Anzeige
|

Kreditexpansion in China springt im Januar auf Allzeithoch

Chinesische Banken haben im Januar die Rekordsumme von 3,23 Billionen Yuan unters Volk gebracht. Gegenüber Vormonat hat sich die Ausgabe neuer Kredite verdreifacht. Analysten waren von einer Neukreditvergabe im Umfang von 2,8 Billionen Yuan ausgegangen. Diese sehen die starke Kreditexpansion als Zeichen einer weiter intensivierten expansiven Geldpolitik in China – als Stimulus für die zuletzt schwächelnde Wirtschaft. 80 Prozent der gemeldeten Kredite entfielen auf den Unternehmenssektor. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Finanzielle Freiheit im Ruhestand: Altersvorsorge mit Gold

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=81429

Eingetragen von am 15. Feb. 2019. gespeichert unter Banken, China, Hot-Links, Konjunktur. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

37 Kommentare für “Kreditexpansion in China springt im Januar auf Allzeithoch”

  1. Achtung: FSK ab 18 freigegeben!

    China droht eine Zombie-Apokalypse!!!
    Lebende Wirtschaftstote treiben in der Volksrepublik ihr schauriges Unwesen. Bleiche und starre Unternehmensleichen künden von einer Pandemie, die das Land zu verschlingen droht. Schuldenfresser bevölkern die Strassen – immer auf der Suche nach neuem Kreditinfusionen. Der chinesische Wirtschaftskörper scheint von innen zu verwesen.

    https://m.huffingtonpost.de/entry/in-china-droht-die-zombie-apocalypse_de_5ac5e463e4b056a8f5987462

    Puh, harter Stoff. Dagegen verblasst so manches.

    https://www.heise.de/tp/features/Weitere-Anzeichen-fuer-US-Intervention-in-Venezuela-4310235.html

    • @thanatos
      So schreibt die US Presse. Leider ist es umgekehrt.
      Diese Zombies treiben in den USA ihr Unwesen und die USA verwest von innen.
      China wird seinen Weg machen, als führende Wirtschaftsnation, als führende Militärmacht und als Weltleitwährung.
      Nur, Trump wirds nicht mehr erleben.

      • @renegade

        Der Virus des Niedergangs wütet (in verschiedenen Ausprägungen) weltweit und ist dazu noch multiresistent. Er ist fest verankert in der DNA des globalen Wirtschaftssystems.

        Aber, hey, wir Epidemiologen vom Goldreporter sind ihm auf der Spur. @Krösus hat allerdings recht, das Narrativ von der allumfassenden Manipulation hilft nur ein Stück des Weges, das Ziel selber kommt nur über konsequente Kritik der sozioökonomischen Verhältnisse in Sichtweite.

        • @Thanatos

          Das sehe ich auch so. Von der totalen Manipulation auszugehen, heißt den Notenbanken auf den Leim zu gehen.
          Habe mal einen Text rausgesucht, der wohl der Wahrheit am nächsten kommt.

          Die Notenbanken nehmen Einfluss, intervenieren, sie versuchen, den Goldpreis innerhalb einer gewissen Bandbreite zu halten – der Preis ist also nicht wirklich frei. Aber zum einen sind die Produktionskosten der Minen die natürliche Untergrenze für einen jeden Preisverfall und zum anderen brauchen die Notenbanken das Gold selber als Vertrauensabsicherung für ihr Papiergeld.

          Und die REALE Entwicklung der Krisen werden die Notenbanken erst recht nicht wegsteuern können!

          http://7vor8.de/2018/04/27/wie-viel-manipulation-vertraegt-der-goldpreis/

    • Wolfgang Schneider

      @Thanatos
      Beten wir zu Gott, daß die nicht auch auf den Trichter kommen, mit Aggressivität nach außen und Kriegsgeilheit von ihrem eigenen Elend ablenken zu wollen.

      • @Translator

        Deine Muse schlägt wieder zu. Der dystopische Sound des Artikels lässt mich nicht mehr los.

        Und dem Tod soll kein Reich mehr bleiben. 

        Die nackten Toten die sollen eins 

        Mit dem Mann im Wind und im Westmond sein; 

        Blankbeinig und bar des blanken Gebeins 

        Ruht ihr Arm und ihr Fuß auf Sternenlicht. 

        Wenn sie irr werden solln sie die Wahrheit sehn, 

        Wenn sie sinken ins Meer solln sie auferstehn. 

        Wenn die Liebenden fallen – die Liebe fällt nicht;
        Und dem Tod soll kein Reich mehr bleiben

        Und dem Tod soll kein Reich mehr bleiben.
        
Die da liegen in Wassergewinden im Meer
        
Sollen nicht sterben windig und leer;

        Nicht brechen die die ans Rad man flicht,

        Die sich winden in Foltern, deren Sehnen man zerrt:

        Und dem Tod soll kein Reich mehr bleiben.

        Dylan Thomas

        • Wolfgang Schneider

          @Thanatos
          Kannst Du Dich an den Film „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ mit James Dean erinnern? Da fahren gelangweilte, ethisch verwahrloste jugendliche Nichtstuer und Parasiten, bei denen man sich fragen muß, wozu Gott diese Knallschoten auf die Welt gelassen hat, Rennen mit geklauten Autos. Immer zwei Wagen auf einen Abhang zu, und der Fahrer, welcher als erster herausspringt, gilt dann als der Hasenfuß. So ist es wohl mit China und Amiland heute. Irgendwann hatte ein Intelligenz-Allergiker sich mit der Schlaufe der Jacke an einem Hebel verfangen und konnte nicht mehr herausspringen, obschon er wollte.
          Bei Max Keiser und Stacy Herbert (Keiser’s Report) ließ man sich darüber aus, daß manche im alten Rom einen Kotzraum (Vomitorium) hatten. Wenn sie es bei der Sauf- und Freßorgie übertrieben hatten, gingen sie kurz hinein, erleichterten sich, und schon ging es weiter. Mit der Orgie, will sagen mit der Aufnahme neuer Schulden heutzutage, die ja bekanntlich die Ersparnisse anderer sind. Bis irgendwann die Barbaren über sie kamen.

    • @Thanatos

      Trump droht jetzt direkt dem Militär Venezuelas! Alles Vorbereitungen zu einem als „humanitäre Intervention“ getarnten Überfall durch die USA!

      http://www.spiegel.de/politik/ausland/venezuela-donald-trump-ruft-militaer-zur-abkehr-von-maduro-auf-a-1253950.html

      • Wolfgang Schneider

        Goldi
        https://deutsch.rt.com/asien/84467-inder-fordern-vergeltung-gegen-pakistan/
        Divide et impera. Inder gegen Pakis, Singhalesen gegen Tamilen, Schwarze in Uganda gegen die Inder, was sich unter Idi Amin entlud …
        Erkennst Du die Handschrift?

      • @Goldi

        „Das ist Putsch, du dusselige Kuh. Putsch, Putsch, Putsch!“
        Ekel Alfred

        „Die Vereinigten Staaten intervenieren sehr wohl, sie haben es im Verlauf der Geschichte in Amerika getan. Cuba kennt diese Wahrheit seit Ende des vergangenen Jahrhunderts, aber sie ist auch Kolumbien, Venezuela, Nikaragua und Mittelamerika allgemein, Mexiko, Haiti und Santo Domingo wohlbekannt. (…)
        Die Imperialisten bereiten sich darauf vor, die amerikanischen Völker zu unterdrücken; sie bereiten zudem eine Internationale des Verbrechens vor. (…).
        Wie kann sich jemand als Gendarm der Freiheit aufspielen, der seine eigenen Kinder ermordet und sie täglich wegen ihrer Hautfarbe diskriminiert, der die Mörder der Schwarzen in Freiheit läßt und sie auch noch beschützt und der die schwarze Bevölkerung bestraft, weil sie ihre legitimen Rechte als freie Menschen einfordert?(…)
        Meine Herren Delegierten: Cuba, frei und unabhängig, ohne an jemanden mit Ketten gefesselt zu sein, ohne ausländische Investitionen auf seinem Boden, ohne Prokonsuln, die seine Politik orientieren, kann hier vor dieser Versammlung mit erhobenem Haupt sprechen und die Berechtigung der Worte demonstrieren, mit denen es bezeichnet wird: „Freies Territorium Amerikas“.“

