Samstag,18.September 2021
Anzeige

Inflationsrate in Deutschland und im Euroraum sinkt wieder

Die offizielle Inflationsrate in der Eurozone ist im Oktober wieder gesunken. Die Statistikbehörde Eurostat geht in einer ersten Schätzung von einem Anstieg der Konsumentenpreise um 1,4 Prozent gegenüber Vorjahr aus. Im September hatte die offizielle Euro-Inflation noch bei 1,5 Prozent gelegen. Für Deutschland hat das Statistische Bundesamt eine Oktober-Inflation von 1,6 Prozent errechnet, nach 1,8 Prozent im September. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

13 KOMMENTARE

  1. Anzeige
  2. Als der junge Kaiser Nero per Unterschrift ein Todesurteil bestätigen sollte, seufzte er: „Ach, hätte ich doch niemals zu schreiben gelernt.“ Als ich das hier las:
    http://www.manager-magazin.de/politik/deutschland/deutschland-und-frankreich-jetzt-wird-es-teuer-a-1173997.html
    … da seufzte ich: „Ach, hätte ich doch nie das Lesen gelernt.“ Kurzum, der Erbfreund Frankreich wird jetzt die Schwäche und Führungslosigkeit – oder soll man sagen Kopflosigkeit – bei uns nutzen, um sich zu entschulden. 2002 schrieb Le Figaro, der Euro ist ein 2. Versailler Vertrag für die Deutschen. Bloß ohne Krieg vorher.

  3. Es ist „wurscht“ ob sich um 1,6% oder 1,8% „verrechnet“ wird.
    Fakt ist: Die Sparer und Besitzer von festverzinslichen „Wertpapieren“ werden langsam aber sicher enteignet. PUNKT

  4. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige