Anzeige
|

„Notfallplan für Anleger“: Was tun bei Goldengpass und Goldverbot?

Gold, Notfallplan für Goldanleger

Notfallplan für Goldanleger: 72-seitige Sonderpublikation zum Thema Goldengpass und Goldverbot

In einer neuen Sonderpublikation widmet sich Goldreporter heiklen Sondersituationen bei der Goldanlage. Was tun, wenn Gold und Silber ausverkauft sind oder gar verboten werden? Enthalten ist unter anderem ein umfangreiches Interview mit dem Staatsrechtler Prof. Karl Albrecht Schachtschneider.

Gold und Silber sind derzeit wenig gefragt. Das Vertrauen in Zentralbanken und Regierungen bei dem Großteil der Bevölkerung ist intakt. Die grundlegenden Probleme unseres Geld- und Finanzsystems bleiben im Hintergrund, sind aber bei weitem nicht gelöst. Denn nur durch immer mehr Kredit und niedrigste Zinsen lässt sich die Überschuldung der Welt kaschieren und die „wirtschaftliche Blüte“ aufrechterhalten.

Es wird die Zeit kommen, in der uns die geld- und finanzpolitischen Exzesse teuer zu stehen kommen. Die Finanzkrise von 2008 war ein Vorgeschmack. In unserem deckungslosen Geldsystem stellen die Schulden der einen das Finanzvermögen der anderen dar. Wenn die Blase platzt und Schuldner ihre Kredite nicht mehr bedienen können, dann werden auch große Teile des privaten Vermögens vernichtet.

Die Konsequenz: Sobald es unserem Geld an den Kragen geht, werden Gold und Silber als Fluchtwährung und Vermögensschutz enorm gefragt sein. Viele Anleger haben bereits vorgesorgt und sich mit Edelmetall in Form von Barren und Münzen abgesichert. Doch was geschieht, wenn es zum Äußersten kommt?

Wenn das System zu kippen droht, wird ein ungeheurer Run auf Gold und Silber beginnen. Die Erfahrung der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass Anlageprodukte bei den gängigen Ausgabestellen im Nu ausverkauft sind. Was macht man dann?

Und: Goldanleger sind mit einem weiteren Risiko konfrontiert. Wenn es hart auf hart kommt, könnte der Goldhandel von staatlicher Seite verboten oder sogar der Goldbesitz unter Strafe gestellt werden. Der Staatsrechtler Prof. Karl Albrecht Schachtschneider sagt dazu: „Die Flucht ins Gold ist immer mit dieser Hypothek belastet.“ Goldreporter hat sich dem brisanten Thema in einer ausführlichen Sonderpublikation gewidmet. Darin enthalten ist ein aufschlussreiches und umfassendes Interview mit dem emeritierten Jura-Professor.

Prof. Schachtschneider war in den vergangenen Jahren federführend an einer ganzen Reihe von Verfassungsbeschwerden beteiligt. Gemeinsam mit einer Gruppe von Ökonomen legte er 1998 beim deutschen Bundesverfassungsgericht Verfassungsbeschwerde gegen die Einführung des Euro ein. Außerdem klagte er 2010 gemeinsam mit Wilhelm Hankel, Wilhelm Nölling und Joachim Starbatty gegen das Währungsunion-Finanzstabilitätsgesetz, das die deutschen Hilfszahlungen im Zuge der Griechenland-Rettung regelte.

Aus seiner Expertise lassen sich die juristischen Voraussetzungen und der Ablaufplan für ein mögliches Goldverbot ableiten. Welche gesetzlichen Grundlagen gibt es? Wer kann es verhängen? Wie schnell könnte es im Ernstfall umgesetzt werden? Gäbe es Möglichkeiten, die staatlichen Zwangsmaßnahmen zu umgehen? Kann man dagegen klagen? Ist mein Goldvermögen im Ausland sicher? Mehr noch: Das Interview mit dem Prof. Schachtschneider vermittelt einen guten und detaillierten Eindruck über die Agenda unserer politischen Elite und die daraus resultierenden Gefahren für Vermögenseigner.

Außerdem erörtern wir in dem 72-seitigen Report alternative Bezugsquellen, Goldprodukte und Anlageformen, falls Edelmetall nicht mehr verfügbar oder handelbar sein sollte. Denn eine Frage beschäftigt uns alle: Wie bringt man sein Vermögen im nächsten Crash in Sicherheit?

Die Goldreporter-Publikation „Notfallplan für Goldanleger“ ist ab sofort im Goldreporter-Shop als E-Book oder gedruckte Ausgabe erhältlich.

Goldreporter

Immer bestens über den Goldmarkt und Finanzkrise informiert: Abonnieren Sie den kostenlosen Goldreporter-Newsletter!


Gold sicher und günstig lagern! Gold vergraben, aber richtig!

Was tun bei Goldverbot oder Goldengpass? Notfallplan für Goldanleger

Short URL: https://www.goldreporter.de/?p=75939

Eingetragen von am 5. Jul. 2018. gespeichert unter Euro, Gold, Investment-Tipps, News, Politik, Silber, Währung. Sie können alle Antworten auf diesen Eintrag verfolgen über RSS 2.0. Sie können zum Ende springen und eine Antwort hinterlassen. Bitte beachten Sie unsere Forenregeln. Pingen derzeit nicht möglich

19 Kommentare für “„Notfallplan für Anleger“: Was tun bei Goldengpass und Goldverbot?”

  1. Wenn das Wörtchen wenn nicht wär. Ziemlich viele Spekulationen im Artikel. Wenn der Staat einen enteignen will, dann tut er das. Alle Macht geht vom Staate aus, oder hat das Volk noch etwas zu sagen. Mit der Politik braucht man sich nicht weiter beschäftigen, mit dem Geldsystem auch nicht, reine Zeitverschwendung. Wenn ich so manchen Experten reden höre, denke ich immer, was hätte ein Kondom alles verhindern können. Wir sind an einem Punkt angekommen, wo es heissen muss: Ich mache mein Leben!

  2. Was, wenn die türkische Lira noch weiter inflationiert? Was, wenn die türkische Wirtschat noch weiter errodiert, dann wird Erdogan vielleicht die Schleussen seiner Flüchtlingslager (Faustpfand gegenüber der EU) öffnen. Ein Gold und Silberverbot und Enteignung könnten wir zuallererst in der Türkei sehen. Fakt ist aber, mein Gold bekonmmt kein Staat, sonst heisst es: „Molon labe“!!!

  3. Wenn der Staat die Bürger enteignen möchte, um an die Vermögen zu kommen, dann wird er nicht bei den Goldbesitzern anfangen. Er, also der Staat, wird zuerst dort zugreifen, wo er ohne Probleme Zugriff bekommt oder sogar schon hat (Steuern, Sichtvermögen, …).

    • Ich denke dank ESM wird es wahrscheinlichsten sein das der Staat sich direkt am Vermögen (Konto, Aktienanlage usw.) der Leute bedient und zBsp. eine Zwangsabgabe von zBsp. 10% des Vermögens einfach vom Konto abzieht. Ich hoffe mal des es nicht soweit kommt.

  4. 0177translator

    Diese Frage haben auch die Blauen schon gestellt. (Nicht die AfD, lieber @Krösus.)
    Was wird sein, fragt der Schlumpf
    https://www.youtube.com/watch?v=et8OAa8UH-A
    Was wird sein, wenn der Goldpreis für uns nicht mehr lacht,
    und der Tag ist so dunkel, wie sonst nur die Nacht?
    Dann siehst du zum Himmel mit Tränen im Blick,
    und aus Liebe zu dir kommt der Goldpreis zurück.

    Was wird sein, wenn der Draghi die Märkte nicht gießt,
    wenn kein Geld mehr gedruckt wird, und auch QE nicht mehr fließt?
    Dann besorgt es der Dax, daß du bald wieder lachst,
    weil wenn Gold Du erwirbst, keinen Fehler Du machst.

    Aber was wird sein, wenn es kommt, das Goldverbot?
    Ja, mein lieber Schlumpfi, nur Gold hilft in der Not.

    Was wird sein, wenn ich abends den DOW nicht mehr seh‘,
    wenn er nicht für mich lächelt, wenn ich schlafen geh?
    Dann schaust du voll Freude zum Goldchart hinauf,
    und beim Goldkurs in ihm geht dein Herz wieder auf.

    Was wird sein, wenn die Rente kein‘ Zins mehr erbringt,
    wenn mit Riester und Rürup kein Wunder gelingt?
    Dann lachst du, weil den Zockern, den‘ tut es dann weh,
    und dein Silber im Schrank glitzert schöner denn je.

    Aber was wird sein, wenn erst alles fällt und kracht?
    Gib dein Gold den Kindern, das wäre doch gelacht.

    Aber, was wird sein, wenn EM in den Keller geht?
    Glaub‘ mir, mein lieber Schlumpf, das wird niemals gescheh’n.
    Glaub‘ mir, lieber Schlumpfi, das wird niemals gescheh’n.

  5. 0177translator

    Und das hier hab ich mal am 5. Mai über Facebook auf Sputniknews gepostet.

    Edelmetall, das seinen Wert in sich trägt und kein Versprechen ist, das irgendwer erst einlösen muß, ist ein gnadenloser Indikator für den wahren Zustand einer Volkswirtschaft. Es ist ein unzerstörbarer Wertspeicher.
    http://www.gold-super-markt.de/…/goldverbot-1933-in-den-us…/
    Gerade deshalb hassen es die Notenbanken, obwohl sie es alle diskret kaufen. Und zwar in hohen Mengen. Es schützt den Bürger gegen Enteignung durch den Staat durch Währungsreform nach Hyperinflation. Letztere muß kommen, um die Schulden der Staaten zu entwerten, die ja gleichzeitig – Yin und Yang – die Guthaben der Bürger sind. Private Renten, Riester, Rürup, Betriebsrenten, kapitalbildende Lebensversicherungen – man hat gefälligst ein Schuldsklave und in der Tretmühle zu bleiben. Dann wird der Staat, wenn die Hütte schon brennt, den Besitz von edlem Metall verbieten. Dieses Verbot kann Jahre dauern oder Jahrzehnte, siehe USA. Und dennoch werden Silber und Gold auch dann noch Geld sein, mit dem man handeln und einkaufen kann. Die Staaten, Notenbanken und Systemmedien tun derzeit alles, um dem einfachen Bürger Silber und Gold auszureden. Es werden Unsummen von FIAT-Geld aufgewendet, um den Preis des EM nach unten zu drücken. Die Masse durchschaut dieses Spiel nicht, verläßt sich lieber auf Bitcoins, Telekom-Aktien und den netten, ewig grinsenden Berater von der Bank oder Versicherung. In der Südflanke der Eurozone sind die Banken überschuldet, sie sitzen auf faulen Krediten i.H.v. 800 Mia. €, die im Leben nie mehr bedient werden. Um ca. 60 Mia $ (umgerechnet) erhöht die Bank of Japan monatlich die zirkulierende Geldmenge. Die EZB druckt 60 Mia. Euro jeden Monat. Von den Schulden der USA will ich gar nicht erst reden. Geld, das ich zum Kauf von EM einsetze, entziehe ich dem Zockerkreislauf, denn nichts anderes ist unsere westliche Finanzwelt geworden, nämlich ein durchgeknalltes Zocker-Casino, ein Narrenschiff, aus dem jeder aussteigen sollte, so lange die Zeit dafür noch bleibt. Der Reset wird kommen, das steht fest, und zwar weil die Schulden mittlerweile zu hoch sind. Eine gute Webseite ist: http://www.goldreporter.de.

    • @Translator

      Was, du bist bei Facebook und kommentierst da?
      Hast du Reaktionen auf deinen Kommentar da bekommen?

      • 0177translator

        @Saxman Gold
        Meine Kommentare laufen auf den Webseiten von Sputniknews und RT Deutsch unter meinem richtigen Namen. Da nehme ich auch kein Blatt vor den Mund. Ist aber ein gänzlich anderes Publikum da.
        Wenn ich das, ich meine den Inhalt meines Beitrags vom 5. Mai, irgendeinem Menschen draußen erklären will, schauen mich die meisten an, als hätte ich nicht alle Latten am Zaun. Hab ich zwar eh nicht, aber den meisten ist das Thema Ökonomie einfach zu hoch gegriffen. Die Masse läuft ungeschützt in die Katastrophe, ins offene Messer. Du siehst es kommen, wie in einer dieser alten, griechischen Tragödien, und kannst doch nichts dagegen tun. Nur dich selber absichern und an ein paar Menschen denken, die einem nahestehen.

        • @Translator

          Genau die selben Erfahrungen habe ich auch gemacht, deswegen frag ich.
          Bei Facebook ist die totale Verblödung angesagt. Ich kommentiere ab und an bei den Deutschen Wirtschaftsnachrichten auf Facebook, manchmal auch bei Focus. Da gibt es ab und zu ein paar Leute, die Ahnung, oder zumindest ein Gefühl von der Materie haben.
          Aber wenn du siehst, was bei Facebook los ist, sind wir verloren.

          • 0177translator

            @Saxman Gold
            Diese Erfahrung haben 17 Mio. Bürger der ehemaligen DDR gemacht. Das gesamte Wertesystem brach über Nacht weg, die gesammelten Lebens-Erfahrungen waren nichts mehr wert. Unser Geld war nichts mehr wert. Da kommt einer und drückt einfach den ganz großen Reset-Knopf, und plötzlich läuft da ein gänzlich anderes Programm. Auf das wir nicht vorbereitet waren. Noch krasser war die Umstellung für unsere Spätaussiedler aus der ehem UdSSR, die ab den 90ern ins vereinigte Deutschland kamen. Deren Vorfahren haben Übles miterlebt, Und auch die Jüngeren, die sich jetzt angepaßt und eingelebt haben, bekamen noch einiges mit. Sie haben die Erzählungen ihrer Eltern und Großeltern. Völliger Paradigmen-Wechsel von jetzt auf gleich, der amerikanisierte Homo germanicus okzidentalis mag sich das einfach nicht vorstellen, daß es ihm auch so ergehen kann. Denn der Mensch denkt, und Gott oder sein Stellvertreter Blankfein lenkt. Obschon die einzige Art von Veränderung, welche die deutsche Geschichte gesehen hat, stets der völlige System-Zusammenbruch ist.

  6. Schnell Gold kaufen.

    Morgen geht die Welt unter.

    Herrlich amüsant.

    • @Ex

      vielleicht nicht morgen aber sehr bald, meinte jedenfalls der SPIEGEL kürzlich:

      https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51pRKx9S0eL._SX373_BO1,204,203,200_.jpg

      Eine Goldkaufempfehlung wurde allerdings nicht abgegeben.

    • @ex
      Untergehen nicht und wenn, ist auch Gold nutzlos.
      Aber so ein kleiner, niedlicher 3. Weltkrieg, so etwa wie es der 2. war, das könnte schon passieren. Genug Waffen und aufgestaute Agression ist schon da.
      Also, das könnte schon was werden.
      Wäre eigentlich sogar willkommen. Die Guthaben, Depots, Sparbücher weg, damit die Schulden auch und die Überproduktion und Sättigung der Märkte ebenfalls.Danach könnte man wieder vermehrt Autos, Kühlschränke und Immobilien verkaufen und Aktien ebenfalls, da ja alles kaputt ist.
      Nur das blöde Gold, das geht nie kaputt.
      Echt dumm, nicht ?

    • @eX
      Vielleicht hast Du Recht. Wir übertreiben manchmal wirklich. Denn eigentlich ist ja alles in Butter.
      http://www.der-postillon.com/2018/05/instagram-auswertung.html?m=1

      • @falco
        Klar, alles in Butter. Billionen Schulden, Manipulationen und Täuschungen wohin man sieht, der Nahe Osten zum Pulverfass gemacht, Kriegsdrohungen, Handels und Währungskrieg und obendrauf ein mordlüstener USPräsident.Dazu in Deutschland und Österreich zunehmend radikale Parteien.
        Also, wenn man das alles in Butter nennt,ok, kommt aufs Vokabular an.
        Schon aufgefallen ?
        Seit Tagen erscheint Gold immer im Plus bei Handelsbeginn ?
        Was will man damit bezwecken ?
        Soll vielleicht Rollatoren Opa zu Goldzertifikaten verleitet werden ?
        Keine Ahnung, die Zahlen und Bilanzen sowieso allesamt getürkt.

        • Meinen Sie den „mordlüsternen US-Präsidenten“, der – zum Schrecken des deutschen Außenhobbits, der ihm dafür allen Ernstes Verhaltensregeln geben will – gerade mit Präsident Putin verhandelt und der zum ersten Mal nach X Jahren das Verhältnis Nord- und Südkoreas etwas entkrampft hat? Nur so als Denkanstoß – der den Nahen Osten zum Pulverfass gemacht hat, war der Vorgänger, die Ikone der Linken, der Friedensnobelpreisträger, der gemeinsam mit seiner Außenministerin, die zum Glück vor der Tür des Weißen Hauses stecken blieb. Und „radikale Parteien“, deren Anführer ihre Macht missbrauchen, sind in Deutschland schon seit 12 Jahren an der Regierung, Zum Glück hat sich in Österreich und vielleicht auch langsam in Deutschland die Erkenntnis durchgesetzt, dass es im eigenen Interesse ist, allmählich wieder zum Rechtsstaat (im doppelten Sinne) zurück zu kehren.

    • 0177translator

      @eX
      Es mangelt Dir an revolutionärem Geist.
      Das Internationale
      https://www.youtube.com/watch?v=UXKr4HSPHT8

      Wacht auf, Verdummte dieser Erde, die stets man noch zum Riestern zwingt.
      Das Geld der deutschen Hammelherde jede Bank zur Wall Street bringt.
      Reinen Tisch macht mit den Bedrängern, Heer der Sparer wache auf,
      null Zins zu seh’n, tragt es nicht länger, das Bargeld horten wir zuhauf.

      /Refrain:/ Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
      Das Schuldenkrach-Finale bekommt dem Konto schlecht.
      Sparer hört die Signale, auf zum letzten Gefecht.
      Das internationale, das Geld aus Gold ist recht.

      Es rettet uns kein höh’res Wesen, kein Gott, kein Blankfein, kein Shogun.
      Uns aus dem Elend zu erlösen können nur wir selber tun.
      Leeres Wort des Sparers Rechte, leeres Wort der Banken Pflicht.
      Verschwörer nennt man uns und Rechte, duldet die Schmach nun länger nicht.

      /Refrain:/ Sparer hört die Signale …

      In Stadt und Land wir Sparers-Leute, wir sind die stärkste der Partei’n.
      Die Goldman-Sachsen schiebt beiseite, unser Geld muß unser sein.
      Unser Geld sei nicht mehr der Raben, nicht der Wall-Street-Banken Fraß.
      Denn wenn sie uns enteignet haben, dann grinsen sie ohn‘ Unterlaß.

      /Refrain:/ Sparer hört die Signale …

    • 0177translator

      eX
      Du inspirierst mich einfach, ich kann nichts dafür.

      https://www.youtube.com/watch?v=9ETrr-XHBjE
      Oh, say can you see by the DOW’s early light
      When the gold-price we pressed at the twilight’s last gleaming?
      Gold-bugs‘ eyes pepping out from the gold prices plight,
      O’er the ramparts we watched were so gallantly streaming?
      Ev’ry bond, ev’ry share, bubbles bursting in air,
      Gave proof through the night that our team was still there.
      Oh, say does that PPT banner yet wave
      O’er the land of the freak and the home of the slave?

  7. ein goldverbot wird es nicht geben, das wird China nicht zulassen !!!

Antworten

……………………………..

Premium Service

……………………………..

Kauftipp



……………………………..

Zuletzt kommentiert

  • leri81: Hat nichts mit EM zu tun. Die 22 min. sollte man sich jedoch nehmen. Bin gespannt, ob das in unseren Medien...
  • f.s.: sch*** doch auf „The sky is the limit“ warum sollte es auch aufhören? man hat doch die Macht über...
  • taipan: @Goldnugget Wer doof und dumm war und zuletzt lacht,wird die Geschichte noch zeigen. Jedenfalls haben in der...
  • taipan: @Thanatos Schon alles richtig.Aber man bedenke der Maaßen ist eben kein Politiker,sondern ein Beamter.Deshalb...
  • materialist: Mal wieder ne Glanzleistung von Uschis Spitzentruppe- ein halbes Jahr kein Regen,30 Grad Hitze,...
  • Goldnugget: Falco Das ist ja noch nicht alles. Der Artikel in der Capital beginnt mit der Goldanalyse im Jahre 1900....
  • Thanatos: @taipan Naja, der Maaßen war ja längst überfällig. Nicht erst seit Chemnitz oder der Lüge um das angeblich...
  • Thanatos: Man möge mir meine Begriffsstutzigkeit verzeihen, aber wollte die Fed nicht mal tatkräftig den Volumenabbau...
  • Krösus: @Taipan Es geht nicht um Persönliches und es geht nicht um Meinungen, es ging mir um das Verständnis...
  • Falco: @Goldkänguru Fast hätte ich kritisiert, dass wir diese Art der Finanzsystem-Lohnpresse hier nicht brauchen....

………………………………………………………………

Ratgeber von Goldreporter

 

▷ NEU Notfallplan für Goldanleger

…………………………………………..

▷ Der Falschgold–Report

…………………………………………..

▷ Der Fed-Report

…………………………………………..

▷ Der neue Präsident und das Gold

…………………………………………..

▷ Edelmetall sicher transportieren

…………………………………………..

▷ Gold-Jahrbuch 2018
…………………………………………..

▷ Gold vergraben, aber richtig!

…………………………………………..

▷ Historisches Gold als Geldanlage

…………………………………………..

▷ Investieren in Goldminen-Aktien

…………………………………………..

▷ Mit Gold durch den Zoll

…………………………………………..

▷ Mit Gold sicher durch den Crash

…………………………………………..

Ratgeber Tresorkauf

…………………………………………..

▷ Schließfach- und Depotlagerung

…………………………………………..

▷ Spezial-Report Tresore!

…………………………………………..

▷ Strategien für Goldbesitzer

…………………………………………..

▷ Wenn Gold wieder Geld wird

…………………………………………..

▷ Whisky als Geldanlage

…………………………………………..

Goldreporter-Newsletter

Hinweise für Kommentatoren