Anzeige
|

Nachhaltiges Gold: „Grüne“ Investmentbarren von ESG

Responsible Gold

„Responsible Gold“: Nachhaltig produzierte Goldbarren (Foto: ESG Edelmetall-Service GmbH & Co. KG.)

Unter dem Begriff „Responsible Gold“ bietet ESG Edelmetalle eine neue Reihe an nachhaltig produziertem Gold zur Geldanlage an. Die Goldbarren sind in sechs verschiedenen Größen erhältlich.

Die ESG Edelmetall-Service GmbH & Co. KG hat eine neue Reihe von nachhaltig produzierten Goldbarren zur Geldanlage ins Angebot aufgenommen. „Responsible Gold“ lautet der Slogan. Hergestellt werden die sogenannten Auropelli-Barren in Zusammenarbeit mit Valcambi SA. Sie bestehen aus 999,9er Feingold und werden in acht unterschiedlichen Größen geprägt.

In der ESG-Pressemittleilung heißt es: „Seine Herkunft aus zertifizierten Minen in Nevada stellt sicher, dass die Herstellung der Barren unter umweltverträglichen Bedingungen stattfindet und Kinderarbeit vollkommen ausgeschlossen ist. Für den Goldabbau musste kein Regenwald gerodet werden.“

Jeder Barren bestehe aus zertifiziertem Valcambi Green Gold, das unter anderem gemäß den Richtlinien der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und im Besonderen unter Einhaltung aller Menschenrechte geschürft und raffiniert werde.

„Unabhängige Beobachter der ALS Inspection UK stellen zusätzlich sicher, dass über den gesamten Produktionsprozess keinerlei Berührungspunkte mit herkömmlich gewonnenem Primärgold entstehen und ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen erfolgt“, so das Unternehmen. Ein verminderter CO2-Ausstoß sowie ein verringerter Einsatz von Chemikalien gehöre ebenso zu den Eigenschaften des Produktionsprozesses.

„Für alle Menschen, die mit gutem Gewissen in Gold investieren möchten, stellen die Auropelli-Barren eine verantwortungsvolle Anlageoption dar. Sie sind zuverlässig verfügbar und stets zum tagesaktuellen Preis in verschiedenen Größen erhältlich“, wirbt ESG.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=75830

Eingetragen von am 28. Jun. 2018. gespeichert unter Deutschland, Gold, Goldbarren, Investment-Tipps, News. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

33 Kommentare für “Nachhaltiges Gold: „Grüne“ Investmentbarren von ESG”

  1. Soweit käme es noch, dass ich mir grüne Investmentbarren zulege.
    Während an der Börse mit Lebensmitteln und Rüstungsgütern gezockt wird.
    Schon aufgefallen, dass in der Presse keine im Kaufrausch,beherzt zugreifende
    Anleger vorkommen ?
    Auch das Handelsblättchen schreibt nichts von der Sommerralley, stattdessen Fussball über alles.Sogar der Tenhagen faselt nun über Versicherungen.
    All denen sitzt die Angst im Genick und Deaghis Hütte brennt lichterloh.
    Ich kann den Feuerschweif bis nach Sizilien sehen und es ist nicht der Stromboli.
    Börse, quo vadis ?
    Die Chinesen wieder mal schlauer.
    Beschränken die Zockerpapiere, auch Derivate genannt,Bei Gold.
    Warum ? Man hat über 20.000 Tonnen angesammelt und das soll seinen Wert behalten.
    30.000 ? Ist das nicht das gesamte Gold der Notenbanken ?
    Ja, alles, in den USA ist nichts mehr.
    Bald wird der Yuan Weltwährung Nummer 1 sein. Goldgedeckt.
    Alle Rohstoffe dieser Welt, alle Wirtschatsgüter über die neue Comex in Shanghai, zu bezahlen in Yuan.
    Die USA ist wirtschaftlich tot, jetzt schon, sie weiss es nur noch nicht.
    Mit ihren Harley Davidson und Levis Produktionsschrott.Vom Tesla Irrsin ganz zu schweigen.
    Murks Gigafactory, sic !, produziert in einem Zelt, wahrscheinlich von Levi.

  2. Hallo Freunde des edlen Metalls und des wahren Geldes.

    Ich lese hier schon ein paar Jahre kräftig mit und meine schon, dass ein oder andere nützliche aus euren Beiträgen gezogen zu haben.

    Es erfreut die Seele, dass es doch noch ein paar mehr Menschen gibt, die die Bodenhaftung noch nicht verloren haben.

    @ taipan

    Deine Statements sind einfach nur herrlich

    • @hugo
      Danke. Es ist nicht mehr zum Lachen, wie wir, als Volk, Bürger, von Staat, Presse und Obrigkeiten veralbert und hinters Licht geführt werden.
      Nichts ist wie wie es scheint, nichts so, wie wir es glauben sollen. Indoktrination pur, man kann es auch Gehirnwäsche nennen.
      Seit Jahren zermartere ich mir den Kopf, spreche mit Hinz und Kunz und gehe einer ganzen Menge von Finanzfachleuten mit meinen Fragen auf den Wecker.
      Bis heute habe ich keine Alternative zu EM gefinden. Keine der Antworten der Spezialisten konnte mich überzeugen. Ganz im Gegenteil. Ich wurde nur bestärkt.Bestärkt, dass rundherum in diesem Milieu Haifische schwimmen.

  3. Force Majeure

    Schwarzgold, Grüngold? Dreckiges Gold, Totengold? Es ist immer drauf zu achten, dass es vor allem kein Rassisten-Gold ist welches man für Fiat Money erhält. Das sollte sich jeder unbedingt beim Kauf zertifizieren lassen.

    • Für den Musikfreund bietet sich Reingold an. Es ist rein Öko (Ökogold) und leistet durch die kurzen Transportwege einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. – Etwa 5 Millionen Rheingold-Flittchen ergeben eine Feinunze. Wie bei jeder Ökogurke ist der Preis etwa doppelt so hoch.

  4. Klapperschlange

    Er.dog.an hat Stil: er gibt „Öhzil“ und „Grunz.dog.an“ ihre Trikots *)wegen schlechter Leistung zurück.

    *)
    Schon gestern gab die DFB-Wäscherei die Trikots von allen deutschen WM-Spielern beim Roten Kreuz zum Zwecke der öffentlichen Versteigerung ab; die Einnahmen sollen dem BERliner Flughafen zugute kommen, der – vergeblich – „geschlossen“ hinter der dt. Mannschaft gestanden hatte.

    • alter schusseler

      Klapperschlange,

      wie war.

      – ich habe heute auch so eine gelegenheit genutzt.

      – beim norma:

      – 6 x autofenster mannschaftsflaggen für 50cent.

      – war der einzige der so was am auto hatte.

      – bei der verkehrskontrolle hat man mich durch gewunken

      (verdacht auf staatswagen – seehofer beim grenzschutz)

  5. Zitat: aipan
    28. Juni 2018 – 17:25
    @hugo
    Danke. Es ist nicht mehr zum Lachen, wie wir, als Volk, Bürger, von Staat, Presse und Obrigkeiten veralbert und hinters Licht geführt werden.
    Nichts ist wie wie es scheint, nichts so, wie wir es glauben sollen. Indoktrination pur, man kann es auch Gehirnwäsche nennen.
    Seit Jahren zermartere ich mir den Kopf, spreche mit Hinz und Kunz und gehe einer ganzen Menge von Finanzfachleuten mit meinen Fragen auf den Wecker.
    Bis heute habe ich keine Alternative zu EM gefinden. Keine der Antworten der Spezialisten konnte mich überzeugen. Ganz im Gegenteil. Ich wurde nur bestärkt.Bestärkt, dass rundherum in diesem Milieu Haifische schwimmen.
    Zitat Ende.

    Dem ist nichts hinzu zu fügen.

    Die Herde folgt jedoch den Bauernfängern und er ist offensichtlich nicht mehr zu helfen.

    Gruß
    Hugo

  6. @Taipan
    Toller Kommentar. Dem ist nichts hinzuzufügen. Die Amis sind einfach nur platt!!
    Bis über die Halskrause auf der Welt verschuldet. Gold schon vorher verplempert.
    Jetzt kommen die Tricks wie man den ehrlich arbeitenden Leuten es aus der Tasche zieht.

  7. ich vermute das bald eine Megadrückung erfolgen wird bei der wir EM Freunde so richtig beweisen müssen das wir auch in extremen Zeiten des Drückens nicht verkaufen werden. Ich habe schon so einige Berichte gelesen u. glaube langsam das wenn das „Endspiel“ einsetzt u. das wird es vorher nochmal richtig ungemütlich wird bei Gold u. Silber! Haltet aktuell Money u. kauft nach sobald es losgeht! und wichtig haltet durch u. verliert nicht die Nerven !!! Es ist gewollt das wir das Handtuch werfen!

    • Der Goldaum wurde bereits 2013 heftigst geschüttelt, da hängt nichts mehr drauf.

    • @fs
      Ob bei diesen Aktienmärkten jemand sein Gold umschichtet ?
      Ich glaube nicht.Diese Drückereien finden auf dem Papier statt.
      Sicher, physische Kleinkäufer können profitieren.
      Aber, ob man grössere Mengen auch noch so günstig bekommt ?
      Jedenfalls werden die superreichen Asiaten die Chance Nutzen und den USA das Gold abziehen. Und das müssen die Liefern.
      Gab es schon mal. De Gaulle trickste die USA mit ihrer eigenen Manipulation beim Gold aus. Er schickte ganze Schiffe nach Fort Knox zum Abholen.
      Hätte der Erdnuss Jimmy nicht einen Riegel vorgeschoben, hätte die USA heute kein Gold mehr.
      Tausende Tonnen aber waren weg und aus der Nato waren die Franzosen auch raus.
      Das kommt wieder, wenn die so weiter machen.
      Übrigens, die Dollarstärke.
      Wie man auch nur eine Harley verkaufen will, bei den Preisen, ist mir schleierhaft.Man kann nämlich die Kopie, orginaltreu in China kaufen, sogar mit Logo, zu einem Spottpreis und von besserer Qualität.
      Ähnliches für Levi Jeans, Ray Ban und vieles mehr.
      Von mir aus können die USA ihr gesamtes Gold verschleudern, verschenken, wie ihren sonstigen Schrott auch.
      Ich kenne kein einziges Produkt aus USA, welches auch nur annähernd eine Qualität hat.Es gibt nichts, was sich aus den USA kaufen lässt, ausser Gold.

      • Sehr geehrter taipan,
        alles richtig was Sie schreiben, aber ob die USA noch soviel Gold haben wie sie behaupten, daran zweifle ich sehr.
        Der Kaiser hat keine Kleider an.

        • @rolandb
          Da mögen Sie recht haben. Aber kein Staat, auch nicht die Urdemokratie lässt sich bei Waffen und Gold in die Karten gucken.Alles muss veröffentlicht und transparent sein, sogar Bürgers Bankkonten, aber bei Gold oder Rüstung, wo kämen wir denn da hin.
          Haben Sie heute den DAX gesehen ?
          Freitag. Klassischer Manipulationstag. Man will uns glaubhaft machen, dass Oma und Opa Anleger die ganze Woche ihre Papiere mit drastischem Verlust panikartig verkauften und jetzt, zum Wochenschluss in Kaufrausch verfallen und richtig am Papiermarkt shoppen gehen.
          Warum, damit Draghi sich übers Wochenende entspannt und versöhnlich zurücklehnen kann. Ganz bestimmt tun die das.Noch dazu, weil der Euro wieder teurer wird und das gut für die Aktien ist.So glauben diese auch noch.
          Goldanleger sollten sich sputen, mit anziehenden Kursen geht Gold auch nach oben. Warum ? Weil man nicht mehr drücken muss und die Shortseller auch wieder long gehen müssen.
          Offenbar eine Cooperation der Notenbanken.
          Wie schon @grandmaster schrieb, solange sie alle an einem Strick ziehen und sich nicht streiten, können wir beruhigt unser erworbenes Gold behalten und ruhen lassen.

          • @taipan
            Was passiert wenn sie sich streiten;-)??

            • @saure
              Dann hoffen Sie, nicht auf Schuldscheine und Verträge gesezt zu haben.Denn die sind dann mit einem Schlag null und nichtig und nur noch ein Fetzen Papier.
              Jeder kann jederzeit aus Verträgen und vertraglichen Verpflichtungen aussteigen. Er muss nur die grössere Kanone haben.
              Damit kommt man immer sehr weit. Lächelt man dazu, mit einem Haifischgrinsen ( wie Piech), kommt man noch viel weiter.

  8. Bin vor kurzer Zeit erst auf diese Seite gestoßen. Sehr sehr Informativ das ganze hier. Muss seitdem jeden Tag reinschauen ob´s was neues gibt. Hut ab an die Redaktion und gleichzeitig auch an die Forumteilnehmer. Die Kommentare sind ein wichtiger Aspekt und Gedankenanstoß für die Leser. Macht weiter so. Klasse Seite

    • Klapperschlange

      @goldi gold

      Willkommen an Bord!

      Ich lese (und schreibe) hier auch schon länger mit und kann brstätigen, daß man außer dem Goldreporter keine weiteren Medien braucht, um auf dem Laufenden zu sein.

      Hier erfährt man nicht nur aus erster Hand Top News (z.B. von unserem Redakteur @Thanatos aus Nordkorea), sondern auch aus Wissenschaft und Technik.(siehe hier:)

    • @goldi gold

      Also, ich sag einfach mal im Namen aller DANKE.
      https://www.youtube.com/watch?v=vBjryOuXXlk

      Übrigens ist die Arbeit der redaktionellen Laufburschen nur soviel wert, wie es der Chef vom Dienst (CvD) zulässt. Daher auch einen DANK an @Klapperschlange (Head of Informations).

      • Klapperschlange

        @goldi Thanatos

        Die Goldreporter-Leser sind immer früher informiert, als andere (Hartgeld-)Leser, wenn es um brandaktuelle Themen geht.

        Aus Seehofers Masterplan sickerte z.B. durch (Dank an unsere Berliner Wühlmaus im Bundestag), daß das Migrations-/Flüchtlingsproblem kurz vor der Lösung steht:

        die EU baut eine Mauer (zur See) zwischen Afrika und Europa:
        – eine große Mauer,- höher, länger und besser als Trumps Mauer
        – es muß eine Meeres-Mauer sein, die beste Mauer in unserer Geschichte, größer als die Chinesische Mauer
        – und – ganz klar: Afrika muß für diese Mauer bezahlen

        Na bitte: „geht doch“!?

      • https://www.youtube.com/watch?v=BBJw6BlyTZY
        was sagt ihr hier dazu? Ab Minute 1.40
        EM kein Schutz ?

        • Klapperschlange

          @goldi

          Nur“ der ‚Dirk Müller-Premium-Aktien-Fond ‘ läßt Dich ruhig schlafen…(ich empfehle 1Tablette „Metamizol“ am Abend – für Risiken und Nebenwirkungen…)

          WKN: DE000A111ZF1,
          Ausgabeaufschlag: 4%
          Verwaltungsgebühr: 1,6%
          Ausgabepreis: 102,24 €
          Akt. Kurs: 98,31 €

          Wie ist die Performance seines Fonds? (siehe hier:)

          Fazit: Mr. Müller-DAX will natürlich seine Ware („Fonds“) verkaufen und damit ordentlich verdienen, auch mit den Verwaltergebühren/Ausgabeaufschlag.

          Wie „performte“ Gold während der Finanzkrise 2008 („Lehmann-Pleite“ 15. September) bis 1. Oktober 2008?

          http://stockcharts.com/h-sc/ui?s=%24GOLD&p=D&st=2008-08-16&en=2008-10-01&id=p07322022261

          Also, @goldi – der Leser überzeuge sich selbst: EM „kein Schutz“?

        • @goldi gold

          Auch das Duo Infernale Friedrich und Weik ist nicht davor gefeit, sich in den bronchialen Verästelungen der Finanzwelt zu verirren. Die Hohepriester des Sachwertes empfehlen nämlich neuerdings ausgerechnet Kryptowährungen:

          https://finanzmarktwelt.de/marc-friedrich-matthias-weik-jetzt-aus-aktien-raus-und-in-sachwerte-rein-89109/

          Nein, der gute Mr. Dax ist vor allem ein Businessman, der seine „Analysen“ und Börsenbriefe verkaufen möchte – übrigens für saftige Abogebühren. Groß gemacht haben ihn übrigens die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender, die den Dampfplauderer als Enfant Terrible aufgebaut haben. Denn nichts ist schlimmer als Langeweile. Unterhaltungswert sells.

          • Klapperschlange

            @Thanatos

            Tatsache ist, daß der Goldkurs (nach dem o.a. Gold-StockChart) am Tage der Lehmann-Pleite bei $745,50 stand, und 11 Tage später (am 22.9.2008) bei $909,-, also um $164,- nach oben sprang.

            Da kann Mr. DAX seinen „sicheren Fonds“ noch so schön anpreisen; auch dieser ist vor Totalverlust nicht sicher.

          • @thanatos
            Tasacher ist aber, dass Leute wie er und Weik, aber auch die anderen, darunter auch WE oder Hannich die Leute wachgerüttelt haben. Nicht, um ihnen zu folgen, das wollen die zwar als Geschäftsleute,sondern das eigene Gehirn zu gebrauchen und nachzudenken.
            Denn ohne diese würden wie noch heute den Banken und Bankberatern vertrauen und all unser Vermögen deren Papieren anvertrauen.
            Seien wir ehrlich, ohne dem Geschwafel von Müller und co wären die meisten hier dumm geblieben, was Finanzen angeht.
            Oder wusste jemand schon im Jahre 2000 was Derivate, Zertifikate oder CDF, EFT usw sind ?Dass Bonds versichert sind oder dass Notenbanken Märkte manipulieren, besonders die FED Banken ?
            Ich habe zwar immer Gold gekauft, aber so richtig klar wurde mir der Zusammehang von Geld und Gold erst durch diese Herren, sicher auch durch Bandulet und andere.

            • @taipan

              Ja, das ist richtig, da war ich wohl etwas zu einseitig. Zu meckern findet man immer etwas, aber nur mit der reinen Lehre füllt man in der baden-württembergischen Provinz keine ganze Hallen. Müller, Friedrich, Weik und Co. haben nämlich eine enorme Reichweite.

              Auch haben sich Friedrich und Weik in „Kapitalfehler“ erstaunlich konsequent an einer Krisentheorie des Kapitalismus versucht inkl. einer fundamentalen Kritik der Marktwirtschaft. Und konnten auch dieses Buch als „Bestseller“ unter die Leute bringen.

              Claro, man sollte nicht päpstlicher als der Papst sein.

        • @goldi gold
          Schutz gegen was ?
          Sicher nicht gegen Seuchen, Krieg und Tod. Auch nicht gegen Krankheiten.
          Aber sicher Schutz gegen gebrochene Versprechen auf Papier.
          Wenn es sich nicht gerade um westliche Eheverträge handelt.
          Da mag auch der goldene Ring nicht viel helfen.
          Anders in arabischen Ländern. Da bekommt die Braut relativ viel Gold, welches sie behält, sollte der Angetraute dreimal rufen: ich verstosse dich.

          • Vielen Dank für eure Kommentare. Aktien, Fond´s und son zeugs ist eh nichts für mich. Habe mich auch nie so richtig mit der Materie auseinander gesetzt. Ich schaue ihn mir halt immer gerne an, da er wie viele anderen an der Quelle sitzt. Genauso wie Florian Homm, Thorsten Schulte, Willi Wimmer, Christoph Hörstel und viele mehr.

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • leri81: Hat nichts mit EM zu tun. Die 22 min. sollte man sich jedoch nehmen. Bin gespannt, ob das in unseren Medien...
  • f.s.: sch*** doch auf „The sky is the limit“ warum sollte es auch aufhören? man hat doch die Macht über...
  • taipan: @Goldnugget Wer doof und dumm war und zuletzt lacht,wird die Geschichte noch zeigen. Jedenfalls haben in der...
  • taipan: @Thanatos Schon alles richtig.Aber man bedenke der Maaßen ist eben kein Politiker,sondern ein Beamter.Deshalb...
  • materialist: Mal wieder ne Glanzleistung von Uschis Spitzentruppe- ein halbes Jahr kein Regen,30 Grad Hitze,...
  • Goldnugget: Falco Das ist ja noch nicht alles. Der Artikel in der Capital beginnt mit der Goldanalyse im Jahre 1900....
  • Thanatos: @taipan Naja, der Maaßen war ja längst überfällig. Nicht erst seit Chemnitz oder der Lüge um das angeblich...
  • Thanatos: Man möge mir meine Begriffsstutzigkeit verzeihen, aber wollte die Fed nicht mal tatkräftig den Volumenabbau...
  • Krösus: @Taipan Es geht nicht um Persönliches und es geht nicht um Meinungen, es ging mir um das Verständnis...
  • Falco: @Goldkänguru Fast hätte ich kritisiert, dass wir diese Art der Finanzsystem-Lohnpresse hier nicht brauchen....

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren