Freitag,03.Dezember 2021
Anzeige

Lockere Goldpolitik: EZB könnte im März noch einmal aktiv werden

EZB-Präsident Mario Draghi hat sich am Montag vor einem Ausschuss des EU-Parlaments zur aktuellen Geldpolitik geäußert. Der EZB-Rat werde den geldpolitischen Kurs auf seiner kommenden Sitzung im März überprüfen und gegebenenfalls überdenken, hieß es. Draghi hat mit ähnlichen Äußerungen zuletzt bereits Spekulationen angeheizt, es könne einer weitere Lockerung der Geldpoltik im Euroraum geben. Im Fokus der Zentralbanker stünden derzeit die Inflationserwartungen im Umfeld fallender Importpreise sowie die Auswirkungen der jüngsten Börsenturbulenzen. Was könnte die EZB tun? Sie könnte den Einlagenszinssatz tiefer ins Negative senken oder sogar die Wertpapierkäufe von derzeit monatlich 60 Milliarden Euro aufstocken. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

38 KOMMENTARE

  1. Anzeige
    • Na dann wissen wir ja jetzt auch WER die „Flüchtlinge“ in Deutschland GEGEN die deutschen aufwiegelt.
      Danke an Briten und Amis.

      Danke auch an die britischen und us-amerik. Twitter und FB Accounts welche mit großen Versprechungen und Wohlstandsverlockungen dutzende Millionen Afrikaner und „süd-asiaten“ auf den weg nach germanistan GELOCKT haben.

      DANKE LIEBE ANGELSACHSEN.

      IHR SEID DAS KREBSGESCHWÜR DES DASEINS.

      • @Jack ,das sind doch unsere Freunde ! Gute Freunde ! Die werden auch aufpassen das diese bluttrinkenden Russen uns nicht helf……,pardon überfallen werden !

    • @V+,warum? Ist doch klar wo die Beamten stehen ! Und Berufssoldaten sind das gleiche Übel ! Deshalb wurden die jetzigen Generationen wehrdienstbefreit! Der damalige Verteidigungsminister ist Transatlantiker ! Aberdafür wird eine illegale Waffenbeschaffung an der örtlichen Polizei (durch den Weiberanteil) leicht ermöglicht ! Das wissen aber unsere Fachkräfte auch ,auch durch die Antifanten!

  2. Ich glaube demnächst ist sowieso alles egal.
    Dann gönnen wir uns die WAHRE GERECHTIGKEIT !!! IHR WISST WAS ICH MEINE !!!
    ES IST MIR SCHEISSEGAL !!!
    LANGSAM VERLIERE ICH JEDE FORM VON ANGST DURCH VERFOLGUNG.

    WENN WIR VERFOLGT WERDEN HABEN WIR DADURCH DOCH DAS BESTE SPRACHROHR !!!!

    JETZT IST SCHLUSS MIT ANGST HABEN !!!
    UNWIEDERBRINGLICH UNKÜNDBAR SCHLUSS !!!!!!!!

  3. ICH WERDE BRITEN UND AMIS JAGEN WIE EINE KATZE AUF RATTENJAGD GEHT !!!!!!

    DAS ALLES IST DOCH ABGEKARTET !!!

    DENKEN DIESE UTILITARISTEN DASS UNS DEREN!!!! SPIEL NICHT AUFFÄLLT ???!!!!??

      • @Jack, V+, Mars, Gamechanger……..

        Wir brauchen uns hier nicht gegenseitig Feind sein.

        Mann hätte die Kritik netter umschreiben können, dafür entschuldige ich mich. Auf Ihre Beleidigungen, schon gegen viele interessante Kommentatorinnen sollten Sie verzichten.

        Wenn jemand bei Ihren Kommentaren einen Einwand hat, werden Sie immer sofort beleidigend. Deswegen schreiben einige interessante Leute nicht mehr.

        Der Artikel hat besagt, dass in England selbst auch ein Bürgerkrieg befürchtet wird. Da sitzen die Nationen im gleichen Boot.

        Ihre Konsequenz ist völlig unklar.

  4. Wertpapieraufkauf durch Notenbanken.Hier ist ganz deutlich, dass die Aktien nicht die Anleger kaufen und verkaufen, sondern die Notenbanken.Es gibt hier keinen Markt mehr,insofern sind auch alle Chartanalysen hinfällig.
    Wer zockt und mit den Notenbanken spielt, könnte versucht sein, Aktien bei Rücksetzern zu kaufen und bei Notenbankintervention wieder verkaufen.
    Ein riskantes Spiel allemal. warum ?
    Weil die Aktien niemals den wert haben, zu denen sie angeboten werden, sondern nur die den Glauben und die Hoffnung auf Notenbankintervention genährt werden.
    Was aber, wenn Draghis Versprechen einmal ausfällt ?
    Schließlich muss er die Schulden abtragen und das geht nur mit Vernichtung der Guthaben.Das heißt, er muss umverteilen.Seine Schulden gegen die Guthaben der Aktionäre tauschen.Man kann sich vorstellen, wie das ausgeht.Denn am Steuerrad sitzt nicht der Aktionär, sondern der Draghi.
    Er wird versuchen, den Aktionären seine Papiere möglichst teuer zu verkaufen, sie dann abstürzen lassen und billig zurückkaufen.Sobald er sie wieder hat, lässt er die Papiere wieder steigen und verkauft sie wiederum den Aktionären, bis er sie wieder abstürzen lässt. Das geht solange, bis seine Schulden weg sind und die Guthaben der Aktionäre auch.
    Viel Spass mit dem Hühnchenspiel des Draghi.

    • Toto
      Tatsächlich wird es so laufen.
      Das nennt man dann ACHTERBAHN-CRASH.
      RAUF UND RUNTER. ABER MEHR RUNTER ALS RAUF.
      DER MAINSTREAM ERLEDIGT SEINEN MEDIALEN BEIHILFSAKT DAZU.
      DASSELBE IN JAPAN UND IM AMILAND.

  5. Guguk

    JA STIMMT !!!
    ES KÖNNTE GEFAKED SEIN.
    DAS IST EIN RISIKO.
    VERDAMMT.
    DOCH KEINE BRITEN/AMI JAGT IN GERMANISTAN.

    WIE SOLL MAN SOETWAS AUF ECHTHEIT VERIFIZIEREN ?

    WIR DÜRFEN UNS NICHT AUFHETZEN LASSEN.

    BLEIBT ALSO COOL LEUTE.
    :-)

      • Ja furz maleure
        Du bist der aller größte und tollste und beste….

        Du bist so sympathisch wie ebola !!!!!!

        • @V

          Den Namen gewechselt und doch nützt es nichts. Meine erkennt man immer wieder an den meist hirnlosen Kommentaren.

          • @V+ und Force

            Nur ruhig Leute,

            heute ist V+ mit dem falschen Fuss aufgestanden oder dergleichen, man kennt es ja langsam (immer wieder mal, nicht dauernd..). An diesen Tagen einfach nicht reagieren und schon gar nicht provozieren (so wie ich das gerade hier machen „hust“), sonst hört das Geschrei nimmer auf.

            Also lasst doch die Kirche im Dorf, holt eine Silber- oder Goldunze aus dem Schrank, streichelt die ein bisschen und hört/schaut dazu

            https://www.youtube.com/watch?v=5zpWjKHXSJs

            Wer Frust ablassen will, kann diesen gerne an mir ablassen, halte es gut aus heute ;-)

          • @Schleifstein

            Danke. Wahrscheinlich sind bei uns allen die Nerven zu sehr angespannt, wegen allem.

          • @Force majeure

            Nichts zu danken, nur meine Meinung und ja die Zeiten nagen an unseren Nerven, glaub ich auch. Habe selber lange genug bei den falschen Leuten Frust abgelassen und mich in etwas hineingesteigert. Die Leute waren aber dummerweise genau diejenigen welche mir überhaupt noch zuhörten und nicht allen politisch/finanziellen Themen auswichen. Gut dass mir dann einmal jemand seine Meinung klar und deutlich mitteilte.. ;)

          • Die Videos von Ihnen sieht man sich erst gar nicht, dass hat schon öfter gezeigt, dass es bei Ihnen an irgend etwas fehlt.

          • Force

            Du allein bist beleidigend geworden….ich lasse mich aber nicht so billig anmachen.

            Du musst halt nicht ANFANGEN.
            Peinlich wie du dir die Blöße gibst.

  6. Jack
    Ich warte und tu nichts.
    Wenn allerdings ein Invasor oder sonstwoher mir oder einem Familienmitglied etwas antut, gehe ich auf die Jagd für den Rest meines Lebens.
    Denn von dieser Justiz ist Gerechtigkeit nicht mehr zu erwarten.

    • Und was ist mit den VERURSACHERN?
      BRITEN UND AMIS ?!!!!

      WENN EINER HUNDE AUF DICH LOSLÄSST, BIST DU DEN HUNDEN GRAM, ODER DEM HERRCHEN?

      WIR SOLLTEN ALSO ERSTMAL WISSEN DASS DAS EIN SPIEL DER AMIS UND BRITEN IST…

  7. An alle Foristen,

    anstatt euch gegenseitig zu beschäftigen solltet ihr lieber auf die europäische und generell die Deutsche Agitations u. Porpagandapresse achten denn die staatlich gelenkte u. von Medienhäusern virtuellen Desinormationskampagnen sind die Reibungsflächen von morgen :

    FT: EU will Nationalstaaten in Energie-Politik entmachten

    Während die Flüchtlingskrise und die äußerst kritische Lage an den internationalen Finanzmärkten die breite Öffentlichkeit in ihrem Bann halten, bereitet die EU neben der Bargeldbeschränkung durch die EZB ein weiteres Manöver in der europäischen Energiepolitik vor.

    Mitten in der Flüchtlingskrise will die EU die Gunst der Stunde nutzen, um die Nationalstaaten in einem lebenswichtigen Bereich zu entmachten: Die Energiepolitik soll vollständig in die Entscheidungskompetenz der EU wandern. Interessant: Die EU vertritt die Auffassung, dass die Mitgliedsstaaten schon heute nur noch die Rechtssubjektivität von US-Bundesstaaten besitzen.

    Das will die EU-Kommission nun drastisch ändern. Laut der Londoner FT will die EU-Kommission künftig die Möglichkeit haben, diese Verträge bereits vor ihrer Unterzeichnung abzusegnen oder abzulehnen. Bevor das der Fall sein kann, müssen das Europaparlament und der Europarat zustimmen. Aber sollte es dazu kommen, wäre das ein signifikanter Schritt weg von der unantastbaren Staatenhoheit jedes einzelnen EU Mitgliedstaates und hin zu der Verwirklichung einer zentralgesteuerten föderalen EU.

    Dass die FT dieses Thema aufwirft, ist kein Zufall: Großbritannien verhandelt gerade mit der EU die Konditionen über den Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EU neu. Die Aufgabe der Souveränität des Landes im Energie-Bereich dürfte nicht gerade eine Idee sein, die bei den Briten die Lust auf mehr EU steigern wird.

    Und die EZB wird nachdem sie ihre Produktregale mit Aktien u. ETF´s erweitert hat dann durch die Hintertür die Eurobondseinführen ,und während unsere Eu-Beamten Basel III u. die Bankenunion diskutieren die Realwirtschaft um 0,3 % gewachsen aber die Industrieproduktion weltweit zwischen 2-3 % gesunken ist !

    • @hasenmaier

      Die werden alles verzocken unsere EU-Politiker-Wirtschaftslobbyisten.

      Visegard weißt die Richtung. Die Vereinigten Staaten von Europa. Aber vom Reich Karl des Großen bis dahin wird noch mal so viel Zeit ins Land gehen wie bis hierher. Der Nationalstaatliche Wirtschaftschauvinismus ist zu stark ausgeprägt.

      Wenn Trinkwasser und Energie nur noch Mittel sind um die Völker als Weltelitebürger monetär auszupressen werden die Bürger irgendwann rebellieren, spätestens wenn das Wasser abgestellt wird.

  8. Force Majeure :
    Lügen haben kurze Beine ,:
    deswegen beträgt derAbstand der Eu-Genitalien bis zum Boden mal gerade die Länge der Beine :garantiert unter 5 cm !

  9. Wir sind keine Konzernkolonie der Asiaten u. USA ….!

    Wenn die EU Beamten wieder Scheise bauen geht der Stahlsektor auch noch baden:

    Stahlarbeiter demonstrieren gegen Billigkonkurrenz aus China

    In Brüssel haben mehrere tausend Stahlarbeiter aus Deutschland und anderen europäischen Ländern gegen Billigkonkurrenz aus China demonstriert. „Wie kann man der größten Planwirtschaft der Welt den Marktwirtschaftsstatus verleihen und damit Millionen europäischer Jobs riskieren“, fragt das Industriebündnis AEGIS Europe.

    Der Eu:Kommission ist es völlig wurscht was ,wen ,wo gereglt wird u. wievil neue Dauerarbeitslose u. Pliteregionen dabei entstehen. Wann wir diese arrogante Kommissionsclique endlich aufgelöst…alle US-Gesteuerten Aktivitäten haben nur eines zum Ziel : Europa mit allen Mitteln an einer Russischen Partnerschaft zu hindern..schon die Frechheit von Senator Caine vom neuen Staatsfeind Iran u. Russland zu reden ist Blasphemie dritter Potenz. Der wäre bei seinem Kumpel Trump auf Wahlkampftour viel besser aufgehoben … ,

  10. Schleifstein und Force

    Es sind schon nervige Zeiten. Dass man das weiss ermöglicht aber reflektierte akionen oder Reaktionen. ES SEI DENN MAN IST MAL ETWAS MÜDE…dann ist s schlecht mit reflektiert agieren.
    Aber gut.

    JEDENFALLS IST ES JETZT SCHON DER 2TE TAG IN FOLGE BEI DEM SICH DIE INDIZES HEBEN UND AU SENKT.
    Je mehr Tage so, am Stück, verlaufen, desto wahrscheinlich wird eine deutliche UMKEHR dessen.

    Diese Woche dürfte DEMZUFOLGE interessant werden.

    Übrigens: was auch interessieren dütfte, wären die Reaktionen der Polizisten die Langzeit-sparverträge abgeschlossen haben…welche zum Großteil auch in Staatsanleihen investiert sein müssen.
    Ob diese Damen und Herren dann auch noch so ruhig sind wenn da „etwas passiert“?
    Es wäre jedenfalls eine frage wert.

  11. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

 

Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige