Donnerstag,23.September 2021
Anzeige

Kann das den Silberpreis bremsen? Erneute Margin-Erhöhung

Silber, Silberpreis
Der Silberpreis ist seit Anfang Juli um 53 Prozent gestiegen (Foto: Jedru – Fotolia).

Die erforderlichen Sicherheitsleistungen im US-Handel mit Silber-Futures werden um weitere 15 Prozent angehoben. Bislang konnten Margin-Erhöhungen die Silber-Rally nicht bremsen.

Silber-Margins

Ob die Maßnahme Silber aufhalten kann? Die CME Group erhöht die Silber-Margins innerhalb von zwei Wochen zum dritten Mal. Wer an der US-Warenterminbörse COMEX mit Silber-Futures handelt muss ab dem kommenden Montag bei Vertragsabschluss pro Standard-Kontrakt (5.000 Unzen) 12.650 US-Dollar als Sicherheit nachweisen (Initial Margin). Wer Futures länger als einen Tag hält, muss 11.500 US-Dollar pro Kontrakt hinterlegen (Maintenance Margin). In beiden Fällen steigt die Margin um 15 Prozent.

Silberpreis-Rally

Durch die höheren Margins wird bei den Silber-Händler mehr Kapital gebunden. Das kann im aktuellen Umfeld theoretisch Gewinnmitnahmen begünstigen. Die letzten beiden Anhebungen hatten allerdings keinen Einfluss auf die Silber-Rally. Am heutigen Vormittag um 8:30 Uhr kostete die Silber-Unze am Spotmarkt 28,68 US-Dollar (24,12 Euro). Gegenüber Vortag gaben beide Notierungen etwas nach (-0,5 % in Euro). Seit Anfang Juli hat der Silberpreis allerdings um 53 Prozent zugelegt. In Euro gerechnet ergibt sich ein Kursgewinn von 45 Prozent.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

1 KOMMENTAR

  1. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige