Dienstag,03.August 2021
Anzeige

Jetzt Goldmünzen kaufen? Das müssen Sie beachten!

Goldmünzen, Goldbarren (Foto: Goldreporter)
Goldmünzen und Goldbarren kauft man als langfristige Geldanlage. Die Art und Stückelung ist auch eine Frage von Budget und Verwendungszweck (Foto: Goldreporter).

Ergibt sich nun eine günstige Gelegenheit Goldmünzen und Goldbarren zu kaufen? In einem Video erklärt Dominik Kettner, was bei Erwerb und Verkauf zu beachten ist.

Gold günstig?

Der Goldpreis ist in den vergangenen Wochen deutlich von seinem Rekordhoch zurückgekommen – das gilt für die Notierungen in US-Dollar und Euro gleichermaßen. Das ist womöglich eine gute Gelegenheit, bei Goldmünzen und Goldbarren zuzugreifen. Es ist gleichzeitig eine Gelegenheit, sich noch einmal den wichtigsten Tipps für den Goldkauf zuzuwenden.

Goldmünzen und Goldbarren

Dominik Kettner, von Kettner Edelmetall hat seine persönlichen Ratschläge in einem kurzen Video zusammengefasst. Unter anderem befasst er sich mit folgenden Fragen. Soll man Goldmünzen oder Goldbarren kaufen? Welche Stückelung ist sinnvoll? Welche Anbieter sind zu bevorzugen und warum? Was ist bei der Lagerung des Goldes zu beachten? Was ist beim Verkauf der Goldmünzen und Goldbarren zu beachten?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

18 KOMMENTARE

  1. Die Commerzbank erwartet eine technische Rezession im Winterhalbjahr. Kann mir einmal erklären, wo da der Unterschied zu einer nicht technischen Rezession ist?

    Was sollen nur diese Wortrschöpfungen? Mich nervt das, wenn man immer um den heissen Brei herum schwätzt!

    • @stillhalter
      „technisch“ ist genauso ein abgedroschener Begriff wie „sozial“, kaum noch zu definieren und daher gern miß-/gebraucht – Solche Begriffe kann jeder so verstehen, wie es ihm in den Kram passt.

      Technische Rezession wird definiert als negatives BIP-Wachstum über mdst. 2 Quartale geltend für eine definierte Region. Also immer gleicher Parameter (BIP), gleicher Zeitraum, gleiche Region. Einfach abgelesener Wert, erfordert lediglich eine Nulllinie. Eben wie eine einfache Maschine arbeitet, immer das gleiche, daher als „technisch“ bezeichnet (stammt noch aus dem prä-KI Zeitalter).

      Nicht-technische Rezession ist so als Begriff kaum geläufig, wäre aber ehestens als situative oder komparative Rezession zu beschreiben, würde aber VWL-Modelle mit allgemein akzeptierten Rahmenbedingungen erfordern: Mehrere bis viele Indikatoren (z.B. regionale Vergleiche verschiedener VWL-relevanter Parameter, unterschiedl. Zeiträume etc.), Wäre sinnvoll, denn verschiedene Volkswirtschaften verlaufen trotz Globalisierung in ihren Konjunkturen keineswegs parallel. Ein abgespeckter Ansatz ist z.B. die Trendwachstums-basierte Rezession, also die Überschreitung der Standardabweichung von BIP-Mittelwerten über definierte Zeiträume.

      • @Hänschen
        So wie „technically bankrupt“. Eigentlich abgebrannt und pleite, aber es stand noch nicht in der BILD-Zeitung und kam noch nicht auf RTL im Tittenkino.
        Dennoch keinen Kredit geben! Verstand einschalten und übernehmen lassen!

    • Stillhalter
      Derselbe Unterschied wie „natürlicher Tod“ oder „unnatürlicher Tod“ im Totenschein.
      Dem Betroffenen kann es egal sein.
      Tot ist tot.
      Pleite ist Pleite.

      Oder realitätsnäher: „machen Sie sich keine Sorgen, ihr Job ist nur wegen einer „technischen Rezession “ weg“.

      Ok, nicht ganz sachlich. Aber ich ertrage dieses GEschwurbele langsam nicht mehr.
      Hänschen hat es sachlich sehr gut erklärt.

  2. Anzeige
    • @Translator

      Alle reden vom Wetter – wir nicht, Translator, nein, wir reden von Denkpanzern.

      Es ist in den USA gute Sitte, nach den Wahlen sog. Überprüfungsteams in die Ministerien zu schicken, um die feindliche Übernahme zu organisieren. Von den 23 Leuten des Überprüfungsteams für das US-Verteidigungsministerium haben jetzt alleine acht als letzten Arbeitgeber Organisationen, Think Tanks oder Unternehmen angegeben, die entweder direkt Geld von der Rüstungsindustrie erhalten oder dieser ehrenwerten Branche unmittelbar zuzurechnen sind. Drei Personen aus dem genannten Team kommen direkt von der RAND Corporation.

      RAND und verwandten Denkpanzern ist gemein, dass sie erhebliche Mittel aus dem militärisch-industriellen Komplex und/oder dem Heimatschutzministerium erhalten. Und selbstredend stehen sie für einen kruden Bellizismus, also für die Militarisierung der Außenpolitik. Eine harte Linie gegenüber Russland und China gehört da zum guten Ton.

      https://www.heise.de/tp/features/So-werden-Joe-Bidens-Mitarbeiter-von-der-Ruestungsindustrie-gesteuert-4960362.html

  3. Man lässt nun den Goldpreis wie bei 2.000 und 1.900
    jetzt bei 1.800 etwas seitwärts laufen, besorgt sich
    frisches Kapital für den nächsten Paukenschlag:
    1.705 Dollar.
    Will jemand darauf reinfallen?
    Goldkauf frühestens nach der Stichwahl am20.01.2021
    in den USA. Und zwar deutlich danach.
    Eher Anfang Februar.
    Da entscheidet es sich, Gold, quo vadis .

  4. @maruti
    Ja ich !!! kaufe immer wieder eine halbe oder eine ganze Unze. Regelmaessig ohne gross auf den Preis zu schauen. Einfach soviel wie Papiergeld uebrig ist nach ein zwei Monaten, und ich kann dir sagen das ich jedes mal errleichtert bin das es noch Leute – Geschaefte gibt die Papier gegen Gold eintauschen.
    Ich lebe in Thailand, meine Erfahrung ist das es kein Barrengold zu kaufen gibt in den Goldshops wenn der Preis ganz unten ist, warum sollte ich dann warten bis es kein Gold mehr gibt?

    • @mai mii
      @goldfrettchen
      Der heutige Tag zeigt, wohin die Reise geht.
      So wie ich es im Frühherbst klar und deutlich
      beschrieben habe und dafür Hohngelächter erntete.
      Es ist mir klar, dass man ultrabillig niemals kaufen kann.
      Ich wollte nur so manche hier vor der Enttäuschung bewahren.
      Das Kilo von 64.000 Euro auf 48.000 runter.
      Das ist schon mal 16.000 Euro günstiger.
      Bei geplanten 2Kg zu kaufen wären das 32.000 Euro weniger.
      Nichts desto trotz, ich will zu 34.000 das Kilo kaufen.
      Die Summe liegt bereit.
      130.000 will ich nicht ausgeben, die Hälfte aber schon.
      Mein Rat, nach wie vor, warten.

      • @maruti: auch ich lese hier schon seid einigen Monaten mit. Und möchte nun endlich mal danke sagen. Ich bin relativ jung und muss schon etwas mehr auf den Geldbeutel achten als andere hier. Grundsätzlich lerne ich viel von dieser offenen Diskussion, manchmal sogar etwas familiär… Es sollte hier nicht die ganze Welt mitschreiben.

  5. @maruti
    Ich kaufe schon seit den frühen 70er Jahren hin und wieder Gold. Habe immer die Kurse beachtet mich aber von dem Gedanken frei gemacht, dass Gold etwas zum spekulieren ist, für mich eine reine Krisenwährung für andere, die die Macht haben den Goldpreis zu manipulieren z.B. JP Morgan (eine Milliarde mit Gold verdient)
    ein Spekulationsobjekt. Brauche deine Kristallkugel nicht um zu wissen was Sache ist, glaube auch kaum, dass du dafür der Experte bist, es nervt mich nur dieses ständige „ich habs vorausgesagt“, nicht dass du mir noch eine Hellseherpraxis aufmachst.

    • @Goldfrettchen
      Naja, bis jetzt hatte er eigentlich recht. Am Anfang dachte ich ja auch, niemals kommt das Gold nochmals unter 1900 USD, und maruti übertreibt komplett.
      Aber man wird immer wieder eines Besseren belehrt. Und mittlerweile glaube ich dem maruti sogar, dass es bis Jaenner noch viel viel günstiger wird zum einsteigen.
      @maruti
      Fallst eine Hellseherpraxis aufmachst, ich bin gleich mal deine erste (leichtglaeubige) Kundschaft. Ah ah.

      • @Löwenzahn
        https://www.yearly-horoscope.org/baba-vanga-2021-predictions/
        Die Prophezeihungen, die ich von Baba Wanga für das Jahr 2021 fand, sollten den Goldpreis in die Höhe treiben.
        Das hier bedeutet nichts Gutes für den Dollar: “A strong dragon will seize humanity. The three giants will unite. Some people will have red money. I see the numbers 100, 5, and many zeros”, predicted Vanga. The interpreters presume that the dragon is China, which became a superpower. The three giants might be Russia, India, and China, and regarding the money, the 100 Yuan and 5000 ruble notes have red colour.“
        Hier noch ein Tip der allgemeinen Art von ihr:
        „When you buy a new wallet, place in it for a while a piece of expensive gold jewelry. It will bring you a lot of money and wealth. Place in the wallet you keep your money mint leaves, and a pinch of cinnamon. They will attract money.“
        Sie glaubte also an die Macht des Goldes.
        https://www.youtube.com/watch?v=SCh1QNunGLg

        • @W Schneider
          Ich habe mir gleich zehn Stück South Africa Leopard in Silber geordert. Bevor das Geld auf dem Konto zum schimmeln anfängt, ist es besser wenn es in antibakteriellem Silber gehalten wird.
          Zur Baba Wanga, eine sehr gscheite Frau, , ist das ein Uebersetzungsfehler, oder meinte sie tatsaechlich Zimt? Denn dann geb ich ein paar zerbroeselte Lebkuchenpferde in meine Geldtasche. Beim zahlen glaubt man dann, ich sei eine Sandlerin. Denn die früheren Sandler hatten das Geld auch immer mit Essen vermengt, und beim zahlen hast dann 50% Münzen bekommen vermischt mit 50% Essensbroesel. Die Zeiten bilden sich ja gerade wieder in diese Richtung.

  6. Anzeige
  7. Fallende Goldnotierungen bis in den Januar?….durchaus möglich!….allerdings nützt dann diese optische Verbilligung/Drückung – hervorgerufen durch massive Papiergold-Abverkäufe – garnichts, wenn der physische Markt leergefegt ist bzw. die Händler auf dem verbilligtem Niveau keine Ware hergeben wollen bzw. zurückhalten. Deshalb lieber mal jetzt schon nen bissel nachkaufen, als später starr in Regale ohne physisches Angebot zu blicken!

Schreiben Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Bitte geben Sie Ihren Namen ein

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige