Sonntag,11.April 2021
Anzeige

Indien hat im Februar 50 Tonnen Gold importiert

Indiens Goldnachfrage lässt sich nicht so einfach ausbremsen (Foto: Gina Sanders – Fotolia.com)

Indien hat laut Marktforscher GFMS im vergangenen Monate 50 Tonnen Gold importiert. Das lag deutlich über Vorjahr aber unter den Einfuhrzahlen des Vormonats.

Die indischen Behörden haben sich in den vergangenen Monaten bemüht, weitere Hürden auf dem heimischen Goldmarkt zu errichten. Zuletzt wurden Pläne bekannt, nach denen man die „Strafsteuern“ für Schmuckkäufer forcieren will (Goldreporter berichtete). Und dennoch schafft man es nicht, die Goldnachfrage nachhaltig zu unterdrücken.

So berichtet Reuters über einen Anstieg der Goldimporte Indiens im vergangenen Februar. 50 Tonnen sollen eingeführt worden sein, was im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg um 82 Prozent bedeutete.

Gegenüber Vormonat gingen die Goldimporte allerdings um knapp 15 Prozent zurück, wenn man die Meldung des indischen Finanzministeriums vom 15. Februar heranzieht. Im Januar sollen 58,6 Tonnen Gold ins Land gekommen sein.

Im Vorjahr waren die Goldimporte im Februar auf 27,4 Tonnen gesunken, als Goldhändler im Zuge höherer Importsteuern ihre Bestellungen zurückstellten.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Wenn der Staat an Ihr Geld will Vermögen sichern in der Corona-Krise

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

NEU: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige