Freitag,06.August 2021
Anzeige

Großhandelspreise steigen deutlich

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montagvormittag meldete, sind die Großhandelspreise in Deutschland zuletzt stark angestiegen. Im Februar ergab sich laut der Datenerhebung ein Anstieg um 2,3 Prozent gegenüber Vorjahr. Das war die größte monatliche Zunahme seit Dezember 2018. Im Januar waren die deutschen Großhandelspreise noch unverändert geblieben (+0,0 %) und für Dezember 2020 war ein Rückgang um 1,2 Prozent gemeldet worden. Zuletzt besonders stark gestiegen sind laut Destatis die Preise für Altmaterial und Reststoffe (+48 %) sowie Getreide, Rohtabak, Saatgut und Futtermittel (+15,5 %). Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

12 KOMMENTARE

  1. Das hat aber gedauert:

    https://www.n-tv.de/politik/Deutschland-setzt-Impfungen-mit-Astrazeneca-aus-article22426727.html

    Nach Holland (gestern), Irland, Dänemark, Indonesien, Italien, Frankreich, Norwegen, Island, Bulgarien, Österreich, Estland, Lettland, Litauen, Luxemburg, Rumänien und Indonesien … setzt nun auch Deutschland die Impfung mit Astrazeneca aus.

    Der „weltweit hoch angesehene“, stets Umwelt-freundliche Fliegen tragende “ Gesundheitsexperte“ der Regierung, Karl Lauterbach, ist tatsächlich „fassungslos“.
    (Fortsetzung folgt)

  2. Anzeige
  3. Bulgarien hatte die Europäische Arzneimittelagentur EMA und die Fa. Astra Zeneca zu einer klaren Stellungnahme zu den Vorwürfen der Probleme mit Blutgerinnungsstörungen aufgefordert.

    https://www.merkur.de/welt/astrazeneca-corona-deutschland-impfung-norwegen-nebenwirkungen-spahn-daenemark-ema-zr-90240670.html

    Auch das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) „rudert inzwischen weit zurück“ und empfiehlt vor weiteren Impfungen weitere Untersuchungen, nachdem das PEI sieben neue Fälle von Hirnvenenthrombosen gemeldet bekommen hatte.

    Offensichtlich mußte der Astra-Impfstoff schnell und ungetestet auf den Markt, bevor die Konkurrenz (Johnson&Johnson) sich den Rest des Impfstoff-Kuchens sichert.
    „Life matters“, Big Pharma Industries…

  4. @Klapperschlange
    Die Jungen, die geimpft wurden (weil sie müssen, zB Zivildiener in Altersheimen eingesetzt) bekommen arge Nebenwirkungen. Drei so Bürschchen kenne ich, die um drei Tage mit 40 Grad Fieber zuhause waren. Die Alten spüren anscheinend nichtsmehr. Was hat das dann für einen Sinn, wenn sie durch die Impfung Symptome bekommen, die sie etwa ohne Impfung nicht bekommen hätten? Ansteckend sind sie ja so und anders (?!) Fragen über Fragen-…..

  5. @Kroesus Der Impfzircus interessiert mich eh nicht ,zur Zeit ist es mir voellig egal mit welchem Impfstoff ich mich nicht impfen lasse.Vielleicht denke ich naechstes Jahr mal darueber nach.

  6. @Krösus
    Ein Interview von dem Bhakdi habe ich zufällig mal gesehen, weil mir eine Freundin einen Link davon gesendet hat. In diesem Interview sagte er ja, dass er nirgends mehr eingeladen wird, man ächtet ihn quasi. (medial)

  7. @Materialist:
    ….denke ich nächstes Jahr mal darüber nach….

    Damit würde ich mindestens bis Mitte 2023 warten.
    Die jetzigen Zulassungen sind alle nur bedingt. Gleichzeitig läuft die Prüfung der Impfstoffe im sog, „Rolling Review“ weiter bis 2023.
    Was heisst das ?
    Früher hat man das Zeug an Mäusen/Ratten/Affen getestet und ist dann irgendwann in die Zulassung und auf den Markt (nach 8 bis 10 Jahren).

    Jetzt gibt es die Zulassung über Nacht und man geht auf den Markt (nach 3 Monaten).
    „Rolling Review“ bis 2023 heisst nix anderes, als dass wir das, was sonst jahrelang mit den Ratten und Affen im Labor getestet wurde nun direkt gleich am Menschen getestet wird.
    2023 oder 2024 wissen wir dann , ob der Impfstoff eine sichere endgültige „reguläre“ Zulassung bekommt.

    Da ich Tierschützer bin, bedanke ich mich bei allen Impf-Fans für ihren selbstlosen Einsatz, der mehreren hunderttausend Laborrraten und zig-Tausend Labor- Äffchen das Leben rettet.

    Das hat auch was mit EM zu tun:
    Wenn es irgendwo in einem Labor ein paar Tausend Ratten bei einer Impfstofferprobung umhaut ist das kein Problem (sorry).
    Wenn das aber in der Humanpopulation passiert, weil wir auf die Tierversuche verzichtet haben………
    Könnte noch erhebliche Überraschungen geben, die auch Auswirkungen auf Lockdowns etc. und damit die weitere Entwicklung der Wirtschaft haben.
    Ich gehe auf Nummer sicher.
    Und die hat 1 Farbe: GOLDGELB

  8. Es scheint, dass sie nun endlich angekommen ist, die jahrelang herbeigesehnte Inflation.
    An der Warentheke, Tankstelle, bei Mietnebenkosten, überall, sie ist da.
    Draghi einen grossen Dank für sein
    unerschöpfliches Bemühen.
    Ein kleiner Schönheitsfehler nur.
    Die jetzige Inflation ist keine infolge einer boomenden Wirtschaft, sondern eine, wo zu viel gedrucktes Geld auf mangelndes Warenangebot trifft. Infolge von maroden Firmen.
    Das heisst, die Preise steigen rapid und die Löhne sinken schnell.
    Ist doch mal was, oder ?
    Inflation a la Venezuela, Simbawe oder Argentinien, aber auch die Türkei.
    Willkommen im Club.

  9. https://www.marketwatch.com/story/the-hopeful-news-for-social-security-buried-in-the-1-9-trillion-bailout-11614912469
    Es ist so, daß mir entweder keiner zuhört, oder man mir den Aluhut empfiehlt, wenn ich Leuten in Diskussionen mit solchen Fakten und Zahlen komme. Das unsrige System ist derart ausgehöhlt und kaputt, daß es einen fassungslos machen müßte. Warum sind wir EM-Bugs bloß so ein kleiner Haufen, den man stets als Spinner abtun kann?
    https://www.youtube.com/watch?v=w2bEH_h01H4
    Billionen, Trillionen, Fantastillionen – wer soll diese Defizite jemals ausgleichen? Ich investiere derzeit viel Geld in die Sanierung meines alten Oma-Häuschens. Wenn die Sockel-Sanierung der Grundmauern – mein Keller ist nicht mehr feucht – abgeschlossen ist, kommen die Elektro-Leitungen dran, die sind nämlich alle >50 Jahre als und aus Aluminium, weil wir in der DDR (anders als die Russen) kein Kupfer hatten. Brandgefährlich sind die, im wahrsten Wortsinn. Danach muß alles neu tapeziert werden. Danach neuer Fußboden-Belag überall. Ich weiß schon gar nicht mehr, wann ich zuletzt EM gekauft habe. Ist schon ’ne Weile her. Stattdessen 1 Dutzend Au-Feinunzen zur Bank getragen, um die Handwerker-Rechnungen bezahlen zu können. Einer Bekannten 7.000 € Corona-Kredit gegeben, die läßt mich nun doch hängen und tilgt nicht. Weiber sind schwanzloses Gesindel. Alles Schlampen außer Muttern. Es gibt Leute, denen hat ein bißchen Wehrdienst echt gefehlt zur Charakter-Bildung. Von kameradschaftlichem Umgang null Checkung. Soll sie mal weiter so machen in der Krise, die da kommt. Grad die Mieze Tina auf dem Schoß, sie erhält eine Überdosis Streicheln. Schnurrt sich einen weg. Warum stammen wir Menschen bloß vom Affen ab? Warum hat Gott uns nicht die Katzen als Vorfahren gegeben? Oder waren es die Anunnaki – einer muß es doch verbockt haben. Ach egal, Hauptsache (wieder) gesund. Translator geht wieder dolmetschen, nimmt Geld ein, zahlt Steuern, macht Olaf Scholz glücklich. Könnte schlimmer sein. Die liebe Verkäuferin in Frankfurt (Oder) mit der Katzenallergie wird stets mit Raffaello, Schoko-Trüffeln, etc. versorgt. Von einem guten Menschen muß recht viel da sein, so lautet ein russisches Sprichwort. „От хорошего человека должно быть много.“

  10. @maruti Hat ja auch wohl lange genug gedauert bis die Freunde aus Draghiland dem Euro ihren amtlichen Lirastempel aufdrücken konnten.Jetzt geht es immer so weiter wie sie es aus Lirazeiten gewohnt sind,Lohnsteigerungen die von Preissteigerungen überholt w2erden und der staat freut sich über mehr Steuern.

  11. Anzeige

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige