Anzeige
|

Mehr Gitter als Gold: Goldreporter erhält Zutritt zum Goldtresor der Fed

Fed New York

Das Gebäude der Federal Reserve Bank of New York in der Nähe der Wall Street in Manhattan.

Goldreporter hatte in dieser Woche Gelegenheit, den Goldtresor der Federal Reserve Bank of New York in Manhattan zu betreten und erstattet Bericht.

Ist das Gold, das die Zentralbanken als Goldreserven deklarieren physisch tatsächlich noch in vollem Umfang vorhanden? Oder wurde das meiste Notenbank-Gold in den vergangenen Jahrzehnten verliehen, verleast und verkauft und existiert nur noch als Forderungen in den Bilanzen der Währungshüter?

Auch die Deutsche Bundesbank lieferte in den vergangenen Monaten wiederholt widersprüchliche und teilweise auch zweifelhafte Informationen über das deutsche Währungsgold. Nicht zuletzt der zunehmende öffentliche Druck, veranlasste  die Bundesbank, ihre Goldlagerpolitik zu überdenken – die deutsche Initiative „Holt unserer Gold heim“ lieferte dazu sicherlich einen bedeutenden Beitrag.

Nun will man bis 2020(!) die Hälfte des deutschen Goldes nach Hause holen. Berichte, dass dem deutschen CDU-Politiker Philipp Mißfelder 2012 der Zugang zum deutschen Gold in den USA verwehrt wurde, schürten den Verdacht, die Federal Reserve Bank of New York, die für die Goldlagerung zuständig ist, könnte etwas zu verbergen haben. Goldreporter bemühte sich selbst um einen Besuchstermin bei der New Yorker Fed und hatte Erfolg.

Am 26. August waren wir zu Gast in der Liberty Street 33 in Manhattan und erhielten sogar Zutritt zum Goldvault.

Wie wir den Termin bei der Fed erhalten haben, was wir bei dem Termin in New York erlebten und welche Informationen wir über die Goldbestände der Lagerkunden erhalten haben, erfahren Sie in unserer Sonderpublikation „Der Fed-Report“. Sie ist im Goldreporter-Shop als E-Book und Druckausgabe erhältlich.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=44608

Eingetragen von am 27. Aug. 2014. gespeichert unter Deutschland, Fed, Gold, News, USA. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Kommentar- und Ping-Funktion derzeit deaktiviert

7 Kommentare für “Mehr Gitter als Gold: Goldreporter erhält Zutritt zum Goldtresor der Fed”

  1. Lagen denn auf den vielen (leeren?) Holz-Paletten wenigstens die gebündelten Gold-Papier-Zertifikate?
    Stellt sich natürlich die Frage an Goldreporter, welche Versprechen die Reporter an Madame Janet Yellen geben mußten („wir sahen Goldbarren mit dem dt. Bundesadler in Hülle und Fülle“), damit der Zutritt gewährt wurde?

  2. Hauptsache der Tresor ist noch da… :D

  3. Wahnsinn,…dass ihr das hinbekommen habt!!

  4. Warum weckt dieser Umstand das Misstrauen in mir?

    • Warum Mißtrauen?
      Seit über 60 Jahren hat es bei der Fed noch kein Experten-Audit der tatsächlich vorhandenen Goldreserven gegen (mit Abgleich der Serien-Nummern).
      Begründet hat die AIPAC-Kolonne das immer mit „Mißtrauen“ gegen die Fed;
      (was durchausberechtigt ist):
      im Oktober 2009 wurden an China im Rahmen des Ausgleichs der Handelsbilanz zwischen der USA und China ca. 5.600 Goldbarren geliefert: der größte Teil mit einem Wolfram-Kern. Also überschlagen sind das 65 metrische Tonnen Wolfram, die als Gold geliefert worden. Kein übles Geschäft bei einem Wolfram-Unzen-Preis von 81 Cent!!!

      http://buergerrechtler-micha.blogspot.de/2010/10/unkle-bens-goldschei-aus-den-usa.html

      Seit dem Glühbirnen-Verbot wird Wolfram nur noch für das Militär (Hochgeschwindigkeits-Geschosse für Panzermunition), Anwendung als Werkzeuge zum Bohren, Fräsen und Drehen, als Gesteinsbohrer und Bohrkronen und „unedle“ Goldbarren benötigt.

      Ohne Messgerät würde ich die Fed-Höhlen als Kunde nicht betreten, sonst käme wirklich Mißtrauen auf.

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • Berolina: @Lupus Taipan pflegt seine Neigung zur Provokation. Was mich aber wirklich beschäftigt, ist die...
  • Toni: @Goldreporter Die großen Spekulanten waren meines Wissens letztmalig im Mai 2001 netto short, also nicht...
  • Lupus: Die Verschwörung der Herren mit dem „Käppi“ ?? Ist es wieder soweit ??
  • taipan: Schon klar, dass die Herren in den Logen mit dem Käppi Zinsen von der Türkei fordern und zwar kräftig. Und...
  • taipan: @systemverweigerer Es geht nicht um das Goldverbot. Ein Bankschliessfach ist den Behörden bekannt und ein...
  • Systemverweigerer: @taipan, Sie schreiben, dass man sein Gold nicht im Bankschließfach aufbewahren soll. Bedingt gebe...
  • taipan: @kenyon Bei Gold würden die das auch versuchen. Deshalb sollte man Gold nicht gerade in einem...
  • Kenyon: Angriff auf Kryptowährungen läuft Banken schließen Konten von Bitcoin Besitzern https://deutsche-wirtschaft...
  • autoverkäufer: – in arbeitsteiligen gesellschaften macht halt jeder das was er am besten kann !!!! – DIE...
  • autoverkäufer: – ich bin mir sicher das china der türkei helfen wird. – die haben ja genug USA...

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren