Dienstag,27.Juli 2021
Anzeige

Inflation erreicht Weltfußball: Der Neymar-Transfer in Gold

Es ist verdammt viel Geld im Umlauf. Die Börsen hören nicht auf zu steigen, die Preise an den Immobilienmärkten ziehen seit Jahren an, Staatsanleihen haussieren. Aber auch auf dem Transfermarkt im Weltfußball spiegelt sich die Geldflut wieder. Für den brasilianischen Stürmer Neymar überwies der französische Fußballclub Paris Saint-Germain (PSG) die Rekordsumme von 222 Millionen Euro an dessen ehemaligen Arbeitgeber FC Barcelona. Der Edelmetallhändler Coininvest hat einmal ausgerechnet, was der Transfer in Gold wert ist. Raten Sie: Wie viele Fußbälle aus purem Gold bekommt man dafür und wie viel Kilo würde in einziger Ball wiegen? Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

7 KOMMENTARE

  1. Mit den Immobilien und den Fußballern ist es derselbe Sachverhalt sie sind nicht mehr wert aber das Geld ist weniger wert.l

  2. Anzeige
  3. Dafür aber riesige Flatscreen-Fernseher obwohl ich mir in diesem Leben nie einen kaufen werde,da mich die dummen Fressen schon auf meinem ganz kleinen 55cm Bildschirm ank zen.

  4. und genau aus diesem Grund ist Fußball für mich schon lange uninteressant. So etwas unterstütze ich nicht!

    • Deshalb interessiert mich die 3. Liga mittlerweile mehr als die Bundesliga. Dort stehen der Verein und der Fan noch im Vordergrund. Und nicht die Geldgeber.

  5. Anzeige
  6. Bei der derzeitigen allgemeinen Weltlage wird der Mario in Mariokukuckshain heut die Notenpresse aber wieder ganz früh anlaufen lassen müssen um den Dax zu halten und Gold zu drücken.

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige