Mittwoch,22.September 2021
Anzeige

JP Morgan warnt vor Problemen mit US-Studentenkrediten

Der Chef der US-Investmentbank JP Morgan, Jamie Dimon, hat sich kritisch über die Lage bei den amerikanischen Studentenkrediten geäußert. Viele junge Menschen müssen sich in den USA hoch verschulden, bevor sie auch nur einen Cent verdienen. Mittlerweile sollen sich diese Verbindlichkeiten auf 1,6 Billionen US-Dollar summieren. Dimon sieht darin ein ernsthaftes Problem mit Einfluss auf die US-Wirtschaft. Beispielsweise, wenn es den Studenten in einem Wirtschaftsabschwung nicht gelingt, die Kredite zurückzuzahlen. Er plädiert für einen partiellen Schuldenerlass. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

21 KOMMENTARE

  1. Schulden ?
    Ach was, die kann man wegdrucken, umschulden, erlassen, helikoptern,
    verkonsumieren, ignorieren, bad banken usw.

  2. Anzeige
    • @thanatos
      Man kann nur hoffen, dass der Crash als solcher nicht eintritt.
      Bei diesen Schulden wäre eon solcher nicht überlebbar.
      Danach gäbe es tatsächlich eine neue Weltordnung.
      Womöglich klimaneutral und gretafreundlich.
      Sprich, deindustrialisiert.Da helfen dann auch keine Klimaaktien mehr.
      Denn, Rendite wurde abgeschafft..

      • @renegade
        Tja, hoffen kann man ja, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Ansonsten ist die Beschreibung dessen was uns erwarten könnte recht prägnant ausgefallen. Das Gerede hinsichtlich der NWO an anderer Stelle, gemeint ist die Gleichstellung mit dem „Klassenkampf“, geht am Tema vorbei. Es wird schlichtweg ums nackte Überleben gehen. Dann wird der Zustand „Zivilisation“ nur eine Geschichte aus vergangenen Zeiten sein. Das ist aber nur eine Version dessen was passieren kann.

        • @liebesprediger
          Es wird sich die Welt neu ordnen. Aber anders als und lieb und teuer ist.
          Denn nun sind die anderen am Zug.
          Ausnahmsweise werden die Anderen nun die Kolonialherren sein.
          Die aus Asien, Afrika aus dem nahen und fernen Osten.
          Die holen rapide auf, sind ehrgeizig, machthungrig und, das was wirklich zählt, sind skrupelos.
          Wir alle werden es noch erleben, dass wir uns unsere europäischen Menschenrechte und Arbeiterrechte sonstwo hinstecken können.
          Wie gesagt, die neuen Kolonialherren sind schon unterwegs.
          Aber, vielleicht sind die ja von Marx Theorien imponiert.Ganz bestimmt.
          Afrikanische, Asiatische oder Arabische Geschäftsleute und Firmenbosse.
          Ganz sicher auch Prinz Mohammed Salman, welchem Trump als einzigem die Hand schüttelte.Der weiss, was kommt.
          Die Hühner sollen ja bekanntlich lachen können.

          • @renegade
            https://deutsch.rt.com/inland/89720-rot-grun-rote-koalition-in/
            Die werden sich kaputtlachen über die verblödete Bevölkerung hier.
            Der Typ rechts auf dem Bild darf die Kosten für seine Beschneidung großzügig von der Steuer absetzen, und die beiden Damen tauschen ihre FDJ-Bluse gegen einen modischen Niqab mit Burka.
            Es packt einen das blanke Grauen. Germania est perdita.

    • @Thanatos
      Danke für den Beitrag! Zum Postillion kann man allerdings nur sagen: es sind a) nicht nur 10 zuviel bezogene Euro und b) handelt es sich bei der Staatskohle immer noch um aus der Realwirtschaft stammende Gelder während, ja, das ist dann richtig, die genannten Casinogeschichten davon abgekoppelt stattfinden – auch wenn man beides nicht wirklich trennen kann …Die humanistische Gesinnung hinter der Satire verstehe ich wohl, aber leider hapert es an der Umsetzung. Zwei derart sensible Themen in einem Topf, das geht schnell mal schief …

  3. https://www.youtube.com/watch?v=hGh2OzI06o8
    Diese Studentenkredite sind rechtlich so gestrickt, daß man da ein Leben lang nicht rauskommt. Auch nicht durch Privatinsolvenz. Also bist Du ein Leben lang ein Schuldsklave, ein Hörnchen im Laufrad. Wegen der Akademiker-Schwemme nichts als Praktikanten-Jobs am Markt, wo man nichts bei verdient und erstens nicht die Schulden abbezahlt und zweitens auch keine Renten-Ansparungen macht. In seiner Doku „Capitalism – a love affair“ ging Michael Moore intensiv auf dieses Thema ein. Die Absolventen mit Grips gehen daher ganz gezielt nicht irgendwohin, wo sie was Sinnvolles verrichten, sondern gleich als Brutal-Zocker an die Börse – den einzigen Ort, wo sie durch Zockerei die Chance haben, jemals diese Schulden loszuwerden. Erfinden Derivate wie andere Computer-Viren, und lassen das auf die Welt los. Will sagen, sie machen diese verquere Welt somit nur noch schlimmer. Fazit: Was Besseres als die vielen massiv verschuldeten Absolventen hätte selbst der Teufel nicht erfinden können.

    • @Goldfisch
      Da er offensichtlich (oder zumindest ganz stark zu vermuten) Malocher ist beantwortet sich die Frage quasi von selbst, sofern man ein wenig Lebensnähe besitzt …

      • @Goldfisch: Da bin ich =) Sind meine Kommentare so herrlich sinnbefreit, dass ich gleich abgehe?
        @Liebesprediger: Korrekt, ich gehe bei meinem Arbeitgeber regelmäßig betteln, dass er mich direkt in Gold auszahlt (oder alternativ in Bier) und nicht den unnötigen Umweg über das Bankensystem. Leider ist er da etwas unentspannt und meint, ich solle die Klappe halten und weiter malochen… Bin leider nur in der Freizeit hier unterwegs, das wollte mir der Chef auf Anfrage auch nicht bezahlen. Früher war alles viel besserer ;-)

      • @Liebesprediger

        Danke für die Lebenshilfe. Kam mir nur komisch vor, dass einige seiner Kommentare entfernt wurden und er sich dann nicht mehr meldete. Seit gestern bin ich aber wieder beruhigt..;-).

        • ??? Welche Kommentare wurden entfernt ???
          Bei alten Beiträgen oder aktuelle? Und wo siehst du das?
          Alte sehe ich mir eigenltich nicht mehr an.

          • @dummkopf^2

            Keine Sorge. Soweit ich das sehe, monierte @Anke ganz zu recht einen offen rassistischen Kommentar von @Bronki. Woraufhin der GR gleich den ganzen Thread abräumte.

            Hätte mir leid getan, wenn Du irgendwie beleidigt reagiert hättest ;).

          • @Wolfgang Schneider

            Ich weiß auch nicht so recht, was mit Euch los ist. Hier poppen immer wieder Kommentare auf, die kein Mass noch Mitte kennen. @Renegade ist auch längst jenseits des Vernünftigen. Du pflegst wenigstens noch Humor und Selbstironie.

            Merke: Mit Rassismus stellt man sich endgültig jenseits des Ernstzunehmenden.

            Sachliche Auseinandersetzungen dagegen immer gern. Es gat schließlich keiner die Wahrheit mit Löffeln gefressen.

          • @Anke

            Nach meiner bescheidenen Meinung (Bescheidenheit zeichnet mich schließlich aus ;-), schadet der rassistische Dreck unserer EM-Mission !!
            Nein, wer Gold und Silber als Wertaufbewahrungsmittel und Altersvorsorge schätzt, muss kein Reaktionär sein…:-)..!! Ganz im Gegenteil, wir sind die Avantgarde !!!

          • @Anke
            Ist das Sprichwort absichtlich abgeändert? (Weisheit mit Löffeln gefressen) Denn „Wahrheit“ ist so eine Sache für sich. Jeder lebt in seiner eigenen Welt und hat andere Sichtweisen auf, und Kenntnisse über, die Dinge in seiner Umgebung. Manchmal wird über die gleiche Sachlage gesprochen und der Mensch schafft es dennoch anneinander vorbeizudiskutieren. Aber ich weis was du meinst @Anke, manche Argumentationen haben mit sachlicher und zielführender Diskussion einfach nichts zu tun.
            Ich finde @renegate lustig und praktisch ganz hilfreich. Sofern man weis, wie man die Kommentare zu werten hat. Ein „Neuleser“ könnte wahrlich meinen hier sind nur Spinner ( wie dummkopf ) unterwegs.
            Es ist aber interessant zu beobachten, wie viele Schreiber plötzlich aktiv werden, wenn der Goldpreis steigt, bzw. FIAT abwertet. Als ich GR fand, war kaum was los, ein paar User hatten sich aktiv verabschiedet und Gold war günstig zu erwerben. Jetzt ist so viel los, dass ich mit lesen nicht hinterherkomme.

        • @Goldfisch
          Kein Problem ;) – hätte ihn auch vermisst, siehe sein Kommentar auf meine Antwort auf Deine Frage. Das ganze Threads verschwinden ist schade.

  4. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige