Freitag,14.Mai 2021
Anzeige

Nach dem Euro-Crash: „Neue D-Mark würde problemlos akzeptiert“

Was würde passieren, wenn der Euro sich in Luft auflöst? Die Deutsche Bundesbank müsste hierzulande neues Geld ausgeben und einen Billionen-Betrag unter anderem aus den so genannten Target2-Forderungen an das EZB-System abschreiben. Doch am Ende wäre das alles kein Problem, weil eine Notenbank nicht pleitegehen kann und die Deutschen einer möglichen D-Mark 2 – oder wie die Währung dann auch immer heißen wird – sofort Vertrauen schenken würden. Das zumindest meint ein Autor des Wall Street Journal. Sein Artikel lautet: „Bundesbank wäre bei einem Euro-Zusammenbruch gut gerüstet“. Mehr

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!

Genial einfach, sicher und günstig: Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Anzeige

1 KOMMENTAR

  1. „und einen Billionen-Betrag unter anderem aus den so genannten Target2-Forderungen an das EZB-System abschreiben“, das ist eine false flag des Wall Street Journal. zumindest im Umtauschverhältnis bleiben Schulden bestehen!!!

  2. Anzeige

Keine Kommentare möglich

Anzeige

Letzte Beiträge

Neu: „Vermögen sichern in der Corona-Krise“
Unsere Spezialreports und Ratgeber sind erhältlich im Goldreporter-Shop!

Anzeige