Samstag,17.April 2021
Anzeige

JP Morgan & Co.: Große Umschichtungen im größten Silber-ETF

Verstärkter Silber-Handel in China erwartet.
Im Silber-ETF iShares Silver Trust repräsentiert jeder Anteilsschein 1 Unze Silber.

Im ersten Quartal 2014 gab es starke Veränderung in den Eigentums-verhältnissen beim iShares Silver Trust, dem größten Exchange Traded Fund für Silber.

Im weltgrößten Silber-ETF iShares Silver Trust (SLV) gab es im ersten Quartal 2014 deutliche Verschiebungen unter den größten Investoren. Größter Käufer war der Finanzriese Susquehanna International Group LLP. (SIG). Das Unternehmen stockte seine SLV-Anteile um 70 Prozent auf 8.330.642 Papiere auf. Wert per Ende März 2014: 155,2 Millionen US-Dollar.

Damit war SIG gleichzeitig der größte Anteilseigner dieses Exchange Traded Funds. Auch die Citigroup kaufte im 1. Quartal 2014 zu. Mit 475.300 Anteilen erhöhte die US-Bank ihren Bestand um 164 Prozent und besitzt nun Shares im Wert von 14,2 Millionen US-Dollar.

Weitere prominente Käufer in Q1: JP Morgan fuhr die Bestände um knapp 11 Prozent auf 2.194.009 Anteile im Wert von 40,87 Millionen US-Dollar hoch. Das SLV-Inventar von Wells Fargo stieg um 15,8 Prozent auf 1.972.484 Shares (36,75 Mio. USD).

SLV Owner Q1 2014
Die größten Anteilseigner des Silber-ETFs iShares Silver Trust (SLV) im 1. Quartal 2014 (Quelle: SEC, Goldreporter)

 

Aber es gab auch bedeutende Verkäufe. So stieß die Credit Suisse als größter Verkäufer im 1. Quartal 62 Prozent ihrer SLV-Anteile ab. Das waren rund 3 Millionen Shares. Morgan Stanley veräußerte 15 Prozent der Bestände, rangiert aber weiter auf Platz 2 der größten SLV-Eigner (siehe Tabelle). Bank of America trennte sich von 11 Prozent (-779.500 Shares), BNP Paribas sogar von 51 Prozent der SLV-Papiere (-528.158 Shares) und Royal Bank of Canada kappte knapp 16 Prozent ihres SLV-Engagements (-317.974 Shares).

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hatte ihr SLV-Investment im vierten Quartal verdoppelt (Link). Per Ende März reduzierte das Geldhaus seine SLV-Bestände um 5,7 Prozent oder 68.497 Shares. Mit verbleibenden 1.134.046 Anteilen im Wert von 21,13 Millionen US-Dollar steht Goldman Sachs damit auf Platz 9 der größten SLV-Anteilseigner.

Die Daten stammen von der US-Aufsichtsbehörde SEC, die einmal pro Quartal die Wertpapierbestände der größten US-Kapitalverwalter abfragt.

Die Silberbestände des SLV sind seit Jahresbeginn um 3,6 Prozent auf 10.320,36 Tonnen gestiegen. Das lag 9,4 Prozent unter dem Rekordhoch vom 25. April 2011. Damals waren offiziell 11.390,06 Tonnen Silber zur Deckung der Anteilsscheine eingelagert.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Tresore zu wissen glaubten: Spezial-Report Tresore!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige
Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige