Anzeige
|

Krügerrand-Produzent: Gold aus Südafrika stark gefragt

Krügerrand-Goldmünzen: Die starke Nachfrage nach Anlagegold dürfte zu einem starken Anstieg der Goldverkäufe Südafrikas beigetragen haben (Foto: Dannoob – Fotolia)

Der Gold-Absatz in Südafrika ist im vergangenen Mai um 58 Prozent gestiegen. Die Goldproduktion war dagegen weiter stark rückläufig. Aus dem Land kommen die Krügerrand-Goldmünzen.

Krügerrand-Country

Aus Südafrika sind neue Zahlen vom heimischen Goldmarkt eingetroffen. Demnach konnten die Goldverkäufe im Land der Krügerrand-Goldmünzen im Mai um 58,6 Prozent gesteigert werden. Das meldet Stats SA. Der Anteil des Gold-Absatzes an den gesamten Mineralienverkäufen des Landes stieg um 5,7 Prozentpunkte. Der Gold-Umsatz wird mit 7,2 Milliarden Rand beziffert, umgerechnet 374,8 Millionen Euro. Das ist der höchste Erlös seit Januar 2020, damals 7,6 Milliarden Rand.

Goldproduktion

Die Goldproduktion Südafrikas war dagegen erneut stark rückläufig. Nach einem Vorjahres-Minus von 60,2 Prozent im April betrug der Rückgang im Mai immerhin nur noch 20,3 Prozent. Geschuldet sind die Ausfälle den Folgen der Corona-Krise, in der die Minen des Landes über mehrere Wochen nur auf Notbetrieb liefen. Absolute Zahlen zur Minenproduktion veröffentlicht die Statistikbehörde in ihren Monatsberichten nicht.

Gold, Produktion, Südafrika

Minenproduktion Südafrikas nach Mineralienart, Vorjahresvergleich in Prozent (Quelle: Stats SA).

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=95431

Eingetragen von am 14. Jul. 2020. gespeichert unter Gold, Marktdaten, News, Südafrika. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

37 Kommentare für “Krügerrand-Produzent: Gold aus Südafrika stark gefragt”

  1. Während die Mediziner schon e

  2. Anzeige
  3. An alle:
    Ich baue in DomRep ein Haus zum bald selbstbewohnen. Nun fehlen noch ca 20.000 Euro zum fertigstellen. Sollte ich evtl diesen Betrag als frei verfügbaren Ratenkredit nehmen oder weiter Em verkaufen. Allzuviel Em wäre dann nicht mehr übrig. Den Kredit bekäme ich zu 3,5 % eff.
    Eure Meinung?
    Wie verhält sich ein Ratenkredit im Totalcrash oder Infla??
    Danke

    • @hombre2
      unbedingt den kredit nehmen.
      ich glaube wenn die schulden nicht existenzbedrohend hoch sind unbedingt per kredit. mein beispiel:

      ich habe aktuell ca 800000 schulden. habe aber die schulden mit (zum aktuellen preis) 160000 edelmetalle phys. und 120000 minenaktien gehedgt. mein plan: ich lass die schulden stehen. hedge weiter mit em soviel ich kann. sollte mein business aufgrund inflation und schlechter konjunktur so stark rückläufig sein, bin ich sicher dass der goldpreis die ganze schose retten wird. der beste fall: kurz vor einer währungsreform die schulden mit wenig EM tilgen….

      • Hallo @brunix
        Vermutlich haben Sie recht. Existenzbedrohend wären die 20mille nicht da es die einzigen Schulden wären. Die hohen Summen bei Ihnen…..da wär ich zu feige….danke u schönen Abend

      • @brunix
        Man muss unterscheiden, zwischen privaten Schulden und öffentlichen.
        Erstere verschwanden noch niemals in der Geschichte. Letztere schon öfters.
        Hyperinflation: Die Bank erhöht sofort die Zinsen und erklärt die Zinsbindung als nichtig, wegen aussergewöhnlicher Umstände. Damit ist der Kredit sofort fällig.
        Guthaben dagegen werden meist durch eine Kapitalverkehrskontrolle mehr oder weniger eingefroren.Beispiel Zypern.
        Sie kommen nicht ans Geld und können zusehen, wie es weniger wirdy
        Währungsreform:
        Private Schulden werden 1:1 umgestellt.
        Guthaben dagegen 1:10 abgewertet.
        Fazit: allzu viele Schulden sind für Bürger niemals gut.
        Es sei denn, Sie sind kein normaler Bürger sondern CEO eines Konzerns mit 2.000 Angestellten.
        Dann müssen Sie Schulden haben.
        Siehe Herrn Braun von Wirecard. Lassen eine Mio hinblättern ( vom Konzern bezahlt) und sind auf freiem Fusse.

      • Familienvater

        @brunix
        tendenziell ein schönes Gedankenexperiment, aber der Gesetzgeber hat keinerlei Interesse, dass sich der Bürger über eine Inflation / Hyperinflation entschuldet. Der kommt dann auf so tolle Ideen wie 1925 mit dem Aufwertungsgesetz.
        „Während das Geldvermögen der Menschen abgewertet wird und weitgehend verpufft, bleiben die Schulden konstant oder werden sogar noch aufgewertet. Der Weg dazu: Ein neues „Aufwertungsgesetz“ wie im Jahre 1925. Damals wurden die Hypothekenschulden aus der Weimarer Republik nachträglich aufgewertet. Wer sich gefreut hatte, seine Verbindlichkeiten losgeworden zu sein, wurde zwei Jahre später wieder in Regress genommen.“
        Quelle: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/06/06/die-harte-wahrheit-waehrungsreform-ist-fuer-schuldner-sehr-gefaehrlich

        Original Gesetzestext
        https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Deutsches_Reichsgesetzblatt_25T1_031_0117.jpg

        mit NEXT geht es zur nächsten Seite. Zieh dieses Gesetz mal in Deine Überlegungen mit ein.

    • hombre2:
      In der Währungsreform 1948 wurden Guthaben im Verhältnis 100 RM = 65 DM abgewertet, währenddessen aus 100 RM alter Schulden 10 DM neue Schulden wurden. Mit Geldschulden stand man also schlechter da. Gold hingegen wurde damals schon in US-Dollar gehandelt. Wer 1948 Gold besaß, war also von der Abwertung nicht betroffen. Er erhielt für sein Gold umgerechnet ca. 3,30 DM pro Dollar. D.h., dass der Goldbesitzer mit Abstand im Vorteil war. So war es wie gesagt im Jahre 1948. Wie es in der Eurozone laufen wird und welche Auswirkungen dies auf die Finanzierung einer Immobilie in der Dom. Rep. haben könnte, ist eine Rechnung mit zu vielen Unbekannten. Ich würde mich für das Halten der Edelmetalle entscheiden. Grund: es ist m.E. nur eine Frage der Zeit, bis erst der Euro und dann die EU zusammenbrechen werden. Wenn die ersten Banken fallen, könnte es schnell gehen. Dann könnten Sie Ihren Kredit immer noch ablösen. Allerdings wird man zu dieser Zeit wohl sehr viel höhere Preise für EM erzielen. Möglicherweise wird es zu seinem Goldverbot kommen. Dies wird Sie in der Karibik jedoch nicht weiter stören.
      Anmerken möchte ich noch, dass Sie die richtige Entscheidung getroffen haben, was eine Immobilie in Übersee betrifft. Deutschland hat seine besten Jahre hinter sich. Und damit meine ich nicht nur die finanziellen Dinge.

      • Ihre Aussage, dass 1948 zur Währungsreform 100 RM dann 65DM wurden, ist nicht korrekt. Es waren 1000 RM…

        • frontplay:
          Sie haben natürlich Recht. Es waren jeweils 1000 RM. Ich bin mit den Nullen ins Schleudern gekommen. Es gibt einfach zu viele davon.

    • @hombre2

      Meine Meinung: Schulden vermeiden, wo immer es geht. Niemals sich in die Abhängigkeit von Banken und Versicherungen begeben.
      EM ist der Retter in der Not!
      Wenn Du liquider bist, wieder nachkaufen.

    • Kaufe dir einfach eine einfache Bambushuette. In der Domrep braucht man eh kein Daemmaterial, du kommst billiger weg, und an den Klimaschutz ist auch gedacht….gg

    • @hombre 2 Da die Chancen für einen weiteren Preisanstieg bei Gold auf Grund des nahezu unbegrenzten Schuldenwahns gut stehen wäre der Kredit sogar für mich der ich nicht auf Schulden stehe die bessere Variante.

      • Vielen Dank an alle.
        Werd den Kredit nehmen, ist ja nicht eine Riesensumme und überschaubar. Speziellen Dank für den Tip mit der Bambushütte….mein Bunker steht aber schon. Als Deutscher bzw Westler gilt man dort automatisch als reich. Somit gefährdet. Nix mit Bambushütte…..

        • Wolfgang Schneider

          @hombre2
          Meiner Oma Luise haben sie 1948 das Sparbuch 10:1 abgewertet. Die Schulden auf dem Hof blieben uns 1:1 erhalten. Opa Karl bis 1954 in Nordrußland am Polarkreis Kriegsgefangener. Die Wirtschaft wurde enteignet und in die LPG zwangsweise eingegliedert. Danach die Schurigelei, die alten Schulden, die auf dem Hof lasteten – das waren zu Kriegsende noch 11 Tsd. Reichsmark – mit denen die Wirtschaft gekauft und eingerichtet worden war, auch noch tilgen zu müssen. Mitsamt Zinsen. Hatten wir dann Mitte der 80er dann abgestottert. Nach 1990 kamen auch etliche aus dem Staunen nicht heraus. Altkredite von anno 1919 (Rittergut-Bank) wurden eingetrieben hier im Osten. Irgendwer ist immer der Meinung, die produktiven Leute haben zu viel, und es geht ihnen stets zu gut. Gesetzemacher und Justiz sind bestenfalls Huren.

  4. Goldfrettchen

    @WS und @materialist (Hilfstruppe und Stichwortgeber)
    Während Deutschland eines der erfolgreichsten Länder in der Bekämpfung des
    Coronavirus ist, habt ihr Trolle nichts besser zu tun als jede Maßnahme in Verruf zu bringen. Was ist denn an dem Staat so falsch der versucht Existenz bedrohten
    Bürgern zu helfen, oder sind eure Anträge abgelehnt worden. Und mit Ausreiseverbot könnt ihr doch umgehen, habt ihr doch früher immer gehabt.

    • @Goldfrettchen
      Nur zwei Fragen. Was berechtigt Sie eigentlich zu solchen Attacken gegen Menschen die Ihnen persönlich überhaupt nichts getan haben?
      Und kennen Sie den Unterschied zwischen hinter Mauern leben und einer
      Reisebeschränkung?

      • Goldfrettchen

        @materialist
        es hilft nichts unter verschiedenen Pseudonymen hier aufzutretten, ob Hermann oder Marlon Brandon, die Verbreitung ihrer Verschwörungstheorien
        hat immer die selben Wurzeln und den selben Sprachhabitus. Achten Sie auf ihre IP-Adresse.

        • Marlon Brando ist seit 6 Jahren tot. IP-Adressen angeblich ausspähen ist meines Wissens strafbar.

        • Goldfrettchen ,alias Goldrush,alias 1000 Daumen hoch Kasper: Für solchen Schwachsinn habe ich weder Zeit noch Lust,sind sie jetzt total vom wilden Affen gebissen.Überlge mir echt ne Verleumdungsanzeige…

          • PS @Goldfrettchen Was ich Beklopptes denk und selber tu trau ich allen anderen zu,trifft bei ihnen wirklich den Nagel auf den Kopf.Koennen sie eigentlich auch mal was substanzielles zu Thema Gold sagen ? eher nicht oder ?

            • Goldfrettchen

              @materialist
              kenne von ihnen keinen einzigen sachlichen Beitrag zum Thema Gold außer sich ständig wiederholende Jammerorgien über Systemlinge und Politbonzen in Bonn.

              • Wolfgang Schneider

                @Goldfrettchen
                Sei doch wieder nett, und Du bekommst von mir wie die @Löwin ein schönes Lied, einen Choral Bin schon am Dichten (Umdichten).

                • Goldfrettchen

                  @WS
                  ich versprech dir, zu dir werd ich immer nett sein und bei Gelegenheit auch wieder ein Gedicht machen.
                  Trotz manchen Meinungsverschiedenheiten gefällt mir deine Art
                  und dein sicher interessanter Lebensweg. Auch weiß ich deinen
                  Geist zu schätzen.

  5. Gibt es keine neueren Fotos vom Krugerand ,auf dem Foto ist der 77er und der 80er Jahrgang.

  6. @renegade@WS@Alle
    Dass Gold und Silber steigen werden ist für mich in diesem Umfeld klar.
    Wird EM stärker steigen als die Inflation?

  7. Einige schielen schon wieder auf die Aktien Indizes und meinen, die performen besser und Gold sei langweilig.Zu diesen gehören sicher nicht die Wirecard Aktionäre. Denn die haben nun den Totalverlust.Selbst wenn nur ein paar im Depot, genügt das um die Gewinne der letzten Jahre zunichte sind.
    Doch diese nach Aktien Schielenden vergessen einen ganz entscheidenden Punkt, egal wie hoch der Index hoch getürkt wird:
    Gold ist anonym, ein Depot nicht.
    Und ein heutiger Staat hat derart viele Möglichkeiten in petto, dass Szenarien überflüssig sind.
    Egal, ob Deflation, Hyperinflation oder Währungsreform, ein Depot ist
    gefährdet wie ein nacktes Baby im Wintersturm.
    ZurZeit läuft es ganz ordentlich:
    Der Euro klettert nach oben und Gold hat sich bis jetzt wacker geschlagen.
    Ich halte Bargeld und Gold.
    Eine Win Win Situation.

    • Also wer das Spiel nach Wirecard noch nicht kapiert hat , dem ist halt nicht zu helfen.
      Was muss den noch passieren, bis die Leutchen was merken ?
      Lemminge lauft, lauft………

  8. Mangels kostendeckend abbauwuerdigen Erzvorkommen wird die Produktion in Suedafrika ,genau wie in Kanada und zunehmend auch in China weiter sinken.

  9. Anzeige

Leave a Reply to Herrmann

……………………………..

Ratgeber und Tipps


……………………………..

Zuletzt kommentiert

Letzte Kommentare

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

…………………………………………..

▷ Altersvorsorge mit Gold

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Effektiver Einbruchschutz

…………………………………………..
▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

▷ Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Hinweise für Kommentatoren