        Ernesto „Che“ Guevara

        Ansprache vor der Vollversammlung der UNO am 11. Dezember 1964

        http://www.glanzundelend.de/Artikel/artikelalt/cheredeuno.htm
        https://www.youtube.com/watch?v=T2uHU9yhPUw

        • Wolfgang Schneider

          @Thanatos
          Manche Dinge ändern sich nie. In Reaktion auf die Rede von Martin Luther King – Ich habe einen Traum – erschien als zwei Tage später als Reaktion das hier:
          „Im Lichte von Kings einflussreicher demagogischer Rede gestern glaube ich persönlich, dass er alle anderen Negerführer zusammengenommen weit überragt, in Bezug auf die Einflussnahme auf große Massen von Negern. Wir müssen ihn jetzt, wenn wir dies vorher noch nicht getan haben, als den gefährlichsten Neger der Zukunft in dieser Nation kennzeichnen, vom Standpunkt des Kommunismus, des Negers und der nationalen Sicherheit.“
          – William Cornelius Sullivan

          Kurzum, der schwarze Reverend war natürlich eine rote Socke.

          • @Translator

            Ja, Du sagst es, Geschichte wiederholt sich manchmal. Im Falle des US-Imperialismus allerdings des Öfteren. Sie können es einfach nicht lassen.

            Die kubanische Revolution war von ihren sozialen Inhalten her zunächst und zuvorderst eine klassische antikoloniale Befreiungsbewegung. Nix da mit Marxismus-Leninismus. Erst die überaus aggressive Reaktion der USA trieb Kuba in die Arme der Sowjetunion. Neudeutsch: Das war quasi alternativlos.

        • @krösus
          der Che,nunja, eigentlich ein schmieriger Ganove, zu dieser Erkenntnis kommt man, wenn man durch Cuba reist.
          Ich war vor Jahren mehrmals da, nicht in den wenigen Touristenhotels, sondern quer durchs Land und Leute.
          Er hat unrecht. Niemand kann frei und unabhängig sein und tun und lassen, was er will. Es bedarf immer einer Ordnungsmacht.Entweder freiwillig oder gezwungen.
          Ein Sprichwort lautet, entweder das eigene Militär, Polizei oder eine fremde.
          Was in Venezuela geschieht, ist etwas, was sich eine Staatsführung ( hier Maduro), einfach nicht erlauben darf.
          Ähnliches gilt auch für die Türkei oder Syrien oder galt für Irak, Somalia und andere.
          Die USA ist nun mal Weltordnungsmacht, schon deshalb nicht beliebt.
          Doch, wen hätte man lieber ?
          Doch nicht Russland oder gar China ?
          Dann doch lieber die USA.
          Übrigens ist Cuba heute auf dem USA weg.

          • @renegade

            Ich weiß ja, Sie haben einen Heidenspaß daran, mit Ihrer Nähe zu Donald, dem Indolenten, zu provozieren. Das will ich Ihnen auch gar nicht nehmen. Auch gehört es sich, Ikonen wie „Che“ mal ordentlich zu hinterfragen.

            Dennoch: Ihre Rechtfertigung der US-amerikanischen Interventionspolitik überrascht mich dann doch. Zwar sehnt sich der autoritäre Charakter frei nach Adorno bekanntlich nach Hierarchien, aber muss es gleich die freiwillige Unterwerfung unter die Knute der Amis sein? Glauben Sie mir, die Länder Mittel- und Südamerikas können auf Ihre empfohlene Ordnungsmacht getrost verzichten. Es sei denn, die Interessenträger des US-Finanzkapitals haben aufgrund sinistrer Umstände gleich ganz die Geschäfte übernommen.

            Dann ertönt das Halali des Neoliberalismus.

            • @thanatos
              Es gab ja auch vor Trump Präsidenten.
              Komisch, bei Obama hörte man derartike Kritik kaum.
              Trotzdem, wenn es auf der Welt militärisch brennt, rufen alle nach den USA.
              Nicht nur damals im ehemaligen Jugoslawien.
              Da hätten die Europäer gegen den Völkermord vorgehen müssen.
              Doch was taten die ? Spielten den Entrüsteten ind riefen nach den USA und der US Nato.

              • @renegat
                Sorry, nach dem Trumpel ruft doch keiner…:-(. Vielleicht aber demnächst nach Bernie…:-))..!!
                https://www.sueddeutsche.de/politik/bernie-sanders-us-praesidentschaftskandidatur-1.4336648
                „Alle Reaktionäre sind Papiertiger.“
                Mao

                • @falco
                  Also gerade den Mao, einen der grössten Massenmörder und Völkermörder der Geschichte, zu zitieren, macht sogar mich etwas sprachlos.
                  Dass der nicht ähnlich dem Adolf verboten und als Welt Bösewicht eingestuft wird, liegt einzig und alleine daran, dass ja bloss Chinesen gemordet und vergast wurden…..
                  Da kann man auch gleich Adolf, Pol Pot oder Idi Amin zitieren.
                  Entschuldigung, aber die Wahrheit ist manchmal böse.

                • Eine der vielen dummen Parolen vom ollen Mao,ein Papiertiger hätte niemals so viel Unheil auf der Welt anrichten können wie die Amis es in den letzten 50 Jahren getan haben.

                • Wolfgang Schneider

                  @Falco
                  Es gibt etliche Möglichkeiten, sich um das Problem Bernie Sanders zu kümmern. Zuerst denke man an die Kugel, der Secret Service bewacht ja nur in zweiter Linie den Präsidenten und in erster Linie schützt er …
                  Dann taucht eine Woche vor der Wahl ein Videoclip auf Youtube auf, wie Bernie als Fünfjähriger in den Sandkasten vom Kindergarten pinkelt, und hinterher schreibt BILD, es war der Russe gewesen, der das Video gefälscht hat.
                  Ich empfehle allen die Lektüre des Büches „Stupid White Men“ von Michael Moore, der eher für seine Dokumentarfilme bekannt ist. Der Buchtitel lautet auch auf Deutsch so. Er beschreibt minutiös, wie es in Florida im Herbst 2000 zu einem massiven Wahlbetrug zugunsten vom Dabbel-Bush gekommen ist, und wie die Halunken damit durchkamen. Ein Phänomen, was kaum einer beachtet: In den USA gibt es längst ein ganzes System massiven Wahlbetrugs von oben. In den Vorwahlen (primaries) gewann Bernie stets dort, wo Handzettel aus Papier auslagen und Hillary immer dort, wo die Wahlautomaten (voting machines) standen.
                  @Falco, Bernie würde wie Gorbatschow bei dem Versuch, ein System zu retten, das längst nicht mehr zu retten ist, es endgültig zerlegen und dann als „Sozialist“ den perfekten Sündenbock abgeben für die, welche die Malaise – beinah hätte ich Scheiße gesagt – überhaupt erst eingerührt haben. Weil diese Leute nämlich (Georgia Guidestones? genau so etwas vorhaben, damit dann (wie Rußland?) ihr Mickymaus-Amerika wie Phönix aus der Asche wieder aufersteht. Schuldenfrei versteht sich. Aber wer weiß, vielleicht macht ja schon Trump den Gorbi, und Bernie wird sich zu Tode saufen und macht dann den Jelzin.

          • Wolfgang Schneider

            @renegade
            Ich bin bekennender Rohtschild-Skeptiker und Anhänger Bismarcks. Haltet euch Rußland zum Freund, ist auch meine Devise, und mein Motto lautet: Ex oriente lux. Die Amis haben längst verspielt und alles verkackt, sind mir als Weltbrandstifter verhaßt – wobei man immer anderen die Schuld an die Backe lügt und auch uns Deutschen schon zweimal – und als Okkupanten noch viel mehr. China hat das Geld, Rußland die Ressourcen, Deutschland das Know-how, und ich bin der Auffassung, in dieser Welt wären wir besser aufgehoben als in den Armen solcher Freunde wie Israeel, AIPACistan, Macronesien, PiS-Land, Spaghetti-Bankrottistan und nicht zuletzt GB, wo sie uns hassen wie die Pest. Es fängt schon damit an, wenn die beim Einkaufen einen Supermarkt betrittst. Du wirst fäkal-debil berieselt – und kannst dich nicht dagegen wehren wie im 1984-Roman vom Orwell – mit diesem arschgefickten Ekel-Gejaule aus God’s Own Country, von dem ich Blasen am Gemächt bekomme. Allein diese fortgesetzte Körperverletzung nicht mehr ertragen zu müssen, wäre eine EMP-Bombe vom Kim Jong Un auf die Verursacher wert. Mir dreht sich der Magen um bei der Vorstellung, daß nach dem Crash über’m großen Teich Mio. Exemplare des Hoomo ignoramus americanensis als Asylsuchende unser Land überfluten und das zu Ende bringen, was die HI-Vau-Nejer und Muhselköppe begonnen haben, nämlich Europa das Grab zu schaufeln.

  2. Wolfgang Schneider

    @Thanatos
    https://www.gmx.net/magazine/politik/us-praesident-donald-trump/gericht-donald-trumps-ex-wahlkampfchef-paul-manafort-russland-ermittlung-gelogen-33563000
    Allmählich wird es spannend, die Schachfiguren kommen in Bewegung. Vielleicht ist der Mauerbau nur der Vorwand gewesen, die Pädo-Pizzafresser zu entmachten.

  3. Kreditexpansion in China.
    Hier würde Draghi vor Freude an die Decke springen.
    Soviele schöne Kredite und Verschuldungen.
    Draghi ist gerade vor Neid erblasst.
    Die Chinesen verstehen es eben und können es.
    Die sind uns weit überlegen. Es sind Herrenmenschen, wir nur Untermenschen.
    (Besonders die Sozis und Linken).

  4. Bürgerrechtler

    Jetzt drehen die in der Bundesregierung komplett alle durch
    Schulstreiks: Merkel sieht Russland am Werk
    https://www.heise.de/tp/news/Schulstreiks-Merkel-sieht-Russland-am-Werk-4311139.html

    Zitat aus dem Artikel:

    “Bundeskanzlerin kann sich nicht vorstellen, dass deutsche Schüler aus eigenem Antrieb für Klimaschutz auf die Straße gehen

    Nicht nur belgische Umweltministerinnen haben eine recht krude Sicht auf die neue Jugendbewegung, auch Bundeskanzlerin Angela Merkel ist offensichtlich eine Freundin von Verschwörungstheorien.

    Diesen Eindruck bekommt man zumindest bei ihren Äußerungen auf der Münchener Sicherheitskonferenz, die am Wochenende in der Bayern-Metropole tagt. Dort hat Die Kanzlerin ein wenig Werbung für besonders schädliches Frackinggas aus den USA gemacht, Russland fast im gleichen Atemzug eine “hybride Kriegsführung” gegen die Staaten in der EU vorgeworfen und die Schülerstreiks in diesen Zusammenhang gestellt.

    “Diese hybride Kriegsführung im Internet ist sehr schwer zu erkennen, weil sie plötzlich Bewegungen haben, von denen sie gedacht haben, dass die nie auftreten – die immer ansetzen an einem Manko.
    In Deutschland protestieren jetzt die Kinder für Klimaschutz. Das ist ein wirklich wichtiges Anliegen. Aber dass plötzlich alle deutschen Kinder – nach Jahren ohne sozusagen jeden äußeren Einfluss – auf die Idee kommen, dass man diesen Protest machen muss, das kann man sich auch nicht vorstellen.
    Also Kampagnen können heute übers Internet viel einfacher gemacht werden und wir haben andere Kampagnen, ich will da nicht ins Detail gehen. Und wir haben auch andere Gruppen, ich will da durchaus Steve Bannon nennen, die nicht das europäische Modell im Sinn haben. Und dagegen müssen wir uns gemeinsam wehren.”
    Angela Merkel”

    • Wolfgang Schneider

      @Bürgerrechtler
      Und Gazprom ist schuld, daß Schalke 05 so schlecht in der Bundesliga dasteht.
      Würde mich nicht wundern, wenn das auch noch über den Ticker kommt.
      Vielleicht wurden die Russen ja bestochen. Mit Dortmunder Bier.
      https://www.youtube.com/watch?v=JXecLXlzEXE
      Aber der Hammer ist das hier von Fox News.

      • @WS Es ist auch nur noch eine Frage der Zeit bis die Inkarnation des Bösen Wladimir Putin auch noch für die Schuldenberge der Amis und ihrer europäischen Vasallen verantwortlich ist.Getreu dem Motto an allem Negativen dieser Welt sind immer andere schuld und niemals diejenigen die es verzapft haben.

    • @Bürgerrechtler

      Hier ist mal eine reale Verschwörung – ich muss ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich NICHT um Satire handelt!

      Abe schlägt das Trumpeltier für den Friedensnobelpreis vor. Auf Bitten von, ja richtig, dem POTUS himself. Donald liefert auch gleich die schlagende Begründung:

      „Wissen Sie warum? Weil er (Kim) Raketenschiffe hatte und Raketen über Japan abgefeuert hat“, sagte Trump. „Und jetzt fühlen sie sich plötzlich sicher, es geht ihnen gut. Das habe ich gemacht.“

      http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-shinzo-abe-soll-us-praesident-fuer-friedensnobelpreis-vorgeschlagen-haben-a-1253659.html

      Passiert das alles wirklich? Kann eigentlich nicht sein. Gleich wache ich auf, und die Dummheit ist aus der Welt verschwunden, bestimmt.

      • Wolfgang Schneider

        @Thanatos
        Déjà-vu. Erinnern tut mich Kaiser Donald der Unbedarfte an Zar Michail den Trockenen von vor 30 Jahren in Moskau. Immer mehr. Friedensnobelpreis hatte der auch, und es ging bei der Sache darum, ihn innenpolitisch zu stützen, nachdem er sowohl vom eigenen Apparat gehaßt wurde, als auch beim Volk immer mehr Rückhalt verlor. Was dem Donald die Mauer ist – jeder neue König tobt eine solche Marotte aus, es ist Profilneurose – war Michail dem Redegewandten sein Kampf gegen den Drachen Alkohol. Das Land – die UdSSR damals und die USA heute – zerfällt ihnen unter dem Hintern, aber keiner mag das so richtig mitbekommen. Die wahren Probleme werden unter den Teppich gekehrt oder wenigstens marginalisiert. Das Imperium, das Weltreich, welches durch Gewalt entstanden war, würde ewig bestehen. Und zu Hause stürzen jede Woche ein-zwei Brücken ein (USA) oder explodiert mal ein AKW (Tschernobyl), dessen Reaktoren längst wegen General-Überholung hätten abgeschaltet sein sollen. Das Geld war eigentlich nichts mehr wert. Ab 1991 setzte dann in der UdSSR, als ich dort war eine irre Inflation ein, und die Guthaben der Sparer wurden somit entwertet. Steht den Amis noch bevor. Besonders die 90er Jahre waren für die Menschen in Rußland grausam. Erst unter Putin hat sich die allgemeine Lage mehr als stabilisiert, aber es gab eine Lost Generation. Ich meine u.a. die geschätzt 100.000 jungen Mädels und Frauen aus der Ex-Sowjetunion, die jährlich den Fleischwolf der Prostitution in Mitteleuropa durchliefen. Was man uns jetzt einzubleuen versucht, nämlich daß es verstaubt ist, Ersparnisse zu besitzen und dagegen cool, einen Arsch voll Schulden zu haben, ist in Amerika schon traurige Wirklichkeit, und die Amis werden in diese Jelzin-Phase hineinrutschen ohne Ersparnisse und Rücklagen. Am Ende landen die blonden Ami-Weiber allesamt als Huren in Mexiko und Honduras. Aber sie werden auf eine stolze Vergangenheit blicken mit 2 Präsidenten mit Hobelpreis. Déjà-vu.

      • @Thanatos
        Jetzt werden die Hintergründe für den nationalen Notstand in den USA auch mir klar…;-).
        https://www.der-postillon.com/2019/02/notstand.html

      • @thanatos
        Nur, es haben schon andere den Friedensnobel Preis bekommen.
        U.a. der wind of change, der Obama.
        Also würde er Trump auch nicht schaden.
        Auch er ist ein wind of change und, wie man sieht, ein peacemaker.
        ( Der Col Revolver 45 hiess auch peacemaker. Wo der auftrat, war Friede. So oder so.)
        Deshalb, Trump for nobelprice !

    • @Bürgerrechtler Frau Merkel setzt irrtümlicherweise für ihre krude Theorie voraus daß der Verblödungsgrad der deutschen Schüler 100% beträgt-Gott sei Dank ist dem noch nicht so,ARD ZDF und Spiegelbild sind aber schwer am werkeln.

  5. Wenn es nach Donald dem Toupierten geht soll Deutschland nun auch noch das ausgereiste IS-Gesindel aufnehmen und vor Gericht stellen.Gehts noch,was bei den Gerichtsverfazhren raus kommt ist jetzt schon klar:Es konnte nicht eindeutig nachgewiesen werden…….somit Vollversorgung bis ans Lebensende eischliesslich mehrerer Frauen….Da kann man nur auf die SAA von Assad hoffen wenn die erst mal wieder hier sind ist alles zu spät.Hier können sie nur Falschparker und GEZ-Verweigerer gnadenlos bestrafen.

  6. Bürgerrechtler

    Macron behauptet immer wieder Russland würde hinter den Gelbwesten-Demos stecken.

    Falls sich immer noch jemand fragt, warum die Gelbwesten Bewegung entstanden ist. Hier die Antwort:

    Zwei Drittel der Franzosen sind enttäuscht von Macron
    https://www.derstandard.de/story/2000079189063/zwei-drittel-der-franzosen-sind-enttaeuscht-von-macron

    Viele ehemalige Anhänger von Macron sind aus seiner Partei En Marche ausgetreten
    Macrons Partei «En Marche» im Krebsgang
    Austritte, Abgänge, Abspaltungen – die Partei des französischen Präsidenten hat ihren Schwung verloren.
    https://www.srf.ch/news/international/ernuechterung-in-frankreich-macrons-partei-en-marche-im-krebsgang

    Macron ist ein arroganter, eingebildeter Verschwörunstheoretiker, der noch nicht einmal einsehen will, dass er selbst mit seiner Politik udn Ausgrenzung seiner Anhänger bei En Marche den Grund für die Entstehung der Gelbwesten geliefert hat!

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • materialist: Jetzt kriegt die neu-Bayertochter Monsanto wegen ihrer dreckigen Geschäftspraktiken in Indien auch noch...
  • Krösus: @Ukunda Lieber Ukunda, Ich bewundere Deinen Optimismus. Dass Gold nochmal unter 1000 US Dollar die Unze...
  • materialist: @Goldi Ich glaube die Krügeranden sind in Bezug auf Lagerung pflegeleicht,nicht zuletzt durch den...
  • f.s.: Gold wird erst dann wieder Public wenn es kracht ! Diese mini crashs waren nur der Anfang ! Viele Märkte wie...
  • Goldi: @materialist Du bist doch ein Krügerrand-Spezialist. Habe da mal eine Frage: Wie lagerst Du sie, also...
  • ukunda: @ Renegade Muß da immer Schmunzeln Du kommst bei Gold noch viel viel billiger rein,da kannst Dir sicher sein...
  • Wolfgang Schneider: @DerKosmonaut Es gibt keine Katzen in Amerika, und der Käse hängt an den Bäumen. Es gibt keine...
  • renegade: @ukunda Auch wieder wahr. Aber seien Sie doch froh, nun ist endlich was los in Österreich mit dem Klatsch....
  • Berolina: @materialist Das ist natürlich richtig. Der Politikbetrieb zieht Karrieristen und Opportunisten an. Und...
  • renegade: @Falco Träumen Sie weiter von Ihren guten Politikern und Ihrer guten Partei. Das Erwachen kommt schon noch,...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren