Mittwoch,23.Juni 2021
Anzeige

Indische Gold-Importe in Rekordhöhe erwartet

Goldschmuck: Indien und China sind die größten Gold-Konsumenten der Welt (Foto: Fotolia)

Trotz des hohen Goldpreises kaufen die Inder Rekordmengen an Gold. In diesem Jahr könnte das Land erstmals mehr als 1.000 Tonnen Gold einführen.

Marktanalysten erwarten, dass Indien in diesem Jahr erstmals mehr als 1.000 Tonnen Gold importiert. Und das trotz der neuen Rekordpreise für das Edelmetall. In Indien kosteten 10 Gramm Gold zuletzt 28.150 Rupien, so viel wie nie zuvor.

Während der ersten sechs Monaten dieses Jahres hat Indien laut den Zahlen des World Gold Council (WGC) bereits 553 Tonnen ins Land eingeführt.

Vor allem der Bedarf an Gold zu Investitionszwecken wächst (Goldmünzen/Goldmedaillen, Goldbarren). Indische Gold-ETFs kumulieren mittlerweile 15 Tonnen Gold. Die Bestände der mit Gold hinterlegten Fonds sollen sich nach Angaben des Brokers Maya Iron Ores in diesem Jahr verdoppeln.

Der neue Import-Rekord könnte erreicht werden, obwohl die Schmucknachfrage gegenüber Vorjahr leicht fällt. Denn auch das Goldangebot über Altgoldverkäufe ist gegen den Trend um bis zu 60 Prozent rückläufig.

Im vergangenen Jahr importierte Indien 960 Tonnen Gold.

Goldreporter

Immer bestens über Gold- und Silbermarkt informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige