s nur noch sechs.
    Sechs kleine Eurolein, die waren ganz genervt.
    Beim Ami zu viel Schrott gekauft, den Belgier hat’s entschärft.
    Fünf kleine Eurolein, die kam es ganz schön teuer.
    Der fünfte büßt den Persien-Feldzug nun im Höllenfeuer.
    Vier kleine Eurolein, die fanden nichts dabei,
    die Bankenrettung war zu viel, da waren’s nur noch drei.
    Drei kleine Eurolein, die riefen laut Hurra.
    Doch eines fiel beim Rating durch, zweie sind noch da.
    Zwei kleine Eurolein, die kamen nicht ins Reine.
    Den Staatsbankrott noch abzuwehren schaffte nur der eine.
    Ein kleines Eurolein, die hatte was gebissen.
    Sanktionen gegen Putinland, nun hat es sich geschrottet.

  26. @Meister Eder
    Stimmt schon, wenn man Gold online kauft, sehen sie, dass man welches gekauft hat, aber mehr auch nicht. Ob man es derzeit noch hat, weiss ja keiner. Sie können es bar weiterverkauft haben, weil sie es dringend gebraucht haben, ihrer Putzfrau geschenkt haben, auf den Neffentrick reingefallen, oder es übern bayerischen Chiemsee verloren haben. Wer soll das wissen, und wollen sie dann die Leute mal ins Gefangenhaus stecken wenn sie es nicht rausrücken, also wie zu Zeiten der Nazis oder Kommunisten?

  27. @Löwenzahn
    Es geht darum, dass solche Daten irgendwann in 10 Jahren im Internet auftauchen und es keiner gewesen sein will. Dann haben die ganzen Clans, die sich dann in ganz Deutschland und Österreich ausgebreitet haben werden, wieder einen Anhaltpunkt wo es Geld geben könnte. Wenn die vor der Tür stehen garantiere ich Ihnen, dass sie einen großen Teil Ihres Vermögen los sind.

  28. Die Kanalverstopfung ist eine willkommene Ablenkunng für die wirklich interessanten Sachen:

    So, hier mal paar News jenseits der „Blase“. Gestern stimmte der Bundestag für die Schuldenunion. „Eigenmittelbeschluss-Ratifizierungsgesetz (ERatG)“ ‍♂️

    Da das deutsche Volk nach Grundgesetz und das erscheint mir logisch, über sein Geld selbst entscheidend, hat das Bundesverfassungsgericht dies erst mal gestoppt. Ob der es verhindern kann bleibt fraglich. Als „Ablenkung“ diskutierte die Öffentlichkeit Merkels „Entschuldigung“. Ja, Fußball und Co, sonst beliebte Termine für sowas ist ja zur Zeit, dank Corona out.

    Was das für Deutsche Steuerzahler, die sowieso schon weltweit die größten Abgaben zu zahlen haben, bedeutet kann sich jeder selber ausmalen. Ein Blick auf die Finanzen der „Rotwein-Fraktion“ sollte Klarheit schaffen.

  29. Löwenzahn:
    Wenn man EM drückt, dagegen aber Aktien und Btc pusht, verkaufen die einen EM, währenddessen die anderen sie gar nicht erst erwerben. Kommt ein Goldverbot verbunden mit drastischen Steuern auf EM sowie einer neuen Angst- und Panikmache, werden viele Leute umfallen und aus EM rausgehen. Platzt der Sprengsatz aus Schuldenorgien, Insolvenzwelle, einer desaströsen Wirtschafts- und Energiepolitik, wird es zu einer hohen Arbeitslosigkeit, Inflation und infolgedessen zu einer Verarmung weiter Teile der Gesellschaft kommen. Dann werden abermals viele Menschen aus EM gehen müssen. Für diejenigen, die bei der Stange bleiben, wird man sich geeignete Maßnahmen einfallen lassen. Man wird sich Einzelne greifen und an ihnen medienwirksame Exempel statuieren. Das wird bei vielen anderen Menschen Wirkung erzeugen.
    Ich traue dieser Regierung alles zu, allerdings nichts Gutes.

  30. @Löwenzahn + Impulsant
    Meine Bedenken zu Onlinekauf ist nicht primär der Finanzminister.
    Der kommt sicher und wird uns eine Vermögenssteuererklärung an Eides statt ( mit mindestens 3 Jahren Haftandrohung) unterschreiben lassen.
    Hauptbedenken sind die, an die Google, MICROSOFT UND Apple etc. die Daten „legal“ verkaufen.
    Die Googels etc.sind nicht kostenlos. Die speichern ALLES. Und zwar zu dem Zweck diese Infos zu verkaufen.

    Hauptbedenken sind Daten-Leaks im Internet bzw. In all den beteiligten Unternehmen.
    Neben dem EM Händler ist es der Logistiker , die Bank und das Zahlungsverkehrssystem.
    Auch der ausgenutzte Paketbote weiss genau, dass er EM ausliefert.

    Dort haben Unmengen an Menschen (bis zu den EDV-Wartungsfirmen) Zugang zu den Daten.
    An jeder Stelle kann kopiert werden.
    Ein einziger Krimineller in dieser riesen Gruppe reicht und Ihre Anschrift ist bei netten Leuten in Kiew oder Bukarest.
    Wenn Sie dann die Nerven haben, einem Besucher, der Sie in der Nacht um 3 zusammen mit einer Makarow an Ihrem Kopf nach dem EM fragt, die Story mit „Hab ich alles verschenkt“ erzählen: Respekt, wenn Sie das überleben.
    Denken Sie nur an Panama Papers etc. .Das Zeug war sicher 1000% abgesichert, dachte man zumindest.
    Absolut NICHTS im Internet ist sicher.

  31. Bei all diesen Argumenten darf man nicht vergessen, das in letzter Konsequenz der Gesetzgeber die Beweislastumkehr anwenden wird.
    Das bedeutet: Sie müssen nachweisen, wann, wo, wie und an wen sie das Gold verschenkt, verloren, verkauft oder sonstwie losgeworden sind.
    Ansonsten her damit, oder ab in den Bau….

  32. @MeisterEder, Impulsant
    Tja, wenn man einen Cobra Spezialisten ganz in der Nähe wohnen hat, dann ist es nur noch eine Frage, wer als ersters die Kugel im Kopf stecken hat, der Halbprofi aus „Bukarest“ oder woher auch immer, oder der Profi von der Cobra.
    Nein im ernst…… seit die Grenzen geschlossen sind, wurde auch das Diebesgesindel stark ausbegremst. Von mir aus können sie die Grenzen dicht lassen, Schengen ist sowieso gescheitert. Aber da dreht ja die Euromutti wieder komplett am Rad, wenn dieser Vorschlag aus Österreich käme. Was war das für ein Trara, als man vorschlug, die Balkanroute dicht zu machen. Plötzlich durften die Leute das Wort Grenze und Zaun nichtmehr aussprechen, da dieses Wort moralsich geächtet war.

  33. @RACEW
    Goldverbot glaube ich, kommt erst, wenn genügend Normalos ins Gold geflüchtet sind. Laut Statistiken (falls man denen glauben kann) ist aber das meiste Geld immer noch auf Sparbüchern gepart. Man kann es nicht fassen. Was soll dan ein Goldverbot bringen? Man braucht ja nur die Sparbücher weginflationieren, oder die Leute in Bitcoin treiben, und diese dann beschlagnahmen, oder „stehlen“. Digitalgeld kann man leicht kappen.

    Wie auch immer, die Banditen werden sich schon was einfallen lassen, um das Volk auszurauben, da sind wir uns alle einig. Wenn freiwillig durch Aufruf zur „Aufopferbereitschaft“ nichtsmehr weitergeht, dann eben durch Zwang.

  34. Löwenzahn:
    Es ist richtig und kaum zu verstehen, dass die Menschen Unsummen auf ihren Konten geparkt haben. Und hinzu kommen auch noch Kapitallebensversicherungen, Bausparverträge, private Rentenversicherungen, etc..
    Allerdings beläuft sich das private Goldvermögen der Deutschen auf etwa 8.918 Tonnen. Diese Summe teilt sich hälftig in Schmuck sowie in Barren und Münzen auf. Dieses Potential verlockt und die Regierenden werden es nicht außer acht lassen.
    Und nach einem Jahr Corona-Krise wundere ich mich immer wieder über meine Mitmenschen. Die Mehrheit lässt sich jeden Schwachsinn erzählen, sieht die Realität nicht und lässt sich Zwangsmassnahmen gefallen, wie ich es nicht für möglich gehalten hätte. Der Obrigkeitsgehorsam sitzt immer noch tief in den Köpfen der Menschen.

  35. @Löwenzahn
    „Digitalgeld kann man leicht kappen.“

    Wie funktioniert das genau? Hast du da was zu lesen? Ich lerne gerne dazu.

  36. @Meister Eder Sicher ist der anonyme Kauf besser wenn man die Wahl hat ,trotzdem kann man sich auch so absichern.Die Lleferadresse ist bei mir nie der Wohnsitz sondern Arbeitsstelle an def Rechnungsadresse wohnt in einem Jahr ein sicherlich ein ratenjonglierensdes dynamisches Jungehepaar,da wuensche ich den Jungs dann gutes Gelingen,sie koennen ja ein paar Monatsraten übernehmen.

  37. Löwenzahn
    Da haben Sie es gut, bei uns gibt es keine Cobra in der Nähe. Aber wie Sie ja aus dem TV wissen, ist der Meister Eder ein guter Handwerker.
    Wir verlassen uns da auf im Haus verfügbares Werkzeug.
    Als letzte Warnung für Einbrecher hängen einige Hirsch- Geweihe an der Terrasse unter dem Balkon.
    Innerhalb des Hauses würde ein Einbrecher Bekanntschaft mit österreichischer und italienischer Feinmechanik machen. Ich bin gut mit Glock 21 und Pumuckl super an der Beretta 690 (aber nur im Notfall, weil wir dann 1 Woche putzen müssten.)

  38. @DerNeue
    Ich kapiere zwar das Blockchainsystem nicht, aber einige in meinem Umfeld haben es, und Zwei berichteten, dass es einfach nicht ausbezahlt wurde, als sie es wollten. Ich muss ja gestehen, dass ich um ein paar Tausender auch zugegriffen habe. Aber nicht in Form von einer Wallet, sondern einen ETC. Ich kanns hald nicht lassen, das Risiko. Bin mir schon bewusst, dass man es verlieren kann. Aber es geht ja um nicht viel Geld. Anders sehen die Fälle aus, die einen Grossteil in Bitcoin stecken, das wäre mir zu gefährlich.

  39. @RACEW
    „Mehrheit lässt sich Zwangsmassnahmen gefallen“…. ja was soll man denn tun. Diese Massnahmen werden in Gesetze verpackt, und wenn du es nicht einhältst, bist ein Gesetzesbrecher. DIe lassen einem eh keine Wahl. Oder wie war es denn voriges Jahr beim ersten Lockdown, da hat man hier an den Bahnhöfen einen 16jährigen Buben bestraft, der mit dem Zug zu einem Freund unterwegs war, weil die Teens es zuhause nichtmehr aushielten.

    Manchmal frage ich mich wirklich, welche Prioritäten die Polizei hat. Junge Bubis bestrafen weil sie einen Freund besuchen wollen, oder besser Einbrecher fangen.

  40. @Wolfgang Schneider
    Hier fällt auf, dass die Leute alles Geld in Bauvorhaben stecken, nach dem Motto, bauen wir uns jetzt noch ein Haus/Hütte/Schuüüen/Garage/neue Fenster……was auch immer, weil das Geld bald abschlägt. Fenster- und Baufirmen hier haben Rekordumsätze.
    Ich horte derweil auch, um beim Marutisignal dann zuzuschlagen ;)

  41. @Löwin
    https://www.anonymousnews.ru/2021/03/28/wahlprogramm-gruene-planen-abschaffung-deutschlands/
    Wozu bauen oder das Haus sanieren? Schau mal, wohin im Piefkeland die Reise geht.
    http://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Bad-Doberan/Kuehlungsborn-will-Fluechtlinge-in-Ferienhaeusern-unterbringen
    Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf. Wenn sie mir Moslems einquartieren, saufen die mir wenigstens nicht den Fusel im Keller weg. Mein Bruder und seine Frau besitzen im Ostseebad Kühlungsborn eine Ferienwohnung. Die ist die meiste Zeit über – das macht eine Firma für sie online – an irgendwen vermietet. Jetzt bei Corona ist natürlich Ebbe. War als Zusatzrente, als Zubrot gedacht gewesen, wenn vom Staat mal nichts kommt. Deswegen hatten die beiden ihre ganzen Lebens-Ersparnisse in den Erwerb hineingesteckt. Ich habe so viel Silber eingekauft, wie Prof. Bocker es sagte. Das eigene Körpergewicht – und ich bin ein dicker Hund – dazu das der zu versorgenden Haustiere in Silber. Weiße Mieze Tina ist ein ganz schön dicker Kampf-Pokemon. Jetzt hat sie ihr Winter-Survival-Gewicht. Ist schön abends, wenn sie, nachdem ich mich schlafengelegt habe, auf mein Bett hüpft. Sie bleibt über der Zudecke, legt sich an meine Beine, schnurrt und schläft ein. Ich spüre ihre Wärme durch die Decke.

  42. Liebe Gemeinde:
    Kauft, was Ihr bekommen könnt.
    Die nächsten 2 Tage.
    Nach Ostern werden wir wieder eingesperrt und die Händler sind wieder mind. 4 Wochen zu.

  43. @Wolfgang Schneider
    Die Grünen haben da wie dort nichtmehr alle Latten am Zaun.
    Die Deutschen Grünen kommen mir noch einen Deut extremistischer vor. (sah sie früher mal in Diskussionsrunden, dieses heiße Luft Gequatsche in Form von Runden Tischen interessiert mich aber nichtmehr)

    Katzen sind überall gleich, egal ob Deutscher oder Österreichischer Pass. Meine streiten sich, wer nachts auf meinen Fuessen liegen darf. Gemeinsam geht nicht, da geht es um Reviergehabe. Darfst dich auch keinen Millimeter rühren, damit sie ja nicht aufwachen? *seufz*

  44. @WS
    Google mal den Gerald Hörhan (Investment Punk), das VIdeo „Wie sich Deutschland als Wirtschaftsmacht selbst zerstört“.
    Ob dem seine Ansichten stimmen? Wenn beim Zugpferd Europas (Deutschland) die Lichter ausgehen, wirds aber zappenduster in Europa.

  45. @Löwin
    https://www.realclearinvestigations.com/articles/2021/03/24/a_river_of_doubt_runs_through_mail_voting_in_big_sky_country_769321.html
    Und jetzt das. Corona diente und dient als Vorwand, Wahlen nur noch als Briefwahlen zuzulassen. Und was am Ende hinten dabei herauskommt (Zitat Helmut Kohl) ist Scheiße und nichts anderes. „Wichtig ist, wer die Stimmen zählt.“ Zitat Josef Stalin.
    Ich mache seit 30 Jahren in meinem Heimatdorf in Ostbrandenburg im Wahlvorstand mit. Zumeist als Leiter. Das kam schon mal vor – und dann war ich beliebt wie Fußpilz – daß ich anordnete, wir nehmen uns die Zeit und zählen den ganzen Zettelhaufen noch einmal von vorne durch. „Meine Hand für mein Produkt.“ War eine Parole aus DDR-Zeiten. Das gab und gibt es bei mir nicht, daß Ergebnisse gemeldet werden, die der Phantasie und dem Wunschdenken entspringen. Grad gehen sie den Russen wieder auf den Sack wegen Krawallny. Mit welchem Recht eigentlich? Der Assad muß weg, und seine Währung wird erst mal für abgewertet erklärt. Der ganze Westen ist nichts anderes als ein Haufen erbärmlicher Bananen-Republiken. 1989 hat man, als Namibia unabhängig wurde, dort freie Wahlen abgehalten. Und die DDR schickte 50 Wahlbeobachter hin. Zur Erinnerung: Im Frühjahr 1989 fälschte der oberste Wahlleiter Egon Krenz (Honeckers Kronprinz) das Ergebnis der Kommunalwahl in der DDR, was die Stimmung im Land zum Kippen brachte. Die die Knall-Chargen vom SED-Politbüro nahm keiner mehr für voll. Die Partei-Basis rebellierte. Im Herbst stellte sich die Führung der Nationalen Volksarmee quer. Es war klar, daß man Proteste nicht niederschießen wird, so wie das im Juni 1953 noch geschehen war, als die sowjetische Armee gewaltsam eingriff. Ein Tiananmen wird es in der DDR nicht geben. Glaubwürdigkeit und Vertrauen sind vertrackte Sachen, die sind schnell verspielt. Müßte Merkel eigentlich wissen, denn sie ist ja ein Ostbrot wie ich und war auch dabei. Tamerlan der Welteroberer, auch Timur Lenk genannt, hat sein Grab in Samarkand in Usbekistan. Dort steht ganz ungenderlich zu lesen: „Glücklich der Mann, der stirbt, bevor die Welt seiner überdrüssig wird.“ War eines der Lieblings-Zitate des von mir verehrten und mittlerweile verstorbenen Peter Scholl-Latour. Krawallmieze Tina verlangt Aufmerksamkeit. Ich mußte die Tür zum Keller öffnen, wo sie ihren allabendlichen Rundgang durchführt. Ob sie wohl all die Flaschen Wein, Rum, Wodka und Whisky zählt?

  46. @Löwenzahn:
    Die Analyse von Gerald Hörhan ist in allen Punkten richtig.
    Umweltschutz ist wichtig. ABER: die Grünen von heute haben mit den Grünen von vor 20 Jahren nichts mehr zu tun.
    Umweltschutz ist nur noch das Trojanische Pferd, um eine im Kern Sozialistische Funktionärs-Diktatur aufzubauen. DDR 2.0 , nur mit der Sonnenblume statt dem Hammer in der roten Fahne.

    Deutschland ist schon massiv im Abstieg. Die letzten 10 Jahre Merkel waren ein Desaster.
    Energiewende, Finanzpolitik, Migrationspolitik, Bürokratisierung, generelles Versagen in fast allen Bereichen (Infrastruktur, Digitalisierung, Bildung). Wir leben von der Substanz. Das Fundament zerbröselt.
    Das komplette Versagen in der Corona-Krise (keine Masken, kein Impfstoff, keine Schnelltests….) ist nur ein Beispiel. So versagt die Regierung überall.

    Nur mal ein paar Beispiele, dass die Industrie das schon lange sieht und das Land im Eiltempo verlässt.
    BMW, die Bayerischen Motorenwerke:
    – bis 2024 wird die gesamte Motorenproduktion aus Deutschland rausverlagert ! Zum wesentlichen Teil auch
    aus der EU raus. Nur der Name und das Firmenmuseum bleiben in Deutschland.
    – die grösste Fabrik steht wo ? In USA, Spartanburg, South Carolina, für ALLE X-Modelle (SUV).
    – die neueste Fabrik steht wo ? Seit 1 Jahr in Mexiko, für den 3-er, das Hauptprodukt.
    Beide Fabriken sind auf so grossen Ländereien und nach solchen Plänen gebaut, dass noch ein massives Wachstum möglich ist. Z.B. der weitgehenden Verlagerung der noch deutschen Fertigung.

    – auch die hier NOCH in D zusammengeschraubten Autos bestehen zu immer grösseren Anteilen aus „globally sourced parts“.

    Oder: der VW Polo kommt aus Spanien, Audi Q5, Q7, Q8 aus Mexiko oder der Slowakei.
    Auch der noch in Wolfsburg zusammengebastelte Golf ist nur noch 30 % „deutsch“, die Teile dafür (incl. Motoren und Elektrik) kommen von Sonstwo.
    VW hat mittlerweile 100 Fabriken auf der Welt. Notfalls kann man die deutschen Kunden auch ohne deutsche Fabriken beliefern.
    Nur dort, wo man irrsinnige Subventionen abgreifen kann (beim E-Auto ID 3), da steht die Fabrik noch hier.
    Also die Montagehalle, in der man die chinesischen Teile wie die Batterie zusammenschraubt.
    Nur die abgegriffenen Subventionen, die sind noch 100 % „deutsch“.

    Liest sich wie ein Argument für anonym erworbenes EM, oder ?

    Gute Nacht und viel Glück !
    Das war mal ein echt tolles Land.
    Diese alte BRD, vor Merkel und dem Euro.

  47. @MeisterEder
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article118234356/Der-alltaegliche-Missbrauch-in-einer-gruenen-Kommune.html
    Und welche Erinnerung wird die Weltgeschichte an uns mitteleuropäische Hethiter bewahren? Nur den Stuß, die haßtriefenden Lügen über doppelte Kriegsschuld und ähnliches. Von Deng Xiaoping, der China nach Maos verrückten Experimenten aus dem Dreck zog, ist folgendes Zitat überliefert: „Es ist egal, ob die Katze schwarz ist oder weiß. Hauptsache sie fängt Mäuse.“ Muß man wirklich Mitleid haben mit so autochthonen Deutsch-Kartoffeln wie in BaWü, die mit Hurrageschrei die kinderfreundlichen Grünen wählen?

  48. Anzeige
  49. @Wolfgang Schneider
    Tina wittert Maeuse im Keller. Sei froh, dass du da unten nur EM versteckt hast, denn die Maeuse haben schon des öfteren ganze Buendel Papiergeld aufgefressen. Sogar die Maeuse haben vor richtigen Geld Respekt. Oder hat schon mal Jemand einen angeknabberten Goldbarren gefunden?
    @Meister Eder
    Ja traurig, die ganze Welt kann es sehen, wie die Deutschen ihren Niedergang selbst waehlen. Fragt man Ausländer woher auch immer, die sagen mir, kann nicht verstehen warum Germany Suizid machen will. Und das Tolle daran ist, wir Ösi haengen wirtschaftlich an euch dran :((

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

NEU
 „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige