Samstag,31.Juli 2021
Anzeige

Indien: Öl billiger als Mineralwasser

Der Preissturz auf dem Ölmarkt hat in Indien zu einer skurrilen Situation geführt. Der Preis für das Indian Crude Oil (159 Liter) ist zuletzt auf 29,24 US-Dollar gefallen, was 1.956 Rupien (26,74 Euro) entsprach. Das wiederum entsprach 12 Rupien (0,16 Euro) pro Liter. Ein Liter Mineralwasser kostete in Indien zur gleichen Zeit 15 Rupien (0,20 Euro), wie NDTV aus Neu-Delhi berichtet. Wasser war somit um ein Viertel teurer als Öl. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

18 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. Ganz gleich – die Anklage Lindners ist gerechtfertigt, das Verhalten von Kraft und Jäger während dieser Rede zeigt: Menschen ohne Kompetenzen. Warum müssen solch üppige Debatten mit Steuergeldern finanziert werden? Auflösen! Oder jeder der Anwesenden erhält kein höheres Gehalt als jenes eines Facharbeiters – ergo ca. 3000 EUR/brutto pro Monat. Unsere Volksvertreter… :-)

  3. So! sieht ein „papier“crash aus.
    Papier rot,
    gold grün,
    öl (noch tief!) rot

    Das ist keine Eintagsfliege mehr.
    Es ist zur Regel geworden.

    • @v+
      Offenbar ist dem Manipulateur das Geld ausgegangen.Nur die Finanzpresse trommelt noch vom Aufschwung, Einstiegspreisen und Gewinnchancen. Das tat die 1929 genauso.Die werden dafür bezahlt, Leuten Sand in die Augen zu streuen. Prof. Otte ist so eine Spezies, der sieht noch immer die 14000 Punkte. Die wird er bekommen, aber anders als er denkt. Durch eine völlige Neubewertung aller Papier.Indem man die Punkte mit 100 multipliziert.

      • Toto
        Aber erst NACH einem riesigen deflationären Crash ….an DIESEM TIEFPUNKT D A N N angekommen, steigt wieder alles…vor allem em.
        Genau wie 2008/2009 begonnen….aktien stiegen „gemeinsam“ mit em. Alle weltweit wichtigen zentralbanken druckten ihre währungen im panikmodus ungehemmt.
        Das kommt bald wieder. Bald.

    • Hahahahahahahahahahaha!
      Ich vermute ja schon lange, dass die Hintenreinfetzer und die nimmersatten Weiber zu den Bahnhofsklatschern gehören.
      Vor lauter Sehnsucht nach jungen Frischfleisch haben sie den Verstand verloren und die Mehrheit der Normalen wird dafür schwerstens büßen müssen!
      Wenns vorne juckt und hinten beisst….
      Hätten sie mal lieber Klosterfrau Melissengeist eingenommen.
      Das wäre ihnen auf lange Sicht deutlich besser bekommen.
      Nun wartet die Burka, der Baukran und Steinigung auf diese Perversen.

      • Den Christopher Street Day wird es wohl auch nicht mehr geben ? Schade, so viele schöne ,gebildete ,tolerante, offene (!!!!!!!) Menschen ,in unserer bunten ,intoleranten Gesellschaft !

  4. Erinnert mich grad an des Lied von dieser Singsangschnalle da, die singt:
    Gibts das auch in Groß?
    Gibts das auch in Schwarz?
    Gibts das auch in XXL……?
    Schlampe!

    • Eigentum verpflichtet – so steht es im Gesetz. Viele der neuen 0% Hypothekenzins Immobilienbesitzer bauen mit Einliegerwohnungen, weil sie sich die Rate sonst nicht leisten können. Nun gibts halt zwangsweise neue Mieter.

  5. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige